Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Modbus Anbindung Weishaupt Wärmepumpe an Wago SPS
Verfasser:
thethorbo
Zeit: 22.07.2019 15:15:35
0
2805588
Hi zusammen,

zunächst möchte ich mich kurz vorstellen, bevor ich direkt mit der Tür ins Haus falle.

Mein Name ist Thorben, ich bin aktuell E-Technik-Student im Master und arbeite zur Zeit an meiner Masterarbeit.
Was SPS-Programmierung angeht würde ich mich als Recht fit bezeichnen, jedoch stoße ich gerade an meine Grenzen. Deshalb wende ich mich hoffnungsvoll an die nette Community hier :)

Ich probiere eine Modbus RTU Verbindung zwischen einer Weishaupt Wärmepumpe (WWP L 12 AD (R)) mit dem Wärmepumpenmanager WPM 5.0M und meiner Wago Steuerung (750-881) mit einer Seriellen Schnittstellenkarte 750-652 herzustellen.

Zunächst wichtige Infos zur Verkabelung:

Ja, ich weiß dass das nicht im Sinne des Erfinders ist, aber für provisorische Testzwecke bin ich gezwungen ein ungeschirmtes Kabel zu nehmen. Habe mit knapp 10 m Kabelweg eine Recht kurze Strecke.

Wärmepumpenseitig ist ein LWPM 410 Modul verbaut. Softwarestand ist L22.9.
(siehe Foto).


Die Gegenseite dazu ist eine 750-652-Karte von Wago. Deren Anschaltung seht ihr in folgendem Foto:


Die Widerstände haben 120 Ohm und sollten Start und Abschluss darstellen.

Aktuell ist im Wärmepumpenmanager die Adresse 1, Baudrate 1200 und Adressbereich 127 eingestellt. In meiner Steuerung habe ich den Modbus entsprechend analog mit dem Baustein MODBUS_EXTENDED_MASTER aufgebaut.


Ich habe schon vieles rumprobiert und trotzdem kriege ich den Fehler MB_TIME_OUT, der mir scheinbar sagt, dass was nicht hinhaut.

Daher meine Frage an Euch:

Wer weiß hier weiter und kann Licht ins Dunkel bringen?

Für jeden Rat bin ich sehr, sehr dankbar :)

Liebe Grüße an Alle,
Thorben

Verfasser:
Donnerknall
Zeit: 22.07.2019 19:30:20
0
2805652
Warst du schon mal im SPS Forum?

Verfasser:
thethorbo
Zeit: 24.07.2019 19:43:37
0
2806226
Bislang noch nicht, aber danke für den Tipp! Ist meine nächste Anlaufstelle.

Verfasser:
Hdr276
Zeit: 24.07.2019 20:43:08
0
2806237
Hallo,

1200 Baud ist für ModBus/RTU eine untypische Baudrate.
Ich habe noch keine Anbindungen unter 9600 und über 38400 realisiert.

Datenbits,Parität und Stoppbits richtig eingestellt?

Ich würde (je nach Fähigkeit des Slaves) erst mal mit 9600 Baud, 8/N/1 beginnen.

Gruß Alex

Verfasser:
thethorbo
Zeit: 25.07.2019 15:28:11
0
2806450
Hi Alex,

mit 9600, 8/N/1 bin ich gestartet. Vertauschen von + und - habe ich ebenfalls schon durch.

Bei RS485 bin ich halbduplex, oder? Da hätte ich noch Spielraum, genau wie bei den Timeout Zeiten. Kann mir einer sagen, was dabei gängige Einstellungen sind?

Grüße,
Thorben

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Finde ich gut so, nur das warme Ende würde ich nicht in den kalten Slinky-Bereich verlegen und damit bei geradem Verlauf...
RobJ schrieb: Hallo zusammen, ich möchte Euch ein kurzes Update geben: Inzwischen haben wir in Eigenleistung das Dachgeschoss komplett...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik