Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Friwa läuft, aber Wasser nur lau
Verfasser:
Brocko
Zeit: 13.08.2019 21:50:55
0
2812839
Hallo zusammen,

seit gut 6 Wochen betreiben wir eine Friwa in Verbindung mit WP und Schichtenspeicher. WP lädt den Speicher mit akzeptabler AZ und die Friwa FristarWP2 läuft ebenfalls ohne offensichtliche Fehler. Soweit so gut.

Sorgenfalten bereiten mir jedoch die Temeperaturen, die am Duschkopf kommen.

Hier einmal zur Illustration ein Vollbad:

Der Speicher wird nicht sonderlich tangiert, der BT7 Fühler ist oben am Speicher, dort wo das Wasser für den Friwa VL der Primärseite abgenommen wird. BT6 auf ca 40% der Speicherhöhe (Temp-Skala durch 10 teilen).



Die Friwa stößt die eingestellten ~45 °C auf Sekundärseite in das Rohrsystem, aber 38 °C werden am Duschkopf nicht erreicht.




Die geringe Temperatur am Duschkopf wundert mich im 1. OG weniger, als dass wir leider ein sehr üppig dimensioniertes Rohrsystem aus verzinkten Leitung (Bj. 1990) haben (2 Steigleitungen (zusammen sicher 30 m lang) jeweils mit Zirkulationsleitungen quer durch den Keller um dann in 1. OG aufzusteigen), aber leider kommt auch nicht wirklich 38 °C warmes Wasser aus der Dusche im Keller, die 4 m entfernt von der Friwa ist.

Zuvor hatten wir einen alten Gaskessel mit enormem Aufwand für WW-Bereitung, dort war die WW-Temp im Speicher bei 50 Grad.

Wie kann das Trouble Shooting angegangen werden?
Kann es sein, dass die 45 °C tatsächlich nicht ausreichen, um das Leitungssystem aufzuwärmen? Ist ähnliches schon mal bei Altbauten aufgetaucht, wo Friwa eingebut wird?
Ich frage, weil wir im Zuge einer Baderneuerung durch den nicht mehr gebrauchten Schornstein neue moderne Leitung mit zeitgemäßer Dämmung legen können.

Allerdings möchte ich andere Gründe als das bsiherige Rohrleitungssystem ausschließen. Daher frage ich nach den Erfahrungen.

Besten Dank vorab und VG, Brocko

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 13.08.2019 22:16:59
0
2812859
Hallo Brocko,

so alte Eisenleitungen schlecht Isoliert?

ich würde mal einen Test durchführen Zirkulation abdrehen ( zudrehen )
Und es muss gewährleistet sein das kein Kaltwasser irgendwo über einen Mischer zu läuft.

Gruss

gutefrage

Verfasser:
Brocko
Zeit: 14.08.2019 20:59:30
0
2813146
Hallo gutefrage,

Mischer o.ä. haben wir nicht, die Zirku kann ich allerdings nicht mit einem Kugelventil oder Absperrhahn abtrennen. Über der Zirku sitzt allerdings ein Rückschlagventil.

Ansonsten habe ich mal ein Foto des WW-Rohrleitungsquerschnitt/Dämmquerschnitt von einer Stelle, die in der Vergangenheit wohl mal ausgetauscht wurde. Dieser Durchmesser findet sich zumindest in den beiden Steigleitungen und im Keller, also den Löwenanteil der Strecke, die das Wasser bis zum Duschkopf hat.

Üblich oder eher unüblich?



VG, Brocko

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 15.08.2019 07:10:46
0
2813225
Hallo

zölliges Rohr DN 25 DIN 2440.... 0,58 Liter Wasserinhalt je Meter. 2,44 kg Stahlgewicht je Meter.
Da kommt bei Deinen Längen einiges an Gewicht und damit Energie die die Rohre aufnehmen an. Dann ggf. ncoh schlechte Dämmung...

ciao Peter

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 15.08.2019 08:22:33
0
2813240
Hallo Brocko,

überprüfen ob das Rückschlagventil 100% arbeitet.

Gruss

gutefrage

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 15.08.2019 10:17:20
1
2813276
Verzinkte WW Installation solltest du bei Badsanierung ohne jede Frage austauschen.

Eigentlich ist schon die Kombination aus Kupfergelötetem PWT in den Fristar und dem verzinkten Rohr das Todesurteil für deine Rohrleitungen.

Sämtliche WW Rohre müssen raus, der Wasserschaden ist vorprogrammiert.


Probleme mit der Zirkulation musst du ausschließen können. Absperrventile nachrüsten.

Die Zirkupumpe ist hoffentlich an den Strömungsschalter der Fristar gekoppelt? Einmal kurz zapfen für Aktivierung der Zirku, sonst Zirku nur einmal täglich zur Trinkwasserhygiene bedienen.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 15.08.2019 10:19:02
0
2813277
Welche WW Schütttemperatur hast du eigentlich am Waschbecken?

Bitte einen kleinen Eimer volllaufen lassen und mit einem Einstechthermometer messen.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik