Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Speck Umwälzpumpe N 25-43 für Badofen und Pool benutzen
Verfasser:
Clicksi
Zeit: 17.08.2019 22:45:57
0
2814156
Hallo!

Ich möchte einen drucklosen Badofen (Kaldewei Robusta) an meinen Pool anschließen, um diesen zu beheizen. Die Pumpe möchte ich in den VL (Bild: rot) installieren. Dafür wollte ich zuerst einen kleinen Kartuschenfilter (Poolpumpe) nehmen, der schafft aber die Höhe nicht. Als Alternative hab ich aktuell nur eine Speck Umwälzpumpe Typ N 25-43.

Die Pumpe muss das Wasser aus dem Pool ansaugen und durch den Ofen ziehen.
Funkioniert das so wie ich mir das denke? Es handelt sich hier ja um ein offenes System.

Im Poolwasser befindet sich Chlor, hab leider nichts zu der Auswirkung auf emaillierten Stahl gefunden, weiß da einer was genaues?

Hier noch eine Skizze
https://www.bilder-upload.eu/bild-95593f-1566073435.png.html


Ich freue mich auf eure Antworten! :)

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 18.08.2019 05:57:09
0
2814173
Da mach mal besser schnell nen Haken dran! Alles was nicht aus NiRo-Stahl oder Kunststoff ist, wird Dir recht schnell weggammeln.
In der Emaille sind immer fertigungsbedingte Fehlstellen und Haarrisse, durch die das Wasser eindringen kann.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 18.08.2019 06:55:28
0
2814174
Hallo

sieht nach einer Speck Heizungspumpe aus.

Heizungspumpen sind innen meist roh. Also kann es Dir das Wasser ggf. schön färben.
Heizungspumpen brauchen meist einen Vordruck - sind also nicht selbsansaugend. Ohne Vordruck können die Pumpen bei höheren Temperaturen in den Kavitationsbereich komen.
Heizungspumpen haben nur eine sehr kleine Förderhöhe - zusätzliche Widerstände wie entsprechende Filter bereiten Probleme
Chlor greift auch viele Edelstähle an. Manche mehr manche weniger.
Ob Dein Kaldewei geeignet ist??? Normalerweise läuft das so ab, dass bei betätigen
des Warmwasserhahnes kaltes Wasser unten in den Kaldewei eingelassen wird und
dann oben warmes Wasser überläuft. Der obere Auslauf ist meist nur ein Gewindestutzen an dem das äußere Entnahmeroh angeschraubt ist. Die Umlaufwassermenge muss zu diesem oberen Stutzen passen, damit sich im Behälter kein Überdruck bilden kann.

ciao Peter

Verfasser:
Clicksi
Zeit: 18.08.2019 13:11:32
0
2814299
Danke für euer Feedback.

Mir ist die Gefahr des Rostens bewusst, ich möchte auch noch ne CU-Spirale verbauen, um die Wärme im Abgas zu nutzen. Cu und Chlor verträgt sich auch nicht aber ich lass es mal drauf ankommen. Mir fällt sonst keine andere Option ein, außer jedes Mal Frischwasser zuzuführen. Das wäge ich momentan noch ab.

Mit Frischwasser würde sich auch die Pumpe erledigen. Nur würde ich gerne das Poolwasser mit 20 - 22°C nutzen, anstatt 15°C Frischwasser jedes Mal auf ca. 50°C zu erhitzen. Mal schauen, was die 5K ausmachen...


Genau um den Vordruck geht es, darum hab ich erwähnt, dass ich ein offenes System habe. Die Pumpe braucht auf Stufe 1 0,9 bar. Die max. Temperatur beträgt ca. 50°C
Keine Ahnung ob da Kavitation schon ein Problem ist. Förderhöhe beträgt max. 2m, das sollte die Pumpe schaffen.


Beim ersten Testlauf hat das Wasser im Ofen gekocht, da hatte ich aber den Durchfluss per Ventil sehr niedrig eingestellt. Der Ofen hat ein Fassungsvermögen von 90l und als "Pumpe" fungiert eben der anliegende Wasserdruck - das System ist mir bekannt.

Ich bin nicht wirklich glücklich mit der Heizungspumpe aber ich habe momentan keine Alternative. Evtl. hat einer von euch noch ne Idee?

Verfasser:
ET76
Zeit: 18.08.2019 13:30:13
0
2814304
Hol dir einen Sandfilter passend zu deinem Poolvolumen, hab für meinen mit 7m3 einen Filter für ca. 100€ genommen.
Die darin enthaltene Pumpe schafft das dann schon und ist für Chlor ausgelegt.
Also erst vom Filter in den Ofen und dann zurück in den Pool.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da,...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik