Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Poolheizung/Wärmetauscher in Heizung integrieren
Verfasser:
WoWe76
Zeit: 19.08.2019 09:47:20
0
2814538
Hallo,
will meinen Pool (Aufstellpool) durch meine Heizung erwärmen lassen.
Meine Heizung besteht aus:
ETA SH 40 (Baujahr 2011, also ohne touch - display) mit 3x 1000 Liter Puffer (Tichelmannprinzip), 4 Solarkollektoren zur Heizungunterstützung (erwärmen das Heizwasser), Friwa für Warmwasser.

Vorhaben:
Pool (ca. 6500 Liter) soll mittels Wärmetauscher (auf einen Hersteller hab ich mich noch nicht festgelegt, ev. Behncke, mit 40 KW Nennleistung bei 70 Grad Vorlauf) schön und auch zügig erwärmt werden :).

Meine Probleme /Fragen :
1.
Mein Kessel betreibt bereits 3 Heizkreise :( ...... somit dürfte die Regelung am Linit sein.
Könnte ich den WT Pool auch von einem bestehenden Heizkreis (HT-Kreis Heizkörper) aus betreiben?
2.
Wäre als alternative Lösung der Betrieb der Pumpe direkt hinter dem Kessel nach der Rücklaufanhebung f. den WT Pool möglich/sinnvoll OHNE diese durch die Regelung des Kessels steuern zu lassen?(Pumpe wird dann "per Hand"/Zeitschaltuhr aktiviert)
2.1
ODER sollte ich mit dem VL für den WT Pool von einem Puffer weggehen ?

Komm bei meinen Überlegungen auf keinen grünen Zweig.....

Danke für eure Hilfe vorab.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 19.08.2019 11:58:04
0
2814600
Hallo,

bei so einem Planschbecken würde ich auf eine Handsteuerung setzen.

Must dich eh um die Wasserbeschaffenheit kümmern und in der Zeit kannts du aufheizen.

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 19.08.2019 12:15:57
0
2814604
Wobei ich mir jetzt mal vorstelle, das Becken ist für die Kinder und von begrenzter Lebendsauer.

Müsste man mal rechnen, eine Frischwasserheizung.

Zu Saisonbeginn Füllung mit warmen Frischwasser. Da braucht man keinen zusätzlichen WT.

Danach hat das Wasser nach Schlechtwetterphase 20°.
Also mussen 6.000l von 20 auf 28°C aufgeheizt werden. Also 55 kWh.
Dazu Filter Rückspülen und warmes Frischwasser nachfüllen. 1m³ mit 70°C reichen.

Was kostet der m³ Wasser bei euch. 8€ ???? die Prozedur 10mal im Jahr also 80€.




In fünf Jahren will keiner mehr ins Becken. Da kannst du dann die Inverst. in die Hardware dann bei e-bay verticken.

Wäre also einen Überlegung wert.

MfG
uwe

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik