Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kernbohrung für Monoblock Klimagerät
Verfasser:
Anbau78
Zeit: 21.08.2019 21:38:53
0
2815426
Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für all die Infos, die man als stiller Mitleser hier so "abgreifen" kann. Hat mir bei der Planung der Haustechnik sehr geholfen!

Allerdings habe ich mich bei unserem Sanierungsprojekt nicht getraut, komplett auf Wärmepumpe umzustellen (nur BWWP), da auch keine Fußbodenheizung vorhanden, nur normale Wandheizkörper. Den notwendigen Vorlauf bei winterlichen Temperaturen muss ich in den kommenden Monaten dann noch "herausfinden". Fürchte aber, Wärmepumpentauglich wird das nicht. Falls doch, kommt dann in 20 Jahren der RGK... :)

Trotzdem ist jetzt der Ehrgeiz erwacht, und ich will die Gasheizung so spät wie möglich anwerfen. Bei diesen Temperaturen ja eh noch nicht nötig. Da wir uns bei den heißen Temperaturen ein Monoblock-Klimagerät gegönnt haben, welches auch heizen kann, wäre jetzt ggf. die Idee, hierfür ein "Anschlussrohr" in der Außenwand an passender Stelle vorzubereiten (so dass das Gerät direkt davor stehen kann). Bei Nicht-Nutzung müsste das eben zwecks Dämmung mit einem EPS-Kern o.Ä. gefüllt werden. Im Sommer könnten wir so auf die gleiche Weise auch klimatisieren.

Jetzt die pauschale Frage ans Forum: Ist das eine totale Schnapsidee, sprechen irgendwelche technischen Nachteile/Probleme dagegen (außer, ja ich weiß, eine Splitklima ist viel effizienter...)? Der Wandaufbau ist Hochlochstein (BJ '54) mit 12cm MiWo-Dämmung davor.

Wie gesagt, das Klimagerät haben wir schon - der zusätzliche Invest wäre wohl überschaubar.

Vielen Dank für Tipps und Hinweise!

VG,

Carsten

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik