Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwasserspeicher tropft
Verfasser:
Kiel_Christian
Zeit: 23.08.2019 20:05:34
0
2815927
Hallo zusammen,

ich habe einen Brötje BS 160 C Warmwasserspeicher. Gestern Abend musste ich mit Erschrecken feststellen, dass sich eine große Wasserlache darunter befindet.

Ich bin absolut kein Experte aber spreche mir selber ein Gewisses Maß an technischem Verständnis zu.

Der Speichertyp hat oben einen Deckel, dort befindet sich die Opferanode. An dieser Stelle sammelt sich reichlich Wasser und läuft dann unter der Verkleidung Richtung Boden. Insbesondere dann, wenn die Wassererwärmung läuft.

Ich habe dann einen Installateur gerufen, der auch heute Vormiitag direkt da war und mit zwei Blicken feststellte, dass der gesamte Speicher getauscht werden muss. Kostenpunkt 1.700 EUR. Teurer Spaß für 5 Sekunden Sichtdiagnose.

Ich habe mich dann selbst ans Werk gemacht, die Heizungs ausgeschaltet. Kaltwasseranschluss geschlossen, Ablaufventil vom Speicher geöfnet und vorsichtig die Sechskantmuttern dort oben gelöst.

Ruckzuck hatte ich die Anode und einen gammeligen Dichtungsring in der Hand.

Mit meinem technischen Verständnis würde ich nun tatsächlich nur einen neuen Dichtungsring bestellen, die Anode auch gleich tauschen (sieht nicht mehr so dolle aus) und dann sollte es wieder laufen.

Die Fachfirma sagte mir, dass für meinen Speicher keine Ersatzteile verfügbar wären, daher der komplette Tausch.

Muss ich bei dem Zusammenbau nun noch etwas konkretes berücksichtigen? Entlüftung oder dergleichen?

Ich habe den Dichtungsring jetzt erstmal wieder eingebaut. Beim Heizen zischt da aber etwas Luft und Wasser raus. Die Wassererwärmung habe ich nun vorerst abgestellt, also nur kaltes Duschen.

Fotos hier:
Bild 1
Bild 2

Viele Grüße
Christian

Verfasser:
sukram
Zeit: 23.08.2019 20:17:15
3
2815929
Ersatzteile

Früher (tm) hätte man so jemanden wg. Betrugsversuches angezeigt...

Bei der Gelengeheit gleich entkalken.

Verfasser:
silence63
Zeit: 23.08.2019 20:42:00
0
2815934
Moin Markus,

erkläre mir bitte ( tm )...😀

Gruß von Thomas

Verfasser:
AnMa
Zeit: 23.08.2019 20:47:35
1
2815938
Hallo Christian,

Ich hatte ein ähnliches Problem, Opferanoden gibt es auch im Zubehörhandel.
Prüfe sicherheitshalber das Sicherheitsventil auf Funktion, sonst drückt da beim aufheizen bald wieder was raus.

Gruß
Andreas

Verfasser:
JoergK
Zeit: 23.08.2019 22:54:49
0
2815959
@ Kiel_Christian,

trauriges Bild was die Firma bei dir abgeliefert hat.
Sicher ist es immer ein Risiko einen tropfenden Speicher zu öffnen, ich hatte schon Fälle wo tatsächlich der Flansch Anschluß durchgerostet war, dann steht der Monteur erstmal blöd da.
Aber im Vorfeld erkläre ich den Kunden, das der Speicher schlimmstenfalls nach dem öffnen nicht reparabel ist und ausgetauscht werden muss.
Einen Versuch ist es den meisten Kunden wert, es sei den es ist wirklich offensichtlich das eine Reparatur scheitert

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da,...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik