Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Grabenkollektor mit Kühlung Niederösterreich
Verfasser:
Mac001
Zeit: 23.08.2019 20:45:53
0
2815936
Hallo Mitglieder

Nach langem lesen hier im Forum habe ich mich entschieden selbst mal anzumelden.
Ich bin zurzeit noch in der Planungsphase vom Bau eines Einfamilienhauses ohne Keller mit ca.170m² Wohnfläche.
Die Grundsatzentscheidung zum Bau eines Ringgrabenkollektors war Anfangs ziemlich schwer da bei uns die Installateure keine Erfahrung damit haben.
Somit hoffe ich auf Hilfe hier im Forum:)

Zum Haus:
Wohnfläche 170m² EG+OG
Heizwärmebedarf laut Energieausweis 7500kWh/a
Heizwärmebedarf laut 5900W
Zentrale KWL mit Wärmerückgewinnung

Ich möchte auch Passiv Kühlen mittels einer Betonkernaktivierung, wie muss der Grabenkollektor dimensioniert werden dass dies auch funktioniert.

Ich habe schon mal mit den Trenchplaner einen Erstentwurf versucht
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=KkHtuI3dHRO8wBDm7Abp

Bitte um Verbesserungsvorschläge und Meinungen

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.08.2019 02:10:44
0
2815977
Hi,

bei allem geht die Arbeitssicherheit vor.
Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird
zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben.

Dein Plan ist in Ordnung, ausser das Überdimensionierung relativ wenig
bringt und statt der leistungslosen gelben Anbindungrohre im Plan besser
"gerader Kollektor gewählt wird. Das geht auch in 2 Meter Tiefe unter der
Bodenplatte.
Deinen Plan würde ich so abwandeln:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=twH29l2cukI6f5hZRGPs

Die von Dir gewählten 2 mal 32 Rohr wären in den Soletemperaturen etwas
besser, aber das von mir eingesetzte 1 mal 40er Rohr, 300 Meter lang, wäre
einfacher zu verlegen und preiswerter.

Grüsse

winni

Zeit: 24.08.2019 09:28:32
0
2815987
Servus,

in NÖ wurden schon viele Ringgrabenkollektoren umgesetzt!
Ruf mal bei KNV oder IDM an, die können dir sicher Installateure in deiner Gegend nennen.
Oder du fragst mal im energiesparhaus.at - Forum.......

Gruß
Rudi

Zeit: 24.08.2019 09:36:44
0
2815988
Editieren geht nicht ;-(

Installateure mit RGK-Erfahrung meinte ich....

Verfasser:
Mac001
Zeit: 25.08.2019 19:46:04
0
2816326
Danke für die Antworten

Wie viel erspart man sich wirklich wenn man ein 40er Rohr verwendet?
Für mich wäre wichtiger wenn die Soletemperatur besser ist

Am Grundstück wird der Humus abgeschoben also wäre dann 2 Meter Tiefe kein Problem. Ist das auch sinnvoll so tief?

Was ist für die Kühlung wichtig? Soll der Kollektor dafür größer dimensioniert werden?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 25.08.2019 19:55:36
0
2816328
Spart bei Z.B. santherr ca. 500,-- Euro, aber die Soletemperaturen werden
mit 2 mal 32er Rohr besser.
Das 40er Rohr geht auch nur bis maximal 6 kW Wärmepumpenleistung, wenn
die Wärmepumpe nicht modulieren kann.
(6 kW reichen allerdings bei Deiner nominellen Heizlast, weil hier keine internen
und solaren Wärmegewinne berücksichtigt sind)

2 Meter Tiefe ist für das passive Kühlen gut und hat beim Heizen keine Nachteile.

Gross überdimensionieren bringt allgemein nicht sehr viel. Besser den Aufwand
in die Heizflächen für möglichst niedrige Heiztemperaturen stecken, was umgekehrt
auch Vorteile beim Kühlen haben sollte, obwohl ich da noch nicht darüber nach-
gedacht habe?

Grüsse

winni

Verfasser:
Mac001
Zeit: 26.08.2019 12:22:52
0
2816484
Mich würde interessieren warum mein Installateur mir einreden will, dass ich über 10 kW Kühllast habe und dadurch den Grabenkollektor für 10kW auslegen will
Ich möchte ja keine 20 Grad im Haus
oder verstehe ich da etwas falsch??

Verfasser:
winni 2
Zeit: 26.08.2019 14:13:14
0
2816518
Wenn Du tatsächlich 10 kW Kühllast hättest, läuft m.M. bei der Planung
des Hauses was falsch.
Also fehlende Verschattungsmöglichkeiten für die Fenster?

Es ist sicher richtig, das mehr erschlossenes Erdvolumen mehr Potenzial
für passive Kühlung bedeutet.
Wenn Dich der Mehrauwand nicht abschreckt, könntest Du den Kollektor
länger bauen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=0SQjDsaH4OVZIYAf4Iq9

Grüsse

winni

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 26.08.2019 15:04:04
0
2816531
@ Themenstarter

Für Kühlung gibt's Klimaanlagen.
Vom passiv kühlen über FBH sollte man sich nicht zu viel versprechen.

Verfasser:
Mac001
Zeit: 26.08.2019 21:02:42
0
2816634
Danke winni für deine raschen und Informativen Antworten

Also Fenster sind komplett mit Raffstores ausgestattet
Ich nehme mal an der besagte Installateur kennt sich nicht aus
er rät mir auch von der Betonkernaktivierung ab und meint über die Fußbodenheizung funktioniert es auch gut
naja....

Aktuelle Forenbeiträge
Optimist auf Zeit schrieb: So, hab es jetzt wie Kristine beschrieben durchgeführt - und siehe da, es haben sich andere Voreinstellungen ergeben. Danke...
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik