Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Lüftung für Gewächshaus
Verfasser:
pinot
Zeit: 25.08.2019 19:07:48
0
2816315
Vor ein paar Tagen war nachts 10° vorhergesagt.
Also abends GW zugemacht.
Morgens war alles nass, also Platten aber auch Pflanzen.

Da ich mir ja mindestens eine heftige Saisonverlängerung verspreche, muss ich mich wohl um Lüftung (mit Wärmerückgewinnung ?!) bekümmern.

GH hat ca 80 m3.

Was könnte ich tun?

Verfasser:
pinot
Zeit: 26.08.2019 18:50:51
0
2816593
Hm, mit Wärmerückgewinnung bin ich da gleich bei stolzen Preisen.

Habt ihr Lüftungscracks da keine Idee?

Verfasser:
holter
Zeit: 26.08.2019 20:54:39
5
2816629
Hast Du denn Pflanzen drin, die keinen Tau vertragen?
Es ist eigentlich normal, dass es morgens in einem Gewächshaus taut. Normalerweise aber zuerst an den Scheiben, da diese kälter sind als die Pflanzen. Dort gibt es dann Tropfrinnen, so dass das Kondensat nicht auf die Pflanzen tropft, und wenn sich die Feuchtigkeit trotzdem an den Pflanzen staut, dann kann man die Luft innerhalb des Hauses mit großen Lüftern umwälzen.

Verfasser:
pinot
Zeit: 26.08.2019 21:27:38
1
2816642
Frauchen hat Angst vor Braunfäule an den Tomaten, wenn es so feucht ist.

Ich habe Tropfschläuche liegen, die einmal am Tag 5 Minuten Wasser bringen.
Ich habe das jetzt auf drei Minuten reduziert, muss dann aber die Auberginen zusätzlich wässern.
Vielleicht muss ich insgesamt noch ein bisschen weniger wässern.

Wir sind Gewächshaus Anfänger. Müssen alles noch lernen.

Verfasser:
pinot
Zeit: 29.08.2019 17:27:36
0
2817720
Ich habe jetzt die Bewässerung auf 5 Minuten alle zwei Tage eingestellt

Bin trotzdem der Meinung dass ich Lüftung mit Wärmerückgewinnung brauche

Was habt ihr für Luft Luft Tauscher?

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 29.08.2019 18:56:46
3
2817749
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt die Bewässerung auf 5 Minuten alle zwei Tage eingestellt

Bin trotzdem der Meinung dass ich Lüftung mit Wärmerückgewinnung brauche

Was habt ihr für Luft Luft Tauscher?

Hallo pinot,

vergesse es! Du benötigst viel zu viel Luftdurchsatz und somit wird das groß, teuer und benötigt mehr Strom als das bei einem Wohnhaus der Fall wäre.

Gute Lüftung (am besten über die Dachfläche) ist notwendig und bodennahe Heizung hilft. Bei 80m² kann vielleicht auch eine Luft/Luft-WP helfen, eventuell mit gelochten Schläuchen als Auslass. Geht ja nur um Saisonverlängerung und nicht ums Heizen im Winter auf 20°C.

Grüße
Stefan

Verfasser:
pinot
Zeit: 30.08.2019 06:50:03
0
2817875
Hi Stefan.
schön, dass Du dir nen Kopf machst.
Irgendwer hatte dich schon mal als Gewächshauscrack angekündigt.

Ich konnte bisher nur einmal testen, als es Nachts auf 10° fiel.
Das war erschreckend nass.

Auffällig war aber auch, wie schnell es abtrocknete, als die Sonne kam.

Ich stelle mir immer noch vor, dass ein stündlicher Luftaustausch über Wärmetauscher das unterbinden würde.

Ich weiß nur noch nicht, wie ich das realisiere.
Und 80 m3/ h ist doch nicht wirklich riesig?

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 30.08.2019 17:07:33
1
2818069
Hallo pinot,

ich bin von 80m² ausgegangen. Schreib doch mal die Maße auf und poste ein Bild vom Gewächshaus. Glas, Doppelsteg oder Folie, Schattierung, Art der Lüftung?

Die WRG begeistert mich nicht, weil ein Gewächshaus in der Regel so hohe Wärmeverluste und so geringe innere Speichermasse hat, dass das bei kalten Nächten kaum was bringt. Ich vermute mal, dass kein Blower Door Test gemacht wurde...:-)
Ich kann mir halt nicht so richtig vorstellen, wie ein kleines Gewächshaus so dicht gebaut wird, dass der Luftwechsel wirklich über die WRG läuft und nicht durch die Ritzen.

Bei einem kleinen Gewächshaus kannst Du auch Schilfrohrmatten, Noppenfolie oder was anderes zur Dämmung für kalte Nächte drüber ziehen. Das bringt recht viel, macht aber auch Arbeit.

Grüße
Stefan

Verfasser:
pinot
Zeit: 30.08.2019 17:46:51
0
2818083
Hi Stefan
Es ist ein Rundbogen Doppelstegplatten Gewächshaus 8 X 4 Meter mit Erdheizung und Klima Split
Ich habe noch 4 undichte Stellen
Zwei am Giebel, da gehe ich die Tage bei
Und dann die Türen, ganz dicht werden die nie werden
Andererseits werden die Undichtigkeiten nicht so sehr ins Gewicht fallen, wenn Zu- und Abluft Mengen gleich sind
Ich suche schon einige Tage nach Wärmetauschern und finde nichts

Muss wohl selbst was bauen

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 30.08.2019 23:12:03
0
2818212
Hallo pinot,

dann hast Du ja die Luft-WP, die ich Dir empfohlen habe. Hättest Du statt Lüftung zu bei höherer Temperatur (und hoher absoluter Luftfeuchte) nachts mal kurz "trockengeheizt", wäre es morgens nicht so feucht gewesen.

Generell ist zu empfehlen, veredelte Tomaten mit hoher Toleranz (Resistenz gibt es nicht) gegenüber Braunfäule zu wählen, wenn man lange ernten möchte, ohne trockenheizen zu müssen. Ist aber natürlich nichts, wenn man sich beim Erhalt historischer Sorten beteiligt (finde ich super) oder selbst das eigene Saatgut vermehren will. Am Ende stellt sich immer die Frage, was man will - lange Saison oder ohne Energiezufuhr produzieren oder ein Kompromiss zwischen beidem.

Grüße und viel Erfolg
Stefan

P.S.: Es gibt unendlich viele Strategien zur Kultursteuerung im Profi-Gartenbau und die wissenschaftlichen Erkenntnisse von heute widersprechen oft dem, was erfahrene Gärtner schon immer gemacht haben - lass Dich da nicht verwirren, wenn Du mal was liest.

Verfasser:
pinot
Zeit: 01.09.2019 10:24:22
0
2818538
Hättest Du statt Lüftung zu bei höherer Temperatur (und hoher absoluter Luftfeuchte) nachts mal kurz "trockengeheizt", wäre es morgens nicht so feucht gewesen.

Ja klar.
Aber würde mir weh tun, da Wärme reinzuballern und ein paar Stunden später hast Du so viel Sonnenwärme, dass Du nicht weißt, wohin damit.

Ich hoffe, dass ich die Tage die Lüftung realisiert bekomme, dann sehe ich weiter.

Mit den Tomatensorten will ich Frauchen nicht reinreden.
Sie zieht die Pflänzchen aus diversen Samen.
Wir haben mindestens 5 verschiedene Tomatensorten.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 04.09.2019 11:52:05
1
2819608
Ich bin nun wirklich kein Gärtner, höchstens halt mal hier ne Hecke und da ein bisschen Chili...

Würde mich an Deiner Stelle aber erstmal nicht so stressen, sondern mit dem neuen Gewächshaus Erfahrungen sammeln... dieses, nächstes Jahr... und dann bei Auffälligkeiten Maßnahmen ergreifen - statt jetzt mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, welche vielleicht gar nicht stören :-)

Verfasser:
pinot
Zeit: 04.09.2019 12:57:02
0
2819624
Du hast total recht.

Sonntag steht Frauchen mit glänzenden Augen im Gewächshaus.
"Das bekommen wir nicht gegessen, was da alles wächst"

Und das ohne mein Heizungslüftungsklimasplitgedöns.

Also das GH an sich ist schon eine tolle Sache.

Aber jetzt ist auch noch Sommer und mein Schatten ist so lang, ich komme da nicht drüber.

Ich habe schon alles organisiert und werde es einbauen, sobald ich dazu komme.

Ich habe aus geschäftlichen Gründen momentan Chinesen im Haus.
Die fragen mir wg. dem GH ein Loch in den Bauch, sind sowas von interessiert.

Und ich habe noch überhaupt keine Antworten: glaubedenkehoffe.

Verfasser:
pinot
Zeit: 04.09.2019 20:30:58
0
2819751
Sodele,
habe die Lüftung noch reingenagelt, da heute Nacht 8° angesagt ist.
Morgen früh weiß ich mehr.
Bin sowas von gespannt.

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 07:44:53
0
2819839
Funzt bestens.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 05.09.2019 08:08:31
1
2819846
?
Du Mast es spannend.
Also kein Wasser heute morgen!?
Gleiche Temperatur und Luftfeuchtigkeit wie letztens?
Welcher Lüfter wie viel Luftvolumen?
Her mit den Infos

;-)

Grüße

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 09:38:04
2
2819866
Hi Lobbi,
ich habe es kurz gehalten, da ich ab und an das Gefühl habe, dass ich euch mit meinem GH auf den Wecker gehe.

Vor ein paar Tagen, als ich das GW über Nacht bei 10° geschlossen hatte, war morgens alles tropfnass.
Doppelstegplatten, aber auch die Pflanzen so sehr, dass man Wasser abschütteln konnte.

Vergangene Nacht war 8° angesagt, hatte aber 12°.

Im GW nirgends auch nur ein Tropfen.
Nicht an den Platten, schon gar nicht an den Pflanzen.

Eingebaut habe ich auf die Schnelle eine Kiste namens Frivent, die ich mir ca. 1985 mal zugelegt hatte.
Das ist ein Radialgebläse mit Asynchronmotor, das statt Luftschaufeln ein Kunststoffgeflecht hat.
Dieses Gebläse macht Zu - und Abluft dergestalt, dass der Rotor eine halbe Umdrehung Zuluft und eine halbe Umdrehung Abluft fördert.
So funzt auch der Wärmeaustausch.

Luftmenge weiß ich nicht, ist gewaltig, Pflanzen wackeln schön im Wind.

Dieses System werde ich betreiben, bis mein Eigenkonstrukt irgendwann fertig ist.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 05.09.2019 09:57:14
2
2819872
Finde dein/euer GH Projekt spannend... ;-)

Verfasser:
lobau01
Zeit: 05.09.2019 10:04:36
2
2819874
Cool!
Jetzt mußt du dir nur mehr 5 min. Zeit nehmen,
Um zu lernen, wie man Bilder einstellt ;-)

Berichte bitte weiter übers GH👍

Grüße

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 13:09:13
1
2819943
Lieb von euch
Es fehlt:
Erdheizung hydraulisch einbinden
Strom
Licht
Pflanzlicht
Geisha bescheissen, dass sie mit 10 Grad funzt

Ich habe das Gefühl,dass mir die Zeit davonrennt
Gleichzeitig drohen die Chinesen mit Auftrag. Wenn ich Pech habe, muss ich mit meinen 70 Jahren noch in China rumturnen und habe hier ein halbfertiges GH rumstehen

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 05.09.2019 13:27:08
3
2819952
Die Wissen scheinbar das man von den "alten" noch etwas lernen kann.

Meine Schwiemu hat ein Hochbeet und beglückt uns mit der Mehrproduktion :-)

Verfasser:
holter
Zeit: 05.09.2019 14:07:27
2
2819964
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Dieses Gebläse macht Zu - und Abluft dergestalt, dass der Rotor eine halbe Umdrehung Zuluft und eine halbe Umdrehung Abluft fördert.
So funzt auch der Wärmeaustausch.[...]

Selbst mit den Bildern von hier:
https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/1467/Waermerueckgewinner-Frivent

versteh ich es nicht. Wird da wirklich irgendwo Wärme übertragen (durch einen offenporigen Schaum??)), oder ist der Wärmerückgewinnungsgrad gleich dem inneren "Luftkurzschluss"?

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 14:37:22
0
2819972
Zitat von holter Beitrag anzeigen
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
[...]

Selbst mit den Bildern von hier:
https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/1467/Waermerueckgewinner-Frivent

versteh ich es nicht. Wird da wirklich irgendwo Wärme übertragen (durch einen offenporigen Schaum??)), oder ist der Wärmerückgewinnungsgrad gleich dem inneren[...]


Dieser "Schaum" macht eine halbe Umdrehung in der warmen Abluft, wobei er Wärme aus der Luft aufnimmt.
Dann macht er eine halbe Umdrehung in der kalten Zuluft, wobei er die Wärme wieder abgibt.

Da das alle 50tel Sekunde passiert, reicht die geringe Wärmekapazität.

Ich habe das damals als so genial empfunden, dass ich es haben musste.

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 14:39:45
0
2819976
Holti:

Und genial finde ich auch, dass Du dieses Uraltdingens im Net gefunden hast.

Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 14:49:34
0
2819981
Zitat von de Schmied Beitrag anzeigen
Die Wissen scheinbar das man von den "alten" noch etwas lernen kann.

Meine Schwiemu hat ein Hochbeet und beglückt uns mit der Mehrproduktion :-)


Du bist eindeutig der Schlauere von uns beiden.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik

Lüftung für Gewächshaus
Verfasser:
pinot
Zeit: 05.09.2019 14:49:34
0
2819981
Zitat:
...
Die Wissen scheinbar das man von den "alten" noch etwas lernen kann.

Meine Schwiemu hat ein Hochbeet und beglückt uns mit der Mehrproduktion :-)

Du bist eindeutig der Schlauere von uns beiden.
Weiter zur
Seite 2