Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wenig Durchfluss - Engstelle am Kollektorrohr suchen
Verfasser:
moggmogg
Zeit: 02.10.2019 22:59:35
0
2833356
Hallo Zusammen,

ich gehe gerade mit meinem senkrechten Grabenkollektor in den dritten Winter. Projekt ist hier. Verlegetiefe Kollektorrohre nach Anlage des Gartens max. 4m. zwei Kreise mit ca.300m.
Soweit läuft eigentlich alles zu meiner Zufriedenheit. Trotz sehr geringen Duchflusses eines Solekreises ist die Arbeitszahl >5. Somit eigentlich keine Not aktiv zu werden.

Dennoch ärgert es mich zum einen, dass die Soletemperatur am Soleausgang aufgrund der geringen verfügbaren Tauscherfläche in Kombination mit der erhöhten Spreizung im Kernwinter bei rund -4,5 Grad liegt. Grund: Ein Solekreis hat nur ca. 20% Durchfluss. Tiefster Soleeingang bei max. -1Grad. Aus verschiedenen Gründen möchte ich unbedingt vermeiden das Erdreich gerade am kalten Ende über Gebühr einzufrieren. Deshalb denke ich gerade wieder darüber nach die Engstelle im Kollektor zu reparieren. Einen Verdacht wo das passiert ist habe ich zwar. Dennoch möchte ich mir sicher sein, wenn ich mich im Garten per Hand durch unseren steinharten Lehmboden in bis zu 3,5m in die Tiefe buddeln muss (bitte keine Warnungen hierzu, ich weiß Gefährlich und nicht ohne weitere Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen).

Habe nun im Net Funksonden gefunden mit rund 18mm Durchmesser bei rund 8cm länge. So ein Teil möchte ich am Soleverteiler in das betroffene DN32 Solerohr schieben und dann ganz langsam mit der Umälzpumpe die Sonde zur Engstelle spülen. Dort wird sie hängen bleiben. Dann weiß ich wo ich auch wo ich buddeln muss. Soweit die Idee. Die Sonde funktioniert bis ca. 4,5 m Tiefe.

Hat zufällig jemand Infos oder Erfahrung damit oder vielleicht sogar so ein Equipment zum ausleihen in der Region Stuttgart? Über Hinweise und Meinungen bin ich dankbar!

Gruß moggmogg

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 03.10.2019 13:23:45
0
2833554
Zitat von moggmogg Beitrag anzeigen
Habe nun im Net Funksonden gefunden mit rund 18mm Durchmesser bei rund 8cm länge. So ein Teil möchte ich am Soleverteiler in das betroffene DN32 Solerohr schieben und dann ganz langsam mit der Umälzpumpe die Sonde zur Engstelle spülen. Dort wird sie hängen bleiben. Dann weiß ich wo ich auch wo ich buddeln muss. Soweit die Idee. Die Sonde funktioniert bis ca. 4,5 m Tiefe.

hast du da mal einen link zu..?
bzw. infos wie genau da die ortung laufen soll?

bei herstellerangaben bis zu 4,5m würde ich in der realität eher von 3m ausgehen..

Verfasser:
moggmogg
Zeit: 06.10.2019 21:44:40
0
2835913
Hier ist allerdings nur die 22,5mm Sonde enthalten. Die gibt es auch mit 16mm Durchmesser. Es gibt natürlich auch noch vermutlich deutlich teurere Lösungen wie diese.

Optimal wäre es natürlich wenn man es irgendwo ausleihen könnte, denn selbst die China Lösung kostet rund 600Euro.

Funktionieren tut es per Funk. Die Sonde sendet ein Signal bei 512KHz aus. Mit einem Detektor kann man dieses Signal aufspüren. Dort wo der Pegel des Signals am höchsten ist, befindet sich auch die Sonde. Sie wird ja nicht durch ein beispielsweise abgeknicktes Kollektorrohr gespült werden sondern bleibt da hängen. Ich wette es geht auch mit jedem Langwellenradio. Ich könnte mir ja testweise mal so eine Sonde bestellen zum testen. Sie Sonde allein kostet glaub nicht die Welt.

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 07.10.2019 09:57:10
0
2836068
Hallo moggmogg,

moin, erstmal gratul. über deine gute A-Zahl ist die Sole-Pumpe mit eingerechnet ??

So zum Thema. wenn du jetzt einen Schwamm nimmst und treibst den jetzt zu der Verengung. (Druckerhöhung ) Jetzt den Fluss umkehren und aus Litern. Dann könnte man die Stelle wenn du gute Dokumentation hast finden . Kann man von beiden Seiten machen.

Begegnen sich die Rohre und durch Frostaufhebung ist eins eingeklemmt ?

Gruss gutefrage

Verfasser:
moggmogg
Zeit: 10.10.2019 17:23:04
0
2837520
Zitat von gutefrage Beitrag anzeigen
Hallo moggmogg,

moin, erstmal gratul. über deine gute A-Zahl ist die Sole-Pumpe mit eingerechnet ??

So zum Thema. wenn du jetzt einen Schwamm nimmst und treibst den jetzt zu der Verengung. (Druckerhöhung ) Jetzt den Fluss umkehren und aus Litern. Dann könnte man die Stelle[...]


Danke, die AZ ist einer seher guten Fußbodenhydraulik geschuldet (VL auch im Kernwinter kleiner 30Grad. Dazu richtig Dimensionierten WP sowie WW Bereitung i.d.R nur auf 47Grad einmal am Tag. Pumpenstrom ist dabei für alle Pumpen, also HUP und Quelle. Problematisch und stark AZ senkend sind die hohen Standby Verluste die vor allem im Sommer ganz schön rein hauen und die fünf wackeln lassen. Habe im Prinzip alles so gemacht wie ich es hier gelernt habe und kaum macht man es richtig, schon funktioniert es! ;)

Das mit dem Schwamm, na ja, kann man so machen aber mehr als ein Schätzen kommt dabei nicht rum. Ich möchte genau wissen wo das Problem ist und nicht nur in etwa.

Die Rohre wurden wahrscheinlich beim Graben verfüllen oder aber während der Bauphase irgendwie in Mitleidenschaft gezogen. Sind keine Frostschäden. Einerseits habe ich eine Vermutung, andererseits wurden in die Wände der Baugrube lange Armierungseisn geschlagen. Zudem wurde das Rohr geschweisst.
Es gibt also schon ein paar mögliche Ursachen.

So wie es aussieht kennt niemand mit sowas aus. Dann werde ich mal mein Experiment angehen wenn ich Zeit habe. Ich werde berichten wenn es Fortschritte gibt.

Verfasser:
Bernhardm
Zeit: 11.10.2019 05:39:22
0
2838569
Hi!
Hast du Erfahrung mit China detektoren :-D ich grad erst wieder schlechte mit einemLeitungssucher. 500€ sind ja kein Schnäppchen...

Da steht was fon Kanal suche. Mit etwas Glück kannst du mit dem Ding sagen ob es nach N, O, W oder Süd schwimmt. Dann auch noch in einem Metallrohr.?
Um die Ecke kommst mit 8cm auch nicht?!

Die Schwamm idee kannst du vll mit einem dünnen reißfesten Faden kombinieren, dann hast eine genauere Abschätzung. Bzw einziehfeder wenn, dass rohr nur Gerade ist.

Sg Bernhard

Verfasser:
elelom2
Zeit: 11.10.2019 06:27:55
0
2838572
Das Rohr ist ein PE 32mm, also Innen 25mm.
Holz- Kunststoffkugel 20mm mit einem 1mm Stahlseil in das Rohr gleiten lassen und mit der Sole bis an die Engstelle bringen.
Wird zwar eine Sauerei, sollte aber gehen.
zB 90 Grad Winkel auf das Rohrende geschraubt, in den ein 1,2mm Loch für das Seil gebohrt ist und von der Seite dann mit Wasser mit einer Pumpe rein, so das die Kugel vorran getrieben wird.
Dann von einem örtlichen Tiefbauer mit den dort meisst vorhandenen Trassensuchgerät das Ende des Seil suchen lassen.

Verfasser:
moggmogg
Zeit: 11.10.2019 08:48:14
0
2838621
Zitat von Bernhardm Beitrag anzeigen
Hi!
Hast du Erfahrung mit China detektoren :-D ich grad erst wieder schlechte mit einemLeitungssucher. 500€ sind ja kein Schnäppchen...

Da steht was fon Kanal suche. Mit etwas Glück kannst du mit dem Ding sagen ob es nach N, O, W oder Süd schwimmt. Dann auch noch in einem[...]


Danke für die gut gemeinten Ratschläge.
Leitungssucher funktionieren auch die nicht China Detektoren nur unzureichend. Hast Du Erfahrung mit Funktortung von Rohren oder ist das Deine Vermutung/Meinung?
Um die Ecke muss ich auch nicht kommen. Wie aber kommst Du darauf dass ich in einem Metallrohr suchen möchte? Mein Kollektorrohr ist aus PE. Hast Du überhaupt die Problemstellung verstanden? Mein senkrechter Kollektor ist mit Schlaufen verlegt....da ist nix mit Einziehfeder.


Zitat von elelom2 Beitrag anzeigen
Das Rohr ist ein PE 32mm, also Innen 25mm.
Holz- Kunststoffkugel 20mm mit einem 1mm Stahlseil in das Rohr gleiten lassen und mit der Sole bis an die Engstelle bringen.
Wird zwar eine Sauerei, sollte aber gehen.
zB 90 Grad Winkel auf das Rohrende geschraubt, in den ein 1,2mm Loch[...]


So ein Stahlseil in einen verlegten Slinky Kollektor bis zu 150m einziehen, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das geht vielleicht 10 bis 15m weit und dann ist aber auch Ende. Hast Du schon mal in Leerrohre mit einer Einziehfeder Kabel eingezogen? Bei gerader Verlegung geht das auch 20m weit, nach ein, maximal zwei Schlaufen drin ist da aber schon nach 2m Feierabend!

Danke für die Ideen aber ich bin mir relativ sicher, dass es keine andere Möglichkeit gibt das halbwegs sauber und einfach zu finden als mit Funkortung.

Verfasser:
Oeko2020
Zeit: 12.10.2019 21:35:10
0
2839293
Gibt es eine Verengung? Senkrechte verlegte Grabenkollektoren können bei unzureichender Spülung und damit verbundenen Lufteinschlüssen auch sehr höhe Druckverluste haben. Daher würde ich nochmals mit einer 6 -8 bar Spülpumpe spülen und die Druckverluste vor und noch der Spülung vergleichen.

Verfasser:
moggmogg
Zeit: 13.10.2019 22:46:28
0
2839652
Hallo Oeko,
Du hast recht, das könnte durchaus passieren. In meinem Fall war aber beim ersten Spülen und Befüllen mit Leitungswasser der Unterschied vorhanden (Leitungsdruck ohne Druckminderer ca. 6Bar. Auch mit einer 5 Bar Punpe wurde schon ausgiebig gespült und damit auch entlüftet. Irgendwo muss eine Engstelle vorliegen.
Habe das Verhalten der Rohre bereits in meinem oben verlinkten Faden beschrieben.
Wie gesagt ich habe ja einen Verdacht, ich möchte aber nicht auf Verdacht buddeln. Ich will wissen wo es klemmt.

Verfasser:
Oeko2020
Zeit: 14.10.2019 19:18:58
0
2839927
Hallo moggmogg,
ist in der Soleleitung ein Luftabscheider eingebaut? Welche Spülwassermenge hatte die die Spülpumpe bei 5 bar. Für mich ist ein Lufteinschluss wahrscheinlicher als in zwei Leitungen Verengungen auftreten. Daher würde ich das System nochmals mit einer leistungsfähigen Spülpumpe spülen und zumindest den Eingangsdruck auch messen.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 14.10.2019 19:58:10
0
2839935
Zitat:
als in zwei Leitungen Verengungen auftreten.

Zitat von moggmogg Beitrag anzeigen
Grund: Ein Solekreis hat nur ca. 20% Durchfluss.

wo hatte er was von "in zwei leitungen" gesagt?

Verfasser:
Oeko2020
Zeit: 14.10.2019 21:39:33
0
2839981
zwei Kreise mit ca.300m. !!!

Verfasser:
elelom2
Zeit: 14.10.2019 21:59:48
0
2839989
Einfach mal einen Satz weiter lesen
Zitat von moggmogg Beitrag anzeigen
Ein Solekreis hat nur ca. 20% Durchfluss. [...]

Verfasser:
moggmogg
Zeit: 20.10.2019 21:39:27
0
2842373
Zitat von Oeko2020 Beitrag anzeigen
Hallo moggmogg,
ist in der Soleleitung ein Luftabscheider eingebaut? Welche Spülwassermenge hatte die die Spülpumpe bei 5 bar. Für mich ist ein Lufteinschluss wahrscheinlicher als in zwei Leitungen Verengungen auftreten. Daher würde ich das System nochmals mit einer leistungsfähigen[...]


Es ist definitiv keine Luft im System. Wäre Luft im System würde ich das merken, Luft lässt sich komprimieren, Wasser nicht. Sperrt man das Druckausdehnungsgefäß, führen kleine Volumenänderungen zu großen Druckänderungen. Kollektoren sind mit besagter Pumpe problemlos spülbar. Der eine der beiden Solekreise hatte bereits nach der Erstbefüllung reduzierten Durchfluss. Es ist auch ein Mikroblasenabscheider eingebaut.

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik