Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung LWAV 82R1/3 - HSV9M1/3
Verfasser:
rtfm87
Zeit: 16.10.2019 18:15:15
0
2840629
Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem in einen Neubau gezogen.
Da Haus ist BJ 2019 hat 160qm mit KFW 55 und Heizungstechnisch eine
LWAV 82R1/3 sowie einen Hydrauliktower HSV9M1/3 verbaut.
Insgesamt gibt es 16 Heizkreisläufe, 8 im EG und 8 im OG.
Nun möchte ich gerne meine Heizung optimieren.

Hier die Einstellungen:

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ;LWA 8
Wärmepumpen Typ;HDT_6
Softwarestand;V3.84.0 (r4654)
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;Heizen
Leistung Ist;2.86 kW

System Einstellung:
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Kühl
Störung;ohne ZWE
Warmwasser1;Fuehler
Warmwasser2;ZIP
Warmwasser3;mit ZUP
Warmwasser4;Sollwert
Warmwasser5;mit HUP
WW+WP max;0.0 h
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Kühlung;Festt.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Ja
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;180 min
Meldung TDI;Ja
Freig. ZWE;60 min
Warmw. Nachheizung;Nein
Warmw. Nachh. max;5.0 h
Smart Grid;Nein
Regelung MK1;langsam

Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
Hysterese WW;6.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
TAussen max;40.0°C
TAussen min;-20.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Max.Warmwassertemp.;55.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C
min. VL Kühlung;18.0°C

Kühlung:
AT-Freigabe;15.0°C
Solltemp MK1;19.0°C

Effizienzpumpe:
Steuerung Hz.;Automatik
Steuerung WW.;Automatik

Zus. Wärmeerz 1;
Art;Heizstab
Funktion;Hz u. Ww
Position;Integriert
Ausgang;Out 1

Pumpenvorlauf:
Pumpenvorlauf ZUP;60 s

Prioritäten:
Warmwasser;1
Heizung;2
Schwimmbad;3

Anlagenkonfiguration:
Heizung;Ja
Warmwasser;Ja

Heizkurven Heizung;25.0°C;21.5°C;0.0 K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1;139h
Impulse Verdichter 1;163
Laufzeit Ø VD1;00:51
Betriebstunden ZWE1;0h
Betriebstunden WP;139h
Betriebstunden Heiz.;64h
Betriebstunden WW;75h
Betriebstunden Kuehl;0h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;27.3°C
Rücklauf;24.3°C
Rückl.-Soll;23.2°C
Heissgas;48.4°C
Aussentemperatur;13.1°C
Mitteltemperatur;13.5°C
Warmwasser-Ist;49.8°C
Warmwasser-Soll;49.0°C
Wärmequelle-Ein;13.2°C
Mischkreis1-Vorlauf;75.0°C
Mischkreis1 VL-Soll;19.0°C
Ansaug VD;11.5°C
VD-Heizung;40.0°C
Überhitzung;7.7 K
Überhitzung Soll;8.0 K
TFL1;23.5°C
TFL2;26.0°C
Unterkühlung EEV;3.3 K
THG Grenze;90.0°C

Erweiterungsplatine;Nein


Da ich schon länger in diesem Forum lese habe ich schon ein paar Anpassungen vorgenommen, so z.b. alle Raumthermostate aufgedreht und das Überdruckventil geschlossen.

Ich bin gerne zu jeder Art der Optimierung bereit.
Hier habe ich auch ein aktuelles DTA hochgeladen:
https://www.file-upload.net/download-13752397/191016_1747.dta.html

viele Grüße Patrick

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 16.10.2019 21:07:24
0
2840702
Hallo, das sieht so falsch nicht aus.

Ich würde die Heizhysterese um (zunächst mal) 0,5K verkleinern.

DIe HEizkurve ist schön flach und niedrig. Wenn das für euch komfort-technisch i.O. ist, dann OK.

Du hast eine WW-Hysterese von 6K.
Mit deiner WW-Sperre von 22:00 Uhr bis 16:00 Uhr sinkt das warme Wasser bis auf 39°C ab, das sind 11K weniger als unmittelbar nach einem WW-Takt. Wenn das für euch komfort-technisch i.O. ist, dann OK.

Hast du gestern die Kühlfunktion aktiviert? Warum denn das?

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 17.10.2019 09:08:48
0
2840830
Hallo,

ich werde die Heizhysterese heute abend direkt um 0,5 verkleinern.

WW bin ich mir noch unschlüssig ob die Sperrzeiten effizient sind.
Komfortmäßig langt uns dass, bis auf das Bad welches noch wärmer sein könnte.
Hier die Frage wie ich das am besten realisiere.
Habe hier schon was über die Durchflussmenge gelsen weiß aktuell nur nicht wie ich diese am besten anpasse, da ich am Durchflussregler nichts einstellen kann.

Zudem war meine Überlegung die Honeywell NC Regler auf NO Regler zu tauschen und dann abzuklemmen.

Die Kühlfunktion hatte ich nur Testweise aktiv genommen ob sie sich überhaupt aktivieren lässt und werde sie heute wieder abschalten.

viele Grüße
Patrick

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 17.10.2019 09:35:20
0
2840836
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
WW bin ich mir noch unschlüssig ob die Sperrzeiten effizient sind.[...]
WW-Freigabe zur wärmsten Tageszeit? Effizient ja, die Frage war eher nach dem Komfort.
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
...da ich am Durchflussregler nichts einstellen kann.[...]
ein Regler wo man nichts einstellen kann? Kann ich fast nicht glauben. Stell' mal ein Bild ein.
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
Zudem war meine Überlegung die Honeywell NC Regler auf NO Regler zu tauschen und dann abzuklemmen.[...]
Tauschen? Nein, entfernen!
Viele Stellglieder (egal ob NC oder NO) haben auch eine "manuell offen" Einstellmöglichkeit. Stell' mal ein Bild ein.

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 17.10.2019 10:40:27
0
2840862
Als Regler habe ich aktuell den Honeywell Stellantrieb MT4 230 NC stromlos geschlossen .
Bilder von Stellantrieb und Durchflussmesser mache ich direkt heute Abend.
Der Durchflussmesser hat leider kein "rotes Drehrad" was sich verändern lässt.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 17.10.2019 11:27:08
0
2840886
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
Der Durchflussmesser hat leider kein "rotes Drehrad" was sich verändern lässt.
...dann hast du evtl. unter den Stellgliedern einstellbare Rücklaufventile...!?

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 17.10.2019 18:49:20
0
2841058
Also, die HR Hysterese habe ich nun um 0,5 auf 1,5K angepasst und Kühlung natürlich wieder aus.

Hier das Bild meines Durchlaufreglers:
https://www.file-upload.net/download-13753360/19-10-1718-25-484872.jpg.html

Und hier das Bild unter meinem Stellregler:
https://www.file-upload.net/download-13753358/19-10-1718-26-544873.jpg.html

Verstehe ich richtig, dass wenn die Stellregler komplett abgeschraubt sind,
es einfach auf offen steht?

Wichtig wäre mir hier noch das Bad etwas wärmer zu bekommen.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 17.10.2019 20:24:55
0
2841107
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
[...]
...dann hast du evtl. unter den Stellgliedern einstellbare Rücklaufventile...!?
du hast unter den Honeywells einstellbare Rücklaufverschraubungen, hier stellst du den Durchfluss je Raum mit dem kleinen 4KT um den Pin in der Mitte ein. Die Durchflussmengenmesser dienen nur zum Ablesen der Durchflussmenge. Oberkante bündig mit dem Ventileinsatz heißt "Kreis offen" je weiter du den Einsatz ins Gewinde reindrehst, desto mehr drosselst du den Volumenstrom.

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 18.10.2019 12:04:54
0
2841296
Alles klar, die Ventile sind nun alle abgeschraubt.
Werde die Heizung jetzt so ein paar Tage laufen lassen und wieder ein neues DTA einstellen.

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 25.10.2019 11:04:50
0
2844450
Hier wieder ein frisches DTA mit den aktuellen Werten.
Lässt sich hier etwas erkennen?
https://www.file-upload.net/download-13761319/191025_1101.dta.html

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 25.10.2019 13:04:29
0
2844511
sieht verlaufsmäßig schon vielversprechend aus. Ich würde nun die Heizhysterese auf 1,0K verkleinern, denn mit aktuell 1,5K über Soll und 1,5K unter Soll finde ich die Regelung zu grobschlächtig. Das sind 3 K Unterschied den du im Haus spüren kannst. Mit +/-1,0K wird die Temperaturregelung exakter und mit allgemein sinkenden Außentemperaturen wird auch das 'Über- und Untersschwingen' von TRL gg.über RLsoll weniger ausgeprägt

Die Pumpenoptimierungszeit würde ich noch von 180min auf 5min reduzieren.
Nächste Woche soll es kälter werden. Da schauen wir dann nochmals drauf.

Wie steht die Heizkurve aktuell?

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 25.10.2019 13:50:15
0
2844536
Vielen lieben Dank Rastelli für die Hilfestellung.

Meine Heizkurve steht auf:
+25 / -20
+21 / +21
+ 0.0

Pumpenoptimierungszeit hab ich auf 5 Minuten angepasst und HH auf 1.0 gestellt.
Sind wir mal auf die kälteren Temperaturen gespannt.

Aktuell ist die Temperatur im Haus zwischen 20,7 und 22,5 grad.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 25.10.2019 15:25:59
0
2844573
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
Meine Heizkurve steht auf:
+25 / -20
+21 / +21
[...]

+24,5 / -20
+21,5 / 21,5

wäre fast identisch aber ne Ecke flacher...

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 25.10.2019 15:33:53
0
2844576
Passe ich an und melde mich wieder zurück.

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 28.10.2019 22:39:55
0
2846098
Hatte nun 2 Nächte mit um die 0 Grad .

Nun habe ich folgendes beobachtet:

Der Abtaubedarf steigt sprunghaft auf 100% (von Anfangs 75%)
Die WP läuft auf Abtauen und anschließend bringt sie p0_Pause und kurz danach Schaltspielsperre im Display.
Der Durchlauf steigt in dieser Zeit von normal 999 l/h auf 1300l/h an und
EEV Heizen & EEV Kühlen springt teilweise auf 100%.
Ich hoffe ich konnte es möglichst genau beschreiben was passiert.

Hier nochmal eine DTA:
https://www.file-upload.net/download-13765156/191028_2230.dta.html

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 29.10.2019 14:33:32
0
2846337
Nachdem die Werte heute wieder Tagsüber wärmer sind hat sich auch der Abtaubedarf wieder gegegeben und steht nicht mehr auf 100% sondern die Abtauung ist jetzt sauber erfolgt.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.10.2019 17:24:06
0
2846425
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
Nachdem die Werte heute wieder Tagsüber wärmer sind hat sich auch der Abtaubedarf wieder gegegeben und steht nicht mehr auf 100% sondern die Abtauung ist jetzt sauber erfolgt.
vermutlich wird es aber mal wieder kälter, und dann? Nicht ganz sauber, das Abtauverhalten

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 29.10.2019 18:07:32
0
2846441
Wie lässt sich das Abtauverhalten beeinflussen? Wass kann ich hier tun?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.10.2019 22:18:06
0
2846553
Leider nicht viel, das managed der Regler von allein. Beobachten, Uhrzeiten notieren, und bei wiederholtem Auftreten mit den DTA und CSV auf den Hersteller zugehen. Die Abtauung sollte schon sicher von statten gehen...
Es gibt hier noch nicht viele modulierende Luftpumpen von AI, Probleme mit der Abtauung wären mir allerdings neu.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.10.2019 23:10:33
0
2846578
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Nicht ganz sauber, das Abtauverhalten

offensichtlich nach zu langer Laufzeit ohne Abtauung Leitungsabfall mit aprupten VD-Stop, obwohl das Abschaltkriterium nicht erreicht war

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 30.10.2019 08:19:53
1
2846654
Also nach einem Firmwareupdate von V3.84.0 auf V3.84.3 lief die Abtauung heute morgen bei -1,5 Grad sauber durch, kann aber auch Zufall sein. Ich ziehe Ende der Woche wieder eine neue DTA und melde mich zurück.

Verfasser:
John_nash
Zeit: 31.10.2019 10:54:51
0
2847313
Hallo,
vielleicht kann ich bei der Abtau-Frage etwas helfen.
Nach meiner Erfahrung führt die LWAV-Regelung Abtauungen bedarfsgerecht durch. Unnötige Abtauungen sollen dadurch vermieden werden.

In Einzelfällen kann für kurze Zeit der Verdichterbetrieb unterbrochen werden. Dies ist nicht weiter schlimm.

In diesem konkreten Fall wurde der Verdichterbetrieb nicht gleich wieder aufgenommen, da die Temperaturen (BW-T und RL-T) hoch genug waren.
Die abgebrochene Abtauung wurde bei nächster Gelegenheit nachgeholt.

Gruß
John

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 07.11.2019 18:33:15
0
2851776
Also die Abtauungen laufen bisher sauber.
Im Anhang wieder ein neues DTA.
Die Kurve habe ich nun um ein halbes Grad angehoben da es meiner Frau etwas zu kalt war. Es ist auch ein angeschlossener Badheizkörper dazugekommen, welcher vor dem EG und OG Verteiler abgeführt wird. Zudem sind jetzt auch EVU Sperren meines Versorgers dabei. Sollte man für diese Sperrzeiten einrichten ist das besser?

https://www.file-upload.net/download-13774946/191107_1813.dta.html



Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ;LWA 8
Wärmepumpen Typ;HDT_6
Softwarestand;V3.84.3 (r5195)
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;Heizen
Leistung Ist;2.69 kW
Abtaubedarf;73.9%
Letzte Abt.;06.11.19 05:18

System Einstellung:
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
Störung;ohne ZWE
Warmwasser1;Fuehler
Warmwasser2;ZIP
Warmwasser3;mit ZUP
Warmwasser4;Sollwert
Warmwasser5;mit HUP
WW+WP max;0.0 h
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Kühlung;Festt.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Ja
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;5 min
Meldung TDI;Ja
Freig. ZWE;60 min
Warmw. Nachheizung;Nein
Warmw. Nachh. max;5.0 h
Smart Grid;Nein
Regelung MK1;langsam
VD-Heizung;Ja

Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;1.0 K
Hysterese WW;6.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
TAussen max;40.0°C
TAussen min;-20.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Hysterese KR;2.0 K
Max.Warmwassertemp.;55.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C

Effizienzpumpe:
Wärmeverteilsystem;RAD
Steuerung Hz.;Automatik
Steuerung WW.;Automatik

Zus. Wärmeerz 1;
Art;Heizstab
Funktion;Hz u. Ww
Position;Integriert
Ausgang;Out 1

Pumpenvorlauf:
Pumpenvorlauf ZUP;60 s

Prioritäten:
Warmwasser;1
Heizung;2
Schwimmbad;3

Anlagenkonfiguration:
Heizung;Ja
Warmwasser;Ja

Heizkurven Heizung;25.0°C;22.0°C;0.0 K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1;392h
Impulse Verdichter 1;202
Laufzeit Ø VD1;01:56
Betriebstunden ZWE1;0h
Betriebstunden WP;392h
Betriebstunden Heiz.;295h
Betriebstunden WW;96h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;27.4°C
Rücklauf;24.7°C
Rückl.-Soll;24.8°C
Heissgas;50.6°C
Aussentemperatur;6.3°C
Mitteltemperatur;8.5°C
Warmwasser-Ist;49.2°C
Warmwasser-Soll;49.0°C
Wärmequelle-Ein;8.5°C
Ansaug VD;9.0°C
VD-Heizung;40.5°C
Überhitzung;8.0 K
Überhitzung Soll;8.0 K
TFL1;22.2°C
TFL2;26.4°C
Unterkühlung EEV;4.9 K
THG Grenze;90.0°C

Erweiterungsplatine;Nein

Abschaltungen:
07.11.19 15:49 keine Anf.;
07.11.19 07:37 EVU-Sperre;
06.11.19 21:58 EVU-Sperre;
06.11.19 07:37 EVU-Sperre;
05.11.19 21:58 EVU-Sperre;

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 07.11.2019 20:14:36
0
2851842
Zitat von rtfm87 Beitrag anzeigen
Im Anhang wieder ein neues DTA.[...]
du hast als in den Einstellungen Wärmeverteilsystem "RAD"stehen - stell' das noch um auf FBH

Verfasser:
rtfm87
Zeit: 07.11.2019 20:21:22
0
2851849
Ist umgestellt, habe ich gar nicht bemerkt, danke.

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Optimierung LWAV 82R1/3 - HSV9M1/3
Verfasser:
rtfm87
Zeit: 07.11.2019 20:21:22
0
2851849
Ist umgestellt, habe ich gar nicht bemerkt, danke.
Weiter zur
Seite 2