Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vaillant VPM 30/35 W und ZP UP20-14BX
Verfasser:
Dani99
Zeit: 17.10.2019 20:48:20
0
2841119
Hallo Leute,

wir haben jetzt endlich unsere 1. und 2. Etage ans Wassernetz anschließen können. Leider Schafft wohl unsere Zirkulationspumpe, obig genannt nicht mehr diese 3 Etagen aus dem Keller. Gibt es für die Pumpe und den Frischwasserbereiter eine leistungsstärkere Alternative?

Danke und LG
Daniel

Verfasser:
muscheid
Zeit: 18.10.2019 08:21:25
0
2841202
Schaffen wird die das wohl - aber Wasser sucht den leichten Weg, zirkuliert also übers EG.
Bei sowas müsste man Zirkulationsventile einsetzen.

Verfasser:
Dani99
Zeit: 14.11.2019 23:14:36
0
2856265
Hi und Danke für die Antwort.

Die Zirkulationsventile sind eingebaut. Wenn ich die 2. Etage abschalte, funktioniert das für die 1. Etage, schalte ich die 1. Etage ab und öffne die 2. Etage, kommt das WW nicht in dieser an.

Ich schlussfolgere daraus, das die Pumpe die Förderhöhe nicht erreicht.

Gibt es hier Alternativen?


Danke und LG
Dani :-)

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 14.11.2019 23:27:17
0
2856271
Moin moin,
Trugschluß, die Pumpe muß nicht "hoch" pumpen sondern "runter", die schafft locker 10 Etagen!

Ursache das sie es nicht schafft sind Hydraulikfehler oder Luftsäcke o.ä. ;-(

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
Dani99
Zeit: 19.11.2019 23:28:57
0
2859557
Alles klar, vielen Dank für die Hilfe. Nebenbei, gibt es stärkere Pumpen, welche in die Konfiguration passen? Danke!

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 20.11.2019 08:41:33
0
2859633
Dafür müssten wir die Konfiguration kennen. Leitungslänge und Durchmesser und das Rohmaterial wären hilfreich.

Und die Pumpe pumpt nicht hoch oder runter. Die Pumpt im Kreis. Der Hydraulische Wiederstand und der Differenzdruck sind entscheidend.

Von der Type her würde ich 140mbar vermuten. Das sollte locker für 80-100 Meter Zirkuleitung reichen.

Das gilt es jetzt zu prüfen.

Die VPM liefert wohl 30KW. Das reicht für ein kleines Sportheim.

Ursachenforschung ist angesagt.

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 20.11.2019 10:10:25
0
2859685
Nur um sicher zu gehen, das z-ventil für die 1. Etage ist nicht eventuell falsch gesetzt und schaltet 1.+ 2. Etage?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 20.11.2019 10:24:34
1
2859695
Grunfoss Pumpendiagramm

Das kleine Kerlchen ist extrem kräftig. Leistungsmässig sollte das passen. Die Ursache bei Dir ist nicht die Pumpe...

Verfasser:
Dani99
Zeit: 20.11.2019 22:11:47
0
2860097
Die Ventile sind alle auf Rücklauf, es gibt ca. 13m Steigleitung ins OG und 10m in 1. Geschoss. Des Weiteren geht die Leitung ins OG nach dem Abzweig in den 1. Stock noch ca. 3m quer. Die Leitung ist eine DN16 von Mepla, der WW-Leitung abgestuft nach Höhe Mepla 32/26. Kann es sein, dass die Pumpe trotz "surren defekt ist?

Danke und LG
Dani:-)

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 20.11.2019 22:18:51
0
2860106
Sorry ich komm nicht mit. Warum ist die Leitung ins OG kürzer als ins 1 Geschoss? Welche Leitung geht wo quer nach wo?

Das liest sich so als ob aus dem Keller vom Speicher jeweils eine Leitung in die Geschosse führt.

Wo sitzen die Ventile der Zirkulation?
Kann man die Pumpe eventuell noch einstellen?

Verfasser:
Dani99
Zeit: 20.11.2019 22:30:17
0
2860110
Sorry für meine kurze lückenhafte Beschreibung.

Die Leitung geht vom OG ca. 10m in die Tiefe, dort dann waagerecht ca 3m auf das erste Ventil. Kurz drauf erfolgt der Abzweig in den 1.Stock, ebenfalls mit Ventil. In den 1. Stock geht es dann ca. 7m erst nach unten 2,5m und dann wieder nach oben..... geht nicht anders wegen Grundmauern und weißer Schale und so.

Jedenfalls geht es dann von dem ersten Abzweig noch ca. 2,5m waagerecht, dann 3m senkrecht und wieder 3m waagerecht bis zur Frischwasserstation von Vaillant, der letzte Meter ist übrigens ein DN20 von Geberit Mepla.

Ich hoffe es ist jetzt ein bisschen verständlicher.

LG
Dani :-)

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 21.11.2019 09:45:20
0
2860292
Vielleicht kannst du das mal skizzieren zur besseren Verständlichkeit.

Verfasser:
Dani99
Zeit: 20.12.2019 21:45:59
0
2876274
Also ich muss neidlos zugeben, Ihr hattet Recht.

Die Geschichte ist, die Zirkulation hat irgendwann garnicht mehr funktioniert. Mein :-) Fachhandwerker hat dann 4h gesucht und geschraubt, am Ende wurde die Zirkulationsleitung warm. Er hat zum testen immer den Kontakt an dem NTC-Fühler 287603 (Punkt 8 in der Explosionszeichnung der Frischwasserstation) abgezogen und damit die Zirkulation aktiviert.

So Fachhandwerker in Winterurlaub, ich um einiges an Weihnachtsgeld ärmer und die Zirkulation funktioniert immer noch nicht.

Ich habe die ZP dann auf die Auromatic 620/3 geklemmt, zur zeitgesteuerten Aktivierung. Die ZP wird auch aktiviert und läuft, leider wird die WW und die Zirkulationsleitung nicht warm. Es fällt auf, das die ZP kaltes Wasser zirkulieren lässt und die Frischwasserstation kein warmes Wasser generiert, sprich die Pumpe am Wärmetauscher (0020085424) nicht taktet.

Ziehe ich nun die besagte Leitung am NTC wie oben genannt ab, taktet die Pumpe und die ZP läuft und oh Wunder die WW und ZL wird bis unters Dach schön warm.

Hatte jemand schonmal diesen Fehler und kann mir einen Tip geben?! Kann der NTC kaputt sein? Ein NTC wird beim Defekt halt immer hochohmig und simuliert hiermit also kaltes Wasser, es sollte also die Steuerung gerade bei einem Defekt ständig WW generieren, da der NTC immer eine zu kalte Wassertemperatur rückmeldet. Hat jemand vielleicht die Widerstandskurve vom von Vaillant verbautem NTC in dieser Station?

Erstmal vielen Dank und Asche über mein Haupt ;-).
LG
Dani :-)

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 20.12.2019 22:24:54
0
2876281
Der Fühler ist doch mit einem herkömmlichen Multimeter ruck zuck durchgemessen.

Wenn defekt, dann ist der Widerstand unendlich.

Es wirft aber die Frage auf, warum es funktioniert wenn Du den Fühler abzieht. Ich denke da ist einfach nur ne Einstellung falsch.

Gruss
Dom

Verfasser:
Dani99
Zeit: 20.12.2019 23:21:43
0
2876292
Das Fluke habe ich gerade verborgt, kann als z.Z. nicht messen. Allerdings sollte die Regelung bei einem unendlichen R eine niedrige Temp. annehmen und das Wasser ständig heizen. Habe ich hier einen Denkfehler?

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 21.12.2019 01:09:42
0
2876305
Woher weißt du denn das da ein NTC-Fühler hingehört? Habe diesbezüglich nichts in der Installationsanleitung gefunden.
Wurde der vielleicht mal getauscht und dabei aus Versehen ein PTC drangehängt? Der würde dieses Fehlerbild ja erklären.

Verfasser:
Dani99
Zeit: 21.12.2019 19:24:13
0
2876599
Hi, das steht im Ersatzteilkatalog, der Fühler hat die Vaillantnr. 287603 Und wurde noch nicht gewechselt.

LG
Dani :-)

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 22.12.2019 20:59:02
0
2877085
Zitat von Dani99 Beitrag anzeigen
Ziehe ich nun die besagte Leitung am NTC wie oben genannt ab, taktet die Pumpe und die ZP läuft und oh Wunder die WW und ZL wird bis unters Dach schön warm.

Hatte jemand schonmal diesen Fehler und kann mir einen Tip geben?! [...]

Moin Moin,
das ist kein Fehler das ist ein Future!
Für das auslösen der Ladepumpe bedarf es bei einer guten FrWa mehr als nur eine Bedingung!
-Vol.Strom auf der sek. Seite
-WW-soll zu WW-ist
-Verhältnis prim VL-Temp zu sek. Auslauf->also WW-ist
-KW-ist(Regelbetrieb)

Nur allein das abziehen des WW-Fühlers bewirkt lediglich die Frostschutzfunktion im Regler ohne Regelbetrieb, d.h. es werden alle Pumpen der Sicherheit wegen eingeschaltet.
In einer FrWa wird niemals ohne Vol. Strom die Temp. auf der Sekundärseite konstant gehalten dies würde zu einer Verkalkung des WT's im oberen Bereich führen.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
Dani99
Zeit: 23.12.2019 09:08:26
0
2877212
Vielen Dank,

die Frage ist nur, was dieses Feature bringt, wenn ich jedesmal 3min Wasser laufen lassen muss bis Warmes nachströmt, trotz laufender ZP. Hier wird ja die Funktion einer ZP ad Absurdum geführt.

Die zweite Frage, welche sich mir stellt ist, warum es mal korrekt funktioniert hat, also warmes Wasser in den eingestellten Stunden zirkulierte. Ich habe in den letzten zwei Tagen auch festgestellt, dass es jetzt sogar noch sporadisch funktioniert, also das zirkulierende Wasser warm gehalten wird, und das über mehrere Stunden. Warum weis ich noch nicht, es gibt kein Muster und passt auch nicht zu den in der Auromatic hinterlegten Zeiten.

Danke und LG
Dani :-)

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 24.12.2019 14:19:13
1
2877875
Wieviel l/min zirkuliert denn die ZP bei deiner FriWa? Wird da eine Entnahme schon simuliert oder noch nicht? Welchen Schwellenwert hat denn deine FriWa diesbezüglich?

Verfasser:
Michl.G
Zeit: 15.01.2020 09:22:50
0
2891595
Hallo,
ich habe mir nicht alles durchgelesen, hab aber dazu selbst eine Erfahrung gemacht.

Wenn bei der Zirkulation ein Durchlauf kleiner 1,8L/min Durchsatz stattfindet, wird der Wärmetauscher nicht gespeist.

Vielleicht hilft das weiter.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik