Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Nibe 1155 minimal zulässige Verdichterfrequenz beeinflussen
Verfasser:
Schelsi
Zeit: 18.10.2019 10:07:53
0
2841239
Hallo zusammen,

kann mir einer sagen ob und wie ich die "zulässige Verdichterfrequenz min" bei meiner Nibe 1155 beeinlussen kann? Obwohl im Moment wenig Heizlast benötigt wird, gibt die WP eine minimale Frequenz von 30Hz vor. Ich habe aber auch schon ab und zu 20Hz gesehen, womit sie im Moment wahrscheinlich sparsamer und länger laufen würde. Auch im Standby steht die minimale Frequenz auf 20Hz.

Vielen Dank und viele Grüße

Schelsi

Zeit: 18.10.2019 10:22:29
0
2841243
Servus!

Im Servicemenü wird im Sperrbereich (5.1.24 müsste es sein) ein Häkchen gesetzt sein.....

Gruß
Rudi

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 18.10.2019 11:22:58
0
2841269
Servus,
meine 1255 läuft mit min 20Hz.

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.10.2019 11:34:43
0
2841275
eine zeit lang wurde wegen softwareproblemen ein sperrbereich von 20-30hz bei inbetriebnahme gesetzt. mit späteren versionen war dies nichtmehr nötig.

wie rudi schrieb, sperrbereiche kontrollieren und ggf das häkchen entfernen bzw sperrbereich verschieben.

im hauptbildschirm 7sekunden die zurücktaste drücken um ins servicemenue zu kommen.

Verfasser:
Schelsi
Zeit: 18.10.2019 11:36:26
0
2841279
Danke für die Antworten. Die Sperreinstellungen werde ich heute Abend überprüfen, wenn ich mich aber recht erinnere, sind hier keine Sperren hinterlegt. Manchmal arbeitet meine 1155 auch mit 20Hz und steht im Standby auch bei 20Hz (nicht aktuelle Frequenz, sondern min Frequenz). Sobald aber die Heizung anspringt, springt auch der min Wert auf 30Hz. Weiß jemand, wie der Wert von der Wärmepumpe bestimmt wird? Ich werde berichten, ob Sperren eingestellt sind/waren.

Vielen Dank und viele Grüße

Schelsi

Verfasser:
Bramme
Zeit: 18.10.2019 11:43:27
0
2841283
Da die WP schon auf 20Hz lief, wird es keinen Sperrbereich auf 20Hz geben.

Die Verdichterfrequenz wird auch von den Gradminuten beeinflusst. Sinken die Gradminuten zu stark, wird die Verdichterfrequenz erhöht, bis die GM wieder in die Nähe ihres Sollwertes angestiegen sind. Die Verdichterfrequenz wird immer so gefahren, dass der Sollwert GM immer eingehalten wird.

Zeit: 18.10.2019 12:02:56
0
2841292
Wenn die WP läuft und es zeigt min. 30hz an, dann müsste ein Sperrbereich gesetzt sein.
Glaub, im reinen Standby zeigt es immer min. 20 an!?
Daß sie auch schon mit 20 gelaufen ist, kommt mir dann komisch vor....

Ich bin schon auf seine Parameter-Ablesung heute gespannt ;-)

Verfasser:
Lufti22
Zeit: 18.10.2019 12:04:59
0
2841297
Hallo Community,

ich habe zwar keine Nibe Wärmepumpe sondern eine Viessmann, allerdings auch modulierend.
Ich frage mich ist es sinnvoll bis auf 20% runter zu regeln? Leidet da die Effizienz nicht darunter? Ich bin bei meiner grad auf 30gegangen da die Anlage sehr lange läuft.

Gruß

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 18.10.2019 12:32:17
1
2841316
Zitat von Lufti22 Beitrag anzeigen
Hallo Community,

ich habe zwar keine Nibe Wärmepumpe sondern eine Viessmann, allerdings auch modulierend.
Ich frage mich ist es sinnvoll bis auf 20% runter zu regeln? Leidet da die Effizienz nicht darunter? Ich bin bei meiner grad auf 30gegangen da die Anlage sehr lange[...]



Lufti22,
unsere läuft momentan je nach Außentemperatur in der Nacht an, nach einer kurzen Phase mit ca. 30Hz und erreichen eines Grenzwertes sinkt die Frequenz auf 20Hz.
Wegen der momentanen Sole Temp. von 13° und niedrigen VL-Temp. erzielt man sehr hohe AZ. Hier sind auch Werte über 8, 9 möglich aber dies beeinflusst die Jahresarbeitszahl nicht so gravierend da dies sehr von der Quelltemperatur abhängig ist.

Wolfgang

Verfasser:
Lufti22
Zeit: 18.10.2019 12:39:06
0
2841322
Hallo Wolfgang,

was ich noch vergessen hatte ich hab eine Luft Wasser Pumpe. Bei mir verhält es sich irgendwie anders?! Wenn dir Takte kürzer werden steigt die JAZ. Mmm

Danke

Gruss

Verfasser:
Bramme
Zeit: 18.10.2019 13:36:56
0
2841358
Die Frage ist ja, wie genau sich bei so kleinen Leistungen noch die JAZ bestimmen lässt, Messungenauigkeiten wirken sich da schon recht stark aus. Je nach WP-Typ und Einstellung wirken sich die Verbräuche von Pumpen und Lüfter unterschiedlich aus. Wenn z.B. bei einer Luft-WP der Lüfter im unteren Leistungsbereich immer gleich viel Strom zieht und erst ab mittlerer Leistung die Drehzahl erhöht, kann die AZ auf 20Hz schlechter als auf 30Hz sein.

Zur Zeit läuft meine WP bei 20Hz mit AZ von ca. 10 bei 200W Verbrauch, bei 40Hz geht das runter auf 8-9. Bei höherer Frequenz ist die VL-Temp höher, also die AZ schlechter, ebenso ziehen die Pumpen mehr Strom.
Geringere Frequenz führt zu viel längeren Takten, dadurch muss der Kompressor seltener Starten, was zu längerer Lebensdauer führt.

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 18.10.2019 14:07:57
0
2841373
Hallo Bramme,

falls du auch eine 1155 oder 1255 hast möchte ich die Angabe mit 200W anzweifeln.
Nach meiner Kenntnis wurden hier bisher von einigen Werte um 225W bei 20Hz gemessen.

Wolfgang

Verfasser:
Becker3
Zeit: 18.10.2019 14:22:50
0
2841381
Zitat von Lupo1 Beitrag anzeigen
Hallo Bramme,

falls du auch eine 1155 oder 1255 hast möchte ich die Angabe mit 200W anzweifeln.
Nach meiner Kenntnis wurden hier bisher von einigen Werte um 225W bei 20Hz gemessen.

Wolfgang


Das passt.
Je nach Quelltemperatur bis unter 200W sogar.

Meine fängt mit 210W (+10°C Sole) an und pendelt sich meist bei 230W ein da Tiefenbohrung. (Belastet +7-8°C). AZ liegt >8 und geht dann runter auf 7.

Bei den RGK mit Soletemperaturen im Herbst von 13-16°C geht´s dann auf 190W runter.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 18.10.2019 14:23:06
0
2841382
Im Winter hab ich bei mir auch schon 230W gemessen, im Moment ist der Soleeingang noch bei 13°C und VL um 24°C, da muss der Verdichter einfach weniger arbeiten.
Beim ersten Aufheizen meines Pufferspeichers für die Friwa habe ich sogar nur 190W gemessen, da war Soleeingang bei 16°C, VL bei 20°C und WT-Pumpe bei 13%.

Verfasser:
Schelsi
Zeit: 18.10.2019 14:38:22
0
2841394
Hallo zusammen,

ich habe gerade meine Sperren angesehen aber beide Sperrbereiche sind deaktiviert. Im Verlauf kann ich sehen, dass auf 20Hz nur nach längerer Zeit heruntergeregelt wurde. Ich denke, ich muss noch ein paar Wochen warten und bei kälteren Temperaturen nochmal schauen, ob die 20Hz dann öfter erricht werden. Im Moment sind meine Takte noch recht kurz, weil kaum Wärme abgenommen wird. Hier bin ich auch noch am optimieren. Warum aber standardmäßig immer mit 30Hz losgefahren wird, kann ich nicht verstehen...
Ich habe übrigens eine 1155-16 mit Tiefenbohrungen.

Viele Grüße

Schelsi

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 18.10.2019 15:22:56
0
2841419
Zitat von Bramme Beitrag anzeigen
Im Winter hab ich bei mir auch schon 230W gemessen, im Moment ist der Soleeingang noch bei 13°C und VL um 24°C, da muss der Verdichter einfach weniger arbeiten.
Beim ersten Aufheizen meines Pufferspeichers für die Friwa habe ich sogar nur 190W gemessen, da war Soleeingang bei 16°C, VL bei[...]



Bramme und Becker,
diese Werte sind mir neu, Danke euch beiden. Als ich das erste mal 225W von meinen Stromzähler abgelesen hatte, hielt ich dies anfänglich als Ablesefehler.
Dies liegt nun ein paar Jahre zurück, 200W oder gar 190W hielt ich nicht für möglich da beide Pumpen also Wt und WQ sehr geringe Leistungsaufnahmen im Bereich unter 30% haben. Wieder etwas dazu gelernt

Wolfgang

Verfasser:
Becker3
Zeit: 18.10.2019 16:39:27
1
2841449
Wenn sie frisch startet, dann läuft der Verdichter bei der -6 auf 40Hz für ein paar Minuten, danach geht´s dann auf 20Hz runter.
Wird bei der -16 auch so sein.

@Lupo1 WQ Pumpe braucht bei 1% 6-7W und WT bei 30% 4-5W.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 19.10.2019 11:35:11
0
2841742
im Leistungsdiagamm von Verdichtern sind da oft bei 20 Hz die Einstatzgrenzen enger.

Verfasser:
cacer
Zeit: 19.10.2019 12:58:40
0
2841786
was heißt denn bei dir "takte relativ kurz"?

wie becker3 schon geschrieben hat, geht die 6er mit 40hz anfänglich ans werk und dreht dann stück für stück runter(oder hoch, ganz nach bedarf).

möglicher weise startet eine 16er ja grundsätzlich mit 30hz?
wenn deine kurzen takte jetzt natürlich extrem kurz sind, überspringt sie vielleicht diesen bereich und schaltet dann direkt wieder aus?
oder die 16er verhält sich halt anders.
das kann jemand mit ner 16er vermutlich besser beurteilen.

sollte vielleicht mal jemand in deinen uplink reinschauen !?

oder du stellst mal testweise die gradminuten tiefer um die taktlänge provisorisch zu verlängern und beobachtest mal.
kann dann aber vielleicht die raumtemp was schwanken lassen.

Verfasser:
OpiVanKnobi
Zeit: 19.10.2019 15:24:56
0
2841842
Meine -12 startet auch mit 40Hz und geht dann nach ca. 5min auf 20Hz runter.

Welche Gradminuten-Einstellungen hast du denn? Also Start Verdichter, ZH, und ZH-Stufen (ist im 4. Menü unter Erweitert zu finden)

Verfasser:
Schelsi
Zeit: 20.10.2019 12:25:13
0
2842131
Meine Takte dauern im Moment nur etwa 2 Stunden, da ich wie gesagt im Moment noch kaum Wärmeabnahme habe. Die Gradminuteneinstellungen sind schon recht niedrig:

- Start Verdichter: -650
- Startdifferenz Zusatzheizung: 200
- Differenz zwischen ZH Stufen: 100

Sollte ich hier noch etwas verändern? Als Laie würde ich sagen, dass die Takte mit 20Hz sehr viel länger/effektiver laufen müssten, da er für mich die 0 GM bei 30Hz zu schnell erreicht.

Viele Grüße

Schelsi

Verfasser:
cacer
Zeit: 20.10.2019 12:56:13
0
2842142
ok, 2h takte sind jetzt nicht extrem kurz.
da müsste sie eigentlich runter gehen.

die °min startdifferenz zusatzheizer kannst du mal testweise auf 400 oder 600 stellen.

niedrigere werte hier lassen den verdichter schneller aufmodulieren um den heizstabeinsatz so lange wie möglich hinauszuzögern.

höhere werte lassen den verdichter länger entspannt modulieren, da möglicher heizstabeinsatz unwahrscheinlicher ist.


eigentlich soll diese regelung ein weiteres abgleiten der °min ins minus regeln, wirkt sich aber auch auf die gesammte regelung aus.


das wäre zumindest ein versuch wert.

meine 6er hat das update aus dem april 19 NICHT aufgespielt. mit dem update gab es auch ein paar veränderungen, die teilweise unvorteilhaft waren. keine ahnung ob das auch für die großen modelle gilt.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik