Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Probleme / optimale Einstellung LWP von alpha innotec LWC 80
Verfasser:
Rastelli
Zeit: 07.11.2019 13:20:05
0
2851647
Aber Effizienzpumpe ja/nein kannst du einstellen?
Auf was steht die Einstellung zur Zeit? Ja oder Nein?

Sollte derzeit "Nein" eingestellt sein, dann würde ich mal auf "Ja" umstellen und den Regler (die WP) im Anschluss neu starten (Sicherung raus, 5min warten, Sicherung rein) und dann schauen was passiert.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 07.11.2019 16:01:03
0
2851714
Wieso, jetzt hast Du doch die Rückfall-Version für immer gespeichert:)

Verfasser:
Tipins
Zeit: 07.11.2019 17:54:38
0
2851752
Stimm eigentlich.

@kristine jetzt noch mal zur klarstellung wie ich die heizkreise messen soll!?

Ich warte bis die wp aktiv ist (heizung) und messe vorlauf und rücklauftemperatur der einzelnen heizkreise, richtig?

Mache ich das gleich zu beginn wenn die heizung anspringt oder nach 10, 20, 30 min oder ist das egal?

Was verraten mir die temperaturen bzw. was ist der Zweck hinter diesen Messungen?

@Rastelli die Anlage läuft seit dem Downgrade heute Morgen wieder Störungsfrei - DANKE.

Effizienzpumpe sehe ich im Menu Service - Einstellungen. Dort kann ich Effizienzpumpe Ja oder Nein auswählen. Nach dem Downgrade war Nein hinterlegt, dass habe ich gleich auf Ja umgestellt.

Jetzt gerade heizt die wp, weshalb ich sie nicht ausschalte. Das mache ich in einer "Ruhepause". Anschließend such ich erneut, ob ich die Einstellungen der Effizienzpumpe verändern kann.

Zudem stell ich später nochmal csv und dta ein.

Bis dann

Verfasser:
Kristine
Zeit: 07.11.2019 18:12:32
0
2851761
Du misst am besten ca. 10min nach dem Taktstart. Dann machst Du mal eine Liste und postest diese hier.

Dann kommt der nächste Schritt o.k.?

Verfasser:
Tipins
Zeit: 07.11.2019 19:26:28
0
2851811
Jawohl wird gemacht !!

Verfasser:
Tipins
Zeit: 07.11.2019 20:53:43
0
2851870
Also ich hab jetzt nochmal in der Digitalanzeige der WP nachgeschaut und hab die Einstellungen für die Effizienzpumpe gefunden. Und zwar habe ich mich zunächst als Installateur angemeldet, bin dann im Punkt Service unter Einstellungen gegangen und da stand ganz unten Effizienzpumpe. Ob ich diese bisher einfach nicht wahrgenommen hatte oder ob sie mit dem Update und dem Downgrade draufgespielt wurde weiß ich nicht.

Die Einstellungen habe ich auf 8.0 V Nom. und 8.0 V Min. geändert (Aber erst nachdem ich die CSV und DTA heruntergeladen hatte).

Hier mal das CSV:

Inbetriebnahme WP

7.11.2019;19:30
Seriennummer;210810-043
KD-Index;b
MAC;40-ec-f8-00-70-a2

IP;192.168.2.20
Subntzmsk.;255.255.255.0
Broadcast;192.168.2.255
Gateway;192.168.2.1

Wärmepumpen Typ;LWC407
Softwarestand;V1.60
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;Heizen

System Einstellung :
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
ZWE1 Art;Heizstab
ZWE1 Fkt;Hz u. Bw
ZWE2 Art;Nein
ZWE2 Fkt;Nein
Störung;mit ZWE
Brauchwasser1;Fuehler
Brauchwasser2;ZIP
Brauchwasser3;mit ZUP
Brauchwasser4;Sollwert
Brauchwasser5;mit HUP
BW+WP max;0.0 h
Abtzyk max;60 min
Luftabt.;Ja
Luft-Abt. max;15 min
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Nein
Parallelbetrieb;Nein
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;10 min
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;Nein
Abtzyk min;45 min

Temperaturen :
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese BW;6.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
;

Prioritäten :
Brauchwarmwasser;1
Heizung;2

Anlagenkonfiguration :
Heizung;1
Warmwasser;1

Heizkurven Heizung;28.0C;21.0C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;12261h
Impulse Verdichter 1;83173
Laufzeit Ø VD1;00:08
Betriebstunden ZWE1;207h
Betriebstunden WP;12261h
Betriebstunden Heiz.;8685h
Betriebstunden BW;3575h

Informationen Temperaturen :
Vorlauf;23.7°C
Rücklauf;23.5°C
Rückl.-Soll;25.5°C
Heissgas;30.1°C
Aussentemperatur;5.2°C
Brauchwasser-Ist;38.3°C
Brauchwasser-Soll;43.0°C
Wärmequelle-Ein;6.2°C
Wärmequelle-Aus;2.6°C
Vorlauf max.;61.0°C

Ich sehe gerade, die Pumpenoptimierung steht bei 10 Minuten, soll ich diese wieder auf 5 Min. reduzieren / ändern?

Hier DTA

https://filehorst.de/d/cFGrIdaB

Messungen hab ich durchgeführt, die Liste stell ich aber erst Morgen ein, komm heute nicht mehr dazu die leserlich aufzubereiten.

Danke erstmal wieder!!

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 07.11.2019 22:52:43
0
2851903
Zitat von Tipins Beitrag anzeigen
Die Einstellungen habe ich auf 8.0 V Nom. und 8.0 V Min. geändert[...]
schwere Geburt...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 07.11.2019 23:30:44
0
2851914
Zitat von Tipins Beitrag anzeigen
Ich sehe gerade, die Pumpenoptimierung steht bei 10 Minuten, soll ich diese wieder auf 5 Min. reduzieren / ändern?[...]
das kannst du machen - aber da du jetzt ne Zeitlang an deinen HKVs rumspielen wirst und an den Durchflüssen spielen musst, rate ich dir bis auf Weiteres die Einstellung Pumpenoptimierung auf 'Nein' zu stellen.

Deine Hydraulik kann noch nicht viel, die 20min Laufzeit für 4K RL-Anhebung sind einfach bockschlecht! RL.Kinck nach 2 Minuten - das kann's nicht sein.

Starte mit dem IRT direkt nach VD-Start die RLT-Kontrolle an den HKVs. Vor dem Takt sind die RLTs überall identisch - aber welche Rückläufe werden schon nach 1 - 2 Minuten warm, während andere noch lange kalt bleiben?

Tabellarisch kann das dann i.e. so aussehen:



Oder als Diagramm:



oder über die Spreizungen:


Verfasser:
Tipins
Zeit: 08.11.2019 14:34:53
0
2852202
Ok, ich fang heute an zu messen. Am samstag mittag und sonntag abend stell ich wieder neue csv und dta ein. Am montag werde ich euch mal meine Messungen zeigen.

Bis dahin, schönes Wochenende!

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 08.11.2019 15:01:54
0
2852223
so in etwa sieht ein RL-Kick mit hydr. Abgleich nach VD-Start aus...


Verfasser:
Tipins
Zeit: 09.11.2019 15:40:19
0
2852811
Hallo zusammen,

wie versprochen, hier eine aktuelle dta-Datei

und hier die csv-datei:

Inbetriebnahme WP

9.11.2019;15:13
Seriennummer;210810-043
KD-Index;b
MAC;40-ec-f8-00-70-a2

IP;192.168.2.20
Subntzmsk.;255.255.255.0
Broadcast;192.168.2.255
Gateway;192.168.2.1

Wärmepumpen Typ;LWC407
Softwarestand;V1.60
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;

System Einstellung :
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
ZWE1 Art;Heizstab
ZWE1 Fkt;Hz u. Bw
ZWE2 Art;Nein
ZWE2 Fkt;Nein
Störung;mit ZWE
Brauchwasser1;Fuehler
Brauchwasser2;ZIP
Brauchwasser3;mit ZUP
Brauchwasser4;Sollwert
Brauchwasser5;mit HUP
BW+WP max;0.0 h
Abtzyk max;60 min
Luftabt.;Ja
Luft-Abt. max;15 min
Pumpenoptim.;Nein
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Nein
Parallelbetrieb;Nein
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;5 min
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;Nein
Abtzyk min;45 min

Temperaturen :
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese BW;6.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
;

Prioritäten :
Brauchwarmwasser;1
Heizung;2

Anlagenkonfiguration :
Heizung;1
Warmwasser;1

Heizkurven Heizung;28.0C;21.0C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;12272h
Impulse Verdichter 1;83199
Laufzeit Ø VD1;00:08
Betriebstunden ZWE1;207h
Betriebstunden WP;12272h
Betriebstunden Heiz.;8695h
Betriebstunden BW;3577h

Informationen Temperaturen :
Vorlauf;23.6°C
Rücklauf;23.7°C
Rückl.-Soll;25.5°C
Heissgas;23.4°C
Aussentemperatur;4.9°C
Brauchwasser-Ist;43.4°C
Brauchwasser-Soll;43.0°C
Wärmequelle-Ein;5.6°C
Wärmequelle-Aus;2.4°C
Vorlauf max.;61.0°C

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 16:13:31
0
2852831
Sag mal kann es sein, dass der Temperaturfühler an der Fassade genau neben dem Gebläse hängt? Da zeichnet sich ja jeder Takt ab, als wenn der Temperaturfühler immer kalt angepustet wird.

Noch hast Du keine Kreise gedrosselt oder?

Hast Du die Tabelle mit den Temperaturen gemacht?

Zeit zum Drosseln :)

Verfasser:
Tipins
Zeit: 09.11.2019 16:22:18
0
2852836
Hey Kristine,

hab grad nachgesehen und der Temperaturfühler hängt tatsächlich direkt über dem Gebläse (Kaltluftausstoß) der WP. Ist mir bisher nie aufgefallen. Der wird da dringend wegmüssen.

Ich hab bisher noch nichts gedrosselt. Sogar der Heizkörper (Handtuchhalter) ist nach meinen Problemen mit der Anlage wieder voll offen.

Ich hab schon Temperaturen gemessen. Wollte die eigentlich erst am Montag einstellen. Im Gegensatz zu den Beispielen von Rastelli sinken meine Temperaturen beim Heizen. Entweder bin ich zum blöd zum Messen oder das IRT ist defekt.

Zwei Fragen hätte ich jetzt.

Soll ich den Fühler verlegen? Im welchem Abstand zum Gebläse darf er sich befinden?

Benötige ich für das Drosseln diese Topmeter?

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 16:43:59
0
2852842
Heizkörper zu aber dalli dalli:)

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 16:47:46
0
2852845
Ja Fühler verlegen, weit weg genug, dass er nicht mehr kalt angepupst wird. Das weißt Du am besten :)

Nach dem Zudrehen vom Heizkörper stell mal heute Abend ein neues DTA ein und dann schreib ruhig weiter schön Temperaturen auf.

Verfasser:
Tipins
Zeit: 09.11.2019 16:59:56
0
2852852
Heizkörper ist zu.

Fühler ist vermutlich 230v drauf oder?

Dta heute abend wird erledigt!

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 17:55:20
0
2852884
Bin mir nicht ganz sicher, ich kenne es nur mit Schwachstrom.

Verfasser:
Tipins
Zeit: 09.11.2019 21:33:26
0
2852960
Hier die aktuelle DTA-Datei

Brauch ich nun zum Drosseln die Topmeter oder lediglich die Handregulierkappen?

Grüße Flo

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 21:51:20
0
2852966
Waren bei Dir nicht so Vierkante an den Pins der Stellmotoren, könntest Du davon von oben mal noch ein Bild machen?

Die Topmeter brauchst Du wahrscheinlich gar nicht.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 09.11.2019 22:48:38
0
2852981
Ich bilde mir ein dass Dir der abgedrehte Heizkörper schon 30min Taktverlängerung gebracht hat.

Bin gespannt auf die Messreihe

Verfasser:
Tipins
Zeit: 10.11.2019 09:52:21
0
2853068
Hallo Zusammen.

Es wäre ja super wenn mit einer so einfachen Maßnahmen (Abdrehen der Hühnerleiter) meine WP entlastet wird. Schauen wir mal wie es sich weiterentwickelt.

Ein bisschen was muss ich nun erzählen / Fragen:

- Der Fühler wird mit Schwachstrom betrieben. Mein einziges Problem wird sein, das Stromkabel unter meinem Putz und Außendämmung zu verlegen (Ein Hoch auf meinen Heizungsbauer, er versteht sein Handwerk)

- Wenn wir gleich beim Thema sind, mir ist aufgefallen, dass ich an meinen HKV für das Erdgeschoss 6 Leitungen habe. Im Erdgeschoss befinden sich aber nur 5 Thermostate?!?! Ich gehe davon aus, dass er zwei Leitungen an einem Thermostat angeschlossen hat. Bekomme ich heraus um welchen es sich handelt wenn ich die Thermostate demontiere?

- Aufgrund meiner Feststellungen für das Erdgeschoss habe ich im OG mal geschaut, ob es sich bei den Stellantrieben auch tatsächlich um die Räume handelt, die an den Stellantriebmotoren angeschrieben sind. Was soll ich sagen, natürlich NICHT. Ich muss jetzt erst mal schauen, welche Räume mit welchen Thermostaten angesteuert werden, bevor ich weiter die einzelnen Leitungen drossele.

- Bei meiner Nachschau wegen der Zugehörigkeit der einzelnen Leitungen ist mir wieder aufgefallen, dass die Leitung für das Bad und (die zweite Leitung kann ich noch nicht zuordnen) Wasser verlieren, wenn die Stellantriebe angebracht sind. Das wird vermutlich auch passieren, wenn ich die Leitungen mit den Handregulierkappen einbremse, oder?


So nun zu deiner Frage Kristine. Da ich mir jetzt nicht sicher war, was du mit Vierkant an den PINS meinst, habe ich mal Bilder vom Vorlaufbalken und Rücklaufbalken, sowie von den zwei verschiedenen Stellantriebsmotoren gemacht und unten eingestellt.

Bild 1

Bild 2

Bild 3


https://filehorst.de/d/dczIywkE

https://filehorst.de/d/dFrvbaug

https://filehorst.de/d/dfixBwyq

Verfasser:
Kristine
Zeit: 10.11.2019 10:39:47
0
2853094
Kurze Antwort bin unterwegs:

Ist ist durchaus üblich das mehrere Kreise von einem Raumthermostat gesteuert werden. Manchmal hat ja 1 Raum 2 Keise (z.B. großes Wohnzimmer), da will man ja im Raum trotzdem nur einmal stellen müssen.

Das ist aber alles für Dich Schnee von gestern, weil wir ja die Stellmotoren sowieso durch die Handregulierer ersetzen wollen.

Die kannst Du dann bei Ebay verkaufen :)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 10.11.2019 11:48:53
0
2853167
Zitat von Tipins Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu den Beispielen von Rastelli sinken meine Temperaturen beim Heizen. Entweder bin ich zum blöd zum Messen oder das IRT ist defekt. [...]
alles möglich... 😉
Die Messreihe muss schon etwas getimed werden, da die Luftpumpe alle 45 bis 60min Laufzeit von einer Abtauung mit Kreislaufumkehr unterbrochen wird, dann schießt eine zeitlang deutlich kälterer Vorlauf als Rücklauf in die FBH. Eine versehentliche oder unwissentliche Messung zu solch einem Zeitpunkt macht die Reihe unbrauchbar, verwirrt mehr, als dass sie hilft.
Also, vor der Messreihe die Ablaufzeiten im Regler im Auge behalten und angefangene Messreihen rechtzeitig beenden oder neue Messreihen erst kurz nach einer Abtauung beginnen. Auch Warmwasser mit Prio1 sollte nicht kurz vor Ablauf der WW-Hysterese stehen.
Hilfreich bei Kurztaktern, den Heizvorgang "künstlich" zu verlängern, um die Zeit zwischen zwei Abtauvorgängen voll auszunutzen, um später Trends in der Messreihe besser zu erkennen. Dazu entweder vorübergehend die Heizhysterese markant erhöhen oder die Schnellverstellung der Heizkurve auf +5 stellen oder den Fußpunkt der Heizkurve z.b. 5K anheben.
Nach der Messreihe nicht vergessen, die temporäre Umstellung wieder rückgängig zu machen.

Was hast du für ein IRT? Bist du mit dem Umgang vertraut? Kennst du das Verhältnis von Messfleckgröße zur Entfernung? Andernfalls bewahrheitet sich wieder einmal die Floskel : wer viel misst misst Mist...

Verfasser:
Kristine
Zeit: 10.11.2019 12:08:28
0
2853180
Einfach mal das hier einstellen, was bisher gemessen wurde. Man kann sich da bestimmt trotzdem schon einen Reim drauf machen.

Verfasser:
Tipins
Zeit: 11.11.2019 18:57:41
0
2854229
Hallo Rastelli und Kristine

Sorry das ich gestern keine aktuelle DTA-Datei eingespielt habe, wir waren unterwegs.

Hier dafür die Daten von heute - hier.

https://filehorst.de/d/ddxlJmjI

Wenn ich mir die Ausführungen von Rastelli so durchlese muss ich sagen, dass ich eindeutig falsch gemessen habe. Das IRT kann ich bedienen, aber die Takte sind einfach zu kurz. Ich muss diese mal künstlich verlängern und dann erneut messen.

Trotzdem hier mal die Temperaturen, welche ich gemessen habe.

Messung 08.11

Messung 09.11

Messung 10.11

https://filehorst.de/d/dEaqyBuv
https://filehorst.de/d/dzBfEGwC
https://filehorst.de/d/dwtEHidf


Was mir aufgefallen ist, wenn die WP Brauchwasser aufheizt, explodieren die Vorlauf und Rücklauftemperaturen. Ist das Normal?

Die Temperaturen steigen von mir von Keller, EG zum Obergeschoss an. Gefühlt sind aber im OG zum Teil kältere Temperaturen als im EG. Wenn in den Messungen "Flur" steht, dann handelt es sich um das offene Treppenhaus (nur zur Info)

Ich hoffe, dass ich morgen dazu komme, den Temperaturfühler umzuhängen.

Kann ich die Stellantriebsmotoren (da ich diese ja nicht mehr brauche) abklemmen, also vom Stromnetz nehmen?

Aktuelle Forenbeiträge
crink schrieb: Moin, ob das DG als Ferienwohnung gerade vermietet ist oder nicht - geheizt wird es auf jeden Fall. Wenn Du die Heizung abdrehst, dann heizt das Geschoss darunter das DG mit. Denn das Dach ist die thermische...
ClearY schrieb: Erläuterung: Anscheinend hatte sich die Regelung bzw. die Einstellungen für den Mischer RK2 resetet. Die vor wenigen thematisierte Ventillaufzeit Ty bspw. war nun 35s (zuletzt 45s). Nachdem ich die 45s...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Probleme / optimale Einstellung LWP von alpha innotec LWC 80
Verfasser:
Tipins
Zeit: 11.11.2019 18:57:41
0
2854229
Hallo Rastelli und Kristine

Sorry das ich gestern keine aktuelle DTA-Datei eingespielt habe, wir waren unterwegs.

Hier dafür die Daten von heute - hier.

https://filehorst.de/d/ddxlJmjI

Wenn ich mir die Ausführungen von Rastelli so durchlese muss ich sagen, dass ich eindeutig falsch gemessen habe. Das IRT kann ich bedienen, aber die Takte sind einfach zu kurz. Ich muss diese mal künstlich verlängern und dann erneut messen.

Trotzdem hier mal die Temperaturen, welche ich gemessen habe.

Messung 08.11

Messung 09.11

Messung 10.11

https://filehorst.de/d/dEaqyBuv
https://filehorst.de/d/dzBfEGwC
https://filehorst.de/d/dwtEHidf


Was mir aufgefallen ist, wenn die WP Brauchwasser aufheizt, explodieren die Vorlauf und Rücklauftemperaturen. Ist das Normal?

Die Temperaturen steigen von mir von Keller, EG zum Obergeschoss an. Gefühlt sind aber im OG zum Teil kältere Temperaturen als im EG. Wenn in den Messungen "Flur" steht, dann handelt es sich um das offene Treppenhaus (nur zur Info)

Ich hoffe, dass ich morgen dazu komme, den Temperaturfühler umzuhängen.

Kann ich die Stellantriebsmotoren (da ich diese ja nicht mehr brauche) abklemmen, also vom Stromnetz nehmen?
Weiter zur
Seite 6