Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Pelletskessel ETA Compact 20-32 selbst reinigen
Verfasser:
sandbau
Zeit: 24.11.2019 10:33:40
0
2861917
Guten Tag.
Ist der Aufwand groß, den Pelletskessel ETA Compact20-32 "zwischendurch" selbst mal zu reinigen?
Die jährl. Wartung wird natürlich durchgeführt.
Doch interessiert mich, ob eine zusätzliche Wartung ohne größeren Aufwand durchzuführen wäre.
Lt. Youtube ist die ja angeblich kein so großer Aufwand.
Oder ist eine jährl. Wartung bei ca. 11To. Premiumpellets völlig ausreichend?

Dankeschön

Verfasser:
Knoedel
Zeit: 28.11.2019 11:36:30
0
2864144
Hallo,

klar kann man das machen.
Es gab von ETA sogar eine bebilderte Serviceanleitung mit Checkliste.
Bei Interesse Mailadresse.

Verfasser:
jungmeister1983
Zeit: 28.11.2019 17:01:25
0
2864326
Alle unsere ETA-Kunden (egal ob mit PC, PU oder SH) machen die "normale Reinigung" selbst.

Erfahrungsgemäß ist das bei den Biomasseheizern immer so.
Bei Landwirten mit Hackgut, Powercorn usw. sieht man die Anlage nach der Installation und der ersten Wartung gar nicht mehr. Die machen eh alles selbst, egal ob Wartung, Schnecken demontieren, WT ausbauen usw.

Verfasser:
sandbau
Zeit: 03.12.2019 09:39:09
0
2866516
Zitat von jungmeister1983 Beitrag anzeigen
Alle unsere ETA-Kunden (egal ob mit PC, PU oder SH) machen die "normale Reinigung" selbst.

Erfahrungsgemäß ist das bei den Biomasseheizern immer so.
Bei Landwirten mit Hackgut, Powercorn usw. sieht man die Anlage nach der Installation und der ersten Wartung gar nicht mehr. Die[...]


Guten Tag.
Was meinen Sie mit "normaler Reinigung"?
Nur Asche von den Wänden abkratzen und aussaugen?
Die Abaschfunktion erledigt der Kessel ja auf Knopfdruck.

Oder auch Reinigung Lambdasonde? Kettenschmierung?

Besten Dank

Verfasser:
Knoedel
Zeit: 03.12.2019 15:50:34
0
2866820
Hallo,

man kann, etwas handwerkliches Geschick vorausgesetzt, fast alles selbst machen.

Fast, weil man ohne Gerät keine Emisionsmessung durchführen kann.

Man kann sich aber mit einer händischen Kaliebrierung der Lambdasonde helfen, der Schorni misst ja alle zwei Jahre.
Bei mir gab es (Inbetriebnahme 2012) bei der Messung noch keine Probleme.

Ich hab Dir ja die Serviceanleitung für den Pc 20 - 32 geschickt. Dort ist alles gut erklärt.

Gruß, knoedel

Kaliebrieren hier:
https://www.holzheizer-forum.de/index.php?thread/54294-eta-sommerzeit-wartungszeit/

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik