Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Hydraulischen Abgleich richtig durchführen
Verfasser:
AntonD
Zeit: 26.11.2019 11:28:40
0
2863020
Hallo Zusammen,

wir wohnen seit ca. 4 Wochen in unserem Neubau mit einer FBH. Jetzt findet sich so langsam Zeit das ich mich auch mit der Heizung ein wenig beschäftigen kann. Ich habe mich auch bereits in das Thema Hydraulischer abgleich eingelesen, hätte jedoch noch 1 - 2 Fragen dazu.

So wie es aussieht wurde bei uns der Hydralische Abgleich nicht gemacht. Wenn ich z.B. in den Verteiler schaue und alle Heizkreise geöffnet sind dann fließt überall die gleiche Menge (laut Anzeige) durch. Dies dürfte sicher nicht korrekt sein.
Nun habe ich für beide Stockwerke eine Berechnung für das ganze gefunden wo auch die Liter pro Minute pr Raum angegeben sind. Diese Berechnung hat jedoch mit eine VLT von 40 Grad stattgefunden. Momentan haben wir an den Kalten Tagen eine VLT von maximal 35 Grad. Passen die Angaben dann noch?

Zusätzlich hätte ich noch die Frage wie ich die Durchflussmenge richtig einstelle. Mir ist nämlich aufgefallen das sich die Durchflussmenge immer ändert je nachdem wieviele Kreise offen sind. Ist nur nur ein Kreis offenen dann ist die Durchflussmenge größer als wenn 3 Kreise offen sind. So alsob sich das ganze aufteilen würde. Ist dies so korrekt?

Muss ich zum Einstellen alle Kreise schließen und nur den öffnen den ich einstellen will?

GRüße und danke im vorraus.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 26.11.2019 11:36:11
2
2863023
Bevor du hydraulisch was änderst findest du erstmal deine Heizkurve.

Dazu die Raumregler auf 5 drehen und dann langsam mit der Heizkurve runter bis der erste Raum sein Soll erreicht.

Dann werden die anderen Räume hydraulisch abgeglichen bis auch diese ihr Soll erreichen.

Dann kannst du die Einzelraumregelung größtenteils außer Betrieb nehmen

( Manche kaufen sich einen neuen Fernseher wg 5 Watt weniger Standby aber keiner macht einen richtigen Thermischen abgleich um die Einzelraumregelung zu deaktivieren die gerne mal 20 - 30 Watt schluckt )

Dann ändern sich nicht mehr die Kreise auf "wenn nur noch einer auf ist" denn es sind fast immer alle auf

Dann wird deine Heizung auch lange nonstop auf tiefer Leistung laufen ohne "stop&Go" denn dreh die Aussage um:

Was heißt es für deine Heizung wenn nur noch ein Kreis offen ist.
Ein Tipp: Die Einzelraumregler sind blöde Ventile ... keine intelligenten Minions die der Heizung sagen " du braucht nicht starten wir sind alle zu"

Ist wie im Auto zu sitzen: Deine Familie hat jeder Zugriff auf die Handbremse jedes Reifens und du steuerst Motor und Getriebe... Und ihr redet nicht miteinander !!

Tja und ziehen alle die Bremse an knallt es... es scheppert... und du würgst wieder den Motor ab

Aber die Heizung hört keiner schreien :-)

Schau mal nach Starts / Laufzeit...

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 26.11.2019 11:41:59
1
2863027
Vergiss den hydraulischen Abgleich, mach eine thermischen Abgleich. Habe ich letzen Winter gemacht, hat ca. vier Wochen einreguliern gedauert. Seit dem passt alles im ganzen Haus. Keine ERR.

=> Meine Geisha <=


Verfasser:
geiz3
Zeit: 26.11.2019 12:47:28
0
2863068
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen

Tja und ziehen alle die Bremse an knallt es... es scheppert...
und du würgst wieder den Motor ab


Wie so oft wird dann der 1. Gang eingelegt und auf´s Gaspedal kommt ein Ziegelstein,
damit der Wärmeerzeuger auf Vollgas läuft.

Verfasser:
Bavilo
Zeit: 26.11.2019 12:56:39
0
2863072
Und wie würde man den Abgleich durchführen wenn ein Wärmeerzeuger maßlos überdimensioniert ist?

Damit bin ich nämlich noch etwas am kämpfen. Der auf 21 KW eingestellte Brenner läuft für ca. 6 Minuten, ist dann ca. 36 Minuten aus und beginnt von vorne.

Eine etwas "genauere" Auslastungsmessung muss ich nochmal bei kälteren Temperaturen machen. Aber unsere Heizung ist ca. um Faktor 3-4 überdimensioniert.

Da brauch ich erst gar nicht anfangen mit Ventil Voreinstellungen...

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 26.11.2019 13:17:51
1
2863083
Na ja, wenn der Wärmeerzeuger so dermaßen überdimensioniert ist, daß er seine Wärme nicht los wird kann man wohl nicht viel machen.

Aber auf jedenfall erstmal für Durchfluß, Durchfluß und nochmal Durchfluß sorgen.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 26.11.2019 13:26:32
1
2863088
Beim Hydraulischen bzw. Thermischen Abgleich wie folgt vorgehen:

1. Anlage vorbereiten: Einzelraumregler alle voll auf, Heizkreispumpe auf eine Konstantdruckkennlinie stellen, sämtliche Stellantriebe deaktivieren oder demontieren (die sind danach ohnehin quasi arbeitslos), Heizungsregelung auf 24/7 Tagbetrieb für die Raumheizung stellen

2. Heizkurve optimieren
Raumtemperatur auf 20°C, dann Neigung der Heizkurve schrittweise reduzieren, bis ein Raum bei voll geöffneten Heizkreisventil nicht mehr seine Wunschtemp. erreicht, dann Neigung um 0,1 wieder anheben.

Dadurch findest du den sogn. hydraulisch kritischen Raum, der die Parameter der Heizkurve bestimmt, d.h. wegen diesem Raum kann die Heizkurve nicht weiter abgesenkt werden. Üblicherweise ist dies bei FBH das Bad.

3. Einregulieren der Heizkreise
Die Heizkreisventile der Räume, die bei optimierter Heizkurve noch zu warm werden, vorsichtig drosseln (max. 1/4 - 1/2 Umdrehung pro Optimierungsschritt), bis die Raumwunschtemp. erreicht ist.

Zwischen jedem Optimierungsschritt ausreichend lange warten, ca. 1/2 bis 1 Tag.

Am besten macht an das an kalten, trüben Wintertagen.

Kalt, weil dann die Graphen der unterschiedlichen Heizkurvenneigungen rel. weit auseinander liegen und man deshalb Unterschiede besser bemerkt und trüb, weil dann Fremdwärmeeinflüsse durch Sonneneinstrahlung ausgeschlossen sind.

Verfasser:
AntonD
Zeit: 26.11.2019 14:06:46
0
2863109
Vielen Dank für die Zahlreichen und hilfreichen Antworten. Das Prozedere wäre ich genauso wie von euch beschrieben durchgegangen.

Das einzige wo ich momentan stutzig werde ist ist die Einstellung der Heizkreispumpe.
Ich habe bei meiner Vaillant Anlage in dem Fachbetrieb Menü bereits die Heizkurve gefunden. Jedoch kann ich da nirgendwo Einstellungen für eine Heizkreispumpe oder ähnliches finden.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 26.11.2019 15:27:16
0
2863141
Dann gib uns mal bitte Hersteller und genauen Typ des Wärmeerzeugers, der Dein Haus warm macht.

Verfasser:
AntonD
Zeit: 26.11.2019 20:16:43
0
2863324
So ich habe eben einmal nachgeschaut was für ein Modell ich habe.

Vaillant auroCompact VSC S 146/4-5 150

Dann habe ich aus Interesse noch einmal in den Heizkreisverteiler geschaut und gesehen das zwischendurch kein Wasser durchfließt obwohl einige Stellmotoren offen sind. Hat das was mit der Pumpe zu tun?

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 26.11.2019 20:35:41
0
2863333
ja, Speicher Vorrang Schaltung?
Gruß kd-gast

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 26.11.2019 22:06:36
0
2863378
O.k., danke.

Und jetzt bitte noch den genauen Typ des Reglers (multimatic 700-?).

Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 07:35:27
0
2863458
Guten Morgen,

genau es handelt sich bei mir um Multimatic 700. Die Zahl dahinter habe ich jetzt nicht im Kopf und kann ich erst heute nachschauen falls die so relevant ist.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 27.11.2019 10:04:24
0
2863522
Ja, wäre schon gut, wenn wir die auch hätten :-)

Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 10:37:20
0
2863540
Es handelt sich um die multiMATIC VRC 700/5

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 27.11.2019 11:35:14
0
2863572
Pumpe einstellung im Gerätemenü
Fachhandwerkerebene Code 17
Dann Diagnose aufrufen, Menüpunkt D14

Die einzelnen Diagnosepunkte wären auch interessant.
Aber das Gerät hat schonmal die richtige Größe.

Gruss
Dom

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 27.11.2019 12:10:34
0
2863590
@DoM

Ha, hab' schon auf Dich gewartet :-)

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 27.11.2019 13:26:57
0
2863625
Immer wenn einer Vaillant schreibt leuchtet meine rote Lampe im Büro. ;)

Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 13:39:24
0
2863631
Danke schonmal dann versuche ich heute Nachmittag einmal.
Aber eine verständnisfrage hätte ich.

Momentan Melde ich mich über die Handwerksebene mit dem Code 000 an. Verstehe ich es richtig das wenn ich es jetzt mit 017 versuche, ich dann andere Einstellungen angezeigt bekomme?

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 27.11.2019 13:58:10
0
2863639
Das sollte mal @Do Mestos aufklären.

Nach Studium der Installationsanleitung des multimatic VRC 700/5-Reglers scheint es zumindest lt. Installationsanleitung in die Fachhandwerkerebene mit "000" zu gehen und interessanterweise findet man dort nichts zum Thema Pumpenparameter, was uns hier weiterhelfen könnte :-(

Bin gespannt :-)

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 27.11.2019 14:40:04
0
2863666
Nicht im Vrc, im Gerät selber.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 27.11.2019 14:55:26
0
2863676
O.k., wieder was gelernt :-)

Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 15:08:56
0
2863684
Zitat von Do Mestos Beitrag anzeigen
Nicht im Vrc, im Gerät selber.


Ich glaube da stehe ich jetzt auf dem schlauch.
Was ist mit "im Gerät selbst" gemeint. Ich habe ja nur das VRC Worüber ich etwas Bedienen und einstellen kann.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 27.11.2019 15:12:44
0
2863687
Dein Gerät hat doch auch ein kleines Display? Oder liefern die die jetzt auch ohne aus?

Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 15:19:24
0
2863695
Ja links neben dem Großen Display ist das kleine.

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Hydraulischen Abgleich richtig durchführen
Verfasser:
AntonD
Zeit: 27.11.2019 15:19:24
0
2863695
Ja links neben dem Großen Display ist das kleine.
Weiter zur
Seite 2