Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
LWA12 Wärmepumpe dreht frei
Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 29.11.2019 18:29:35
0
2864777
Hallo Forumsmitglieder

wir wohnen seit einem halben Jahr in unserem Neubau mit 170m² Wohnfläche (KFW 55).

Heizungsbauer hat leider bei uns wenig eingestellt, nur KFW Zettel mit hydraulischen Abgleich ausgefüllt. Sehr ärgerlich.

Verteilt auf Wohnkeller, EG und 1.OG.
Verbaut ist eine Novelan LWA12 für Fußbodenheizung und Warmwasser.
Ein Handtuchheizkörper ist nicht vorhanden.
In den einzelnen Räumen sind ERRs verbaut und aktiv

Eckdaten:

- Raumtemperatur 22°C
- Wohnkeller, EG, 1.OG.
- komplett Fußbodenheizung
- Novelan mit 200l Brauchwasser
- Heizung hat Pufferspeicher (glaube das ist schlecht, was ich hier so gelesen habe)
- Heizschleifen 10cm Abstand, Bad mit schleifen auch in einer Wand

Problematiken:

1. relativ hoher Stromverbrauch aktuell ca. 18 kwh/Tag
2. Im OG schaffe ich keinen Durchfluss über 1l in den Schaugläsern. Das Bad ist mir zu kühl, das hat 21,5 Grad.
3. Im EG ist der Durchfluss auch nicht über 2l zu bekommen.
4. Die Heizungspumpe ist eine Wilo Yonos Para RS25/7.5 PWM1 gesteuert
5. Das Übestromventil steht auf 1 von 6 m H²O (keine Ahnung ob das was bedeutet)

bisher von mir eingestellt:

1. Warmwasser Soll 49 Grad, Hysterese war 2k und ist seit Tagen bei 7K. Hat gut funktioniert, die WP hat statt 7 mal am Tag WW nur noch 1-2 mal WW gemacht. Stromverbrauch ging auch ca. 3-4 kwh runter.
2. Heizung habe ich alle Durchflussregler aufgedreht und alle ERR auf.
3. Heizkurve 32/-22 oben und unten 21/21, Nachtabsenkung 0
4. Aktuell somit Vorlauf 31 Grad, bei 1,5 Grad Außentemp.

Auswirkung:
1. Seit 10 Stunden ist die WP im Heizbetrieb. Der Verbrauch schnellte hoch. Wärmer ist es leider nicht geworden im Haus. Ich verstehe nicht wieso.
2. Es gab heute Nach 0 Uhr eine Störung Abtauung. Ursache unklar.

Ich bin bereit mich damit intensiv zu beschäftigen, nur stoße ich leider an Verständnis Probleme. Ich hoffe auf Hilfe von euch, gerne kann ich auch etwas hochladen CSV, DTA oder ähnliches.

VG
Tom

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 29.11.2019 18:38:16
1
2864780
Dta und Csv herunter ziehen und bereit stellen

ÜV auf 6 stellen auf techtsanschlag

Heizkurve auf 28 / - 20 einstellen

Bilder Hkv

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 29.11.2019 18:50:10
0
2864783
habe ich gezogen:

DTA https://filehorst.de/d/dkwnuuBx

CSV https://filehorst.de/d/dptgksqy



ÜV auf 6 Stellen, was bewirkt das? solange alle Heizkreise offen sind dürfte das ÜV doch keine Rolle spielen oder?

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 29.11.2019 19:12:16
3
2864790
ÜV auf 1 öffnet bei 100 mbar, auf 6 erst bei 600mbar

Tut dir nicht weh und deine Wärme kommt dort an wo sie hin soll, in die Fbh

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 29.11.2019 19:52:58
0
2864806
Super, habe UV mal zugedreht und bekommt nun endlich ordentlich Durchfluss! :) Wow!

komme oben jetzt auf 2 L wenn ÜV zu. Sonst nicht mal 0,5 L.

ich habe anbei zwei Bilderserien:

https://filehorst.de/d/dflnAEhv

Ersten 2 Bilder ÜV geschlossen:

Durchfluss 1020 l/h, ist das in Ordnung? und 64,4% Steuersignal bedeutet was?

Bei den anderen Bilder ÜV offen:

Durchfluss 994 l/h, 50,6% Steuersignal

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.11.2019 20:01:44
0
2864814
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
ich habe anbei zwei Bilderserien:[...]
warum ist das ÜV nur auf 5 und nicht auf 6?

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 29.11.2019 20:07:07
0
2864818
ehrlicherweise habe mich nicht getraut, es ganz zu zu drehen.

Seltsam auch, dass die Heizungspumpe Wilo sich abschaltet in meinen Augen sehr beliebig. Ich habe die Pumpenoptimierung rausgenommen, aufeinmal ist sie angesprungen und deutlich hörbar hochgefahren.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.11.2019 20:35:50
4
2864830
6 ist auch nicht "zu".
Wenn es 7 geben würde, hätte ich dir 8 empfohlen...

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 29.11.2019 21:31:21
1
2864852
Offtopic: ich finde es immer wieder erschreckend wie diese LWPs plug and play mässig installiert werden und dann nach mir die Sintflut.

Das kann echt nicht sein.

Umso schöner ist es, wenn der Bewohner merkt dass etwas nicht stimmt und sich aktiv an einer Besserung bemüht.

Grossartig. Und du lernst dein Gerät erstmal richtig kennen.

Wird bestimmt Spass machen.
Dann mal weiter.
Gruss
Dom

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.11.2019 22:11:54
4
2864870
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
Seltsam auch, dass die Heizungspumpe Wilo sich abschaltet in meinen Augen sehr beliebig. Ich habe die Pumpenoptimierung rausgenommen,
nicht seltsam und nicht beliebig, sondern gemäß den Regeln der Pumpenoptimierung. Du hast eine variospeed-WP, die ist dafür konzipert, je nach Bedarf, mehr oder weniger stark zu heizen, dafür aber kontinuierlich, sprich über Stunden, Tage, Wochen, ja sogar Monate hinweg. Du musst das Ding aber auch laufen lassen!
Gaaaaanz wichtig ist der Verzicht auf (so gut wie) alle Einzelraumregler. Die Abkürzung ERR steht auch gerne für "Effizienzreduktionsregler".
Dein Kurververlauf ist übersät von nervösen Zuckungen, verursacht durch permanent sich öffnende und schließende Stellglieder im Heizkreisverteiler. Eine vernünftige WP-Leistungsmodulation ist mit zig solcher Einzelregler mit Eigenleben nicht möglich.
Drehe die Thermostate in den Zimmern auf Maximum und erlebe den Unterschied.
Du wirst merken, dass es überall zu warm wird. Der richtige Schritt ist die Heizkurve im Gesamten senken und eben nicht den angeforderten Wärmeüberschuss mittels Wandregler ausbremsen. Vollgas und Bremse vertragen sich nicht. Gehe vom Gas runter und lasse es rollen!

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 29.11.2019 23:25:03
0
2864894
Steuerung Heizungspumpe würde Ich von Automatik auf Konstant 100% stellen, reduzieren würde ich erst späterevtl wieder. Aber nicht auf Automatik.

Zum Durchfluß habe ich nichts gefunden unter LWA 12 🤔

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.11.2019 00:33:30
0
2864900
Zitat von de Schmied Beitrag anzeigen
Steuerung Heizungspumpe würde Ich von Automatik auf Konstant 100% stellen,
nein, das würde ich nicht tun.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 30.11.2019 08:21:18
0
2864917
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von de Schmied Beitrag anzeigen
[...]
nein, das würde ich nicht tun.


Ok, ist das gut aufeinander abgestimmt?

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 30.11.2019 08:56:19
0
2864927
kurzes Update:

Durchfluss ist jetzt da.

OG Bad 23,2 Grad
EG Räume 22,5 Grad

Stromverbrauch ging von 18kwh auf 40 kwh. Vermute die Außentemp spielt eine große Rolle, sie ging von 7 grad auf jetzt -1 Grad. Außerdem werden jetzt alle Räume geheizt, die früher von der ERR abgewürgt waren (1 Kiz, Ankleide, Schlafraum, Büro)

Hoffe der Strombedarf geht wieder runter.

Heizung läuft jetzt fast ununterbrochen, früher immer Stundenweise.

Kann heute gerne nochmal ein File uploaden.

Wünsche euch einen schönen Tag!

Verfasser:
Dweezy
Zeit: 30.11.2019 09:56:50
0
2864950
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
Vermute die Außentemp spielt eine große Rolle.

Ja, tut sie ;)

Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
Hoffe der Strombedarf geht wieder runter.

Nope, je kälter desto mehr heizen und bei einer Lufthupe, eben halt, das "Abtauen" ;)


So, nun aber Spass beiseite. Mach doch mal ein paar Fotos (Menues + Temps), ich denke hier sind bestimmt ein paar Leute die auch so eine WP haben.


Heizstab verbaut? -> Kontrollieren, da Dein Heiziger scheinbar ja eh ein Held war. Menues durchsuchen, vllt ist ja sowas wie Legionellenschaltung mittels Heizstab aktiviert.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.11.2019 09:57:47
0
2864951
DTA ist immer gut.
du kannst, nachdem die ERRs auf sind, den Durchfluss in Ankleide und Schlafzimmer reduzieren und auch Büro.
Lieber wenig Durchfluss und dafür gleichmäßig, als viel Durchfluss und abgehackt....
Also am hydraulischen Abgleich arbeiten und wenn möglich die Heizkurve senken.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 30.11.2019 11:08:09
0
2864985
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
kurzes Update:

Durchfluss ist jetzt da.

OG Bad 23,2 Grad
EG Räume 22,5 Grad

Stromverbrauch ging von 18kwh auf 40 kwh. Vermute die Außentemp spielt eine große Rolle, sie ging von 7 grad auf jetzt -1 Grad. Außerdem werden jetzt alle Räume geheizt, die[...]


40kw/h find ich aber schon abartig. Das wären bei einer JAZ von 4 160kw/h Wärme... Die müssen ja irgendwohin...

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 30.11.2019 14:10:41
0
2865052
Ja der Stromverbrauch macht mir auch Sorgen, wollte eigentlich optimieren und nicht verschlimmbessern :(

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 30.11.2019 15:29:45
1
2865075
Ist die 12 KW Maschine nicht ein bißchen gross? Was ich so aus meinem Umfeld höre, haben die hier alle 4-6 KW im Neubau.

Hmmm?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 30.11.2019 16:25:27
3
2865095
Wenn die Raumtemperatur ansteigt wird auch entsprechend Wärme im
Baukörper eingelagert, weil der auch ein höheres Temperaturniveau
erreicht.

Das können schon einige kWh sein, die in die große Masse des Hauses
eingelagert werden und so wird ein Teil des Mehrverbrauchs auf dieses
Konto gehen.

Grüsse

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 30.11.2019 16:47:22
1
2865111
Besonders wenn du Räume und damit Beton aktivierst die vorher nicht aktiv waren.

Daher cool down....

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 30.11.2019 20:12:12
0
2865211
Stand heute bisher 10 kwh bei 0 Grad AT. Klingt schon mal deutlich besser.

Morgen früh gibt es ein Update und neue Files.

Jetzt genieße ich erstmal die Wärme im Haus :D

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 01.12.2019 10:21:39
0
2865386
Guten Morgen,

wie besprochen neue DTA und CSV, wäre toll wenn ihr mal darüber schauen könntet und eine Einschätzung geben.

Verbrauch gestern 28 kwH bei -1 Grad. Ich denke immer noch zu viel, aber besser als 40 kwh.

Raumtemperaturen passen eigentlich schon gut, deshalb habe ich die Vorlauftemp nicht weiter abgesenkt bzw. die Heizkurve.

Zwei Verständnisfragen: Wenn die ERR alle auf oder demontiert sind, dann ist jeder Heizkreis 24h am Tag aktiv richtig?

Wie wird die Wärmepumpe denn gesteuert, ab wann geht Sie in den Heizbetrieb und wann steht die Wärmepumpe? soweit ich weiß ist diese Rücklaufgesteuert.

DTA

CSV

VG und schönen Sonntag

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2019 14:53:30
1
2865552
es scheint noch immer aktive ERRs zu haben...
Du könntest in der Steuerung mal den Punkt Wärmeverteilsystem von RAD auf FBH umstellen und die heizhysterese auf 1,5K senken.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2019 15:02:18
0
2865562
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen

Wie wird die Wärmepumpe denn gesteuert, ab wann geht Sie in den Heizbetrieb und wann steht die Wärmepumpe? soweit ich weiß ist diese Rücklaufgesteuert.
,[...]
es wird die Rücklauftemperatur gemessen und mit dem Rücklaufsollwert verglichen. Entsprechend wird die Verdichterfrequenz und somit die Leistungsabgabe geregelt, damit Ist- und Sollwert möglichst immer deckungsgleich sind. Ist der Wärmebedarf kleiner als die kleinste Modulationsstufe, steigt TRL weiter, bis RL-Soll um den Wert der Heizhysterese überschritten wird. -> Abschaltkriterium.
Die WP pausiert dann so lange, bis TRL den Sollwert um die Heizhysterese unterschritten hat. -> Einschaltkriterium.
Nun beginnnt die WP wieder damit durch Leistungsoptimierung TRL möglichst genau auf den RL-Sollwert zu hieven und dort möglichst lange zu halten.

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

LWA12 Wärmepumpe dreht frei
Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2019 15:02:18
0
2865562
Zitat:
...

Wie wird die Wärmepumpe denn gesteuert, ab wann geht Sie in den Heizbetrieb und wann steht die Wärmepumpe? soweit ich weiß ist diese Rücklaufgesteuert.
,[...]es wird die Rücklauftemperatur gemessen und mit dem Rücklaufsollwert verglichen. Entsprechend wird die Verdichterfrequenz und somit die Leistungsabgabe geregelt, damit Ist- und Sollwert möglichst immer deckungsgleich sind. Ist der Wärmebedarf kleiner als die kleinste Modulationsstufe, steigt TRL weiter, bis RL-Soll um den Wert der Heizhysterese überschritten wird. -> Abschaltkriterium.
Die WP pausiert dann so lange, bis TRL den Sollwert um die Heizhysterese unterschritten hat. -> Einschaltkriterium.
Nun beginnnt die WP wieder damit durch Leistungsoptimierung TRL möglichst genau auf den RL-Sollwert zu hieven und dort möglichst lange zu halten.
Weiter zur
Seite 2