Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Gewährleistung auf Heizungsteile?
Verfasser:
LaVo
Zeit: 01.12.2019 21:16:02
0
2865742
Hallo,
wir hatten kürzlich einen Defekt an einem Schwimmerentlüfter, der zwischen Gastherme und Warmwasserspeicher sitzt. Der Entlüfter wurde von der Fachfirma, die die Erstinstallation gemacht hat, getauscht.

Die Heizung wurde im Herbst 2015 in unseren Neubau eingebaut, wir hatten das Gewerk Heizung/Sanitär separat vergeben. Es gibt keine gesonderten Vereinbarungen bzgl. Gewährleistung. Also gehe ich von den 5 Jahren aus. Überraschenderweise wurde mir der Tausch des Entlüfters in Rechnung gestellt. Auf Nachfrage sagte man mir, dass es sich dabei um ein bewegliches Teil handelt und daher nicht die sonst üblichen 5 Jahre gelten.

Kann das sein? Gibt es tatsächlich Teile der Heizung, für die andere, kürzere Gewährleistungen gelten?

Danke für Eure Sicht und hilfreiche Tipps!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 01.12.2019 21:47:53
0
2865754
Ich würde sagen, das ist ein Verschleißteil. Warum sonn gedöns um ein paar Teuros?

https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/1318/Gewaehrleistung

Verfasser:
Green7
Zeit: 02.12.2019 07:10:54
0
2865826
Wäre mal interessant was das Ganze gekostet hat.

Ich denke mal maximal 100€ mit MwSt. Schnellentlüfter sind leider verwchleißteile die nur von 12- Mittag halten. Da kann auch der Installateur nix für. Zumal die Großhändler nur Watts , Afriso und Flamco anbieten und die hallten alle quasi gleich lange 🙄

Verfasser:
Martin24
Zeit: 02.12.2019 08:05:24
5
2865847
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Ich würde sagen, das ist ein Verschleißteil. Warum sonn gedöns um ein paar Teuros?


Willst Du damit wirklich sagen, dass wahrscheinlich um die 100€ so ein Kleinscheiß sind, dass man die doch gefälligst zu bezahlen hat, egal, ob sie dem Rechnungssteller zustehen oder nicht?
Genau so kommt das nämlich rüber, was Du da schreibst.

Wenn Du Dir am Kiosk ne Flasche Flens holst und die wollen dafür 101€, fragst Du dann auch nicht, was los ist?

Grüße
Martin

ps: Dass es u.U. gerechtfertigt ist, das Teil in Rechnung zu stellen, ist ein anderes Thema ...

Verfasser:
LaVo
Zeit: 02.12.2019 08:38:22
5
2865859
Der Tausch kostet mich knapp 70 € inkl. An-/Abreise und Arbeitszeit. Der Entlüfter macht den geringsten Teil der Rechnung aus.
Auch wenn ich die 70 € bei den sonstigen Ein-/Ausgaben natürlich wegdrücken kann zahle ich trotzdem nur Rechnungen, die ich auch für gerechtfertigt halte. Da spielt die Summe eine völlig nebensächliche Rolle.
Aber da die Meinung klar in Richtung Verschleißteil geht werde ich meine Einschätzung wohl ändern und zahlen. Wobei das Teil ja ziemlicher Mist ist, wenn ich mich jetzt auf regelmäßige Tausche alle 4 Jahre einstellen darf. In meinem alten Haus war die Heizung beim Auszug 15 Jahre alt, und da habe ich sowas nie austauschen müssen. Wobei das auch eine Ölheizung war, vielleicht gibt es da den Entlüfter gar nicht.
Egal: Thema verstanden, danke für die Erklärungen. Trotzdem Verärgerung über die Qualität - aber daran kann keiner aus dem Forum etwas ändern.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 09:16:28
2
2865871
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]


Willst Du damit wirklich sagen, dass wahrscheinlich um die 100€ so ein Kleinscheiß sind, dass man die doch gefälligst zu bezahlen hat, egal, ob sie dem Rechnungssteller zustehen oder nicht?
Genau so kommt das nämlich rüber, was Du da schreibst.

Wenn Du Dir am Kiosk[...]

Moin Martin,

wenn er gleich 70 € inkl. geschrieben hätte, dann wäre dein Beitrag sicherlich überflüssig, oder? Hoffentlich hat der Monteur auch gesagt, dass dieses Bauteil zum Entlüften gedacht ist und dann geschlossen bleibt. Dann hält es auch viel länger.

Gruß

Bruno

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 02.12.2019 15:00:47
2
2866080
Warum kann man die Schnellentlüfter wohl zudrehen?

Wenn die Anlage geflutet ist kann keine Luft mehr in die Anlage kommen.

Bei Bedarf dann kurz mal entlüften danach wieder zudrehen.

Dann halten die Ewig. Aufgelasse Entlüfter ziehen auch Luft in die Anlage.

Verfasser:
silence63
Zeit: 02.12.2019 15:14:57
2
2866090
Moin,

dann kommen wir jetzt zu der Frage, wer das Teil aufgelassen hat.

Der Heizungsbauer vor 4 Jahren... oder war der TE selbst dran?

Fragender Gruß von Thomas

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 15:25:08
0
2866095
Und was ändert das? Vor Gericht gehen?

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 02.12.2019 15:45:16
0
2866101
Es gibt keine gesonderten Vereinbarungen mit dem Handwerker der die Anlage eingebaut hat? Er hat keine AGB angeführt? Haben Sie den Auftrag nach BGB oder VOB vergeben?
Ansonsten gilt immer noch dass der Verkäufer bzw die Handwerksfirma für das erste 1/2 Jahr in der Beweislast steht. Danach müssen Sie beweisen dass das eingebaute Teil bereits bei Einbau einen Mangel hatte oder so beschaffen war das der Mangel auftritt.
Also wird sich das ganze schwierig gestalten.
Wurde regelmäßig eine Wartung durchgeführt und wenn ja in welchem vereinbarten Umfang?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 02.12.2019 15:53:57
6
2866105
Eigentlich ist das doch ganz einfach

Teil vom HB dann natürlich Gewährleistung. Wofür hatvdwr Kunde 40 € für ein 10 € Teil gezahlt ?? Wegen der Gewährleistung...lernen wir doch hier

Ist das Teil aus dem pösen Internet, ja dann ist auch der HB schuld denn er hat das bei Einbau nicht geprüft und ist der gelackmeierte

Lernen wir doch hier

Also so oder so nicht zahlen...

Und nun los ich hole Popcorn

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 02.12.2019 16:01:08
0
2866112
Wie gesagt die Beweispflicht liegt beim Kunden. Zahlt er die Rechnung nicht kommt der Gerichtsvollzieher. Schwuppdiwupp wird es mächtig teuer inkl Schufa-Eintrag und somit ganz schlechte Konditionen beim nächsten Kredit.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 02.12.2019 16:59:46
1
2866147
Zitat von Heidemann Beitrag anzeigen
Zahlt er die Rechnung nicht kommt der Gerichtsvollzieher. Schwuppdiwupp wird es mächtig teuer inkl Schufa-Eintrag und somit ganz schlechte Konditionen beim nächsten Kredit.
Und du bist er Meinung wegen 100,00 € macht ein seriöser SHK Betrieb ein Fass auf?

Stelle mal den Kostenaufwand dem Ertrag (100,00 €) gegenüber.


Mfg: Schmitt

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 17:05:31
0
2866149
70 €

Verfasser:
Martin24
Zeit: 02.12.2019 17:13:11
1
2866153
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
wenn er gleich 70 € inkl. geschrieben hätte, dann wäre dein Beitrag sicherlich überflüssig, oder?


Nein, dann hätte ich geschrieben:
Willst Du damit wirklich sagen, dass 70€ so ein Kleinscheiß sind, dass man die doch gefälligst zu bezahlen hat, egal, ob sie dem Rechnungssteller zustehen oder nicht?
Genau so kommt das nämlich rüber, was Du da schreibst.

Wenn Du Dir am Kiosk ne Flasche Flens holst und die wollen dafür 71€, fragst Du dann auch nicht, was los ist?

Grüße
Martin

ps: Dass es u.U. gerechtfertigt ist, das Teil in Rechnung zu stellen, ist ein anderes Thema ...

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 02.12.2019 17:17:11
0
2866156
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
70 €
Tschuldigung habe ich überlesen.

MfG. Schmitt

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 02.12.2019 17:24:02
0
2866163
Hallo

es gibt auch Schnellentlüfter die deutlich länger halten.
Ich habe vo ca. 3 Jahren einen aus einer Solaranlage demontiert, der hatte schlappe 34 Jahre auf dem Buckel. Vom gleichen hersteller kostete der Ersatz aber auch mehr als 50 Öre...... Wer billig kauft kauft zweimal......

ciao Peter

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 02.12.2019 17:47:30
1
2866179
Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

es gibt auch Schnellentlüfter die deutlich länger halten.
Ich habe vo ca. 3 Jahren einen aus einer Solaranlage demontiert, der hatte schlappe 34 Jahre auf dem Buckel. Vom gleichen hersteller kostete der Ersatz aber auch mehr als 50 Öre...... Wer billig kauft kauft[...]



ich bin zu arm um mir billig leisten zu können!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 17:48:05
0
2866181
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]


Nein, dann hätte ich geschrieben:
Willst Du damit wirklich sagen, dass 70€ so ein Kleinscheiß sind, dass man die doch gefälligst zu bezahlen hat, egal, ob sie dem Rechnungssteller zustehen oder nicht?
Genau so kommt das nämlich rüber, was Du da schreibst.

Wenn Du Dir am Kiosk ne Flasche Flens holst und die wollen dafür 71€, fragst Du dann auch nicht, was los ist?[...]

Die Antwort habe ich erwartet. Der Vergleich sollte sicherlich einen Smilie haben, oder?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 17:52:43
0
2866186
Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
Zitat von Heidemann Beitrag anzeigen
[...]
Und du bist er Meinung wegen 100,00 € macht ein seriöser SHK Betrieb ein Fass auf?

Stelle mal den Kostenaufwand dem Ertrag (100,00 €) gegenüber.


Mfg: Schmitt

Moin Schmitt,

man sollte z. B. diesen Beipackzettel mit zur Rechnung beilegen. Aber das wird den Anti-Spezis hier im Forum auch wieder übel aufstoßen.

Gruß

Bruno

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 02.12.2019 17:54:00
0
2866189
Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hes gibt auch Schnellentlüfter die deutlich länger halten.
Stimmt, meine sind seit 1984 eingebaut und es sind ganz einfache Heizkörper Entlüftungsventile die bei Bedarf genutzt werden.

MfG. Schmitt

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.12.2019 17:57:49
0
2866191
Da gab es auch noch Lufttöpfe ;>))

An denen habe ich aber FE-Hähne eingebaut.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 02.12.2019 18:03:19
0
2866195
Bei meinen Kollektoren, die von der Firma Dornier entwickelt wurden, wurde die Technik nach ohne modernen Schnik-Schnak eingesetzt und funktioniert noch einwandfrei. was man von anderen Herstellern aus dieser Zeit, 70ziger Jahre, nicht behaupten
kann.

MfG. Schmitt

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 02.12.2019 18:10:23
0
2866203
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Aber das wird den Anti-Spezis hier im Forum auch wieder übel aufstoßen.
Nur mal zum nachdenken.

Denn, um das alles zu verstehen muss man Kenntnisse in Betriebswirtschaft haben, vor allem über variable und fixe Gemeinkosten aus denen sich letztendlich die Zuschläge auf Material sowie Lohn ergeben.


MfG. Schmitt

Verfasser:
berkamti
Zeit: 02.12.2019 18:16:36
3
2866206
Zitat von silence63 Beitrag anzeigen
dann kommen wir jetzt zu der Frage, wer das Teil aufgelassen hat.
Nein, zuerst kommen wir zu der Frage, woher hier die Fachmänner hier wissen, dass das Ding auf war. Hab' ich das überlesen? Oder sagt das die grüne Glaskugel?
Zitat von LaVo
Wobei das Teil ja ziemlicher Mist ist, wenn ich mich jetzt auf regelmäßige Tausche alle 4 Jahre einstellen darf.
am besten zukünftig selber tauschen. Spart dir Geld und dem Grünie Zeit.

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik

Gewährleistung auf Heizungsteile?
Verfasser:
berkamti
Zeit: 02.12.2019 18:16:36
3
2866206
Zitat:
...
dann kommen wir jetzt zu der Frage, wer das Teil aufgelassen hat.Nein, zuerst kommen wir zu der Frage, woher hier die Fachmänner hier wissen, dass das Ding auf war. Hab' ich das überlesen? Oder sagt das die grüne Glaskugel?
Zitat:
...
Wobei das Teil ja ziemlicher Mist ist, wenn ich mich jetzt auf regelmäßige Tausche alle 4 Jahre einstellen darf.am besten zukünftig selber tauschen. Spart dir Geld und dem Grünie Zeit.
Weiter zur
Seite 2