Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Rotex HSPU Compact 508 Schwarmintelligenz gefordert
Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 03.12.2019 12:28:15
0
2866683
Es reisst nicht ab bei mir mit den Nachbarn...

Folgendes Problem.

Frau sagt, Dusche ist kalt, Thermometer gemessen, 35 Grad, mehr kommt nicht. Badewanne wird auch irgendwann kalt, Waschbecken und Küche ok.

Nach genauerem Hinschauen und wälzen der technischen Unterlagen finde ich die Durchflussbegrenzung des Hygienespeichers.

Wasserinhalt 26 Liter, bei 8l/min und Pufferspeichersoll 50°C sollen es 180l bei 40°C sein, bei12 l/min geht das Ding in die Knie und liefert nur noch 150l.

Duschkopf ist ein Hansgrohe Rainmaker mit 3 Strahlarten, Einzeldurchlauf bei 3 bar...satte 20l/min. Badewanne muss ich noch messen.

So, was tun sprach der Frosch? Warwassertemperatur erhöhen? Geht auf die Effizienz... Kaltwassezulauf von der WP begrenzen? Was nehme ich da? Leitungsdruck am Hausanschluss runterdrehen? Duschkopf austauschen? Sparperlatoren?

Sicherheitshalber hat die tolle Select-Dusche auch nur einen an/aus Knopf, keine Möglichkeit den Durchfluss an der Dusche zu regulieren.

Zu allem Überflüss gibts auch noch ne Zirkulation, die aber nicht läuft.

Da ist so ziemlich alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge.

Gruss
Dom

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 03.12.2019 12:54:43
1
2866699
Ja suuuuuppprrrrrrr.
Da stehste nun im kurzen Hemd und ohne Höschen ... du armer Tropf.

Entweder du bremst die Wasserschlaucher ein oder der Nachbar muss sich an die Tatsache gewöhnen dass er da was leistungsfähigeres zur WW-Versorgung braucht.

Da brauchts keine Intelligenz sondern bei der Ausstattung brauchts Leistung.

Auf die Frage : Wie kann man nur ....
hab ich leider auch keine Anwort ausser es war wohl schon 2 nach 12 als es zum Mittag klingelte ....

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 03.12.2019 13:07:46
0
2866705
Ich hab dem Installateur ja immer nur kopschüttelnd über die Schulter geschaut...

Kennst Du dich mit der Maschine aus? Wäre es denkbar den Kaltwasseranschluss irgendwie zu drosseln?

Ich will ja irgendwie helfen... die beiden haben mit dem ganzen Bau echt viel Scheisse durch... aber da jetzt nenanderen Brausekopf für tausende von Euros drauf... das isses nicht.

Ich versteh die Rotex auch irgendwie im Kern nicht. Dieser Speicherbehälter ist drucklos und muss befüllt werden. Soweit klar. Aber verdunstet das nicht irgendwann? Muss man den regelmässig auffüllen? Ich glaub ich muss mir mal die Serviceanleitung durchlesen.

An den Planer kannste nicht mehr ran... War der Onkel und der liegt mittlerweile auf dem Friedhof. Der Installateur war so ne gescheiterte Existenz der das für 50€ am Tag zusammengeklempnert hat... und das ist noch ein Kompliment...

Ihr könnt euch das echt nicht vorstellen...

Wäre lieb, wenn es jemanden gibt, der sich mit der HSPU auskennt. Bin für jede Hilfe dankbar.

Verfasser:
Seignel
Zeit: 03.12.2019 13:39:29
0
2866734
Hallo,

der Speicher ist salopp ausgedrückt ein gedämmter, aufgehübschter IBC-Behälter, welcher über eine Rohrschlange von der Wärmepumpe geladen wird.
Die Entladung geschieht über eine zweite Rohrschlange, welche über die gesammte Höhe geht.
Der Behälter ist mit normalem Wasser gefüllt und drucklos.
Aufgrund des ungünstigen Breiten-zu-Höhenverhältnisses und der über die gesamte Höhe gehenden Warm-Trinkwasser-Rohrschlange ist die Schichtung schnell zerstört. und der Nutzungsgrad dieser Art der WW-Bereitung allgemein begrenzt.

Hier hätte ein normaler von der WP direkt durchflossener Puffer hingehört mit einer der Nutzung angepassten und auf WP-freundliche Temperaturen ausgelegter Frischwasserstation.

Leider kocht mancher Hersteller sein eigenes zum Rest inkompatibles Süppchen.


Gruß Th.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 03.12.2019 13:43:22
0
2866737
Jau, danke für die Meldung.

Suspekt ist mir das Gerät sowieso... Aber ich brauche Lösungsansätze...;)

Also... Kaltwasserzulauf drosseln? Gerät wegschmeissen? Ebay, Kleinanzeigen?

Ich bin für alles offen!

Verfasser:
winnman
Zeit: 03.12.2019 18:09:48
1
2866868
Kannst du nicht Testweise einfach irgend ein vorhandenes Ventil im Kaltwasserzulauf mal eindrosseln und schauen was dann passiert?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 03.12.2019 19:22:24
0
2866916
Hi.
Jau, das war dann auch mein Einfall. Erstmal den Hauseingangsdruck von 5 auf 3 bar runtergeschraubt und an der Sicherheitsgruppe halbwegs den Durchfluss runtergenommen. Laut Messbecherchen knapp 9l/min...

Die Dame des Hauses wird morgen duschen und berichten.

Als nächstes muss aus dem Festwertregelset die Pumpe als Sofortmaßnahmen raus... Habe nur knapp 700l/h Durchfluss bei Pumpenvolldampf...

Japp, richtig gelesen... Eine WP, ein ungemischter Heizkreis direkt auf dem Gerät... Und am Verteilerbalken ein Festwertregelset...

Es bleibt spannend, ich berichte.

Ein Experte für dieses Gurkengerät wird weiterhin dringend gesucht. Ausseneinheit ist ein 8KW Monster auf ein KFW55 Holzrahmenbau Bungalow.

Gefühlt zu gross, aber das werden wir sehen.

Achso, FBH in der Betonplatte, also BKA.

Bringt weiter Input, ich gebe alles.
Gruss
Dom

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 03.12.2019 19:42:54
0
2866931
Zitat von Seignel Beitrag anzeigen
Hallo,

der Speicher ist salopp ausgedrückt ein gedämmter, aufgehübschter IBC-Behälter, welcher über eine Rohrschlange von der Wärmepumpe geladen wird.
Die Entladung geschieht über eine zweite Rohrschlange, welche über die gesammte Höhe geht.
Der Behälter ist mit normalem[...]

Danke für die Erklärung.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 05.12.2019 16:29:55
0
2868147
Mal ne blöde Frage: Ist das ein 300l Hygienespeicher von Rotex? Dann sieht es schlecht aus! Unter 500l braucht man bei einem Hygienespeicher gar nicht anfangen (HPSU 508 statt 308), weil der für Hygiene sorgende Wärmetauscher ein Temperaturdelta beim WW-Zapfen erzeugt.

Es ist zwar richtig, dass bei geringerem Wasserdurchfluss die Zapftemperatur etwas ansteigt, das (problemlos realisierbare) Drosseln der Frischwasserzufuhr wird euch nach meiner Erfahrung aber nicht retten. Viel wirkungsvoller ist das Anheben der Speichertemperatur. Da kommt dann zwar der Heizstab unterstützend mit ins Spiel, aber ihr erzeugst das WW immer noch effizienter als mit einem elektrischen Durchlauferhitzer ;-)

Gruß
Karl

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 05.12.2019 16:42:34
0
2868161
Zitat von Do Mestos Beitrag anzeigen
...Als nächstes muss aus dem Festwertregelset die Pumpe als Sofortmaßnahmen raus... Habe nur knapp 700l/h Durchfluss bei Pumpenvolldampf...

Japp, richtig gelesen... Eine WP, ein ungemischter Heizkreis direkt auf dem Gerät... Und am Verteilerbalken ein Festwertregelset...

Ein Experte für dieses Gurkengerät wird weiterhin dringend gesucht. Ausseneinheit ist ein 8KW Monster auf ein KFW55 Holzrahmenbau Bungalow.

Gefühlt zu gross, aber das werden wir sehen.


Verstehe ich jetzt nicht! Die Heizungspumpe steckt mit dem Mischventil im Kopf der Rotex HPSU und ist geregelt. Was soll da eine externe Zusatzpumpe? Ein typischer Volumenstrom im Heizbetrieb der Rotex ist ca. 800l/h.

Das "8kW Monster" ist hocheffizient und moduliert vorbildlich bis 1,9kW runter. Ich habe so ein Gerät vor dem Haus und bin hoch zufrieden!

Gruß
Karl

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 05.12.2019 16:54:32
0
2868175
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
...Viel wirkungsvoller ist das Anheben der Speichertemperatur...


Kurzer Nachtrag, warum eine höhere Speichertemperatur die sinnvollste (Not)lösung ist:
- Der Energieinhalt des Speichers steigt
- Der Wasserdurchfluss durch den Wärmetauscher sinkt, weil das Thermostatventil in der Dusche mehr Kaltwasser zumischt.

Das elektrisch Zuheizen ist zwar unschön, eine WP hat aber bei der WW-Bereitung auch nur eine Arbeitszahl von 2 (im Winter) bis 3 (im Sommer). Der Nachteil im Stromverbrauch durch Heizstabunterstützung ist m. E. überschaubar und in der gegebenen Situation verschmerzbar.

Gruß
Karl

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 05.12.2019 17:31:55
0
2868199
Hi

Joh, also gestern hats wohl hingehauen mit dem Baden... Heute kam wieder nur 35 Grad aus der Dusche...

Warmwasser Temperatur ist schon auf 50 Grad soll. Es ist die 508, also 466 Liter Speicher Wasser.

Es gibt natürlich auch keinen separaten Stromzähler um überhaupt mal zu schauen was die Kiste verbraucht. Hatte ich noch gar nicht erwähnt.

Hmpf... Unbefriedigend.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 05.12.2019 19:22:52
0
2868275
Ah ja, die 508! Manchmal ist man zu doof, die Überschrift eines Threads zu lesen...

Ich würde in eurem Fall ruhig mal auf 60° WW-Temperatur mit 5° Hysterese gehen. Der Hausfrieden ist wichtiger als ein paar Cent Stromkosten pro Tag. Später kann man ggfs. immer noch schrittweise reduzieren.

Gruß
Karl

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 05.12.2019 19:52:41
0
2868296
Gibt es eine ungewollte Zirkulation oder hält der Speicher die Temperatur ohne Entnahme?
Unterlegscheibe unter die Flachdichtung der Regendusche und Handbrause um den Durchfluss zu drosseln?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 05.12.2019 20:11:22
0
2868314
So, ich habe mir nochmal die Datenblätter angeschaut.

Die 508 hat ja schonmal etwas mehr Warmwasser Volumen. Ich hatte vorher bei der 308 geschaut.

Mich machen die Zapfbegrenzungen von 8 bzw 12l/min stutzig. Erstens... Wie stelle ich das sicher? Hat das Gerät eventuell sogar Begrenzungsmöglichkeiten?
Und was passiert, wenn ich da mehr Wasser durchschicke...? Wird dann aufgrund der Geschwindigkeit nicht mehr warm?

Zum Verständnis vielleicht nochmal... Ich habe oben an der WP 50 Grad WW eingestellt... Kriege aber am Hahn laut Aussage 35 Grad raus. Die Temperatur wurde gemessen.

Was ist da los? Ich glaube ich gucke mir mal die Leitung Verlegung an. Vermutlich läuft die oben in so nem Drempel-Spitzboden komplett durch den Kaltbereich...

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 05.12.2019 20:26:30
0
2868328
Zitat von Chrashi Beitrag anzeigen
Gibt es eine ungewollte Zirkulation oder hält der Speicher die Temperatur ohne Entnahme?
Unterlegscheibe unter die Flachdichtung der Regendusche und Handbrause um den Durchfluss zu drosseln?


Der Duschkopf ist ein Rainmaker, der hat so Injektoranschlüsse... Da wird schwierig mit ner Drosselscheibe.

Den KW Zulauf am Gerät könnte ich an der SG einstellen... An der Badewanne gemessen waren es ca. 9l/min.gemessen mit so nem Durchlauftopf.

Ich habe fast die Befürchtung das die Leitung so Arschkalt verlegt wurde... Wie gesagt ohne Wärmedämmung... Nur dieser 9mm Schutzschlauch der da werkseitig überm Rohr ist.

Würde auch erklären warums wohl manchmal geht und manchmal nicht.

Mit der Zirkulation muss ich schauen, Ist aber nicht in Betrieb und abgesperrt, also wohl eher nicht.

Eben kriege ich Info von 42 Grad am WT... Eingestellt sind 50 Grad...

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 05.12.2019 20:41:08
0
2868338
Es gibt keine Durchflussbegrenzung bei der Rotex! Das Frischwasser fließt durch einen Wellrohrwärmetauscher aus Edelstahl, der eine Oberfläche von 6qm hat. Dadurch ist eine schnelle und vollständige Erwärmung des Frischwassers durch das umgebende Kesselwasser gewährleistet. Trotzdem ist klar, dass abhängig von der Geschwindigkeit , mit der das Frischwasser fließt, dieses ggfs. nicht ganz die Temperatur des Kesselwassers erreicht. Dieser Effekt ist aber aufgrund der großen Wärmetauscherfläche gering. Wenn ich im 1. OG eine Badewanne voll laufen lasse, kommt das Wasser ca. 2°C unter der aktuell angezeigten Kesseltemperatur meiner Rotex 508 an. Mehr als eine heiße (40°C) Badewanne ist pro Kesselladung aber nicht drin, wenn die Starttemperatur des Kessels bei 48°V liegt. Das dürfte aber ein generelles WP-Problem sein und hat mit dem System Hygienespeicher nichts zu tun.

Gruß
Karl

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 05.12.2019 21:08:41
0
2868353
Also laut technischen Unterlagen hat die 508 bei 50 Grad Speichertemperatur und 40 Grad Zapftemperatur ein Volumen von über 300 Litern. Das reicht auch für ne dicke Badewanne.

So, Quizfragen... Warum habe ich fast 8k Differenz zwischen Speicher und Zapftemperatur?

Muss ich morgen wohl nochmal mit der Wärmebildkamera ran. Kann doch wohl nicht sein.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 05.12.2019 21:18:50
0
2868359
Hat der drucklose Bottich überhaupt genug Wasserinhalt?
Kalt - und Warmwasseranschlüsse nicht vertauscht?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 05.12.2019 21:24:53
0
2868363
Der Speicher ist laut Füllstandsanzeige gefüllt.Die Rohre werd ich mir nochmal anschauen... Vermuten tu ich das nicht, da es ja ab und an funktioniert. Also naja... Halt nicht ganz so kalt wie sonst.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 06.12.2019 07:43:14
0
2868436
Havarie!

Gestern abend E 200, Kommunikationsfehler. Irgendwer hat irgendwo im Haus was an der Elektrik gemacht. Neuen Sicherungssockel oder weiss der Geier.

Platine gegrillt? Oder kann ich auf die Feinsicherung hoffen? Gucke mir das nachher mal an.

Dranbleiben...

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 06.12.2019 18:15:11
0
2868791
Jepp... Platine gegrillt. Super! Virsicherung hat sich gedacht... Nö, das ist mir jetzt auch zu blød, Kondensator oder whatever darunter hat sich verabschiedet.

Konnte die beiden 3 Wege Ventile (deren genaue Funktion ich bis jetzt immernochnicht verstanden habe) in Mittelposition bringen und habe jetzt erstmal wieder Wärme im Handbetrieb.

Der elektronische Handbetrieb geht leider nicht, da der einzige intakte Fühler RL ist... Somit hängt das Gerät im WW Betrieb mit 3 KW Heizstab... Aber wenigstens das Wasser ist jetzt ordentlich warm. Is ja auch mal was.

Gott sei dank hatten wir noch das Festwertset am Verteiler... Also kurzerhand Kabel an die Pumpe drangetüftelt und in Betrieb genommen. Wird aber bei 38 Grad Vorlauf bestimmt auch kuschelig warm morgen.

Junge, das Ding ist echt was für bosys Gruselkabinett...

Anschlüsse passen soweit... Bis auf die Tatsache, daß der KW Anschluss in 20ger, der WW Ausgang in 16er Verbundrohr verlegt ist. Die Zirku ist so eine Berg und Talfahrt mit den Resten die gerade rumlagen.da geht's hoch und runter, teilweise über mehrere DNs... Unglaublich!

Könnte mich vielleicht jemand mit der Ersatzteilsuche unterstützen?

Gerät ist eine Hpsu compact 508 H/C Biv
Gerätenummer: 141579-01

Ich brauche die Platine A1P

Danke
Dom

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 06.12.2019 18:41:25
0
2868804
GerdLo hat das in einem Nachbarthread durchexerziert:

1. Über die Rotex-Hotline die Ersatzteilnummer raussuchen lassen
2. Ersatzteil z.B bei glo24.de bestellen

Gruß
Karl

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 06.12.2019 19:25:35
0
2868837
Ok, Dankeschön.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 06.12.2019 21:19:15
0
2868912
Anfrage bei Rotex läuft. Es wäre trotzdem nett, wenn jemand mit Fachpartner Zugang parallel bitte mal die Nummer raussuchen würde.

Danke

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik