Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Jetzt geht's den Holz -und Pelletöfen an den Kragen
Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 08.12.2019 16:00:00
5
2869823
Ja liebe Freunde der Holzverbrennung,damit ist wohl bald Schluß:DUH

Verfasser:
JoergK
Zeit: 08.12.2019 16:05:11
17
2869826
DUH, F4F und das Gretl; ein Segen für Deutschland.

Verfasser:
Pelli
Zeit: 08.12.2019 16:30:57
6
2869836
solange sie meinen 20 Zoll Smoker nicht verbieten ist mir das Latte.




Gruß Andreas

Verfasser:
tx98
Zeit: 08.12.2019 16:48:24
15
2869844
Blödsinn

Mehr kann man dazu nicht schreiben .

Bald gehts den Wärmepumpe Heizern an den Kragen . Soviel kohlestrom wie die verbrauchen ist unerträglich !!! Und durch die Ventilatoren im Gerät entstehen Mikro verwirbelungen welche die Schleimhaut der Lunge extrem schädigen können .
Die Vibrationen im Gerät schädigen die Geostruktur der Umgebung und es können Erdbeben entstehen welche ganze Siedlungen im Boden versinken lassen . Der Feinstaub der dann durch das Erdbeben ........... eigentlich sind wir verloren !!!!!!

Gruß Toni mit Todes Staub Pelletkessel

Verfasser:
tricktracker
Zeit: 08.12.2019 16:51:28
22
2869845
Die Sesselfurzer brauchen auch ihre Daseinsberechtigung und die Unfähigen dieser Welt rennen hinterher.
Dem deutschen Michel kann man alles unterjubeln, hier bewundere ich die Franzosen.
Die hauen auch mal richtig einen raus, wenns denen nicht passt.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 08.12.2019 17:20:17
21
2869855
Zitat von Jürgen Kempf Beitrag anzeigen
Ja liebe Freunde der Holzverbrennung,damit ist wohl bald Schluß:DUH

Ein Kaminheizerführerschein könnte dem entgegen wirken ;>))

In Italien ist alles erlaubt, was nicht verboten ist.
In Deutschland ist alles verboten, was nicht erlaubt ist.
In England ist alles erlaubt und verboten zugleich.
In Russland ist es verboten, etwas zu erlauben.
In Amerika darf man sich nicht erlauben, etwas zu verbieten.
In Frankreich fragt man nicht, ob etwas verboten oder erlaubt ist.

Verfasser:
tx98
Zeit: 08.12.2019 18:12:46
5
2869883
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Zitat von Jürgen Kempf Beitrag anzeigen
[...]

Ein Kaminheizerführerschein könnte dem entgegen wirken ;>))

In Italien ist alles erlaubt, was nicht verboten ist.
In Deutschland ist alles verboten, was nicht erlaubt ist.
In England ist alles erlaubt und verboten zugleich.
In Russland ist es verboten, etwas[...]



Herrlich !!!!!!! Aber leider traurige Wahrheit !

Gruß Toni

Ach was mir noch einfällt , im Sommer , dieses grillen ....... co2 , Feinstaub , fettbrandkrebs,Plastikmüll der Wurstverpackung,Grillgemüse Insektiziede und Pestiziede freisetzung beim Grillvorgang,Aggressionsförderung durch Bierkonsum, Streit , Stress, Belästigung ,Ehekrach,Lärmbelästigung , Geruchsbelästigung......

Und dann wenn sich die Menschen freuen und lachen , dieser Krach, meistens nach 22 Uhr ........

Naja, am besten machen wir es wie die Jungen Leute , 24 aufs Handy schauen und einfach mit keinem reden .... im Internet ist doch immer alles gut oder ? Kein Feinstaub CO2.......

Verfasser:
nochnix
Zeit: 08.12.2019 18:50:08
4
2869900
Ich habe es mit einen Schmunzeln gelesen und es wird sich schon noch zeigen wie weit man mit der verbieten gehen kann. Aber ich denke das es insgesamt noch mehr Einzelhöfen werden mit der Preistreiberei wie Ökosteuer.

Verfasser:
sukram
Zeit: 08.12.2019 19:39:23
8
2869931
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Ich habe es mit einen Schmunzeln gelesen und es wird sich schon noch zeigen wie weit man mit der verbieten gehen kann. Aber ich denke das es insgesamt noch mehr Einzelhöfen werden mit der Preistreiberei wie Ökosteuer.


Ja.
Und wenn die CO2-Bepreisung so richtig gewirkt hat - kommt die Feinstaubsteuer.

Ein Teil davon kriegen dann auch gewisse gemein nützige Zusammenschlüsse wie DUH & Konsorten ab, und fürs Umweltministerium gibts wieder ein paar Stellen im höheren Dienst und Knete für gewisse externe Berater & Gutachten mehr.

Verfasser:
nochnix
Zeit: 08.12.2019 20:24:45
6
2869954
Das Geld braucht man eben da kommt das Klima recht, nebenbei schafft man ein gesellschaftliches Klima das Angst und Panik verbreitetet. Paar Zapfen springen auf den Zug auch noch auf und Schmarren von früh morgens bis abends im Minutentakt wie scheiße alles ist :-))

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 08.12.2019 20:59:38
11
2869973
Was ich ja klasse finde, ist die Tatsache dass in dieser Studie erkannt wird, dass der CO2 Ausstoß im Heizungs Sektor doppelt so hoch ist wie im Verkehr... Trotzdem wird mit aller Kraft versucht die Wende mit Elektroautos zu schaffen... Was ja auch nix bringt, da der Strom aus dem Energiesektor kommt... Welcher ja wieder dreckiger ist als der Verkehr...

Das muss doch auch dem letzten Idioten auffallen...

Gute Nacht
Dom

Verfasser:
solerling
Zeit: 08.12.2019 23:32:17
0
2870051
Zitat von Do Mestos Beitrag anzeigen
Was ich ja klasse finde, ist die Tatsache dass in dieser Studie erkannt wird, dass der CO2 Ausstoß im Heizungs Sektor doppelt so hoch ist wie im Verkehr... Trotzdem wird mit aller Kraft versucht die Wende mit Elektroautos zu schaffen... Was ja auch nix bringt, da der Strom aus dem Energiesektor[...]


Denke das ist nicht zu Ende gedacht....,denn
mit dem eingesparten ÖL,Kohle,oder Gas (durch die Wärmepumpe)kannst Du damit mehr Strom erzeugen als die Wärmepumpe verbraucht, event. kann man die Abwärme auch noch zum heizen benutzen ?

Viele Grüsse

Verfasser:
silence63
Zeit: 08.12.2019 23:46:28
0
2870057
Moin,

auch ich muss gerade ein wenig schmunzeln, und finde es Klasse, dass es Themen gibt, wo sich fast alle " Threadteilnehmer " mal einig sind...😉

Gruß von Thomas

Verfasser:
solerling
Zeit: 08.12.2019 23:56:52
0
2870058
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
[...]


Ja.
Und wenn die CO2-Bepreisung so richtig gewirkt hat - kommt die Feinstaubsteuer.

Ein Teil davon kriegen dann auch gewisse gemein nützige Zusammenschlüsse wie DUH & Konsorten ab, und fürs Umweltministerium gibts wieder ein paar Stellen im höheren Dienst und Knete[...]


Und wenn dann alles gut geklappt hat,dann muss man doch am letzten Tag des Jahres
nochmal so richtig zeigen was wir "nicht wollen"....((

Viele Grüsse

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 09.12.2019 12:54:08
3
2870210
Anstatt die regenerativen Wärmeerzeuger verbieten zu wollen sollten zunächst die Dinosaurier unter den Heizungskesseln in größeren Wohneinheiten durch moderne Anlagen ersetzt werden. Da weder Vermieter noch Wohnungseigentümergemeinschaften daran Interesse haben, sollte der Gesetzgeber hier einen Stufenplan verabschieden, damit in 10 Jahren der CO2-Ausstoß durch Heizungsmodernisierung drastisch zurückgehen kann.

Verfasser:
sukram
Zeit: 09.12.2019 13:24:40
1
2870229
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Anstatt die regenerativen Wärmeerzeuger verbieten zu wollen sollten zunächst die Dinosaurier unter den Heizungskesseln in größeren Wohneinheiten durch moderne Anlagen ersetzt werden. Da weder Vermieter noch Wohnungseigentümergemeinschaften daran Interesse haben, sollte der Gesetzgeber hier einen[...]


Was willste denn- die sind doch schon geraume Zeit >2WE vabotn

3.3.1 Anzahl der messpflichtigen Ölfeuerungsanlagen nach 1. BImSchV in Deutschland 2018 - Abnahmezeitraum
Leistung bis 31.12.78 01.01.79 bis 31.12.82
4–11 kW 700 400
11–25 kW 13.100 20.700
25–50 kW 107.700 96.700
50–100 kW 23.400 10.900
>100 kW 11.700 5.900

Summe 156.600 134.600

3.3.2 Anzahl der messpflichtigen Gasfeuerungsanlagen nach 1. BImSchV in Deutschland 2018 - Abnahmezeitraum
Leistung bis 31.12.78 01.01.79 bis 31.12.82
4–11 kW 3.300 6.100
11–25 kW 14.400 34.700
25–50 kW 12.100 28.700
50–100 kW 4.000 6.700
> 100 kW 5.700 6.900

Summe 39.500 83.100


hat doch bisher prima geklappt ;-)

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 09.12.2019 13:48:20
0
2870244
Gemeint sind alle Anlagen, die heute älter als 25 Jahre alt sind. Dieses Alter sollten Anlagen, die vor 2000 installiert wurden und keine Brennwerttechnik haben, in 2030 nicht mehr erreichen.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 09.12.2019 13:52:57
0
2870247
Knapp 25% aller Heizkessel in DE sind älter als 25 Jahre, gugst Du hier.

Das werden wohl vor allem NT-Kessel, Heizwertthermen (vor allem als Etagenheizung) und Wechselbrandkessel sein.

Verfasser:
miaz
Zeit: 09.12.2019 14:06:47
9
2870254
Manche mögen die Belästigung durch Rauchgase ins Lächerliche ziehen.
Anders sieht das aber aus, wenn man direkt betroffen ist.
Ich bin froh, dass sich hier endlich was bewegt...

Und ja, bevor wieder alle los geifern, alle Tipps mit Flasche Bier usw. beim Nachbarn und mal drüber reden sind MEHRMALS erfolgt und ohne Ergebnis.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 09.12.2019 14:18:30
3
2870264
Ich sehe das ziemlich gelassen.

Mein Scheitholzvergaserkessel verbrennt besser als mancher Ölkessel und wohl auch besser als manch alter Diesel oder Mogeldiesel.

Und für Leute, die ihre Nachbarschaft regelmäßig einnebeln und verpesten, hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen. Die bringen nur diejenigen Holzheizer in Verruf, die sich redlich bemühen, Holz so emissionsarm wie nur möglich zu verbrennen. Und wenn es ganz dick kommen sollte, wird eben ein Feinstaubfilter oder ein Abgaswärmetauscher mit Abgaswäscher nachgerüstet.

Und "Schwund" ist bei jedem Energieumwandlungsprozess, dass ist nun mal so, auch bei der Erzeugung von regenerativen Strom gibt's Kollateralschäden, die kaum zu vermeiden sind.

Wer das alles ausschließen will, sollte sich in eine unbeheizbare Höhle ohne künstliche Beleuchtung einmieten.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 09.12.2019 14:30:20
2
2870272
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Anstatt die regenerativen Wärmeerzeuger verbieten zu wollen sollten zunächst die Dinosaurier unter den Heizungskesseln in größeren Wohneinheiten durch moderne Anlagen ersetzt werden. Da weder Vermieter noch Wohnungseigentümergemeinschaften daran Interesse haben, sollte der Gesetzgeber...


Wenn der Gesetzgeber in diesem und auch allen vergleichbaren Fällen den Planungsverantwortlichen dazu verdonnert, für die zu erwartende "drastische Einsparung" finanziell geradezustehen, gerne.

Nur fürchte ich, daß dann die Dinosaurier weiterleben, so lange es geht, was vermutlich energetisch nicht das schlechteste wäre.

Oliver

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 09.12.2019 15:10:02
1
2870308
@all

Ob in D die Politik Forderungen der DUH befolgt, ist völlig offen. Wahrscheinlicher ist, dass die Bundessregierungen diese Empfehlungen wohlwollend prüfen wird

Verbände der Heizungsbranche fordern „nationale Strategie Holzwärme“


Köln/Berlin, 07. November 2019 – Vertreter des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), des Bundesverbandes Bioenergie (BBE), des Industrieverbandes Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI) sowie des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) haben sich heute im Rahmen einer Veranstaltung im Reichstag gegenüber der Politik für eine klimapolitische Initiative pro Holzwärme ausgesprochen. Derzeit beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien im Wärmemarkt rund 14 Prozent.

Die von den vier Verbänden organisierte Veranstaltung befasste sich im Beisein von Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit den immensen Potenzialen von Holzwärme sowie deren effiziente Verwendung im Wärmemarkt. „Holz wird in deutschen Wäldern nachhaltig erwirtschaftet, ist speicherbar und kann mit der heute zur Verfügung stehenden Heiztechnik sauber und effizient einen großen Beitrag zur CO2-Minderung leisten“, erläuterte BDH-Hauptgeschäftsführer Andreas Lücke. Es sei daher erforderlich, so Lücke weiter, dass Politik, Industrie, Handwerk und Wissenschaft im Rahmen in einer „nationalen Strategie Holzwärme“ gemeinsam über die Rolle der Holzwärme im künftigen Energiemix beraten. Technisch könne Holzwärme zudem auch im Neubau eine sinnvolle Ergänzung zur Wärmepumpe oder zur Brennwerttechnik sein.


Dietmar Lange

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.12.2019 15:38:15
0
2870328
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Ob in D die Politik Forderungen der DUH befolgt, ist völlig offen. Wahrscheinlicher ist, dass die Bundessregierungen diese Empfehlungen wohlwollend prüfen

Söder und Kretschmer haben sie ja auch nicht wie geplant ins Gefängnis gebracht. ;-))

Geh jetzt erst mal zum Nachbarn aufn Bier.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 09.12.2019 15:52:03
2
2870335
Zitat von Karl-Heinz Groß Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Söder und Kretschmer haben sie ja auch nicht wie geplant ins Gefängnis gebracht. ;-))

Geh jetzt erst mal zum Nachbarn aufn Bier.


Ich zitiere mal zur Arbeitsweise der DUH die gute alte FAZ

Der Skandal ist die Deutsche Umwelthilfe selbst

Dietmar Lange

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 09.12.2019 16:00:48
2
2870339
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
[...]


Wenn der Gesetzgeber in diesem und auch allen vergleichbaren Fällen den Planungsverantwortlichen dazu verdonnert, für die zu erwartende "drastische Einsparung" finanziell geradezustehen, gerne.

Nur fürchte ich, daß dann die Dinosaurier weiterleben, so lange es geht, was[...]


Es ist doch logisch, dass durch energetische Sanierung der Mietpreis steigt. Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass Klimaschutz teuer wird. Das betrifft viele Lebensbereiche.

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Jetzt geht's den Holz -und Pelletöfen an den Kragen
Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 09.12.2019 16:00:48
2
2870339
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]

Wenn der Gesetzgeber in diesem und auch allen vergleichbaren Fällen den Planungsverantwortlichen dazu verdonnert, für die zu erwartende "drastische Einsparung" finanziell geradezustehen, gerne.

Nur fürchte ich, daß dann die Dinosaurier weiterleben, so lange es geht, was[...]

Es ist doch logisch, dass durch energetische Sanierung der Mietpreis steigt. Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass Klimaschutz teuer wird. Das betrifft viele Lebensbereiche.
Weiter zur
Seite 2