Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Strom Diebstahl ? Stromzähler...
Verfasser:
kleberson
Zeit: 09.12.2019 14:06:44
0
2870253
Es gibt zig mögliche Ursachen (zB kann es auch ein nasses Erdkabel sein), aber ich tippe auf einen defekten Zähler.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 09.12.2019 15:12:30
1
2870313
Hallo,
kannst du das mit dem nassen Erdkabel erklären?
Grüße

Verfasser:
elelom2
Zeit: 09.12.2019 15:15:29
2
2870315
Und ich denke, an dem Kabel vom Keller (Zähler neu) in die Wohnung (Zähler alt) ist noch ein Abzweig.
Mein Ansatz währe: Im Keller alles lassen, wie es ist. In der Wohnung alle! Sicherungen ausschalten / Rausdrehen und dann mal übers WE wegfahren.
Zählerstand vorher und nachher vergleichen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.12.2019 15:20:54
0
2870318
Rausdrehen und dann mal übers WE wegfahren.

suuuuper :-)))

Verfasser:
Yvonneroth88
Zeit: 09.12.2019 16:55:57
0
2870366
Hallo. Danke für die Tips. Ich habe um 11 Uhr die Sicherung für Steckdosen und Licht eingeschaltet und alles im Haus außer den Kühlschrank ausgesteckt. Und Siehe da, nicht ein kWh verbraucht.

Das komische ist, das wir vor allem nachts Strom verbrauchen. Gestern 20 Uhr bis heute morgen 8 Uhr waren es 10 kWh. Also werde ich es heute Nacht weiter testen.

Danke für den Tip mit den oberen Sicherungen. Die habe ich jetzt alle mal ausgelassen. Vllt hilft es ja was.

Ich berichte morgen mal wie es die Nacht verlaufen ist. Vllt steckt ja nachts jemand was in unseren Strom ein.
Ansonsten bleibt wohl nur Kühlschrank leer machen und weg fahren 😬😬

Verfasser:
Yvonneroth88
Zeit: 09.12.2019 17:01:57
0
2870368
Zitat von Kommunalhausmeister Beitrag anzeigen
Was man sehen kann: Es wurde mal mit Nachspeicher- (also Elektro-) Heizungen geheizt, die in den einzelnen Zimmern standen. Das scheint alles abgebaut, sie Schaltuhr ist weg und die Sicherungen im zweiten Bild dürfen und sollten alle aus bleiben.

Unter Deinem Zähler sind drei[...]



Ich hatte heute morgen um 9 alle Sicherungen aus. Aber um 11 hab die Steckdosen Sicherung wieder rein gemacht um den Kühlschrank weiter laufen zu lassen. Im Haus habe ich alle Lichter aus gemacht und alles aus den Steckdosen außer den Kühlschrank gezogen. Das war mir zu unsicher mit den Lebensmitteln 🤯

Verfasser:
Kommunalhausmeister
Zeit: 09.12.2019 17:33:50
1
2870395
Wenn Du weitere Stromlos-Tests machen möchtest: Die momentane Witterung lässt die Lagerung der Lebensmittel auch auf einem Balkon, soweit vorhanden, in der Regel zu.

Meine Frage nach der rechten Sicherung ist noch nicht beantwortet, oder ist das die für den Kühlschrank?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 10.12.2019 10:08:16
0
2870697
Dusche über DLE, Heizung über Öl - ok, vermutlich Zentralheizung - wo hängt die dran, bzw. wie wird generell der Allgemeinstrom (für Heizung, Treppenhaus, Keller, Außenbeleuchtung etc.) gemessen?

Verfasser:
pinot
Zeit: 10.12.2019 10:39:27
0
2870719
Ich habe mir so ein Steckdosenmessgerät zugelegt.
Gibt es auch im Baumarkt.
Hilft sehr gut, um einzelne Geräte zu überprüfen.

https://www.pearl.de/a-SD2209-3102.shtml;jsessionid=e99AEF83530F257E4F2F6D38FF1501FCD?vid=917&wa_id=40&wa_num=1104&utm_source=googleps&utm_medium=cpc&gclid=EAIaIQobChMIo5ON5uOq5gIViLTtCh3dmgBgEAQYASABEgJ6H_D_BwE

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 10.12.2019 11:05:05
0
2870742
Die Meisten merken einen seltsamen Stromverbrauch erst mit der Rechnung, weil niemand auf den Zähler guckt. Bei uns hängt das hässliche Teil offen im Flur vor der Haustüre, da geht kein Blick dran vorbei ;-)

Ja nun; in diesem Fall bleibt wirklich nur: Abschalten, beobachten. Und dann nach- und nach anschalten - Verbrauch dokumentieren. "Nur eine Sicherung" ist das ja nun nicht.

Verfasser:
Hahneko
Zeit: 10.12.2019 16:55:31
1
2870961
Yvonneroth88,

bin nicht sicher, ob ich wirklich alles gründlich genug gelesen habe...

Du schreibst, der Stromverbrauch über Nacht läge bei ca. 10 KWH. Die müssen irgendwo hingehen.
Du schreibst, der Zähler bewegt sich nicht, wenn alle Deine Sicherungen draussen sind.

Wie schon vorgeschlagen, fange doch ganz einfach an:
Was hält Dich davon ab, die Sicherungen mal über Nacht zu entfernen? Dann wird es wohl auch keinen Verbrauch geben. Die Lebensmittel im Kühlschrank werden das schon überstehen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendjemand im Haus am nächsten Morgen ziemlich am Routieren ist.

Zählerdefekte werden häufig vermutet, aber meistens gibt es eine ganz einfache andere Erklärung.

Bin gespannt...

Hahneko

Verfasser:
berkamti
Zeit: 10.12.2019 17:15:56
0
2870971
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Bei uns hängt das hässliche Teil offen im Flur vor der Haustüre, da geht kein Blick dran vorbei ;-)
wie steht's denn da mit Datenschutz? Ich finde ja, es geht niemanden etwas an, wie viel Strom ich verbrauche (außer den Stromlieferant natürlich)

Verfasser:
jw
Zeit: 10.12.2019 20:59:20
0
2871106
Zeig das dem Stromlieferanten und lass den suchen ;-)

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 11.12.2019 08:33:41
0
2871255
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]
wie steht's denn da mit Datenschutz? Ich finde ja, es geht niemanden etwas an, wie viel Strom ich verbrauche (außer den Stromlieferant natürlich)

In unserem Fall natürlich nur für uns selbst sichtbar (EFH). In einem MFH könnte der aber auch im Eingangsbereich hinter der Wohnungstür (innen) hängen, hatten wir auch schon.
Man schaut da schon mal eher drauf, als wenn das Teil im Keller hängt.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 11.12.2019 09:26:29
0
2871275
Zitat von jw Beitrag anzeigen
Zeig das dem Stromlieferanten und lass den suchen ;-)


Vergiss es.
Da geht es um Messfehler, wenn die Dinger ausschließlich nichtlineare Lasten messen. Das ist im normalen Haushalt aber nicht üblich.

Grüße
Martin

Verfasser:
jw
Zeit: 11.12.2019 10:44:48
1
2871330
Zitat:

Da geht es um Messfehler, wenn die Dinger ausschließlich nichtlineare Lasten messen.

Falsch.

Umgekehrt wird ein Schuh draus:

Die Dinger messen nur dann richtig, wenn ausschliesslich lineare Lasten gemessen werden.

Sind sowohl lineare als auch nichtlineare Lasten angeschlossen, messen die Dinger auch falsch.

Zitat:

Das ist im normalen Haushalt aber nicht üblich.


Nichtlineare Lasten gibt es bei:

LED-Beleuchtung
Energiesparlampen
Mikrowelle
Induktions-Herd
Motoren (zB Waschmaschine, Kühlschrank, Trockner)
PC
Fernseher/Monitor
eigentlich so ziemlich alles, was nicht eine alte herkömmliche Widerstandsheizung und/oder Glühbirne ist.

Das alles findet man in normalen Haushalten.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 11.12.2019 10:59:04
0
2871342
Bei der verlinkten Untersuchung geht es um ausschließlich nichtlineare Lasten, dann gibt es Messfehler von über 500%.

Du verwechselst übrigens ohmsche Last mit linearer Last.
Auch Induktivitäten sind eine lineare Last.

Probleme gibt es mit Verbrauchern mit stark nichtsinusförmiger Stromaufnahme.
Dazu gehören (billige) LED-Lampen, billige Schaltnetzteile etc.
Motoren, Mikrowellen, Fernseher, Induktionsherde, PC-Netzteile etc, gehören bis auf wenige Ausnahmen nicht dazu.

Natürlich haben elektronische Zähler Messfehler. Ferrris-Zähler auch, aber eben in anderen Szenarien.
Einen Mehrverbrauch von vielen kWh pro Tag kann man damit aber nicht erklären.

Den Stromversorger mit dem Link zu konfrontieren bringt allein deshalb gar nichts, weil der sagt dann einfach "unser Zähler misst normkonform" und damit ist das für ihn erledigt.

Grüße
Martin

Verfasser:
Kommunalhausmeister
Zeit: 11.12.2019 11:32:18
1
2871356
Ich sehe das so:

Zunächst sollte die TE prüfen, ob es auf Ihrer Seite unerkannte Verbraucher gibt und eben auch herausfinden, ob jemand falsch angeschlossen (versehentlich oder absichtlich) ihren Strom zapft.

Wenn diese beiden Sachverhalte weitgehend ausgeschlossen sind, kann sie sich mit gutem Gewissen und mit Nachdruck an den Messstellenbetreiber wenden.


Eines frage ich mich aber: Ist noch Interesse an der Lösungsfindung vorhanden? Es kommt kein Input mehr?! Auch meine Nachfrage, wegen der noch eingeschalteten Sicherung wurde nicht beantwortet!

Bitte auch hierher rückmelden, wenn das Problem geklärt ist!

Verfasser:
jw
Zeit: 11.12.2019 12:13:25
1
2871374
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Bei der verlinkten Untersuchung geht es um ausschließlich nichtlineare Lasten, dann gibt es Messfehler von über 500%.

Da steht "stark nichtlineare Lasten". Das Wort "ausschliesslich" kann ich nicht finden.

Zitat:

Du verwechselst übrigens ohmsche Last mit linearer Last.
Auch Induktivitäten sind eine lineare Last.

Spulen mit Eisenkern sind keine lineare Last. Hier hast Du aber insofern Recht, als dass Spulen in Motoren üblicherweise im linearen Bereich betrieben werden.

Zitat:

Dazu gehören (billige) LED-Lampen, billige Schaltnetzteile etc.

Hier musst Du das Wort "billig" (im Sinne von minderwertig) streichen. Hier ist das Kriterium die Vorschriftenlage. Eine PFC ist erst ab 75W nötig.

Zitat:

Motoren, Mikrowellen, Fernseher, Induktionsherde, PC-Netzteile etc, gehören bis auf wenige Ausnahmen nicht dazu.

Mit Ausnahme von Motoren enthalten alle diese Geräte ein Schaltnetzteil. Schaltnetzteile sind aufgrund des Gleichrichters am Eingang stark nichtlineare Lasten, sofern sie nicht über eine PFC verfügen.

Zitat:

Einen Mehrverbrauch von vielen kWh pro Tag kann man damit aber nicht erklären.

Hmmm.

Wie gesagt, ist für Geräte unter 75W keine PFC vorgeschrieben.

Sitzt Du also am PC und schaust gleichzeitig Fern, dann könnten das hypothetisch zB sein:

75W Fernseher
75W PC
75W Monitor
75W Drucker
75W Leuchtstoffröhre
===
375W gesamt

Zähler misst faktor 6 ===> 2.25kW. von den 19:00-Uhr-Nachrichten bis Mitternacht sind das 11.25kWh.

Wenn der Partner im anderen Zimmer ebenfalls am PC sitzt und Radio hört, kann sich das schnell auch verdoppeln...

In Beitrag 2870174 berichtet Yvonneroth88, sie hätte durchschnittlich 16kWh pro Tag INKLUSIVE Duschen+kochen+sonstnochwas

Also ist das zumindest theoretisch durchaus denkbar.

Zitat:
Den Stromversorger mit dem Link zu konfrontieren bringt allein deshalb gar nichts, weil der sagt dann einfach "unser Zähler misst normkonform" und damit ist das für ihn erledigt.

Auch hier muss ich Dir (leider) Recht geben.

PS: Mir scheint aber auch, dass Du den Smilie in Beitrag 2871106 übersehen hast :))

Verfasser:
Martin24
Zeit: 11.12.2019 12:25:40
0
2871377
Zitat von jw Beitrag anzeigen
Also ist das zumindest theoretisch durchaus denkbar.

Nicht wirklich.
Aber ich schlage vor, wenn Du die Ungenauigkeit von elektronischen Stromzählern diskutieren möchtest, dann mach dafür ein eigenes Thema auf.
Der TE hilft das hier nicht weiter, denn es ist definitiv abwegig, den hier geschilderten Mehrverbrauch mit Zählerungenauigkeiten bei nichtlinearen Lasten erklären zu wollen.

Grüße
Martin

Verfasser:
bikermikemicha
Zeit: 11.12.2019 13:51:36
0
2871409
Hallo,
was man auf jeden Fall bemängeln kann ist die Beschriftung. Die ist unterirdisch. Auch wenn vielleicht in der Türe noch etwas steht. Im großen Feld sind noch diverse Automaten verteilt ohne Beschriftung.... und dann noch dieser eine "geheimnisvolle LS" der noch eingeschaltet ist und nix dabei steht....

Verfasser:
Schreibsklave
Zeit: 11.12.2019 19:04:48
0
2871577
Bei 10 kWh über Nacht wie es die TE schildert würde ich auf irgend einen Nachtspeicherofen tippen der dann geladen wird. Oder eine andere Art von Heizung. Irgendwo, aber nicht in ihrer Wohnung.

Verfasser:
Hahneko
Zeit: 11.03.2020 11:47:36
12
2928998
Yvonneroth88,

jetzt sind 3 Monate vergangen.

Hier haben sich einige Forumsteilnehmer (u.a. auch ich) Gedanken gemacht, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Irgendwie scheint sich das Problem von alleine erledigt zu haben (oder auch nicht).

Trotzdem wäre eine abschließende Rückmeldung willkommen, dann hätten wir alle etwas davon.

Das betrifft nicht nur diesen Thread.

Ich habe bald keine Lust mehr, mich in (nicht nur) diesem Forum noch in irgendwas hineinzudenken.

Offenbar gehört es zum guten Ton, eine Problem diskutieren zu lassen, die Ideen abzugreifen (damit ev. das Problem zu lösen) und dann einfach abzutauchen. Das Forum ist voll von ähnlichen Situationen!

Sehr schade!

Hahneko

Verfasser:
Ahnungslos11
Zeit: 11.03.2020 21:05:59
0
2929290
Da ich nicht von einem plötzlichen Todesfall ausgehen möchte, schiebe ich die fehlende Rückmeldung mal auf eine schlechte Kinderstube oder eine ausgeprägte Charakterschwäche.

Verfasser:
Bernhardm
Zeit: 11.03.2020 21:13:58
0
2929295
Naja es gibt keine Mail Benachrichtigung. Gelegenheitsnutzer, die sich für ein Problem Registrieren, vergessen schnell aufs Forum.

Aktuelle Forenbeiträge
Peter Murphy schrieb: Ich hab ein Druckregelautomat Espa KIT 02-4 auf meiner Pumpe montiert. Die Pumpe zieht wasser aus einer Zisterne unter meiner Einfahrt und bedient einen Wasserhahn an dem ein Gartenschlauch befestigt ist....
de Schmied schrieb: Wenn du deine langen Heizkreise geöffnet hast kannst du das Üv schliessen. Desweiteren gehört die Hysterese Ww auf 6K eingestellt und deine Zirkulationszeiten auf Bedarf d. h. morgens zum aufstehen 10...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik