Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Novelan LAD 7 CSD Einstellen/Optimieren
Verfasser:
Stefan55
Zeit: 23.12.2019 22:18:37
0
2877643
Hallo Leute,

ich habe schon einige Zeit hier im Forum verbracht und einige Beiträge zum Thema "LAD 7 einstellen" gelesen.
Ich finde eure Hilfe hier echt klasse und würde mich freuen, wenn ihr mir auch etwas weiter helfen könntet.
Wir haben einen Neubau, Stadtvilla, KFW 55, 172qm Wohnfläche, Wärmepumpe LAD 7 mit CSD, ausschließlich FBH, KWL, dies mal grob zu den Infos.
Ich habe an der Wärmepumpe schon diverse Einstellungen vorgenommen, bin mir aber nicht sicher, ob die Anlage so gut und effizient läuft, wie sie eigentlich soll.
ERR sind alle offen, ÜV ist geschlossen.
Hydraulischen Abgleich hab ich vom HB bekommen und auch anfangs so eingestellt.
Danach hatte ich das Gefühl, dass die Pumpe doch schon häufig taktet.
Durchflüsse habe ich dann etwas erhöht.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mal drüber schauen könntet.
Ach ja was mich noch etwas verunsichert hat war das Thema Durchfluss.
Ich wollte im OG vor allem im Bad etwas mehr Durchfluss einstellen. Wenn ich allerdings die Ventile am HKV im EG ganz aufmache, komm ich im OG noch max auf 1-1,5
Im EG sind es teilweise 3 l/min
Ich hoffe das mit den Dateien passt so.

Gruß Stefan

https://www.dropbox.com/s/ji4pzbriwazpcmf/191223_2048_Text_D.csv?dl=0

https://www.dropbox.com/s/1eyzrlfja3fi8jq/191223_2048.dta?dl=0

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 24.12.2019 13:32:57
0
2877855
Zitat von Stefan55 Beitrag anzeigen
Ach ja was mich noch etwas verunsichert hat war das Thema Durchfluss.[...]
mach doch mal eine Liste mit allen Heizkreisen, Durchflüssen und verlegten Rohrmetern.
Es sieht derzeit ja nicht völlig daneben aus. Dass dein RL aber schon in Minute 3 steigt, deutet darauf hin, dass manch kurze Kreise offensichtlich sehr viel vom Volumenstromkuchen abbekommen. Deshalb vollzieht die WP die 4 GRad Rücklaufanhebung in (nur) rund 30min. Dass die Temperierung nicht sehr flächendeckend geschieht, das zeigt der relativ schnelle Rückgang der Regelgröße nach einem Heiztakt. Mit ein wenig Volumenstromtrickserei lassen sich gewiss auch deine Takte noch etwas in die Länge ziehen.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 24.12.2019 23:32:53
0
2877970
Hallo Rastelli,

erstmal frohe Weihnachten und danke für deine Antwort trotz der Feiertage!
Genau dieses Gefühl bestätigt sich bei mir, dass ich der Meinung bin die Anlage läuft nicht schlecht aber irgendwie kommt die Wärme nicht überall dort hin wo sie soll.
Ich habe mal ein Bild mit angehängt, von den errechneten Einstellungen und allem was dazu gehört vom HB.
Aktuell habe ich überall ca das doppelte an Durchfluss eingestellt. (Tabelle mit genauen Werten kann ich die Tage natürlich gern noch erstellen).
Im UG sind die Kreise im Wohn-/Essbereich und Küche voll geöffnet, ebenso das große Bad im OG.
In den Räumen haben wir ca 21Grad.
Im Wohn-/Essbereich geht es Richtung 22 Grad.
Im Schlafzimmer ist soweit gedrosselt, dass wir 18 Grad erreichen.
Im Bad befindet sich noch ne Hühnerleiter die parallel an den Kreis mit angeschlossen ist.
Hier würde ich mich noch über Tips freuen, wie ich mit der aktuell umgehen soll.
Habe schon alles probiert von Thermostat ganz zu über leicht offen bis hin zu ganz offen.
Schlau bin ich daraus noch nicht geworden, was am besten ist.
Anfang nächstes Jahr werden wir hier auch eine E-Patrone nachrüsten um im Bad wenigstens ein klein wenig zuheizen zu können.

Bild

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 25.12.2019 09:45:50
0
2878008
Kein Bild zu sehen.

Am besten bei picr.de oder ähnlich hochladen und hier einstellen

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 15:04:14
0
2878121
So dann versuchen wir das nochmal, sorry.




Verfasser:
de Schmied
Zeit: 25.12.2019 15:27:53
0
2878130
Man sollte so etwas nicht vom Hersteller berechnen lassen 🙁 sondern von einem unabhängigen

200mm Verlegeabstand in Wohnen mit 2x 65m, da muß dann Spreizung gehen und Durchfluss stimmen

Hast du in Wohnen die Vorgabe von 20 Grad gemacht? Ich glaube wohl kaum.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 16:27:43
0
2878141
Ja das war eine etwas blöde Situation. Ich musste den HB mehrfach anstoßen mir mal die Berechnungen zu geben da ich diese ja für die KFW gebraucht habe. Da er darauf keine Lust hatte war ich mir von Anfang an unsicher ob die Werte alle stimmen oder ob einfach was eingesetzt wurde.
Längen der Leitungen stimmen zumindest mal, das habe ich überprüft und wurde von den Monteuren am HKV auch so vermerkt. Was den Verlegeabstand angeht, bin ich mir unsicher ob das alles stimmt. Wurde aber leider von mir nicht mehr überprüft. Man könnte es höchstens anhand von Fotos abschätzen wenn nötig.
Jetzt wäre es natürlich schön wenn man das ganze auch ohne die genauen Berechnungen eingestellt bekommt.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 16:43:25
0
2878142
Die Vorgabe von den Raumtemperaturen habe ich auch nicht gemacht, wurde einfach so angenommen.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 18:56:22
0
2878200
Hier sind mal 2 Bilder vom Wohn-/Essbereich mit Küche und einmal das Bad.
Mit dem Abstand wurde eigentlich im ganzen Haus verlegt, außer im Bad da ist es wie man sieht ein klein wenig enger.







Verfasser:
de Schmied
Zeit: 25.12.2019 19:12:59
0
2878207
Sieht auf den Bilder besser aus als in der Berechnung, 20cm Abstand kann ich da nicht erkennen.
Im Bad ist halt immer das Problem zwischen der Fläche und der der zu erwartenden Temperatur die ohne hoher Vorlauftemperatur nicht zu erreichen ist

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 19:32:35
0
2878214
Was die Temperaturen im Bad angehen damit hab ich mich mehr oder weniger abgefunden. Ich denke wenn man mit dem Durchfluss noch etwas raus kitzeln kann und wir anschließend die E-Patrone drin haben wird das schon reichen.
Mir wäre es nur wichtig das die Anlage im allgemeinen sauber läuft

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 25.12.2019 20:17:17
0
2878227
Die Verlegung sieht sehr gut aus.
Die Berechnung ist für ne WP eher mäßig, da sehr geringe Wasserdurchsätze errechnet wurden. Hauptproblem werden da dann die Zuleitungen zu den Verteilern da sie auf den geringen Wassermengen basieren.

Elektroheizpatrone im im Badheizkörper ist ok, solange der dann nicht vom Heizungswasser durchflossen wird. Hebt blos die Rücklauftemperatur an und bringt im Raum sonst recht wenig. Da würde ich mir überlegen den Bad-HK vom Heizungsnetz zu nehmen und rein elektrisch zu betreiben mit ner Zeit- und Temperaturegelung.

Wenn es die Anlage hergibt die Wassermengen mal Faktor 1,5 hochsetzen und ggf. die Heizkurve senken.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 20:26:39
0
2878232
Die Mengen habe ich im gesamten schon angehoben, nur hab ich da dann anscheinend genau das Problem das Rastelli angesprochen hat, nämlich zu großen Durchfluss in den kleinen Kreisen.
Schön wäre es den Bad Heizkörper zum unterstützen mit laufen zu lassen und bei E-Betrieb den Thermostat zu schließen.

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 25.12.2019 20:29:16
0
2878234
Ich habe es jetzt aktuell so eingestellt, dass die kleinen Kreise die Durchflüsse der Berechnung haben und die größeren etwa doppelt so viel.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 25.12.2019 21:00:49
0
2878248
Gut so und Morgen ein Dta für den Chef 🙂

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 25.12.2019 21:10:19
0
2878253
Hydraulisch bringt der Heizkreis Bad groß mit dem 3-4 fachen Differenzdruckbedarf von 85 mbar im Vergleich zu den restlichen Heizkreisen etwas Unruhe in die Anlage.

Bei modulierender Pumpenleistung ist das der Raum der entweder schwächelt weil er zu wenig Wasser abkriegt oder er versaut die Rücklauftemperatur weil er 8 Grad mehr Temperatur in die Anlage zurückschiebt als der große Rest. Bad 2 OG ähnlich aber nicht so ausgeprägt.

Die restlichen Räume liegen bei Auslegungstemperatur bei 23 bis 24 Grad relativ eng beieinander. Flur EG halte ich für unplausibel bei 15,5 m² ist das eher ne Diele und dort sind 15° meistens nicht so toll ...

Dein Plan mit dem Bad HK geht in der Praxis meistens in die Hose.
E-Patrone läuft ... einer schraubt am Thermostatventil ---> volle Heizleistung der E-Patrone verzieht sich in die Anlage ---> sehr suboptimal, da COP 1.

Vermutlich werden sich die besten Laufzeitergebnisse mit ner kostanten Druckeinstellung der WP auf der Anlagenseite erzielen lassen.
Wie so oft probieren geht über studieren ....

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 26.12.2019 10:18:19
0
2878355
Da hast du wohl recht was den Heizkreis im Bad angeht aber was wenn man sich eben auf die Daten in der Berechnung nicht verlassen kann.
Wie gesagt das einzigste was darin definitiv stimmt sind die Raumgrößen und die Längen der Leitungen.
Was den Rest angeht weiß ich es nicht, da einige Werte einfach angenommen wurden.

Hier sind erstmal die aktuellen Daten für den Chef...

DTA

CSV

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 26.12.2019 21:05:49
0
2878678
keine Veränderung oder Verbesserung erkennbar...


Verfasser:
Stefan55
Zeit: 26.12.2019 21:21:03
0
2878682
Hmm okay. Welche Möglichkeit habe ich jetzt? Bzw gibt es Ratschläge wie ich weiter vorgehen soll?

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 27.12.2019 20:19:02
0
2879231
Ich habe heute nochmal versucht die Durchflüsse etwas anzupassen.
Hier die aktuellen Werte:

EG
Flur 1 l/min Länge 52m
Büro 1,5 l/min Länge 75m
Gäste WC 0,5 l/min Länge 26m
Küche 1,5 l/min Länge 70m
Esszimmer 2 l/min 78m
Wohnen 2 l/min 67m
Wohnen 2 l/min 79m

OG
Bad groß 2 l/min Länge 72m
Ankleide 1,5 l/min Länge 56m
Schlafzimmer 1,5 l/min (meist geschlossen durch ERR) Länge 86m
Bad klein 0,5 l/min Länge 39m
Kind 1 2 l/min Länge 99m
Kind 2 2 l/min Länge 92m

Kann ich evtl noch etwas über die Pumpensteuerung bewirken?
Durchflüsse doch irgendwo weiter auf/zu?
Ich nehme jeden Tip gerne an.
Habe wirklich schon vieles ausprobiert aber komme nicht ans Ziel.
Temperaturen im Wohnbereich sind zur Zeit in Ordnung im OG fehlt es an der ein oder anderen Stelle noch. Ich denke das würde sich aber vielleicht auch verbessern wenn die Taktzeiten sich verlängern .

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 27.12.2019 20:24:38
0
2879235
Zitat von Stefan55 Beitrag anzeigen
Schlafzimmer 1,5 l/min (meist geschlossen durch ERR) [...]
warum da nicht zb 0.25 Liter ohne ERR?

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 27.12.2019 20:29:01
0
2879237
Werde ich mal versuchen

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 27.12.2019 20:44:07
0
2879243
Habe gerade beobachtet das meine UWP Pumpe nach dem Heiztakt wie eingestellt etwas runter fährt und dann nach ca 5-10 min abschaltet ist das so in Ordnung?
Wie soll ich am besten im Bad vorgehen. Den Durchfluss habe ich hier auf 2 l/min gedrosselt um zu sehen ob das evtl auch mit dem schnellen Anstiegt des RL zu tun hat oder lieber wieder ganz aufdrehen?
Dann ist da noch das Thema Hühnerleiter. Wenn die ganz offen ist und am Badkreis mit dran hängt könnte die ja auch den RL versauen oder?
Diese besser ganz auf, halb auf oder ganz zu und nur mit der E-Patrone arbeiten sobald verbaut?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 27.12.2019 20:46:43
0
2879244
Bis auf Ankleide passt das Raum /Länge /Durchfluss Verhältnis m.E.n eigentlich recht gut.

Überströmer sind natürlich alle zu soweit, oder!?

Verfasser:
Stefan55
Zeit: 27.12.2019 20:54:21
0
2879248
Okay Ankleide dann etwas drosseln auf ca 1 ?
Hier ist noch die Frage ob es Sinn macht die Ankleide etwas stärker zu beheizen da Hin- und Rücklauf durch das Bad laufen und die Ankleide sich genau nebenan befindet. Quasi zwischen Bad und Schlafzimmer.

ÜV in der CSD habe ich komplett geschlossen. Gibt es unter Umständen noch weitere? Das weiß ich nicht genau.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Novelan LAD 7 CSD Einstellen/Optimieren
Verfasser:
Stefan55
Zeit: 27.12.2019 20:54:21
0
2879248
Okay Ankleide dann etwas drosseln auf ca 1 ?
Hier ist noch die Frage ob es Sinn macht die Ankleide etwas stärker zu beheizen da Hin- und Rücklauf durch das Bad laufen und die Ankleide sich genau nebenan befindet. Quasi zwischen Bad und Schlafzimmer.

ÜV in der CSD habe ich komplett geschlossen. Gibt es unter Umständen noch weitere? Das weiß ich nicht genau.
Weiter zur
Seite 2