Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Hoval Homevent Comfort Lüftungsanlage / KWL - Zentraler Thread
Verfasser:
worlde
Zeit: 13.01.2020 15:18:49
0
2890504
Hallo zusammen,

da es inzwischen schon mehrere Threads gibt, die sich mit Hoval Homevent FR Lüftungsanlagen befassen, starte ich mal einen Versuch, alles unter einem Thread zusammenfassen.

Reinigung Rotationswärmetauscher Hoval

Neue Hoval Homevent-Serie 201, 251, 301

Hoval HomeVent comfort FR 301 : Erfahrungen?

Ich hoffe, dass hier Leute zusammenkommen, um sich auszutauschen.

Frage zu Filter:
Würde es nicht mehr Sinn machen, wenn schon ein Filter vor dem Gerät angebracht wäre? Ich habe den Hoval Ansaugturm/Außenhaube verbaut. Im Gerät ist nur ein Gitter gegen Insekten verbaut. Erst nach dem Rotationswärmetauscher ist ein Filter verbaut. Sodass der Staub schon durch den Rotationswärmetauscher durch ist. Hat hier jemand einen Filter im Ansaugturm verbaut oder eine Filterbox o.Ä. gebaut?

Lautstärke
Hat jemand erfolgreiche Maßnahmen unternommen, um das Gerät leiser zu bekommen? Ich höre im Schlafzimmer die Geräusche der Lüfter, was ich durchaus als störend empfinde.

Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 13.01.2020 15:39:52
0
2890513
ich hab noch den Vorgänger verbaut, RS250. Auch dort ist der Filter erst nach dem WT eingebaut. Ich hab daraufhin eine Filterbox mit Gitter verbaut bekommen. Diese hab ich zusätzlich mit G4 Filtermatte ausgestattet.
Zum Lärm, da kann ich micht nicht beschweren. In der Zuluft nach dem Gerät ist ein Schalldäpfer verbaut und es sind die 75mm Flexrohre am Verteiler angeschlossen. Damit ist die Abluftseite hörbar wenn man drauf achtet, die Zuluft hört mann nur direkt unter den Ausströmern, gute Ohren vorausgesetzt.

Verfasser:
worlde
Zeit: 13.01.2020 16:16:33
0
2890540
Zitat von Klausiy123 Beitrag anzeigen
ich hab noch den Vorgänger verbaut, RS250. Auch dort ist der Filter erst nach dem WT eingebaut. Ich hab daraufhin eine Filterbox mit Gitter verbaut bekommen. Diese hab ich zusätzlich mit G4 Filtermatte ausgestattet.
Zum Lärm, da kann ich micht nicht beschweren. In der Zuluft nach dem Gerät[...]

Welche Filterbox ist das?

Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 13.01.2020 16:38:27
0
2890551
Muss ich nachschauen, wenn ich wieder zu Hause bin. Melde mich dann.

Verfasser:
Ivan9Ceko
Zeit: 13.01.2020 21:07:40
0
2890759
Wenn es zulaut ist kommt zuviel Luftvolumen oder die falschen flexrohre sind verbaut.
Laut Hoval entwicklern ist der Filter dort damit sie keine feuchte anziehen, was ich nicht so ideal finde da man denn Rotationstauscher mehr reinigen muss. Um festsitzen zu verhindern. Ansonsten sind due Geräte super

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 13.01.2020 23:03:32
0
2890858
Ivan9Ceko, du arbeitest bei Hoval. Kostenlose Werbung !

Wo sind die Hoval PHI-Zertifizierungen?

Verfasser:
Ivan9Ceko
Zeit: 13.01.2020 23:14:49
0
2890861
VMCDA ja klar!!!! Ausserdem bei Zehnder, Wolf, Weishaupt und Viessmann.
Ich werde sogar für die Schleichserbung bezahlt, stell dir vor.
A ja würde selber fragen

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 13.01.2020 23:33:08
0
2890870
Ivan9Ceko = Lächeln
Wolf = Brink
Zehnder = J.E. Storkair + Paul
Hoval = ...

Verfasser:
worlde
Zeit: 14.01.2020 06:37:44
0
2890911
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Ivan9Ceko = Lächeln
Wolf = Brink
Zehnder = J.E. Storkair + Paul
Hoval = ...

Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Ivan9Ceko, du arbeitest bei Hoval. Kostenlose Werbung !


Was willst du mit deinen Beiträgen erreichen? Wenn jemand bei einem Hersteller arbeiten würde, wäre es sicher nicht verkehrt. Außerdem ist es ja eine Diskussion und nicht nur eine Erwähnung oder ein Lob etc. für das Produkt. Hier im Forum gibt es zig Thread, die über ein spezielles Produkt gehen.

Verfasser:
hausluefter
Zeit: 30.01.2020 13:21:49
0
2902551
Mein FR250 ist nun total ausgefallen. Der Diffusor hatte sich von innen her komplett zerlegt: spröde und bröselig. Das Ding schaltet sich auch nach Austausch aller möglichen Teile regelmäßig nach 2 Minuten ab.

Ich suche keine Beratung, was man noch alles tun kann, ob das Ding wieder zum Laufen zu bekommen. Es reicht mir einfach. Es war eh viel zu laut.

Allerdings: kann jemand eine Alternative empfehlen? Ich habe schon eine andere Marke im Auge, habe aber nicht viel (weder Gutes noch Schlechtes) darüber gehört...

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 30.01.2020 22:24:30
0
2902937
Hallo hausluefter,

Wäre es möglich, Fotos zu sehen?
danke

Verfasser:
worlde
Zeit: 30.04.2020 08:20:55
0
2954894
Ersatzfilter
Hi, wo kauft ihr eigentlich eure Ersatzfilter? Und gibt es gute nicht originale Filter bzw. hat jemand Erfahrungen damit?

Abluftfilter 5038284
Zuluftfilter 5038283

Danke

Verfasser:
wingo
Zeit: 06.05.2020 10:53:51
0
2957895
Habe diese Woche welche bei sparhai24.de bestellt.

Verfasser:
worlde
Zeit: 10.05.2020 11:36:17
0
2959525
Zitat von wingo Beitrag anzeigen
Habe diese Woche welche bei sparhai24.de bestellt.


Das sind doch die Nachbauten. Hast du zwischen denen und den Originalen Unterschiede feststellen können?

Laut technischen Daten sind die Nachbauten sogar besser:
ePM1 70% im Gegensatz zu ePM1 ≥ 50 % bei den Originalen

Ich bin am überlegen, ob ich meine Anlage umbaue, und direkt nach der Hauseinführung eine Luftfilterbox zu installieren. Sonst zieht man sich ja den ganzen Dreck ins Gerät rein und durch den Rotationswärmetauscher. Auch wenn das vom Hersteller so vorgesehen war.

Verfasser:
worlde
Zeit: 16.02.2021 10:45:54
0
3111902
Hallo zusammen,
hat eigentlich jemand VOC- bzw. Luftqualitätssensoren in seiner Homevent-Lüftung verbaut? Und kann sogar Bilder davon machen?

Vielen Dank

Verfasser:
worlde
Zeit: 24.02.2021 07:46:40
0
3116310
Also bei mir ist leider bei meiner FR 301 das Kugellager vom Außenluftlüfter defekt. Hat schreckliche Geräusche von sich gegeben. Aber da ich noch in Garantie bin, wurde der gesamte Lüfter getauscht. Bzw. mir wurde ein neuer zugeschickt mit Umbauanleitung. Den defekten muss ich leider zurückschicken. Ich hätte auch einen Servicemonteur kommen lassen. Das hätte aber sicher länger gedauert. Und so lernt man ja auch etwas dazu.

Das Problem ist bei Hoval bekannt, laut deren Aussage hat ebm-papst schlechte Kugellager verbaut. Im Fortluftlüfter sei das nicht so tragisch, weil hier weniger Feuchtigkeit aufkommt.

Das Kugellager kann man auch selbst tauschen. Siehe dazu Link:
Kugellagertausch-ebm-papst-K3G190-RC05-19

Habe mir SKF 608-2RSL Kugellager geholt und in den Fortluftlüfter verbaut.

Leider scheinen hier nicht allzu viele Hoval-Besitzer vertreten zu sein.

Verfasser:
Martin206
Zeit: 06.03.2021 14:19:54
0
3121156
@worlde

Also mit der Suche (ggf. mit meinem NickName) wirst Du nicht nur auf einen Ansaugfilter-Lösung stoßen, sondern auch auf ein paar weiter HomeVent Nutzer (hüpfen halt nicht alle unaufgefordert in Deinen Faden). Auch auf Quellen zu günstigen Filtern kommst Du mit der Suche.

Die sind halt nicht hier, wenn das Teil 10 Jahre problemlos ist.

So bin ich nun hier, da es nach 12,5 Jahren nun einen Ausfall gibt: Der Rotor dreht sich nicht mehr. Zuletzt um Weihnachten mal gewesen, aus/ein - kurz anschieben ...nun lief er wieder gut 2 Monate. Jetzt tut sich nix - läßt er sich zwar drehen (mit etwas Widerstand wie von einem Getriebemotor), aber läuft nicht mehr an. Der Rest geht.
So werd ich den heute zerlegen...

Verfasser:
Martin206
Zeit: 06.03.2021 14:22:38
0
3121157
@hausluefter

Was meinst Du mit Diffusor?

Bei mir hat sich so ein aus Hartschaum bestehender Luft-Leit-Block oberflächlich aufgelöst, möglich, daß der auch zu meinem akt. Ausfall führte.

Verfasser:
Martin206
Zeit: 12.03.2021 14:39:17
0
3123775
Hier mein "HomeVent Problemfaden" - wie ich finde hält sich das in Grenzen.

Wie sich das mit den Nachrüst-Filtern entwickelte - die es ja heute auch auf Ebay easy zu bestellen gibt.

Mein Ansaugturm-mit-Filter Projekt.

Es gibt noch sehr viel mehr um die HomeVent RS-250 zu finden - einfach Suche bemühen.

Verfasser:
worlde
Zeit: 22.03.2021 07:22:33
0
3128429
Ausbau und Reinigung Rotationswärmetauscher (RTW) bei FR301

Habe am Wochenende mal meinen RTW ausgebaut und gereinigt. Wenn man den RTW nass reinigen möchte, sollte vermutlich auch das Kugellager entfernt und gesäubert werden. Sonst hat man Wasser im Kugellager. Folgend die Anleitung dazu, natürlich auf eigene Verantwortung.

Deckel abnehmen, dazu 10 Schrauben lösen. Beim anschließenden Arbeiten unbedingt auf die rausstehenden Gewindestangen achten, hier kann man sich übel stoßen oder sogar am Kopf schneiden.


Mittelsteg entfernen:


Zu erst die Schrauben im Abluft- bzw. Fortluftbereich lösen. Hier die unteren 4 Schrauben mit dem Blech mit den kleineren Radius links unten.


Steckverbinder ausstecken. Hier auf dem Bild war der RTW schon komplett gelöst. Aber erst ausstecken und dann das zweite Blech lösen ist einfacher.


Schrauben von Blechring lösen. Dabei achten, dass man die richtige Seite hat. Das Zahnrad vom Schrittmotor muss oben sein.



Dichtung entnehmen:


Weißer Kunststoffring hat ein Gewinde, dies durch leichtes Klopfen links herum "aufschrauben". Dazu könnte man einen Splintentreiber in die Vertiefungen stecken und Klopfen. Ich hatte eine Schraube genommen und auf diese seitlich geklopft.



Jetzt muss man den eigentlichen RTW von dessen Gehäuse ausgebaut werden. Dazu vorsichtig vorgehen. Am besten in einer Wanne machen. Hier können Kugeln vom Kugellager rausfallen. Diese sind nur auf einem Kunststoffband leicht gesichert.


So sieht der RTW ohne Gehäuse aus:


Nach dem Reinigen das Kugellager wieder fetten. Ich hatte dazu SKF LGMT2 verwendet. Was original verwendet wird, weiß ich leider auch nicht. Dann in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Das Einsetzen vom RTW ins Gehäuse ist ein wenig knifflig. Aber es geht. So sollte das Kugellager wieder sitzen:


Der weiße Kunststoffring kann reingedrückt werden und anschließen nach rechts mit leichten Schlägen fixiert werden. Anschließend Dichtung aufbringen. Darauf achten, dass der Blechring und die Dichtung sauber sitzen:



Darauf achten, damit das Zahnrad vom Schrittmotor richtig sitzt und nicht an den Rand vom Zahnkranz stößt.


RTW mit Gehäuse wieder ins Gerät einbauen. Erst das Blech auf der Zuluftseite zur Fixierung festschrauben. Dann Steckverbinder einstecken und das andere Blech festschrauben. Geht zu zweit einfacher.

Verfasser:
Martin206
Zeit: 22.03.2021 11:13:16
0
3128502
Und wie hast Du die feinsten Lamellen gereinigt ohne diese zu schädigen?
Die sind lt. Hersteller extrem fein, vermutlich innen noch feiner wie außen, da von 0,1mm Materialstärke irgendwo die Rede ist.
Druckluft, hoher Wasserdruck ...kann ich mir nicht so recht vorstellen. Also kann man nur mit geringem Druck Wasser (ggf. mit Spüli als Fettlöser) durchdrücken oder den Rotor in solches einlegen - letzteres kann aber zu Schäden durch die länger einwirkende Feuchte führen, man sieht ja nicht wirklich alles an dem Rotor...

Verfasser:
worlde
Zeit: 22.03.2021 13:59:26
1
3128598
Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
Und wie hast Du die feinsten Lamellen gereinigt ohne diese zu schädigen?
Die sind lt. Hersteller extrem fein, vermutlich innen noch feiner wie außen, da von 0,1mm Materialstärke irgendwo die Rede ist.
Druckluft, hoher Wasserdruck ...kann ich mir nicht so recht vorstellen. Also kann man[...]


Mit Druckluft bzw. warmem Seifen und mildem Reinigungsmittel. In einem allgemeinen Dokument von Hoval Rotationswärmetauscher steht sogar etwas von "Heißwasser und milde Reinigungsmittel" siehe hier:
Zitat von worlde Beitrag anzeigen
Habe nochmals in meinen Unterlagen nachgeschaut. Es ist aber ein Dokument über den Rotatationswärmetauscher von Hoval und nicht von einem Lüftungsgerät. Dort steht folgendes zum Thema Wartung:

Die Wartung beschränkt sich auf die regelmäßige optische
Überprüfung. Die[...]


Bei Systemair-Geräten mit Rototationswärmetauscher ist es sogar vorgesehen, dass man diesen zur Wartung entnimmt und mit heißer Seifenlaufe wäscht.
Von Hoval ist das aber wohl bei den KWLs für EFH nicht vorgesehen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Bei der ersten Reinigung ist bei mir einiges an Schmutz und Pollen aus dem RTW rausgekommen. Jetzt habe ich ihn gereinigt, weil ich eine Filterbox in die Zuluft gebaut habe.

Verfasser:
Martin206
Zeit: 22.03.2021 20:49:45
0
3128831
Danke. Ich hab ja seit Samstag einen neuen Rotor - nach 81.000h Dauerlauf.

Aber den alten werd ich "regenerieren" und ggf. später mal umbauen (der Motor oder die Steuerung ist defekt ...der Rotor scheint identisch zu sein.

Verfasser:
worlde
Zeit: 22.03.2021 21:00:20
0
3128841
Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
Danke. Ich hab ja seit Samstag einen neuen Rotor - nach 81.000h Dauerlauf.

Aber den alten werd ich "regenerieren" und ggf. später mal umbauen (der Motor oder die Steuerung ist defekt ...der Rotor scheint identisch zu sein.

Ist der Motor Hoval-Spezifisch? Also kann man den nicht separat kaufen? Du hast doch das ältere Modell?

Verfasser:
Martin206
Zeit: 22.03.2021 21:44:00
0
3128875
Tja, wenn man darin fit ist, dann kann man den Motor ggf. durch einen anderen vom Markt ersetzen.
Aber so ein Schrittmotor ist halt nicht ganz so universell-einfach zu tauschen.
Zudem sollte man vorher sicher gehen, daß es nicht die Ansteuerplatine ist.
Hoval wollte auf jeden Fall mega-viel für den Motor mit Steuerung kpl. (540,26 EUR brutto) - hätte den aber zumind. als Tauschpaket verkauft, obwohl im Ersatzteilkatalog nicht vorgesehen.
Da der Rotor aber wirklich nicht mehr schön aussieht und auch die doppelte Standzeit (ggü. Herstellerangabe) bereits hinter sich hatte, hab ich uns das neue Teil gegönnt. Auf die 12,5 Jahre die die Anlage schon läuft verteilt sind das 75,68 EUR/a, bzw. 6,31 EUR pro Monat.

Aktuelle Forenbeiträge
Sephiroth1 schrieb: Hallo zusammen, wir bauen ein KfW 40 Plus Haus zusammen mit meinen Schwiegereltern. Dazu kommt noch eine ELW im Keller. Das Haus würde also bewohnt von uns (2 Erwachsene, 2 Kinder), den Schwiegereltern...
Anntobo schrieb: Hallo, wir planen den Umstieg von Gasheizung auf LWWP Wärmepumpe, u.a. da wir viel PV auf dem Dach haben. Erdwärme fällt für uns wohl aus, obwohl wir die Technik toll finden - aber unser Garten müsste...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik