Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kurzer Brauseschlauch - max. 20 cm
Verfasser:
Detritus
Zeit: 18.01.2020 21:31:38
0
2894175
N‘Abend,

ich bin auf der Suche nach einem kurzen Schlauch als Zulauf für die Dusche.

Ich brauche max. 20 cm an Länge, das kürzeste was ich so fertig gefunden habe ist 50 cm (funktioniert sieht aber doof aus).

Ansonsten gibt es noch 30 cm Kunststoffschläuche, aber die gehen optisch gar nicht.

Gibt es eine Quelle mit Schlauch nach Maß?

Oder Alternativen?

Am liebsten wäre mir ja ein kurzes Rohr in U-Form mit Überwurfmuttern, nur das beim Metalbauer ums Eck machen zu lassen wird wohl nicht ganz billig?


Verfasser:
geiz3
Zeit: 18.01.2020 21:39:42
0
2894179
Such doch einfach nach einem Flexschlauch.
Du brauchst auf beiden Seiten ein 1/2 Zoll Innengewinde.
Die gibt es ab 20 cm.
Ich schätze mal, das du mind. 30 cm brauchst.

Verfasser:
Detritus
Zeit: 18.01.2020 21:48:48
0
2894182
Hatte ich auch in Betracht gezogen - sieht aber auch alles andere als schön aus.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 18.01.2020 21:54:16
0
2894186
So ein Flexschlauch sieht doch ähnlich wie ein Duschschlauch aus.

Aber warte mal, was die anderen User hier im Forum vorschlagen.

Verfasser:
Ben Sahlmann
Zeit: 18.01.2020 22:52:54
2
2894217
Moin,
Statt Flexschlauch könntest du auch das klassische verchromte Kupferrohr mit Überwürfen nutzen - würde für diese Anwendung am besten aussehen, war zum Armaturenanschluss allerdings die Pest - wenn man es endlich in Form hatte war es dann 10 mm zu kurz...

Schöne Grüße
Ben

Verfasser:
Detritus
Zeit: 19.01.2020 00:17:08
0
2894248
Mal ganz doof gefragt:

Bekommt man den Abschluss / Überwurf auch ohne Spezialwerkzeug hin?

Wenn ja wie?

Dann würde ich es in der Tat mal drauf ankommen lassen und versuchen ein 12mm Rohr passend hinzubiegen.

Nur wenn ich dafür extra Werkzeug oder Presszangen brauche kosten die ja mehr als das Rohr selbst. 😉

Verfasser:
Ben Sahlmann
Zeit: 19.01.2020 07:58:50
0
2894319
Moin Detritus,

das verchromte Kupferrohr ist meistens schon einseitig gebördelt, da brauchst du nur einen passenden Überwurf und Flachdichtung. Für die Andere Seite (glattes Rohr) gab es zum Armaturenanschluss diese dickeren Muttern mit Bohrung, in die ein Gummi-Dichtungsteil gehört. Die waren für Laien bescheiden dicht zu bekommen. Aber frag mich Mal, wie die Dinger heißen???

OldBo, du kennst doch sicher den Suchbegriff?

Schöne Grüße

Ben

Verfasser:
Chrashi
Zeit: 19.01.2020 08:05:05
0
2894320
Such mal mach Quetschverschraubung bzw Klemmverschraubung.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 19.01.2020 08:08:48
0
2894324
Ich glaube, das nennt sich "Quetschverschraubung". Ist ja immer noch bei fast jedem Eckventil dabei und wird weggeworfen, weil man Flexschläuche mit Gewinde nimmt.

Grüße
Martin

Edit: Chrashi war schneller ...

Verfasser:
geiz3
Zeit: 19.01.2020 08:38:06
0
2894337
Zitat von Detritus Beitrag anzeigen
Dann würde ich es in der Tat mal drauf ankommen lassen und versuchen ein 12mm Rohr passend hinzubiegen.

Viel Spaß beim Biegen des 12er Rohres.

Mach doch bitte dann ein Foto für mich.
Ich lerne gerne dazu, wie man so etwas schön macht.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 19.01.2020 08:58:22
0
2894355
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Ich lerne gerne dazu, wie man so etwas schön macht.


So: Rohr biegen

Grüße
Martin

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 19.01.2020 09:00:09
1
2894357
Hallo!
Biegefeder

Verfasser:
geiz3
Zeit: 19.01.2020 09:03:51
0
2894362
Also das ist doch ganz einfach.

Verfasser:
Detritus
Zeit: 19.01.2020 10:35:31
0
2894417
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Zitat von Detritus Beitrag anzeigen
[...]

Viel Spaß beim Biegen des 12er Rohres.


Ich entnehme Deinem Posting, dass Du den Durchmesser als zu groß erachtest?


Ich habe so etwas noch nie selbst gemacht und entsprechend nur theoretisches Google-Wissen. Hätte jetzt gedacht, dass wenn 12 mm Biegefedern für Kupferrohre verkauft werden diese dann auch funktionieren.

Oder ist die Verchromung hier das Problem?


Wenn ich grob die Materialkosten überschlage lande ich bei 20-25,-€ (Biegefeder / Rohr / Quetschverbinder) - mit unbekanntem Ausgang was das Ergebnis angeht. 😉

Muss ich noch mal in mich gehen, ob mir das und die Arbeit es dann wert sind nur damit es optisch etwas schöner ist.

Danke aber so weit schon mal.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 19.01.2020 10:47:07
0
2894428
Den Durchmesser mit 12 mm hast doch du erwähnt.

Ein Flexschlauch mit 5-7 € wirkt doch viel zu billig.

Verfasser:
Detritus
Zeit: 19.01.2020 11:15:07
0
2894441
Ok dem kann ich nicht ganz folgen...

Ja die 12 mm kamen von mir woraufhin Du meintest „Viel Spaß“. Na ja egal.

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 19.01.2020 15:01:17
0
2894640
Ich nutze seit über 30 Jahren ein Gerät von Rothenberger zum Biegen von Cu oder verchromten Rohr mit den Durchmessern von 8- 12 mm. Die Bögen sind top und lassen sich auf Maß biegen, war mir gerade bei Ölleitungen immer wichtig.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 19.01.2020 16:18:32
0
2894701
Bei Leitungen für den Ölbrenner ist es ja besonders wichtig,
das sie schön gebogen sind.

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 20.01.2020 14:12:42
0
2895294
Klassiker: Mit Sand füllen und dann biegen. Nicht vergessen beide Rohrenden schließen damit kein Sand rausrieselt.

Verfasser:
ajowi
Zeit: 20.01.2020 16:33:25
0
2895414
Hallo Detritus
würde mir das Verchromte CU Rohr beim Installateur mit der Biegemaschiene biegen lassen die enden dann zu Hause abschneiden und mit Klemmringverschraubungen an beiden seiten befestigen.
Alternativ die Rohrbiegemaschine ausborgen und selbermachen.
Viel Spass LG AJOWI

Verfasser:
Ally51
Zeit: 20.01.2020 16:55:35
0
2895436
Ich habe gelernt über ein anderes Rohr oder runden Stab zu biegen, damit das Rohr keinen Knick bekommt.

Verfasser:
Detritus
Zeit: 23.01.2020 21:30:51
1
2897745
Hier meine Übergangs-„Feigling“-Lösung:


Verfasser:
geiz3
Zeit: 23.01.2020 21:33:44
0
2897748
Sieht ja wirklich schön aus.

Warum nur Übergangslösung?

Verfasser:
Detritus
Zeit: 23.01.2020 21:54:04
0
2897765
Hat noch eine minimale Leckage (mehr Teflonband?) die der Ausrichtung der Fittings zueinander geschuldet ist.

Das Problem wäre mit einem durchgehend Rohr erledigt.

Verfasser:
loli
Zeit: 23.01.2020 22:30:17
0
2897798
Zitat von Detritus Beitrag anzeigen
Hat noch eine minimale Leckage (mehr Teflonband?) die der Ausrichtung der Fittings zueinander geschuldet ist.

Dann abschrauben, etwas mehr Teflonband drauf und wieder reindrehen. Oder abwarten bis sich das von selbst zugesetzt hat.

M.M.n. wird "sowas" erst als u.P.-Armatur "richtig schön"...

Gruß

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik