Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Neubau + PV Anlage: was lohnt heutzutage sich wirklich?
Verfasser:
DiabloMiles
Zeit: 14.02.2020 16:51:34
0
2914215
Mal so als Anhaltspunkt für dich.
Wir bauen gerade eine 29.45kWp Anlage für 881€ inkl. neuen Zählerschrank in der Oberpfalz. 335 Trina Module mit Huawei Wechselrichter.
Ein 335/340er Halbzellen Modul kostet aktuell netto unter 100€. Der Huawei Wechselrichter knappe 2200€. (Preise von Großhandel/Hersteller).

Wenn du willst simuliere ich dir deine Anlage mit PVsol.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 14.02.2020 17:07:53
0
2914225
Man darf die preise nicht ganz vergleichen.
Das Angebot hier wird von einem BU/GU stammen.
Evtl ist gerade bei der Dachneigung die Gewährleistung so ein Thema....

Bei nem Bestandsbau ganz klar kann man mit ein bisschen vergleichen und evtl Unterstützung durch das Photovoltaikforum netto preise von 900-1100€ / kWp anstreben.
wir hatten 2017 für 2018 Angebote zwischen 1080€ (mit 250€ smartmeter statt 20€ s0 Zähler) bis 1800€ pro kWp inkl. Gerüst.
Die Spanne war extrem.

BU/GU preise liegen normal eher im 1400€+ Bereich.
Von daher sind die bisherigen 1128€ gar nicht so schlecht.... Evtl kommt jetzt auch die gute Auftragslage noch dazu.
Wir haben 3* denselben solateur beauftragt (wurde uns im PV Forum empfohlen). Da waren die preise am Ende des Jahres für das Folgejahr immer spitze.
Er hat dann bei den Installationen im April/Mai jeweils schon gesagt er ist das ganze Jahr fast ausgebucht, und wenn jetzt noch Aufträge kommen, dann mit Preisaufschlägen zu seinen Gunsten - ganz klar.

Also kann es schonmal Preisspannen von 900-x geben.
Als sehr gut kann man alles unter 1000€ ansehen, zwischen 1001-1200€ gut bis Ok, darüber naja evtl mit besonderen Komponenten oder Erschwernissen.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 14.02.2020 18:30:34
1
2914278
Zitat von DiabloMiles Beitrag anzeigen
Mal so als Anhaltspunkt für dich.
Wir bauen gerade eine 29.45kWp Anlage für 881€ inkl. neuen Zählerschrank in der Oberpfalz. 335 Trina Module mit Huawei Wechselrichter.
Ein 335/340er Halbzellen Modul kostet aktuell netto unter 100€. Der Huawei Wechselrichter knappe 2200€. (Preise von[...]

Ich baue auch in der Oberpfalz :)
Gut zu wissen, dass es auch bei uns möglich ist, auf den Preis zu kommen. Ich frage dann mal weiter nach.
Sind deine Teile chinesischer Herstellung? Bei mir will man deutsche Sachen verbauen, da wäre ich auch bereit, bissl drauf zu zahlen, wenn die Qualität passt. Ich kaufe gerne lieber unsere deutschen Produkte, bevor ich das Geld an die Chinesen überweise. Das Geld soll daheim bleiben :)

Nein, mein Angebot hat nix mit GU zu tun, das ist meine eigene Anfrage gewesen. Über GU möchte ich aber auch noch anfragen, zum Vergleich.

Verfasser:
passra
Zeit: 14.02.2020 18:34:22
1
2914280
Trina ist "günstigste" (oder doch billigste?) Chinaware, muss man mögen. Ebenso ist Huawei aus China, das sind die, die Trump nicht mag ;-).
Mit Heckert machst du sicher nochts verkehrt...

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 14.02.2020 19:29:52
0
2914318
Zitat von DiabloMiles Beitrag anzeigen
Mal so als Anhaltspunkt für dich.
Wir bauen gerade eine 29.45kWp Anlage für 881€ inkl. neuen Zählerschrank in der Oberpfalz. 335 Trina Module mit Huawei Wechselrichter.
Ein 335/340er Halbzellen Modul kostet aktuell netto unter 100€. Der Huawei Wechselrichter knappe 2200€.... (Preise von[...]

Wenn du willst simuliere ich dir deine Anlage mit PVsol.


Wie geht das?

Verfasser:
DiabloMiles
Zeit: 14.02.2020 20:06:45
0
2914335
Einfach dieses Programm runterladen. Braucht aber etwas Übung.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 14.02.2020 20:48:56
0
2914356
Du kannst es gerne für mich simulieren :)
Was brauchst du für Angaben dazu?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 14.02.2020 22:12:57
0
2914392
Ich habe heute auch fleißig simuliert, nachdem Thüringen seine Förderung von photovoltaik geändert hat :)
Wird nun eine 5,5kWp mit 6,4kWh Speicher werden. :)

Verfasser:
passra
Zeit: 14.02.2020 22:21:35
0
2914397
Das Verhältnis PV zu Speicher, das du planst, ist voll daneben. Die PV (in kWp) sollte min. doppelt so groß sein wie der Speicher (in kWh), sonst kommst du nie auf eine vernünftige Jahreszyklenzahl und das Ding wird 200 Tage im Jahr nicht voll!

Verfasser:
Supermattze
Zeit: 14.02.2020 22:54:33
0
2914410
An dieser Stelle verweise ich gerne auf folgende Studie:
Studie

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 14.02.2020 23:15:23
0
2914419
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Das Verhältnis PV zu Speicher, das du planst, ist voll daneben. Die PV (in kWp) sollte min. doppelt so groß sein wie der Speicher (in kWh), sonst kommst du nie auf eine vernünftige Jahreszyklenzahl und das Ding wird 200 Tage im Jahr nicht voll!


Für die Förderung vom Land muss mindestens 60% der erzeugten Energie selbst verbraucht werden. Da geht es leider nicht anders...
Habe diverse Szenarien simuliert. Da ich nur 5500kWh im Jahr Verbrauche kann die PV nicht größer werden, da ich sonst den eigenverbrauch nicht schaffe. Wenn der Speicher kleiner wird schaffe ich es auch nicht.
Mit Förderung komme ich auf einen invest von <4k€ für PV mit Speicher. Bei 54% Autarkie ist das absolut in Ordnung.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.02.2020 07:32:45
0
2914481
Wie hoch ist denn die Förderung bei euch?
In Bayern wird auch nur ziemlich 1:1 Verhältnis gefördert und man bekommt zwischen 500€ und 3200€ Förderung, je nach Größe der Anlage.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 15.02.2020 07:38:43
0
2914484
Das kann man auch vernünftiger planen:
Geförderte Anlage vorrangig und nicht geförderte nachrangig betreiben.

Die Förderung soll nur die Energiewende behindern
Indem möglichst kein Strom ins Netz gelangt.

Für eine vernünftige Planung Mal die da Dachflächen
Im Photovoltaikforum vorstellen...

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 08:00:55
0
2914493
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Wie hoch ist denn die Förderung bei euch?
In Bayern wird auch nur ziemlich 1:1 Verhältnis gefördert und man bekommt zwischen 500€ und 3200€ Förderung, je nach Größe der Anlage.


900€/kWp und 300€/kWh ist die neue Förderung.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.02.2020 09:13:29
0
2914512
Was? Du installierst eine 10kWp Anlage für 10000€ und bekommst 9000€ zurück?
Das wäre ja fast eine Nullrechnung.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 15.02.2020 09:18:13
0
2914515
Da sieht man nur, wo der Soli zum Schutz der Braunkohle verbrannt wird :/

Die 900€ gibt es nur für Anlagen mit speicher und
60% Eigenverbrauchsquote.
Das ist wie schon die 50% einspeisebegrenzung
Eine absolute behindern der Energiewende!

Für 10000€ bekommt man keine Anlage mit speicher!

Eine anteilige Förderung der Anlage müsste möglich sein,
Also 20kWp bauen und 5kWp + Speicher separat abrechen
und fördern lassen, den Rest ohne Förderung.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 09:21:12
0
2914516
Wenn ich von 10kWp 60% verbrauchen würde wäre meine Autarkie bei 100%. Leider nicht realistisch.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 15.02.2020 09:42:56
0
2914524
Mach ich bei KfW40plus auch
Baue nur die mindestens Forderung mit Förderung begrenzt auf 60% Einspeiseleistung, den Rest mit 70%
Ergibt dann letztendlich 68%

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 12:59:16
0
2914591
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Das Verhältnis PV zu Speicher, das du planst, ist voll daneben. Die PV (in kWp) sollte min. doppelt so groß sein wie der Speicher (in kWh), sonst kommst du nie auf eine vernünftige Jahreszyklenzahl und das Ding wird 200 Tage im Jahr nicht voll!


Ein LiFePo Akku soll auch nicht voll werden. Dies ist nicht gut für die Haltbarkeit.
Das Problem im PV Forum ist man gleich raus, sobald man das Wort Speicher schreibt :D

Verfasser:
mdonau
Zeit: 15.02.2020 13:17:05
1
2914597
Nein, man ist raus, wenn man mit unsinnigen
Faktoren wie der Eigenverbrauchsquote plant.
Man ist raus, wenn man behauptet, ein speicher wäre
Wirtschaftlich eine gute Investition.

Wer sich so eine Brandbombe in den Keller stellen
Möchte, der kann das als Hobby gerne tun.
Nur bitte nicht behaupten, dass man mit 200€ Ersparnis
6-10.000€ in sinnvoller Zeit amortisieren kann.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 13:29:55
1
2914603
Ich muss mir der Eigenverbrauchsquote planen, damit ich die Förderung bekomme.
Ich bekomme eine PV geschenkt und den Speicher dazu gefördert. Natürlich kann sich in diesem Fall ein Speicher wirtschaftlich lohnen.
Brandbombe zeigt mir, dass du keine Ahnung von lifepo Akkus hast, den jeder wechselrichter ist genauso gefährlich.
Und wie gesagt rede ich hier nicht von 6-10k€ sondern für 10k€ für eine komplette 5,5kWp Anlage mit 6,4kWh Speicher. Und für diese Anlage bekomme ich eine Förderung von 6300€. Zeig mir, daß du das ohne Speicher für den Preis hinbekommst.
Aber da scheint das PV forum, genauso wie hier, der Technik nicht offen zu sein, sodass ich diesen Weg ohne Unterstützung des Forums gehen muss.

Verfasser:
passra
Zeit: 15.02.2020 13:35:01
0
2914606
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Zitat von passra Beitrag anzeigen
[...]


Ein LiFePo Akku soll auch nicht voll werden. Dies ist nicht gut für die Haltbarkeit.
Das Problem im PV Forum ist man gleich raus, sobald man das Wort Speicher schreibt :D

Blödsinn, voll im Sinne von "Laden beenden" ist ein LiFePo bei 95% der Nennkapazität, unter 10% lässt das BMS beim Pylontech nicht entladen, ergibt bei 2,4kWh Nennkapa nutzbar 2,05kWh.
Steht so übrigens bei mir im Keller...

Und raus ist man im PV-Forum nur, wenn man mit unsinnigen Kennzahlen und geschönten Wirtschaftlixhkeitsrechnungen von irgendwelchen Verkäufern ums Eck kommt und das als alleinige Wahrheit verkaufen will.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 13:37:48
0
2914609
Ich plane mit einem 6,4kWh BYD (Hochvolt) . Laut simulation schwankt der soc übers Jahr zwischen 20 und 80%.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.02.2020 15:37:20
0
2914659
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
[...]

Blödsinn, voll im Sinne von "Laden beenden" ist ein LiFePo bei 95% der Nennkapazität, unter 10% lässt das BMS beim Pylontech nicht entladen, ergibt bei 2,4kWh Nennkapa nutzbar 2,05kWh.
Steht so übrigens bei mir im Keller...

Und raus ist man im PV-Forum nur, wenn man mit[...]

:D
Lass die Leute ihre Freude dran haben. Hier bauen manche Häuser so, dass sie sogar durch Förderungen noch Geld rausbekommen :) Man hat quasi ein Haus gebaut und hat sogar noch Geld verdient :D

Ich halte auch nicht viel von den Speichern. Jede vernünftig denkende Quelle hat es mir bis jetzt so bestätigt. Es ist zwar kein Geld verschwenden, aber man verdient auch nix dran.

Meine Empfehlung lautet nach wie vor: nehmt die 5000€ und legt es in gute Aktien an. In 20 Jahren werden daraus 10000€. Das ist vernünftig :)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 15:52:24
0
2914666
Das du kein Freund von Förderung bist ist ja nicht neu... Du baust ja auch Kfw55 und verzichtest auf Förderung. Aber im gleichen Atemzug wird der 425er Stein verteufelt weil er zu teuer ist.
Da mir keiner aufzeigen kann, daß PV mit Speicher abzüglich Förderung schlecht wäre, werde ich es wohl durchziehen.
Nächste Woche mal Kontakt zur Aufbaubank aufnehmen, alle Details klären und dann geht's los :)

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Neubau + PV Anlage: was lohnt heutzutage sich wirklich?
Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.02.2020 15:52:24
0
2914666
Das du kein Freund von Förderung bist ist ja nicht neu... Du baust ja auch Kfw55 und verzichtest auf Förderung. Aber im gleichen Atemzug wird der 425er Stein verteufelt weil er zu teuer ist.
Da mir keiner aufzeigen kann, daß PV mit Speicher abzüglich Förderung schlecht wäre, werde ich es wohl durchziehen.
Nächste Woche mal Kontakt zur Aufbaubank aufnehmen, alle Details klären und dann geht's los :)
Weiter zur
Seite 4