Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Neubau + PV Anlage: was lohnt heutzutage sich wirklich?
Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.02.2020 09:30:12
0
2916210
Also direkt dahinter, wo die Spiegelung von der Nordseite hin spiegeln könnte, ist kein Haus, links und rechts schon. Das müsste aber passen, denke ich.

Die Frage ist, soll ich die Garage mit bestücken oder nicht?

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.02.2020 10:02:16
0
2918388
Zweites Angebot ist da :)
Dach voll, Süd+Nord, 21,45kWp, Preis 21400€ netto, inkl. allem.

Verfasser:
passra
Zeit: 21.02.2020 13:31:36
0
2918548
Welche Komponenten? WR, Module, 70-weich?

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.02.2020 13:35:13
0
2918549
Hier das ganze Angebot, alles was ich bis jetzt habe.

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 21.02.2020 13:40:05
0
2918552
Die Zahlunsbedingungen sind ja absolut der Hammer...

Verfasser:
passra
Zeit: 21.02.2020 13:40:38
0
2918553
Liest sich gut und komplett, Heckert ist bei den Module eh immer mein Favorit (gute Qualität und deutsche Produktion), SMA-WR ist top und der Home-Manager für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung ist auch dabei!

Nur die Verstringung möcht ich sehen oder ist da Süd und Nord nicht symmetrisch (33+33) belegt?

Verfasser:
passra
Zeit: 21.02.2020 13:42:43
0
2918554
Stimmt, hab ich überlesen, die Zahlungsbedingungen gehen so bei dieser Summe ja wohl gar nicht, wenn dann 20% Anzahlung, 50% nach Lieferung, sobald die Ware auf dem Hof steht und den Rest nach Abnahme durch den VNB

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.02.2020 13:46:47
0
2918558
Ich habe sonst keine Pläne nix bekommen. Das war erstmal nur der KV.
Vollbelegung der Garage ist angefragt, sollte sich eigentlich auch lohnen.

PV Forum

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 21.02.2020 13:47:35
0
2918559
In der Regel gilt im Handwerk, Zahlung nur bei Gegenleistung.
Ich würde einen Abschlag zahlen, wenn Ware bei mir auf dem Hof steht, in Höhe des Materials. Rest nach Fertigstellung.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.02.2020 14:07:48
1
2918581
Da kann ich vielleicht noch verhandeln, wenigstens 50/50.

Ansonsten gefällt mir auch ganz gut, dass es unsere deutsche PV Module sind und keine asiatischen. Warum soll ich mein Geld nach China oder Korea überweisen, wenn wir im Lande eigene gute Hersteller haben?

Sonst ist alles ok am Angebot, oder? Technik stimmt?

Danke :)

Zitat von passra Beitrag anzeigen

Nur die Verstringung möcht ich sehen oder ist da Süd und Nord nicht symmetrisch (33+33) belegt?t[...]

Doch, symmetrisch á 33 Module.

Verfasser:
passra
Zeit: 21.02.2020 18:12:29
1
2918747
Dann kann man das so gar nicht verstringen.
An einem String gehen maximal 22 Module, also muss man jede Seite teilen und die jeweiligen Teile parallel schalten. Und 33:2 gibt halbe Module.
Ich les mir das im PV-Forum mal durch...

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 04.03.2020 07:59:29
0
2924966
Hallo,
von einem anderen Solateur wurden mir Solarwatt Module vorgeschlagen. Der Aufpreis bei einer <30kWp Anlage würde knapp 4000€ betragen.
Somit verlängert sich die Amortisationsdauer dementsprechend um etwa 1,5 Jahre. Dafür sollen die Module deutlich robuster sein, deutlich Hagel und Unwetter beständiger und sollen länger ihre Leistung bringen als die Glasfolienmodule (30 Jahre Garantie mit mindestens 87% Ertrag am Ende).
Noch ein dickes Plus ist, dass alles Made in Germany ist.

Was ist davon zu halten? Lohnt es sich, was meint ihr?

Danke :)

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 04.03.2020 10:23:02
0
2925026
Gibt es Solarwatt in 30 Jahren noch?

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 04.03.2020 10:26:52
0
2925028
Das weiß keiner, aber die Module wird es bei mir auf dem Dach noch geben :)
Deswegen die Frage, jetzt bisschen mehr investieren und besser haltbare Module nehmen oder lassen?

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 04.03.2020 11:11:01
1
2925056
Vielleicht solltest du erstmal prüfen, ob du überhaupt noch eine EEG-Vergütung bekommen wirst und wenn ja, wie hoch diese ausfällt. Es könnte durchaus sein, dass es keine Vergütung mehr gibt, wenn der 52 GWh-Deckel erreicht ist.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 04.03.2020 11:39:56
1
2925071
Jupp der Wirtschaftsbekämpfungskreis der CDU arbeitet da hart daran, die 5%-Hürde zu knacken....
Allerdings sind die Chancen gross dass die anderen Abgeordneten der CDU dann doch irgendwann kalte Füsse bekommen bei deisem Pokerspiel der Herren Pfeiffer und Linnemann. Da 80% der CDU-Wöhler die Verküpfung von PV-Deckel und WKA-Abstandsregelung für falsch halten. Das ist eigentlich ein so klares MEinungsbild dass es eine solche Haltung in der CDU nicht geben sollte, bzw. die Kanzlerin das per Richtlinienkompetenz als Order an das Ministerium geraderücken sollte. Ist schon erstaunlcih wie Merkel da gerade die Zügel schleifen lässt. Aber sie ist wohl gerade zu sehr mit Kriesen und Nachfolgeregelungen beschäftigt - und ist die Katze weg tanzen die Mäuse auf dem Tisch sagt man.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 04.03.2020 13:45:53
0
2925150
Ob Solarwatt GLAS GLAS oder konventionell Heckert.
Beide sind gut und beliebt im PV Forum

Solarwatt mit Glas Glas nimmt man gerne in Schneereichen oder windigen gebieten.

Wir haben uns damals z.B. für "Winaico" entschieden (da Heckert nicht lieferbar war), da deren Tests über die Standardbelastungen hinausgehen. Für diese Module gibt es eine gute Herstellergarantie und als "Bonbon" einen Rahmenvertrag der Willis bzw. Ergoversicherung für ALL INKL Absicherung auf 5 oder 10 Jahre zu einem sehr günstigen Tarif. (IM PV Forum wird der Tarif empfohlen).

Man kann nun selbst entscheiden was man macht:
Solarwatt
Heckert + Versicherung
....


Wenn man sich nur auf die HErstellergarantie verlässt, sollte man die Bedingungen genau durchlesen. Viele beklagen im Schadensfall, dann eine lange Bearbeitungsdauer, Abbau der Module + Versand auf eigene Kosten, langwierige Dauer der Modulprüfung.
Sollten die Module getauscht werden, bezahlt man dann die MOntage wieder aus eigener Tasche.

Während die Module keinen Strom liefern, entgeht einem natürlich auch noch eine Einspeisevergütung.
Hier resignieren dann einige - auch aus Kosten/Nutzensicht- und tauschen die Module gegen neue (auf eigene Kosten) aus.

Aus diesem Grund würde ich mehr Augenmerk auf eine Versicherung legen.
Auch hier bitte die Details vergleichen.
Da wird häufig nur ein Jahrespreis verglichen.... die Bedingungen aber nicht...
Unsere Willis Versicherung hat z.B. enthalten:
kostenfreie Demontage der Module + Versand zur Überprüfung
Ersatz der entgangenen Einspeisevergütung
Sollte der Hersteller in Insolvenz gehen, werden die Module mit einer geringen Kostenbeteiligung getauscht - abhängig vom Alter der Module.
Überspannung / Brand / ... Sturmschäden
Schäden durch die PV am Dach
usw...

Hier gibt es diverse Unterschiede..

Verfasser:
mdonau
Zeit: 04.03.2020 14:05:33
0
2925159
Statt Glas/Glas eher REC Alpha oder Panasonic HIT-Module. Sonst LG.

Da bringt der Mehrpreis auch was, beste P/L
Haben meist normale Module. Im Moment 320-350Wp.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 04.03.2020 14:51:34
0
2925185
PV Anlage wäre laut Versicherer bei der Wohngebäude Versicherung inklusive, zumindest was Schäden durch Unwetter, Brand etc. angeht. Die Funktion ist hier logischerweise nicht abgesichert.

Mir liegt nun ein Angebot vor, ist wieder der gleiche Solateur:

- 29000 netto, 29,9kWp Anlage, 92 Heckert Nemo 2.0 325W Module, ein Wechselrichter + Solar Edge System, Installation inklusive allem (auch spezielle Aufdachmodulhalter-Ziegel), Anmeldung etc. alles inklusive. Ich muss mich um nix mehr kümmern.

Was meint ihr zum Angebot?

Ich war mir nicht sicher, ob man das Solar Edge wirklich benötigt. Doch auch der zweite Solateur versicherte mir, dass es in dem Fall durchaus Sinn macht, weil so alles über einen Wechselrichter laufen kann. Man könnte auch 2 einzelne WR (z.B. Fronius) verbauen, aber das wird angeblich in etwa dasselbe kosten, und Solar Edge soll ein tolles System sein, man kann auch jedes einzelne Modul überwachen usw.

Keine Ahnung, ob es sich lohnt...?

Danke euch :)

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 04.03.2020 15:14:41
0
2925191
Einen Tausender spart man sich, wenn man die Stellmotoren und Thermostate weg lässt. Es werden Leitungen vorbereitet, jedoch keine Thermostate und Stellmotoren installiert.

Oder gleich installieren lassen?

Verfasser:
mdonau
Zeit: 04.03.2020 15:58:20
0
2925209
Kommt auf den Belegungsplan an, ein SMA
STP25000 oder Huawei 33KTL-A und knapp
aber noch ausreichend ein 20KTL-M0 wäre
eine gute Alternative ohne 46 zusätzliche
Fehlerquellen.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 04.03.2020 16:15:37
1
2925218
Hausdach, Süd und Nord jeweils 36 Module, Garage 20 Module.

Verfasser:
hunne1
Zeit: 04.03.2020 16:27:50
1
2925225
hausbauen2020

Ich wäre mir gar nicht so sicher das ich in 20-25 Jahren noch ein einzige Cent Rückvergütung erhalten werde Zzt. liegt der preis bei ca.12 Cent vor gut zehn Jahren lag noch bei ca.24 Cent.
Wo möglich wird am grünen tisch entscheiden werden das Rückvergütung erhalten nur anlagen die nicht älter als 8 Jahre sind, oder sowas.
So war das bei abwrackprämie.
So ähnlich schaut aus auch bei den Windkraftanlagen, Anlagen die älter sind als 20 Jahre läuft langsam der Zulassung aus. Weder der Betreiber noch der Staat hat große Interesse an eine neue Zulassung verfahren, daher werden die irgendwann verweist und nur dumm rumstehen in der Brandung.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 04.03.2020 16:51:55
0
2925235
Nö, bei den WKA läuft keine Zulassung aus. Es ist nur bei Masten und Türmen nach 20 JAhren aine Überprüfung der Standsicherheit vorgesehen, sprich ein Statiker muss isch das Ding ansehen ob es kritische Risse oder so gibt, wenn nein geht es wieder 20 Jahre weiter. Es gibt ja WKA in D die schon über 30 Jahre durchlaufen....

Ansonsten wird üblicherweise im Pachtvertag der Rückbau vereinbart und in der Regel auch die notwedige Geldsumme auf einem Sperrkonto hinterlegt. Damit da nie was "rumsteht".

Verfasser:
hunne1
Zeit: 04.03.2020 17:01:17
0
2925241
HFrik


Das war nach M.m auch bei der AKW-s Garantiert lange Laufzeiten usw. und der Rückbau zahlt jetzt der Steuerzahler?!

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik

Neubau + PV Anlage: was lohnt heutzutage sich wirklich?
Verfasser:
hunne1
Zeit: 04.03.2020 17:01:17
0
2925241
HFrik


Das war nach M.m auch bei der AKW-s Garantiert lange Laufzeiten usw. und der Rückbau zahlt jetzt der Steuerzahler?!
Weiter zur
Seite 6