Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung Weishaupt Sole-Wärmepumpe
Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 20.01.2020 14:28:42
0
2895308
Servus zusammen,

erstmal wollte ich mich nochmal bei allen für die Hilfe bei der Realisierung meiner Heizung bedanken.
Ich habe eine Weishaupt Sole-Wärmepumpe (WWP S6 ID) mit einer Heizleistung von 6,1 kW. Wärmequelle sind Ringgrabenkollektoren im Garten.
Zu meinem Haus:
Beheizte Fläche: ca. 240 m²
Kontrollierte Lüftungsanlage mit WRG: Ja
Der Jahres-Energiebedarf des Hauses liegt laut Berechnung des Energieberaters (Heizung, Warmwasser und Lüftung) bei ca. 3561 kWh/a
Blower Door Test: Ja

Heizungsanlage:
Wärmepumpe: Weishaupt Sole-Wärmepumpe WWP S6 ID
Heizleistung: 6,1 kW
Sole-Vorlauf bei AT 0°: 0°
Sole-Rücklauf bei AT 0°: +3°
 Sole-Spreizung: ca. 3°
Vorlauf-Heizung bei AT 0°: 26°
Maximaltemperatur Warmwasser: 50°
Hysterese: 1,9K
Heizungskennlinie: 0

Die Anlage ging am 27.10.2019 in Betrieb. Ich habe bis heute einen COP von ca. 3,2 was noch sehr schlecht ist.
Ich habe jetzt die Hysterese auf 1K reduziert da die Laufzeiten sehr lang waren. Die Maximaltemperatur des Warmwassers habe ich ebenfalls auf 48° reduziert.
Nun meine Frage:
An welchen Parametern könnte ich noch drehen sodass ich das Optimum aus der Wärmepumpe rausholen kann?
Falls ihr noch irgendwelche Infos bezüglich Haus oder Heizung benötigen solltet, dann bitte einfach fragen.
Vielen Dank bereits jetzt für eure Mithilfe.

Gruß

Michael

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 20.01.2020 14:34:01
0
2895315
Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich den hydraulischen Abgleich der beiden Heizkreisverteiler (EG und OG) bereits gemacht habe.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 21.01.2020 01:05:22
0
2895731
Gibt’s da noch einen Pufferspeicher oder heizt Du direkt in die Heizkreise?

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 07:09:40
0
2895755
Es wurde Kombispeicher WKS 300/100 verbaut.
Also Sprich 300L Trinkwasserspeicher und 100 L Pufferspeicher.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 21.01.2020 08:53:11
0
2895805
In dem Speicher sind 3 Pumpen verbaut + manchmal ein Überströmventil.

Heizkreispumpe und Primärkreispumpe miteinander so abstimmen, dass die jeweiligen Vor- und Rücklauftemperaturen fast deckungsgleich sind und die Spreizung bei 5-6K liegt.

Und das ÜV schließen.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 21.01.2020 09:01:04
0
2895810
Hallo,
ich heize mit HKs und hab eine Hysterese von 0,5K.
Bei einer Heizkurve von 0,44, Anfang Heizsaison 0,45.
Bei deiner tollen Heizungsauslegung, finde ich Hysterese 1 zu hoch.

Grüße

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 09:39:32
0
2895849
Guten Morgen zusammen,

Erstmal danke für eure Antworten.

@Kristine:
Wie kann ich denn die Pumpen aufeinander abstimmen bzw. Mit welchen Parametern muss ich hier arbeiten dass ich es optimieren kann?

@lobau01:
Was meinst du mit "HK's"?
Hast du denn auch eine Weishaupt Sole WP?
Was meinst du mit Heizkurve? Kann ich diesen Wert irgendwo an der WP einstellen?
Auf welchen COP kommst du mit deinen Einstellungen?

Danke euch

Verfasser:
Kristine
Zeit: 21.01.2020 13:25:34
0
2896027
An Deiner Wärmepumpe kannst Du nur den Endpunkt der Heizkurve (z.B. 28Grad) und die Raumtemperatur mit diesem Balkenregler einstellen, daraus ergibt sich die Heizkurve.

Weniger Pumpenleistung = größere Spreizung und umgekehrt.

Da die Spreizung bei Dir etwas klein ist würde ich die Primärpumpe etwas runterstellen und dann schauen ob die Sekundärpumpe entsprechend angepasst werden muss um die Temperaturen der Kreise wieder deckungsgleich zu bekommen.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2020 13:36:37
0
2896034
Woher kennst du seine Spreizung Kristine?
Ich würde erstmal das ÜV schliessen und dann VL/RL in den Puffer und VL/RL in den Heizkreis messen.
Dann sollten wir schlauer werden :)

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 13:43:00
0
2896038
Wie kann ich denn das ÜV schließen?
Könntet ihr mir mal bitte Tipps geben wie ich Schritt für Schritt vorgehen sollte?
Danke euch

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2020 13:45:42
0
2896040
Schauen ob ein ÜV verbaut ist. Wenn ja, dann auf rechts Anschlag drehen.
Wenn du dies machst sollten natürlich alle Einzelraumregler geöffnet sein, damit ausreichend Wasser strömen kann.

Wie hast du den hydraulischen Abgleich gemacht?

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 14:12:29
0
2896057
Den hydraulischen Abgleich habe ich mit einer Brechung der Durchflussmenge in Abhängigkeit des Heizwärmebedarfs durchgeführt.
Ich habe hierzu die Durchflussmenge jedes einzelnen Heizkreises eingestellt.
Ich habe in jedem Zimmer ein Thermostat.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2020 14:17:48
0
2896060
Okay, dann bitte die Berechnung vergessen. :D
Alle Thermostate voll aufdrehen, Topmeter (Durchfluss je Heizkreis) voll aufdrehen und dann die Heizkurve senken bis die Raumtemperatur im kritischen Raum (meist Badezimmer) erreicht ist. Dann die anderen Heizkreise langsam drosseln und immer 24Std warten bis sich dort die gewünschte Temperatur einstellt.
ÜV dennoch schließen.

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 14:33:44
0
2896069
Alles klar...Danke dir.
Für was ist denn das ÜV eigentlich da?
Nur für mich zum Verständnis:)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2020 15:08:26
0
2896084
Normalerweise sollte das ÜV dafür sorgen, dass ein Mindestvolumenstrom in jedem Betriebszustand Gewährleistet wird.
Da bei einem ordentlich abgeglichenen System die Raumthermostate Arbeitslos werden, da alle Hezkreise immer geöffnet sind ist dies nicht notwendig.
Durch das ÜV wird der Vorlauf direkt mit dem Rücklauf kurzgeschlossen. Dadurch kommt es zu einem verfrühten Abbruch des Heiztaktes. Dies geht auf die Lebensdauer der Wärmepumpe und kostet Effizienz.

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 17:08:30
0
2896131
Also ein ÜV habe ich keines. Topmeter habe ich alle voll aufgedreht. Etz warte ich mal 2 Tage ab und Berichte dann

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2020 17:38:11
0
2896151
Schau dir Vorlauf und Rücklauf an deinem Speicher und der Wärmepumpe an und poste mal die Temperaturen.

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 21.01.2020 23:22:08
0
2896399
Aktuell haben wir -1 Grad AT. Der Vorlauf liegt bei 28,7 Grad und der Rücklauf liegt bei 26,5 Grad.
Hysterese habe ich jetzt mal auf 0,5 K reduziert

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 22.01.2020 03:12:15
0
2896417
Vorlauf und Rücklauf bitte an 2 stellen messen. Einmal von Wärmepumpe zum Puffer und einmal vom Puffer zur Fußbodenheizung.

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 22.01.2020 07:00:44
0
2896432
Wo kann ich diese Temperaturen denn ablesen?
An der WP stehen nur der VL und RL zu den Heizkreisverteilern...

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 22.01.2020 07:07:11
0
2896435
@MichaelKo:
Wäre es für dich in Ordnung wenn wir zukünftig über Whatsapp kommunizieren, da ich dir dann auch Fotos usw. schicken könnte.
Die Ergebnisse werde ich dann natürlich hier Posten.
Wenn es für dich okay wäre dann würde ich dir per PN meine Nummer schicken.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 22.01.2020 08:38:25
0
2896476
Da ich nur Laie bin, Weishaupt Wärmepumpen nicht kenne und hier auch Leute mit deutlich mehr Wissen unterwegs sind würde ich lieber hier im Forum bleiben :)

Nach deinem Puffer sollten noch Thermometer sein.
Du kannst Bilder auf abload.de oder ähnliches hochladen und dann hier einstellen.

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 22.01.2020 08:54:09
0
2896487
Alles klar.

@Christine:
Hast du selber eine Weishaupt WP?
Ich habe dir mal eine PN geschrieben

Verfasser:
M.Erndl
Zeit: 22.01.2020 08:58:01
0
2896488
@MichaelKo
Soweit ich weiß ist nach meinem Puffer kein Thermometer angebracht.
Aber ich schaue heute Abend nochmal nach

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 23.01.2020 09:54:34
1
2897182
Also ich habe das bei meiner Weishaupt erst vor 2 Monaten gemacht.
Du musst wie Kristine gesagt hat deine beiden Heizskreisläufe (der von WP zu Puffer und der vom Puffer zur FHB) abgleichen.
Den einen kannst in der WP ablesen den anderen direkt an den Heizkreisverteiler mit einem Infrarot Thermometer. Musst dir eins besorgen.

Hier ist die Anleitung vom Speicher
https://www.weishaupt.si/@@download-file?uid=2ef50d0032564c70ad34cd7db7a8d0cd

1. Schritte
Wenn du ERR hast, solltest die als 1. komplett aufdrehen und das ÜV schließen soweit es geht
2. Dann musst die Pufferladung und Heizungspumpe so einstellen das in deinen beiden Heizkreisen eine Spreizung von 5-6K ist. Danach kannst weiter Optimieren ;)

Auf was sind denn deine 3 Pumpen eingestellt?

Ansonsten ist noch interessant:
Welchen Heizkurvenendpunkt hast du?
Wieviel Balken sind eingestellt?
Wieviel Grad hat deine Heizpumpenoptimierung?
Hysterese WW?
Wie läuft deine WW Zirkulation ab?
1K Hysterese für Heizung ist glaub zu wenig, sollte die WP doch lieber länger laufen anstatt mehr zu takten.

Ich gehe davon aus du regelst über die AT?

Aktuelle Forenbeiträge
moonbeam72 schrieb: @pinot: das Problem ist, dass sein Techniker genau derselbe Techniker ist, der die Errichtung des Hauses von der Planungs- bis in die Bauphase begleitet hat. Dass DER davon ausgeht, dass natürlich alles...
JanRi schrieb: Hallo, vielleicht mal ein ganz anderer Ansatz: Du hast 15 MWh Wärme verbraten für 200 qm Wohnfläche nach KfW55 von 2017. Hast du einen Energieausweis, aus dem der Heizwärmebedarf hervorgeht? Unser...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Optimierung Weishaupt Sole-Wärmepumpe
Verfasser:
SirWayne
Zeit: 23.01.2020 09:54:34
1
2897182
Also ich habe das bei meiner Weishaupt erst vor 2 Monaten gemacht.
Du musst wie Kristine gesagt hat deine beiden Heizskreisläufe (der von WP zu Puffer und der vom Puffer zur FHB) abgleichen.
Den einen kannst in der WP ablesen den anderen direkt an den Heizkreisverteiler mit einem Infrarot Thermometer. Musst dir eins besorgen.

Hier ist die Anleitung vom Speicher
https://www.weishaupt.si/@@download-file?uid=2ef50d0032564c70ad34cd7db7a8d0cd

1. Schritte
Wenn du ERR hast, solltest die als 1. komplett aufdrehen und das ÜV schließen soweit es geht
2. Dann musst die Pufferladung und Heizungspumpe so einstellen das in deinen beiden Heizkreisen eine Spreizung von 5-6K ist. Danach kannst weiter Optimieren ;)

Auf was sind denn deine 3 Pumpen eingestellt?

Ansonsten ist noch interessant:
Welchen Heizkurvenendpunkt hast du?
Wieviel Balken sind eingestellt?
Wieviel Grad hat deine Heizpumpenoptimierung?
Hysterese WW?
Wie läuft deine WW Zirkulation ab?
1K Hysterese für Heizung ist glaub zu wenig, sollte die WP doch lieber länger laufen anstatt mehr zu takten.

Ich gehe davon aus du regelst über die AT?
Weiter zur
Seite 2