Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
"Brennwert"-Kaminofen
Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 30.01.2020 22:56:29
0
2902955
Hallo,

ich habe meinen alten offenen Kamin durch einen Kaminofen ersetzt, 7 kW.
Angeschlossen in 150mm Durchmesser mit: 100cm senkrecht, 90°, 25cm waagerecht, 90°, 50cm waagerecht im Mauerwerk, Wandfutter, Kamin .

Zu meiner Überraschung tropfte Kondensat aus der Muffe 50cm zu 90°.

Raumtemp ca. 10°, Kamin als Außenkamin dürfte um die 0° gehabt haben.

Jetzt habe ich nicht wie ein Wilder angeschürt, es kamen so 50-100 Tropfen.
Unmittelbar am Ofen stellte sich nach ca.1h 160°C ein IR-Thermometer, dort wo die Abgasleitung in die Wand geht ca. 70°.

Das kann doch nicht sein, dass ich einen Eimer unterstellen muss.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 30.01.2020 23:11:46
1
2902963
Jetzt wolllte ich GRAD den Tag zuklappen und mal FRÜH ins Bett......

Wichtich: deshalb bitte IMMER die Rohrsteckverbindungen in der Einziehung innen überkleben oder abdichten und beim ersten paar mal anheizen flott zügig anheizen - allein schon damit der Lack nur EINmal stinkt!

Mit der Zeit dichtet sich das dann durch Ruß Teer und Kondensat alles ab....

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 30.01.2020 23:30:15
0
2902972
Danke,

werde morgen mal zügiger anschüren.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 30.01.2020 23:33:35
0
2902975
Alufolie oder Aluklebeband auf das Einsteckrohrende mit Einziehung machen damit sich das bißchen stramm reindrücken lässt - reicht strenggenommen ja nur unten.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 10:52:17
0
2903150
Hallo,

von wegen Strohfeuer (:-(

Heute deutlich mehr Holz zur Erstbestückung verwendet. Schön klein gespalten.
Aufgestapelt und mit Grillanzünderböckchen garniert.

Dann stand da noch ein Sack mit Stroh rum.

Dachte mir, kann ja nicht schaden, obendrauf eine handvoll Stroh.

Außer Qualm nix.

Nächster Versuch erfolgt mit Strohrum ;-)

Das Abgasrohr wird eindeutig zu langsam warm.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 12:57:28
0
2903230
Wasn da loooos?? Heiz dem doch mal RICHTIG ein. Gutes Startfeuer und flott auflegen...

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 31.01.2020 14:13:29
2
2903263
Hallo,

OT:
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen

Dann stand da noch ein Sack mit Stroh rum.



es muß heißen: "Warum LIEGT hier Stroh rum?" :))))



MfG

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 14:16:04
0
2903265
nee, au net! Es muss heißen

"Warum STEHT hier noch Strohrum ?"

Verfasser:
Ofenprofi
Zeit: 31.01.2020 15:22:00
1
2903318
tja, wo kommt das Wasser her, vom Schornstein bestimmt nicht! passiert recht oft wenn man zu feuchtes Holz verbrennt. Wie lange ist das Holz gelagert? Wie groß sind die Scheite?? recht groß! die müssen nicht zwangsmäßig trocken sein.

wenn das so ist, dann tritt Wasser aus dem Holz aus, das wird verdampft und schlägt sich dort nieder und kondensiert und es läuft eine schwarze unansehliche Brühe aus.

alten offenen Kamin --- was hat der denn für einen Querschnitt?? 25cm Schornstein!!
keine Abnahme durch den bev. Schornie upps
Der Schornstein wird auf den Ofen abgestimmt werden müssen, kann mittels Edelstahlrohr erfolgen

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 15:23:47
0
2903320
Eben: Brennwertnutzung im Ofenrohr....

Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.01.2020 15:33:11
0
2903328
Kann mir mal einer erklären, was hier abgeht?

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 31.01.2020 15:40:15
1
2903338
Hallo,

und den Teer regelmäßig rausklopfen und zu Briketts pressen :))))



MfG

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 15:42:46
1
2903343
Em Kreitmayr seiner kommt wieder nicht hoch, trotz blasen und guter Vorbereitung von Hand, es tropft aus seinem Rohr, das zwar dick und hart ist und sogar ums Eck geht, aber total kalt. SO wirds natürlich nichts mit "ihr mal kräftig einheizen"....

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 31.01.2020 15:42:54
1
2903344
@OldBo

Kollege @kreitmayr hat seinen alten offenen Kamin stillgelegt und an Stelle des Kamins einen Kaminofen angeschafft und mit einem möglicherweise etwas zu länglichem Rauchrohr an den vorhandenen Schornstein angeschlossen.

So, wie sich das bisher liest, jedoch ohne dazu im Vorfeld Rücksprache mit seinem bevollmächtigten Schorni genommen zu haben.

Beim ersten Inbetriebnehmen ist es zur Kondensatbildung im Rauchrohr gekommen, wobei das Kondensat möglicherweise nicht nur kondensierter Wasserdampf ist, sondern auch noch andere Beimengungen (Teer etc.) hat.

Die Frage ist nun, wie man das Problem des leckenden Rauchrohrs anders als durch Unterstellen eines Eimers, der das Kondensat aus dem Rauchrohr auffängt, lösen kann.

Als Lösungsansätze diskutiert wurden bisher:

-das Abdichten des Rauchrohrs
-die Verwendung von kleinstückigerem und trockenerem Holz sowie
-die Abstimmung des Schornsteins auf den Ofen

Das ist jedenfalls das, was ich bisher verstanden habe.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 15:46:19
0
2903347
DAS kann NUR ne Schornsteinquerschnittsfunktionsnachweisberechnung nach DIN EN 13 384 retten....

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 15:49:00
0
2903349
Hallo,

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/225183/Werkstattofen-als-Uebergangsloesung

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/226853/Abgasleitung-in-Abgasleitung

Ich benutze die Holzbestände des Mieters.
Zum Anheizen gespaltene Bretter, dann kinderarmdicke Stücke, dann männerunterarm.

Ich gehe inzwischen davon aus, dass das Holz trockner sein könnte.

Habe mir jetzt Braunkohlebrikett besorgt. Sollte ja kein Kondensat geben, verbreitet aber DDR feeling, kann ich den Nachbarn nicht zumuten.

Mit zwei Brikett und Luftzufuhr 1/2 hat die Abgasleitung am Ofen eine Oberflächentemp. von 100° und am Wandeintritt 50°C.

Bin jetzt am Überlegen der Rohr etwas zu dämmen.

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 15:55:59
0
2903353
Falls es nicht schon irgendwo geschrieben steht,
zuerst den zuständigen Meister angeschrieben und mit ihm telefoniert.
Geselle kam wärend des Abbruches dazu, wollte kehren oder irgendwas, mit dem habe ich auch über mein Vorhaben gesprochen.

Mir stellt sich nun auch die Frage was passiert eigentlich am Kaminofen des Mieter einen Etage höher. OK da wird das Abgasrohr kürzer sein, jedoch ist von dort die Resthöhe des Kamins nicht mehr so üppich.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 16:17:19
2
2903369
WAS FÜR EIN QUATSCH !

OHNE Abnahme darfst Du den Ofen gar NICHT betreiben.

Da da bislang ein offener Kamin dran war, der einen EIGENEN Schornstein bedingt, kann sich beim Mieter überhaupt GAR KEINE Feuerstätte befinden! Außerdem braucht DER dann mindestens 5m wirksame Schornsteinhöhe - oder die sichere Schornsteinfunktion liegt als berechneter Nachweis vor.


Ich habe in meinem ganzen langen 40jährigen Berufsleben noch NIE einen popeligen Kaminofen mit wärmegedämmtem Rohr (außer zum Brandschutz) gesehen! Sowas ist bei rund 300 (DREI HUN DER T) Grad Abgastemperatur auch völligstens unnötig!

Bau ein anständiges Feuer nach "Methode Dr Schorni" auf und gib mal Stoff!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.01.2020 17:20:53
0
2903406
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
@OldBo

Kollege @kreitmayr hat seinen alten offenen Kamin stillgelegt und an Stelle des Kamins einen Kaminofen angeschafft und mit einem möglicherweise etwas zu länglichem Rauchrohr an den vorhandenen Schornstein angeschlossen.[...]

Aha, soetwas habe ich auch schon mal gemacht. Bei mir war das ein kleiner Kachelofen. Das Ende vom Ganzen war ein Rauchrohrbrand ;>)) oder besser >((


Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.01.2020 17:27:20
1
2903407
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Habe mir jetzt Braunkohlebrikett besorgt. Sollte ja kein Kondensat geben, verbreitet aber DDR feeling, kann ich den Nachbarn nicht zumuten.

Mit zwei Brikett und Luftzufuhr 1/2 hat die Abgasleitung am Ofen eine Oberflächentemp. von 100° und am Wandeintritt 50°C.[...]

uwe, Du bist ein Ferkel ;>))

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 18:00:35
0
2903426
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
WAS FÜR EIN QUATSCH !

Noch mal die Historie.
Haus mit Zentralheizung
Wunsch nach öffenen Kamin > Bauantrag > Kaminanbau an einer Giebelwand.
Anschluss offenen Kamin im EG.

Irgend wann wollte niemand mehr offenen Kamin, jedoch der Mieter im OG einen Kaminofen.

Ok kanst du machen, aber nur mit Bezirksmeistersegen. Der segnet mit Stillegung offen.
Also seit Jahren Kaminofen im OG mit Segen.

Jetzt Wunsch nach Ofen im EG, dort wo der alte offene Kamin steht.
Bezirksmeister sagt ja ok, aber keinen mit Gebläse.

Problem, 7 kW sind für den Raum zu viel.
Also blöckert die Kiste auf Minimalleistung vor sich hin.

Ich versuche jetzt zum Anheizen knochentrocknes Holz zu bekommen.

Als Alternative hätte ich noch den Brenner mit Gasflasche zum Schweißbahnen ;-)


MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 18:20:07
0
2903438




Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 18:23:50
0
2903439

Ok kanst du machen, aber nur mit Bezirksmeistersegen. Der segnet mit Stillegung offen.
Also seit Jahren Kaminofen im OG mit Segen.

Hat der statt nem Zylinder nen Heiligenschein oder hat der ab und zu so gewisse "Erscheinungen"? Mir er-scheint der ein bißchen inkompetent zu sein. Das ist Lehrlingsgrundwissen: offener Kamin = EIN Schornstein! Er kann sowas also NICHT "absegnen", weil er an die gesetzlichen Grundlagen zwingend gebunden ist, kann er auch nicht "nach Gutsherrnart" abnehmen. Der Nachfolger kommt und prügelt sowas dann bei.

Aber gut dass das jetzt erledigt ist.

Ich weiß ja nicht WAS Du mit diesem Ofen machst - was für einer ises denn genau? - aber jeder andere Ofen hat bei flottem Feuer eine dermaßen hoche Abgastemperatur dass man da nicht mehr ans Rohr dranlangen kann. Verbrennst Du da Steichhölzer einzeln oder schmalztriefende Liebesbriefe?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 31.01.2020 18:26:29
0
2903440
aaah JETZT seh ich erst die Bilder, ein Wamsler Jupiter??

jessas, da haste aber en Haufen Arbeit gehabt DAS riesen Loch wieder zuzubekommen, wooooaaaah, sauuuber!

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 22:11:08
0
2903528
Hallo,wenn die Kiste wie verrückt heizt, jedoch kühle Abgase hat, könnte es sich um ein Wunderwerk des Ofenbaues handeln oder sie hat ein Loch und "verdünnt" die heißen Abgase mit kühler Raumluft ????MfGuwe

Aktuelle Forenbeiträge
muscheid schrieb: 1979 wurde kein Blei verarbeitet. Da gabs schon HT - und selbst Anfang der 70er Jahre hatte man KA Rohr. Blei kommt aus den 60ern. Mir ist der 333 auch lieber - schon wg. dem Edelstahlspeicher.
gnika7 schrieb: Gasheizung braucht Schornstein, Gasanschluss und aktuell noch zwingend ST. Damit sollte die WP im Normalfall bei Installationskosten bereits günstiger sein. Dann kommt noch die BAFA-Förderung. PV verdient...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik

"Brennwert"-Kaminofen
Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 31.01.2020 22:11:08
0
2903528
Hallo,wenn die Kiste wie verrückt heizt, jedoch kühle Abgase hat, könnte es sich um ein Wunderwerk des Ofenbaues handeln oder sie hat ein Loch und "verdünnt" die heißen Abgase mit kühler Raumluft ????MfGuwe
Weiter zur
Seite 2