Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schornstein zu, woher kommen Ablagerungen
Verfasser:
Martin24
Zeit: 15.02.2020 17:06:44
0
2914715
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
[...]

Natürlich sind das späne wenn es sich um Abfallholz aus der Industrie handelt die haben doch nichts wegzuwerfen.


Er hat nichts von "Industrie" gesagt.
Ich kenne einen kleinen Betrieb, der Eichenmöbel herstellt. Die sägen Stämme bis zu fast 1m Durchmesser selbst. Und zu meinem Erstaunen sägen die die Stämme erst einmal quadratisch und dann in Bretter der gewünschten Dicke (bis so 100mm "Bretter"). Was da bei der Umwandlung von rund zu quadatrisch anfällt, wird als "Abfall" billig verkauft. Das muss ich nach dem ablängen noch spalten, sonst passt das gar nicht in den Ofen.
Aber das ist natürlich was anderes als gesägte Abschnitte, die in der späteren Produktion anfallen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 15.02.2020 17:07:05
0
2914717
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Ob das mit Deinen Scheiten auch so ist, weiß ich nicht. Wie gesagt, gesägte Oberflächen brennen schlechter an, quatratische Scheite brennen schlechter an und ob das Holz nach der Kammertrocknung im Regen gelegen hat, weiß ich auch nicht.


Langsam wird's langweilig. Ich habe Ihnen bereits mitgeteilt, dass ich den von OldBo vorgschlagenen "Spülmitteltest" bereits erfolgreich durchgeführt habe. Das Holz ist knochentrocken. Und dass gesägte Oberflächen und quatratische Scheite schlechter anbrennen, hat mit dem ungünstigeren Verhältnis von Oberfläche zu Volumen zu tun, das hier durch die kleinere Stückelung ausgeglichen wird.

Die Ursachen der Probleme sind, so weit es im Rahmen eines Forums möglich ist, ausreichend geklärt, weitere Klärungen sind nicht zu erwarten. Piefige Mäkeleien und hundertfaches Wiederholen faktenwidriger Behauptungen wie die des anmgeblich feuchten Holzes sind nicht zielführend.

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 15.02.2020 17:18:11
0
2914723
@Martin
Vielleicht hilft der Vergleich Raketenbrenner zu Leuchtbrenner? Der Raketenbrenner hatte eine höhere Flammentemperatur als der Gelbbrenner. Dadurch hat ein Kessel mit Raketenbrenner bei gleicher Wärmebelastung tiefere Abgastemperaturen. Frag mal die alten Öler hier im Forum. Die würden sich sicher freuen ihr altes Fachwissen noch mal verbreiten zu dürfen. :-))

Ansonsten muss ich erst mal passen. Ich krieg dich nicht von deiner Leitung runter, tu Elektriker, tu ... :-))

@Tom
Weißt du, dass Holz aus Kohlenwasserstoffen besteht, die wiederum aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen und zu Kohlendioxid und Wasser verbrennen?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 15.02.2020 17:22:38
5
2914725
Riecht irgendwie nach einem der Threads, die nur dem Zweck dienen, die Antwortenden zu denunzieren...

Verfasser:
nochnix
Zeit: 15.02.2020 18:16:03
5
2914754
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
[...]


Er hat nichts von "Industrie" gesagt.
Ich kenne einen kleinen Betrieb, der Eichenmöbel herstellt. Die sägen Stämme bis zu fast 1m Durchmesser selbst. Und zu meinem Erstaunen sägen die die Stämme erst einmal quadratisch und dann in Bretter der gewünschten Dicke (bis so 100mm[...]


Natürlich hat er im Eingangspost geschrieben das er Holzreste aus der Möbelindustrie bezieht und jeder weiß wie die aussehen. Aber egal der weiß sowieso alles besser von daher egal, Hätte mal ein anderer schreiben sollen einfach einen Holzofen zu betreiben der nicht mal eine Zulassung hat, Wasser predigen aber selber Wein saufen.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 15.02.2020 18:23:56
5
2914758
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
[...]

Langsam wird's langweilig. Ich habe Ihnen bereits mitgeteilt, dass ich den von OldBo vorgschlagenen "Spülmitteltest" bereits erfolgreich durchgeführt habe. Das Holz ist knochentrocken. Und dass gesägte Oberflächen und quatratische Scheite schlechter anbrennen, hat mit dem ungünstigeren Verhältnis von Oberfläche zu Volumen zu tun, das hier durch die kleinere Stückelung ausgeglichen wird. [...] Piefige Mäkeleien und hundertfaches Wiederholen faktenwidriger Behauptungen[...]


Ah, kommt doch noch der "normale" T.B. durch, der zwar nichts auf die Reihe bekommt, aber alles besser weiß ...

Grüße
Martin

Verfasser:
Martin24
Zeit: 15.02.2020 18:33:32
2
2914761
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
[...]

Natürlich hat er im Eingangspost geschrieben das er Holzreste aus der Möbelindustrie bezieht und jeder weiß wie die aussehen.

Sorry, hast Recht, er schreib "Möbelindustrie" ich habe eher an einen kleineren Betrieb gedacht, vermutlich weil ich bei so einem mein Holz kaufe.

Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Aber egal der weiß sowieso alles besser von daher egal, Hätte mal ein anderer schreiben sollen einfach einen Holzofen zu betreiben der nicht mal eine Zulassung hat, Wasser predigen aber selber Wein saufen.

Ja, sowas habe ich auch gedacht, aber nicht kommentiert. Immerhin hatte T.B. diesmal ja zunächst ganz nett gefragt, bevor er in sein übliches Schema umschwenkte ...

Grüße
Martin

Verfasser: Tom Berger
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)
Verfasser: RuthGl
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
Martin24
Zeit: 15.02.2020 20:24:51
2
2914829
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
[...]

Da gucken wir doch lieber erst mal nach.

Na dann guck doch auch mal nach. Dann müsstest Du eigentlich Dein Wahrnehmungsproblem erkennen. Aber Menschen mit solchem Realitätsverlust können das meist leider nicht wahrnehmen.

Ich frage mich nur, warum ich so blöd bin und immer wieder darauf hereinfalle, mir Dir zu reden. Nachdem Du diesmal ganz nett angefangen hattest, habe ich echt gedacht, ich helfe Dir mal. War natürlich absehbar, was dann wieder daraus wird.

Aber vielleicht hilft dieser Thread irgendwann jemand anderem der per Suche hier landet ...

Grüße
Martin

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 16.02.2020 13:05:21
1
2915154
Hallo,

was denn, nix mehr los hier?

Keine Theorien, dass ggf. das Sägeblatt linksdrehend war mit dem das Holz geschnitten wurde.

@ Tom
ich gehe mal davon aus, dass du dich inzwischen mit der Herstellung von Holzgas und Holzkohle beschäftigt hast.

Bei der Holzverbrennung laufen komplex chemische Prozesse ab.

Es entstehen gasförmige Verbindungen die bei niedrigen Temperaturen, wie Wasser auch, kondensieren.

Eines ist mir aufgefallen, du schreibst, du legst ein Scheit nach mit Gewicht 1,5 kg.

Das könnte die Ursachen sein.

Man könnte darüber nachdenken den Feuerungsraum zu verkleinern.
Oder
http://www.moeck.de/t3/produkte/rauch-und-abgasrohre/lackierte-rauchrohre-fuer-kaminoefen-und-pelletsoefen.html
Doppelwandig

Ich habe den Temperaturverlauf an zwei Stellen des Rauchrohres aufgezeichnet über einen Heizcyklus.

Die Messfühler sind winzig. Deshalb habe ich mit einem Draht ein Stück Mineralwolle ca. Größe einer Streicholzschachtel am Rohr angebracht und den Fühler zwischen MiWo und Stahlrohr gesteckt.

Es ergaben sich deutlich höhere Temperaturen unter der MiWo als unmittelbar daneben.

Wenn ich mich recht erinnere hast du derzeit auch recht lange Rohre. Also Rohre dämmen.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.02.2020 17:22:33
2
2915317
Ich seh schon: das wird mal wieder INGENIEURSMÄSSIG angegangen. Was guuut, dass es in diesem Forum noch genügend Platz hat, denn vor 2021 wird DAS nie fertig.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 16.02.2020 20:50:40
0
2915448
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Eines ist mir aufgefallen, du schreibst, du legst ein Scheit nach mit Gewicht 1,5 kg.

Das könnte die Ursachen sein.


Nein, ich habe geschrieben, dass ich idR 3 ("drei") Scheite mit *zusammen* ca 1 bis 1,5 kg Gewicht nachlege. Nachgelegt habe ich immer erst nach ca einer bis anderthalb Stunden, weil's sonst zu warm wurde. Da waren die drei Scheite dann auch schon immer bis auf ein wenig Glut abgebrannt.

Aber ich denke, dass ich aus Deinem Thread und ein wenig auch aus diesem hier die Ursachen gefunden habe. Ich habe sie ja schon aufgelistet: zu kurzer Schornstein, zu langes Ofenrohr, zu schlechter Ofen, Ofen mit zu geringer Leistung betrieben. Das reicht mir für ein Gespräch mit dem Schornsteinfeger, den ich für nächste Woche mal zum Ausräumen des Drecks kommen lasse. Vielleicht hat der ja noch 'ne andere Theorie.

Aber Danke an Dich und Schorni1, Ihr habt mir gut geholfen.

Verfasser:
Immortan_Joe
Zeit: 16.02.2020 21:57:18
4
2915472
Wenn das Abgas im Kamin kondensiert ist die Abgastemperatur zu niedrig. Kauf dir ein Abgasthermometer und bohr ein kleines Loch in das Abgasrohr und dann kannst du die Abgastemperatur kontrollieren und sieht dann auch, bei welcher Gelegenheit die Abgastemperatur zu niedrig ist. 60 Grad an der Kaminmündung ist das absolute Minimum d.h. bring die Abgastemperatur am Schorsteineingang möglichst schnell auf mindestens 180 Grad.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 16.02.2020 22:46:36
0
2915513
Das sehe ich leicht anders.

Das Abgasrohr ist zu kalt und der Abgasmassenstrom zu gering.

Welche Abgastemp. soll er denn messen, den Kernstrom?

MfG
uwe

Verfasser:
Immortan_Joe
Zeit: 17.02.2020 01:26:37
1
2915556
Das funktioniert ganz hervorragend. Ich habe mit dem eingesteckten Abgasthermometer das Anheizen optimiert und jederzeit eine Temperaturkontrolle bei unterschiedlichem Brennstoff und Lastzustand. Das Abgasrohr aus gut wärmeleitendem Metall hat die gleiche Temperatur, die FLIR Wärmebildkamera geht auf 0,1 Grad genau. Bei mir im Ofen brennt aber auch ein richtiges Feuer und nicht so ein halbherziges laues Flämmchen.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 17.02.2020 06:27:20
3
2915570
Zitat von Immortan_Joe Beitrag anzeigen
die FLIR Wärmebildkamera geht auf 0,1 Grad genau.

Nur nebenbei: Das tut sie nicht.
Auflösung und Genauigkeit sind bei Messgeräten zwei unterschiedliche Dinge.

Ist hier natürlich egal, die Abgastemperatur muss man nicht auf 0,1° genau messen, so ein Einsteckthermometer kann tatsächlich sehr praktisch sein. Bei meinem Ofen nehme ich aber auch eher die Flir, die ist eh immer griffbereit ...

Grüße
Martin

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 17.02.2020 12:19:02
0
2915726
Zitat von Immortan_Joe Beitrag anzeigen
Wenn das Abgas im Kamin kondensiert ist die Abgastemperatur zu niedrig. Kauf dir ein Abgasthermometer und bohr ein kleines Loch in das Abgasrohr und dann kannst du die Abgastemperatur kontrollieren und sieht dann auch, bei welcher Gelegenheit die Abgastemperatur zu niedrig ist. 60 Grad an der[...]


Das ist hier im Thread alles schon geklärt worden, aber es hat wohl noch nicht jeder was dazu gesagt. Der Thread kann geschlossen werden.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 17.02.2020 12:28:42
0
2915733
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von Immortan_Joe Beitrag anzeigen
[...]

Nur nebenbei: Das tut sie nicht.
Auflösung und Genauigkeit sind bei Messgeräten zwei unterschiedliche Dinge.

Ist hier natürlich egal, die Abgastemperatur muss man nicht auf 0,1° genau messen, so ein Einsteckthermometer kann tatsächlich sehr praktisch sein. Bei meinem Ofen[...]


Ein auf 0,1° genau messendes Thermometer verwendet man z.B. in der Medizin, und da gibt man das Geld dafür aus. Die typischen Haushaltsthermometer kommen nur selten auf bessere Genauigkeit als ca 1°.

Ich hab' mich damit im Rahmen meines Rechtsstreits mit den Magnetschwindlern befasst, und habe die Vermutung, dass die aus einem Posten Thermometer einfach zwei ausgesucht haben, deren Messungen im Rahmen der Messgenauigkeit systematisch weit auseinander gelegen haben. Die haben dann vor dem Magneteinbau mit dem einen Thermometer gemessen, danach mit dem anderen, und kamen so auf systematisch 2° Differenz, die sie als Energiegewinn verkauft haben. Das wäre eine Erklärung für deren Betrug.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 17.02.2020 12:50:02
1
2915743
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen

Das ist hier im Thread alles schon geklärt worden, aber es hat wohl noch nicht jeder was dazu gesagt. Der Thread kann geschlossen werden.


Jetzt sei kein Spielverderber );-)

Letzte Woche kam ein schwarzer Mann zur Abgasmessung an unsere 700kW Heizung.

Unsere Abgastemp. liegen je nach Temp. der Kesselhysterese bei 97 -103°C

Er misst 82°, ja das liegt am Wetter, zur Zeit ziehen die Kamine gut, fällt ihm schon seit ein paar Tagen auf.

Hab dann nachgemessen, nach wie vor ca. 100°.

Auf die Idee, sein Messgerät könnte statt des Wetter die Ursachen, ist er bisher wohl noch nicht gekommen.

https://www.brand-feuer.de/images/0/08/Bild_4.jpg

Wer Oberflächentemp. Abgasrohr mit Abgastemp. gleichsetzt kann ja hier mal lesen.

https://www.haustec.de/heizung/waermeerzeugung/wie-funktioniert-eine-abgaskontrolle-nach-bimschv?page=all


MfG
uwe

Verfasser:
Immortan_Joe
Zeit: 17.02.2020 21:15:54
0
2916018
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von Immortan_Joe Beitrag anzeigen
[...]


Das ist hier im Thread alles schon geklärt worden, aber es hat wohl noch nicht jeder was dazu gesagt. Der Thread kann geschlossen werden.


Zum Thema Glanzruß gibt es schon 23100 Google Einträge und da ist bereits alles gesagt. Solche Threads sollte man sofort schließen.

https://www.google.de/search?source=hp&ei=pfJKXvGKMc6mmwWP_6SABA&q=glanzru%C3%9F&oq=glanzru%C3%9F&gs_l=psy-ab.3..0l2j0i30l8.991.3526..5060...0.0..0.86.570.8......0....1..gws-wiz.imGSwAIiLVY&ved=0ahUKEwix8YnosdnnAhVO06YKHY8_CUAQ4dUDCAg&uact=5

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 17.02.2020 22:11:55
5
2916053
Zitat von Immortan_Joe Beitrag anzeigen
Solche Threads sollte man sofort schließen.


Da denke ich mir, gut dass du darüber nicht zu entscheiden hast.

Verfasser:
Immortan_Joe
Zeit: 17.02.2020 22:48:56
2
2916067
Das gleiche habe ich auch über ihn gedacht, darum habe ich das auch so geschrieben. Jetzt hat's dann wohl auch der Letzte verstanden.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 20.02.2020 12:01:22
0
2917703
Zum Abschluss der Diskussion: der Schornsteinfeger war soeben da. Der sieht die Ursachen genau so, wie sie hier durch schorni1 und Uwe Kreitmayr im Diskurs erarbeitet wurden. Das von mir verwendete Holz hält er für ideal. Zum Glück beschränkte sich der eigentliche Schaden fast nur auf das Ofenrohr. Er hat den Schornstein kurz durchgefegt, und er hat auch nichts dagegen, dass ich den gar nicht mehr zulassungsfähigen Kaminofen vorübergehend weiter auf der Baustelle betreibe.

Und dzu alledem und nahezu unfassbar: er wollte dafür noch nicht mal Geld haben. Damit sind Schornsteinfeger ab sofort meine persönlichen Helden.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 20.02.2020 12:06:28
2
2917706
Auch wenn es für Dich toll und angenehm war, richtig ist das nicht. Und da Schornsteinfeger ausschließlich an gesetzliche Regelungen gebunden sind und keine eigenmächtigen Entscheidungen oder Vereinbarungen außerhalb treffen können, handelt er hiermit nachweislich FALSCH und das ist abmahnfähig.

Aktuelle Forenbeiträge
Musil schrieb: Hallo, bei IP44 wirst Du nach dem nächsten richtigen Regen vereinsamen. Deine Frau ist außer Haus (ohne Schlüssel) und versucht zu klingeln und zu klingeln... Ob das jetzt eine Katastrophe wäre, kann...
JanRi schrieb: Hallo, Was habe ich mir darunter vorzustellen? Das klingt nach irgendwelchem teuren Zeugs, das quasi nichts bringt. Mit SmartGrid (hat quasi jede moderne WP), ein paar Kabeln und den Relais eines...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Schornstein zu, woher kommen Ablagerungen
Verfasser:
schorni1
Zeit: 20.02.2020 12:06:28
2
2917706
Auch wenn es für Dich toll und angenehm war, richtig ist das nicht. Und da Schornsteinfeger ausschließlich an gesetzliche Regelungen gebunden sind und keine eigenmächtigen Entscheidungen oder Vereinbarungen außerhalb treffen können, handelt er hiermit nachweislich FALSCH und das ist abmahnfähig.
Weiter zur
Seite 4