Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
BAFA Bearbeitungszeiten
Verfasser:
Winni08
Zeit: 29.06.2020 22:28:12
0
2980964
Wurde seitens des BAFA bei der/den Rechnung/en irgendwas beanstandet bzw. nicht anerkannt?[/quote]

Kein Abzug.
Die Rechnung wurde voll anerkannt.

Verfasser:
Fe2016
Zeit: 30.06.2020 13:54:57
0
2981158
Hallo zusammen,

müssen außer der Rechnung des Heizungsbauers auch die Kontoauszüge mit dem überwiesen Betrag eingereicht werden? Hierzu sind unterschiedliche Informationen im Internet zu finden.

Grüße

Verfasser:
Habedere
Zeit: 30.06.2020 16:27:08
0
2981236
Ich persönlich werde es bei den großen Beträgen machen. Vorzugsweise inkl. Lieferschein etc...
Die sollen garnicht auf die Idee kommen irgendwas in Frage zu stellen ;)

Verfasser:
fun0815
Zeit: 15.07.2020 10:33:35
1
2987185
Hi,

vom Antrag bis zur Bewilligung/zum Zuwendungsbescheid 10 Wochen

Verfasser:
jojoaction
Zeit: 23.07.2020 10:02:49
0
2990287
Hallo zusammen

hat schon jemand für Anträge von Anfang Mai 2020 eine Bewilligung erhalten?

Seit 11. Mai läuft mein Antrag und ich habe noch keine Rückmeldung.

Gruss

Jo

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 23.07.2020 10:10:06
1
2990291
ich habe ende April den Antrag gestellt.
Vor 2 Wochen die BEstätigung bekommen.

Von daher, denke ich dürfte es für dein am 11 Mai eingereichten Antrag, bald eine Bestätigung geben....

Verfasser:
awilix
Zeit: 28.07.2020 17:32:29
0
2992205
Antragstellung 14.05.2020
Förderzusage 28.07.2020 im Papier-Briefkasten.

Verfasser:
jojoaction
Zeit: 29.07.2020 16:58:01
1
2992620
Antragsstellung am 11.05.2020
Zuwendungsbescheid vom 21.07.2020 ehalten am 28.07.2020

Gruss

Jo

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 29.07.2020 22:37:45
0
2992709
Eine Frage, reicht Ihr alle Rechnungen + Überweisungsnachweise ein, oder nur von den großen Sachen?

Ich müsste knapp 15 Rechnungen einscannen + Überweisungen raussuchen....
Was meint ihr?

Ansonsten hätte ich ne Liste beigefügt und nur von der Wärmepumpe die Rechnung beigefügt.

Verfasser:
Habedere
Zeit: 30.07.2020 07:00:10
0
2992736
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Eine Frage, reicht Ihr alle Rechnungen + Überweisungsnachweise ein, oder nur von den großen Sachen?

Ich müsste knapp 15 Rechnungen einscannen + Überweisungen raussuchen....
Was meint ihr?

Ansonsten hätte ich ne Liste beigefügt und nur von der Wärmepumpe die Rechnung[...]

Ich reiche alle Rechnungen ein mit einer Gesamtliste und Überweisungsbelege + Lieferschein von den teueren Komponenten.

PS: bin bei rund 40 Rechnungen

Verfasser:
passra
Zeit: 30.07.2020 07:27:43
0
2992742
Werde ich auch so ähnlich machen wie @Habedere (allerdings ohne die Lieferscheine) und das sind bei mir sicher auch 40 Rechnungen oder mehr.
Ist ja auch kein Problem: Alles zusammenstellen und dann einmal durch den Scanner gejagt, gibt ein schönes, 100-seitiges PDF. Dann hat der/die Sachbearbeiter/in bei der BAFA was zu lesen ;-)
Da kann man für 15000€ schon mal 30 Minuten investieren. Gibt einen guten Stundenlohn. :-)

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 30.07.2020 07:43:59
2
2992745
o.k. Ihr habt mich überzeugt.

Dann mache ich mich heute abend mal an die Scanarbeit :-)

Wenns gut läuft hat mich die HEISHA mit Fernwärme und Komplettumbau der Hydraulik knapp 4.000€ gekostet.

Angebote vom HB lagen da zum Vergleich bei 16.000-20.000€ abzgl. BAFA.


Warmwasser Arbeitszahl über die letzten 10 Tage im Flüstermodus bei 3,9 AZ (mit 47Grad) - Bin sehr zufrieden.
Wenns nun noch wärmer wird, sollte die 4 geknackt werden im WW Betrieb.

Verfasser:
philoepp
Zeit: 30.07.2020 15:08:48
1
2992867
Hallo,

Antragstellung 15.05.2020
Förderzusage 30.07.2020

Grüße

Verfasser:
eifelevi
Zeit: 04.08.2020 13:05:05
0
2994566
Zitat von eifelevi Beitrag anzeigen
Hallo,

Antrag am 31.3 auf Wärmepumpe/Erdbohrung gestellt und wir warten........
Gebe hoffentlich bald Bescheid, wenn Bescheid da ist.

Drückt mal die Daumen




Bescheid wäre wohl Ende Mai gekommen - wurde aber mit "Adressat unbekannt" zurückgeschickt! Erst auf Nachfrage (wegen Corona lange gewartet) wurde dies mitgeteilt und erst jetzt neu geschickt (Adresse war korrekt!) Wer also länger als 2-3 Monate wartet, sollte die Rückfrage nicht scheuen!
Förderung in vollem Umfang erteilt (45%) - nächste Woche gehts los mit der Bohrung!

Verfasser:
Nukkenbine
Zeit: 22.08.2020 06:40:47
0
3001177
Wie habt ihr denn angefragt?

Antragstellung: 04.05.2020

und wir warten immer noch. Bei der Hotline werde ich immer gleich rausgeworfen :(

Verfasser:
PeterMaier1968
Zeit: 24.08.2020 17:14:18
0
3001977
Bei uns war der Ablauf so:

24.01.20: Beantragt
??.03.20: Zusage
25.05.20: Upload aller Dokumente
17.07.20: Ein Schreiben erhalten, mit dem wir einen jährlichen Qualitätscheck der WP bestätigen sollten, in Rücksprache mit der Hotline sollten wir das Dokument aber nur unterschreiben und nicht einschicken.

Seitdem nichts mehr gehört.

Verfasser:
eifelevi
Zeit: 27.08.2020 07:51:37
0
3002932
morgens und mit viel Ausdauer - viel Erfolg!

Zitat von Nukkenbine Beitrag anzeigen
Wie habt ihr denn angefragt?
Antragstellung: 04.05.2020

und wir warten immer noch. Bei der Hotline werde ich immer gleich rausgeworfen :(

Verfasser:
Siefert
Zeit: 05.09.2020 10:09:08
0
3006219
Antagstellung per Febis Förderservice
02.03.2020 bei der Bafa.

20 Jahre alte Ölheizung soll durch Pelletsheizung ersetzt werden.

Wir warten bereits seit 6 Monaten!!!
Telefonisch kann man die Bafa nicht erreichen.
E-Mail mit MAP Bearbeitungsnummer werden von der Bafa nicht beantwortet.

Ich mache mir Sorgen das hier etwas schief gelaufen ist. Vor allem wenn man hier sieht das viele den Bescheid haben obwohl dieser viel später eingegangen ist. Mann kann sich an niemanden wenden. Wir haben lediglich von der Bafa eine Anforderung bekommen sie möchten den zuständigen Mitarbeiter von der Febis wissen. Dies wurde auch übermittelt. Das war am 22.06.2020.

Der Förderservice die Febis kann einen hier auch nicht weiter helfen. Dauer wären 4 Monate. Wenn man dann sagt man wartet schon 6 Monate bekommt man nur die Antwort wir haben den Antrag gestellt. Das wars. Bin ehrlich gesagt schon am verzweifeln... : (

Verfasser:
fiete
Zeit: 06.09.2020 10:11:34
0
3006477
Bei uns lief es folgendermaßen:

- Antrag am 24.03.20 gestellt (beantragte Maßnahme: Tausch eines alten Öl-Brenners gegen eine Gas-Brennwerttherme und Erweiterung einer STA)
- Zuwendungsbescheid datiert mit 06.05.20
- Unterlagen (Rechnungen etc.) hochgeladen am 20.07.20
- erste Rückfrage am 04.08.20 (wg. falscher Angabe des HB in Fachunternehmererklärung) am 11.08.20 beantwortet
- zweite Rückfrage am 20.08.20 (wg. zusätzlicher Angaben zu anderen öffentl. Fördermitteln) am 31.08.20 beantwortet (wir waren zwischenzeitlich unterwegs)
- Bewilligungsbescheid mit Datum vom 02.09.20 erhalten.

Auf der positiven Seite (neben den bewilligten Fördermitteln): rasche Bearbeitung beim BAFA nach Hochladen der Rechnungen etc.
Auf der negativen Seite: warum wurden die "Mängel" in unseren Unterlagen nicht in einem beanstandet??

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 07.09.2020 21:01:39
1
3007196
Geld ist eingegangen. ;-)
Keine der knapp 20 Rechnungen wurde beanstandet - Top.
Alle Rechnungen, samt Aufstellung mit hochgeladen - fertig....

22.04.20: Förderung beantragt
Anfang Mai: Heizung bestellt bei rman
07.07.20: Zuwendungsbescheid
29.07.20: Upload der Dokumente
21.08.20: Bescheid und wenige Tage später Geldeingang

Damit würde eine defekte Stiebel Luft-WP gegen eine HEISHA ersetzt.
Stromeinsparung geplant mind. 2.000kWh pro Jahr.

Verfasser:
PeterMaier1968
Zeit: 08.09.2020 16:00:38
0
3007547
Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen.

Hier gibt es Leute, die Monatelang alleine auf den Bescheid warten und andere, bei denen alles innerhalb von 3-4 Monaten inkl. Zahlung abgewickelt wurde.

Ans Telefon bekommt man dort niemanden und so etwas wie eine Online-Statusverfolgung (Was die Hotlines der Damen & Herren der BAFA unglaublich entlastet hätte) ist nicht zu denken.

Das ist einfach ein Witz.

Verfasser:
fiete
Zeit: 08.09.2020 16:37:38
0
3007564
Zitat von PeterMaier1968 Beitrag anzeigen
Hier gibt es Leute, die Monatelang alleine auf den Bescheid warten ....

Liegt vielleicht auch daran, dass manche das über Dritte ("Antagstellung per Febis Förderservice") laufen lassen und dass dann, wenn es hakt, keine Transparenz vorhanden ist?

Verfasser:
PeterMaier1968
Zeit: 09.09.2020 11:27:24
0
3007807
Nein, ich hab es nicht über einen Service laufen lassen. Es kann doch nicht sein, dass manche nach 3 Monaten durch sind und manche nach nicht mal 9 Monaten.

FIFO können die wohl nicht bei der BAFA

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 09.09.2020 14:02:36
0
3007865
Zitat von PeterMaier1968 Beitrag anzeigen
Nein, ich hab es nicht über einen Service laufen lassen. Es kann doch nicht sein, dass manche nach 3 Monaten durch sind und manche nach nicht mal 9 Monaten.

FIFO können die wohl nicht bei der BAFA


Es kommt sicher auch immer auf den Papieraufwand an.
Geht's um ne einfache Förderung 35%. Oder geht's direkt um 45% - bei dem andere Prüfungen notwendig sind - wer weiss was sich da manche erschleichen möchten...
Und wenn die Summen eben extrem hoch sind, dann wird vielleicht detaillierter geprüft...

Bei uns ging es "nur" um 1800€.

Verfasser:
chippy1979
Zeit: 25.09.2020 16:37:35
0
3013921
BAFA Förderungsbegleitung durch Unternehmen ( Energieberater )

Im Bestand BJ 1972, Austausch einer Ölheizung ( nicht austauschpflichtig ) gegen LW-WP. 45%

1. Mai 20 Erster Antrag mit ca. 50.000 EUR und GAS-Hybrid gestellt
5. Mai 20 Erster Antrag Eingangsbestätigung
22. Juli 20 Erster Zuwendungsbescheid mit 40% bewilligt.

20. Juli 20 Änderungsmitteilung aufgrund Abänderung des Systems auf WP mit Erhöhung der Investition auf 100.000 EUR (max.), da zwei Wohneinheiten im Objekt.
20. Juli 20 Änderungsmitteilung Eingangsbestätigung

Seit dem warte ich auf den zweiten Zuwendungsbescheid und die Zusage über die Höhe der max. Fördersumme.

--

Wegen der Diskussionen bzgl. der Übernahme der Förderbaren Maßnahmen etc..
könntet ihr in meinem Beitrag und Diskussion mal reinschauen? Thx
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/3013717

Gleich eine Frage an euch: Hat jemand im Bestand auch neu FBH mit Heizestrich einbauen lassen? Welche Kosten wurden bei euch nicht übernommen?
z.B. Elektronische Arbeiten für die Verlegung der Stromkabel zu Wohnraumsteuerungen der FBH?

Was ist mit dem Abbruch und Demontage und Entsorgung des alten Bodenaufbaus? Also Container-Miete zB. oder auch Lohnleistungen für Fachfirma zur Entkernung des alten Estrichs und Dämmung? Oder wird "nur" der neue Bodenaufbau für die Fußbodenheizung gefördert? Was gibt es hier zu berichten?

Konntet ihr euch auch nur die Rechnungen von Materialien fördern lassen? Also z.B. selbst den Boden verlegen, aber den Bodenbelag Rechnungen einreichen?
In der Diskussion wurde ja auch erwähnt, dass man nicht übertreiben soll mit dem neuen Bodenbelag? Also Wiederherstellung des Bodenbelags. Heißt das man darf nur gleiches für gleiches verbauen? Wenn billige Fliesen verlegt, dann keine für 40 EUR den QM? Wird die Förderung für das Material sonst gekürzt oder gar gestrichen? So kleinteilig kann ich mir die Prüfung der BAFA garnicht vorstellen, da würde sie ja nicht mehr fertig werden.

Auf was sollte man bei den Rechnungen genau achten oder den Fachfirmen Bestätigungen?

thx für den Austausch.

LG

Aktuelle Forenbeiträge
Betzi schrieb: [/img] Hallo, ich hätte eine Frage an die Profis. Öl-Niedertemperatur Heizung (Stahlkessel) ist mit einem 4-Wege-Mischer (Rücklaufanhebung) an einen Heizkörperkreis und an einen gemischten Fussbodenheizungs-Kreis...
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen meiner verkorksten FB-WP-Installation umgesetzt und kann heute nur jedem Empfehlen, dieses Forum zu nutzen und das möglichst schon...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik

BAFA Bearbeitungszeiten
Verfasser:
chippy1979
Zeit: 25.09.2020 16:37:35
0
3013921
BAFA Förderungsbegleitung durch Unternehmen ( Energieberater )

Im Bestand BJ 1972, Austausch einer Ölheizung ( nicht austauschpflichtig ) gegen LW-WP. 45%

1. Mai 20 Erster Antrag mit ca. 50.000 EUR und GAS-Hybrid gestellt
5. Mai 20 Erster Antrag Eingangsbestätigung
22. Juli 20 Erster Zuwendungsbescheid mit 40% bewilligt.

20. Juli 20 Änderungsmitteilung aufgrund Abänderung des Systems auf WP mit Erhöhung der Investition auf 100.000 EUR (max.), da zwei Wohneinheiten im Objekt.
20. Juli 20 Änderungsmitteilung Eingangsbestätigung

Seit dem warte ich auf den zweiten Zuwendungsbescheid und die Zusage über die Höhe der max. Fördersumme.

--

Wegen der Diskussionen bzgl. der Übernahme der Förderbaren Maßnahmen etc..
könntet ihr in meinem Beitrag und Diskussion mal reinschauen? Thx
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/3013717

Gleich eine Frage an euch: Hat jemand im Bestand auch neu FBH mit Heizestrich einbauen lassen? Welche Kosten wurden bei euch nicht übernommen?
z.B. Elektronische Arbeiten für die Verlegung der Stromkabel zu Wohnraumsteuerungen der FBH?

Was ist mit dem Abbruch und Demontage und Entsorgung des alten Bodenaufbaus? Also Container-Miete zB. oder auch Lohnleistungen für Fachfirma zur Entkernung des alten Estrichs und Dämmung? Oder wird "nur" der neue Bodenaufbau für die Fußbodenheizung gefördert? Was gibt es hier zu berichten?

Konntet ihr euch auch nur die Rechnungen von Materialien fördern lassen? Also z.B. selbst den Boden verlegen, aber den Bodenbelag Rechnungen einreichen?
In der Diskussion wurde ja auch erwähnt, dass man nicht übertreiben soll mit dem neuen Bodenbelag? Also Wiederherstellung des Bodenbelags. Heißt das man darf nur gleiches für gleiches verbauen? Wenn billige Fliesen verlegt, dann keine für 40 EUR den QM? Wird die Förderung für das Material sonst gekürzt oder gar gestrichen? So kleinteilig kann ich mir die Prüfung der BAFA garnicht vorstellen, da würde sie ja nicht mehr fertig werden.

Auf was sollte man bei den Rechnungen genau achten oder den Fachfirmen Bestätigungen?

thx für den Austausch.

LG
Weiter zur
Seite 6