Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
UVR16x2 Anforderung Warmwasser
Verfasser:
tobi320
Zeit: 26.03.2020 07:59:37
0
2935509
Eine Frage an die Profis zur Funktion "Anforderung Warmwasser" in der UVR16x2.
Sie regelt bei mir die WW-Bereitung durch die Gastherme.Für mein Empfinden ist eine Mindesttemperatur von 41 Grad zum duschen nötig.Wenn die Temperatur im aktiven Zeitprogramm also unter 41 Grad ist,heizt die Therme bis auf 45 Grad hoch.
Wenn ich nun jedoch die Abschalttemperatur zb auf 60 Grad einstelle,springt die Therme,bedingt durch die "Diff.Ein" schon bei 56 Grad wieder an.

Sie soll aber IMMER erst bei 41 Grad wieder anspringen,egal welche Abschalttemperatur eingestellt ist.Ich möchte nicht nach jeder Änderung auch den "Diff.Ein" Wert ändern um auf 41 Grad zu kommen.
Ist das mit der Funktion "Anforderung Warmwasser" überhaupt möglich?

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 26.03.2020 13:48:52
0
2937682
Es gibt die Funktionen Zeitprogramm und WW-Anforderung, wenn bei letzterer die Zeitbedungungen erfüllt sind heizt sie das WW auf dem höheren Niveau (Sollwert und Differenz).
Wenn die Zeitbedingungen nicht erfüllt sind, heizt sie das WW nur auf dem Min Niveau (Sollwert min und Differenz)!

Was willst Du noch mehr ??

Verfasser:
tobi320
Zeit: 26.03.2020 16:44:33
0
2937750
Wenn die Zeitbedingungen nicht erfüllt sind,soll garnicht geheizt werden.Wozu soll geheizt werden,wenn unmittelbar nach dem duschen die Temp unter die 41 Grad sinkt und ich erst 24 Std später wieder dusche?Alles unnötige Verluste.

Meiner Meinung nach fehlt in dem Baustein eine Eingabemöglichkeit der min-Temperatur INNERHALB der Zeitbedingung.

Verfasser:
rreidlin
Zeit: 26.03.2020 17:21:35
0
2937762
Zitat von tobi320 Beitrag anzeigen
Wenn die Zeitbedingungen nicht erfüllt sind,soll garnicht geheizt werden.Wozu soll geheizt werden,wenn unmittelbar nach dem duschen die Temp unter die 41 Grad sinkt und ich erst 24 Std später wieder dusche?Alles unnötige Verluste.

Meiner Meinung nach fehlt in dem Baustein eine[...]


Ich habe das immer so Verstanden.

die T.WW.Min. = aktiv bei Anforderung WW aus. (externer Schalter bzw. Freigabe Aus)
die T.WW.Soll. = aktiv bei Anforderung WW (Diff. Ein bzw. Diff. Aus )

T.WW Min = 41 °C
T.WW.Soll = 60 °C
Diff. Ein = -4 K
Diff. Aus = 0 K

= externer Schalter Aus = läuft die WW Bereitung ab 41°C -4 K (also bei 37°C)
= externer Schalter Ein = lauft die WW Bereitung ab 60°C -4 K (also bei 56°C)

Also muss man die Diff. Ein auf-19 K setzen. Also 60 °C - 19 K (also bei 41°C).
Der Nachlauf wird dann die Speichertemperatur noch ein bisschen heben.

Mfg. rredilin

Verfasser:
tobi320
Zeit: 26.03.2020 17:39:15
0
2937770
Alles richtig,nur muß ich auch dann die Diff Ein wieder anpassen,wenn ich zb von Soll 60 auf 50 Grad runter stelle.

Aktuelle Forenbeiträge
Multicano schrieb: Guten Abend, Du hast Recht , der Expresso hat keinen WT, sonst ist er aber baugleich Die Soleflüssigkeit will ich ja auch nur im Notfall verwenden. Mit Wasser funktioniert es ja wesentlich besser. 2...
Chris G schrieb: Hallo zusammen, wir haben zumindest nicht bewusst Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit. Durch die Hanglage haben wir eher mit drückender Feuchtigkeit an einer Wand das Problem gehabt. Dieses haben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik