Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Tipps für Neubau (Holzrahmenbau)
Verfasser:
Schmhen
Zeit: 29.03.2020 16:25:42
0
2939237
Hallo Allerseits,

Seit ein paar Wochen habe ich hier schon unangemeldet mitgelesen (Ebenso im PV-Forum).
Vorweg ist es schon einmal sehr positiv zu bewerten, mit welchem Elan und Hingabe hier manch einer dem anderen helfen möchte oder gar auch überzeugen möchte.
Vorallem erhoffe ich mir doch ein paar Tipps und Ratschläge für unser Bau-Vorhaben. Ganz ungeübt wäre ich beim Selbstanpacken nicht, jedoch darf auch keiner Böse sein wenn öfters etwas hinterfragt wird, was Fachbegriffe oder einige Zusammensetzungen angeht.

Geplant ist ein EFH mit Satteldach (nicht ganz Nord/Süd Ausrichtung) in 28857 Syke, ca.145m², kein Keller, 1-Geschossig mit Herrengiebel zur Nord-Seite.
Als Heizung ist eine Sole-Wasser Wärmepumpe mit 1 Tieferbohrung ca. 120m geplant.
Der HB hat schon ein Angebot vorgelegt mit einer Novelan SICV 6.2H3. (Das Angebot könnte ich anhängen, müsste ich aber nochmal überarbeiten).
Die Südseite des Daches wird weist eine Fläche von ca. 12*7,5m auf, diese wird komplett mit PV belegt. Dies ergibt laut meiner Berechnung ca 13KWp, da noch 2 kleine Veluxfenster auf die Südseite kommen. Belüftungsanlage wäre eine dezentrale mit Wärmerückgewinnung.

Das Architektenbüro rechnet momentan noch den Energiebedarf aus. Angepeilt wäre von unserer Seite auf ein KFW40 Stand.
Ein paar Angaben nach ENEV Stand könnte ich schon einmal vorlegen.

Dachaufbau:
von oben nach unten
-Dacheindeckung
-Lattung und Konterlattung
-Untersparrenbahn
-Sparren 8/20cm, e=80cm
mit Zellulosedammung WLG 038, d=200mm
-Dampfbremse
-Sparschalung, d=21mm
-GK-B, d=12,5mm

Deckenaufbau EG:
von oben nach unten
-Estrichaufbau mit Dämmung, d=16cm
-OSB/3, d=25mm
-Balkenlage KVH 8/24, e=62,5cm
mit Zellulosedämmung WLG038, d=160mm
-Dampfbremse
-Sparschalung, d=21mm
-GK-B, d=12,5mm

Sohlenaufbau:
von Oben nach Unten
-Estrichaufbau mit Dämmung, d=18cm
-Sohlenabklebung
-Stb.-Sohle, d=18cm

Außenwandaufbau:
von innen nach außen
Installationsebene:
-GK-B, d=12,5mm
-OSB, d=12mm
-Lattung 6/4cm mit Mineralwolle WLG040
Aussenwand:
-OSB/3, d=15mm
-Ständer KVH, 6/16cm, e=62,5cm
mit Zellulosedämmung WLG038, d=160mm
-Holzfaserdämmplatte, d=16mm
-Luftschicht, d=40mm
-Verblender, d=11,5cm

Der BU sagte jedoch bereits das er einige Dinge wohl ändern muss um auf die KFW40 Werte zu kommen. Genaueres kann ich erst liefern sobald ich die Berechnung habe.

Meine Fragen wären noch:
- Lohnt es sich den Spitzboden mit zu dämmen? Nach ersten Recherchen muss er dann sauber mitgedämmt werden und belüftet werden. (Ist beheizen dann zwingend mit Notwendig) ??? Als kompletter Wohnraum würden wir ihn nicht nutzen. Sondern als Abstellraum. Die Frage ist ja immer braucht man später vllt. noch den Platz oder nicht?
- Was das Thema Heizung betrifft:
Im Angebot steht auch eine Einzelraumregelung und Pufferspeicher. Ist dies Vorschrift für KFW?
Sollte im Vetrag schon der Verlegeabstand der FBH festgehalten werden und die VL und RL Temperaturen?

Bestimmt habe ich auch noch einige Fragen die sich auf den Hausbau komplett beziehen. Vllt. hat der ein oder andere ja noch ein paar Tipps worauf man achten sollte.
Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen weiterhelfen.

Vielen dank schon einmal im Vorraus.

Gruß Hendrik

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik