Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Delle in neuer Spülmaschine :(
Verfasser:
Chris G
Zeit: 29.03.2020 16:45:39
0
2939257
Hallo zusammen,

nach dem sich unsere zweite Siemens-Maschine nach 6 Jahren verabschiedet hat, hatte ich mich durchgesetzt und die Anschaffung einer Miele beim Finanzminister verabschieden können :)

Heute bemerkte ich eine extreme Delle im Inneren in der Rückwand. Ich weiss auch schon woher es kommt. Gestern hatte jemand die Maschine befüllt und nicht geschlossen. Ich habe sodann die Tür zugedrückt und vermute dass unten der Griff von einem Top herausragte und in die Wand gedrückt wurde.

Da die Maschine gerade mal 3 Wochen alt ist, ist es mehr als ärgerlich :(

Brauche ich mir gedanken zu machen dass der Knick irgendwannmal durch ist, oder ist es nur ein optisches Problem? Kann man in dem Bereich eine Delle wie beim Auto rausziehen?

Beste Grüsse
Chris

Verfasser:
geiz3
Zeit: 29.03.2020 16:50:15
1
2939259
Du wäscht Wäsche in einer Geschirrspülmaschine? :))

Verfasser:
JanRi
Zeit: 29.03.2020 16:54:56
0
2939262
Das Top, mit dem man eine Delle in eine Maschine drücken kann, will ich eher nicht sehen...

Im Ernst: Das Ding ist aus Edelstahl. Was soll da passieren? Es ist ja nicht wie beim Auto, wo durch scharfe "Knicke" der Lack absplittern und damit aggressive Flüssigkeiten an das Metall gelangen können.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, unsere alte Spülmaschine hatte mehrere kleine Dellen im Inneren. Daran ist sie allerdings nach 18 Jahren nicht gestorben... das waren ganz andere Defekte.

Viele Grüße,

Jan

Verfasser:
berkamti
Zeit: 29.03.2020 17:11:08
1
2939278
Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
... oder ist es nur ein optisches Problem?
dass du kein Bild davon machst und es hier in den Thread postest, ist auf jeden Fall ein optisches Problem

Verfasser:
Chris G
Zeit: 29.03.2020 17:52:23
0
2939325
Liefere ich gerne nach, wenn die nicht mehr läuft :)

VG
Chris

Verfasser:
Dirk_S
Zeit: 29.03.2020 18:03:56
1
2939342
@ Chris:
Ist mir nach einem halben Jahr ebenfalls so ergangen. Mittlerweile sind es zwei Dellen und die Maschine ist über 2 Jahre. Am Anfang ärgert man sich, da neu. Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt und passt etwas mehr auf. Leider kann ich über mittlerweile drei Gerätegenerationen sagen, dass der Edelstahl bei Miele auch immer dünner und wabbeliger wird. Dennoch tut das der Funktion keinerlei Abbruch. Da rostet nichts.
Ist ein optischen Problem. Bei den alten hatte ich das aber nicht, da wie gesagt stabiler.

@JanRi: Und nein, es reicht schon ein normaler Topfgriff und wenig Kraft.

VG
Dirk

Verfasser:
JanRi
Zeit: 29.03.2020 18:50:31
1
2939396
Zitat:

@JanRi: Und nein, es reicht schon ein normaler Topfgriff und wenig Kraft.


Schon klar... das war nur eine Anspielung auf den Schreibfehler (Top statt Topf) und die Bemerkung von "geiz3" mit der Wäsche angesichts eben jenes Fehlers.

Zitat:

dass der Edelstahl bei Miele auch immer dünner und wabbeliger wird.


Mal schauen, wie lange es dauert, bis Miele das lernt. Unsere Miele-WaMa ist aus genau dem Grund vor 6 Jahren ein Auslaufmodell geworden, das da noch besser war.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 29.03.2020 19:02:17
2
2939405
Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nach dem sich unsere zweite Siemens-Maschine nach 6 Jahren verabschiedet hat, hatte ich mich durchgesetzt und die Anschaffung einer Miele beim Finanzminister verabschieden können :)



Das Toi Toi Toi....

Eine Bekannte hat sich schon die 2te Küche für einen 5 stelligen Betrag geholt und sich gerade eine Watsche von Miele abgeholt, wieso sie denn immer auf Eco spült... So kann das ja nicht funktionieren.

Wieso man einen 4 stelligen Betrag ausgibt und dann nicht alles nutzen kann... darauf wußte der Techniker auch nichts zu sagen.

Ich kaufe seit ca 10 Jahren nur noch Billigspülmaschinen. Ok der Besteckkorb muss nach 5 Jahren mal neu, aber dank 1-2L mehr Wasserverbauch machen die noch passend sauber.

Das war übrigens das Problem meiner Bekannten... nach ein paar Ecotouren schlammt sich die Maschine irgendwie zu

Verfasser:
Chris G
Zeit: 29.03.2020 19:07:43
0
2939410
Hallo zusammen,

anbei das Foto vom Desaster:



Dadurch dass der Knick so heftig ausschaut, mache ich mir schon gedanken.

VG
Chris

Verfasser:
berkamti
Zeit: 29.03.2020 19:18:55
1
2939415
sieht nicht gebrochen aus. Sollte kein Problem sein.

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 29.03.2020 19:27:55
2
2939418
Diese Probleme kenne ich auch seit vielen Jahren, vor etwa 15 Jahren hab ich einen Vaillant Techniker bei der IBS einer Gaskombitherme gefragt wann die ersten Geräte von ihnen aus "recykling Bierdosenblech" kommen, denn sämtliche Blechteile der Kiste waren so dünn dass man sie mit bloßen Händen bereits total verbiegen konnte.

Und Miele ist auch nicht mehr das "gelbe" vom Ei, die Nachbarin hat alle Geräte von Miele und den Kundendienst offensichtlich "im Abonnement", weil er so oft dasteht!

Verfasser:
muddy
Zeit: 29.03.2020 19:54:58
2
2939437
Zitat von Hannes/esbg Beitrag anzeigen
Diese Probleme kenne ich auch seit vielen Jahren, vor etwa 15 Jahren hab ich einen Vaillant Techniker bei der IBS einer Gaskombitherme gefragt wann die ersten Geräte von ihnen aus "recykling Bierdosenblech" kommen, denn sämtliche Blechteile der Kiste waren so dünn dass man sie mit bloßen Händen[...]


Das mit der Nachbarin und dem Kundendienst kann auch andere Gründe haben... ;-).

Miele habe ich mir noch nie gekauft. Früher waren das noch Markengeräte ja, aber inzwischen leben die auch nur noch von ihrem Namen (noch ein paar Jahre...).
Ich habe alle meine Geräte von Bosch und bin damit noch nie auf die Nase gefallen... Spülmaschine inzwischen über 10 Jahre alt, läuft meistens 2 mal, manchmal auch 3 mal pro Tag, und kein Problem bisher...

muddy.

Verfasser:
Chris G
Zeit: 29.03.2020 23:03:05
1
2939557
Hallo zusammen,

habs nochmal mit einem Makro fotografiert.

Mal ohne Blitz:



und Mal mit Blitz:



Ich glaube dass es nicht durchgebrochen ist... (?).

So lassen oder versuchen die Delle vom Profi rausziehen zu lassen?

Übringens hatte ich vorher nur Siemens. Die letzte Generation waren nur noch minderwertigere Materialien und furchtbares Spül- und Trocknungsergebnis. Mein Gerät ging wg. Totalschaden am Zeolith kaputt, was auch bei einigen Nutzern nach bereits 3 Jahren eingetreten ist.

Aktuell bei Miele: deutlich besseres Spül- und Trocknungsergebnis und bessere Materialgüte.
Hoffe dass ich die Lebensdauer nicht unnötig mit meiner doofen Aktion verkürzt habe...

VG
Chris

Verfasser:
berkamti
Zeit: 29.03.2020 23:37:32
1
2939570
Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
So lassen
genau

Verfasser:
driver55
Zeit: 31.03.2020 20:51:14
0
2940616
Zitat von Chris G Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nach dem sich unsere zweite Siemens-Maschine nach 6 Jahren verabschiedet hat,

Was hatte die "gute SIEMENS/BOSCH" denn, dass man sie nach 6 Jahren schon entsorgen musste?
*Display
*Steuerung
*Pumpen
*Diverse Schläuche
*Diverse Sensoren / Aktoren
*Sprüharme, Körbe..
*Türe
*....
Das sind oft nur "Kleinigkeiten", die eine Maschine lahmlegen. Wer schon einmal eine geöffnet hat, hat sicherlich auch gesehen, dass genaugenommen fast "nichts" enthalten ist.

Also, was war denn irreparabel defekt?

Ergänzung: Hab's gerade gelesen. Totalschaden am Zeolith :-(

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik