Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwasserspeicher FriWa
Verfasser:
alex1891
Zeit: 31.03.2020 07:36:39
0
2940152
Hallo zusammen,

das Heizungskonzept für unseren Neubau nimmt langsam gestallt an:

Es soll eine Wärmepumpe werden (Alpha-Innotec LWDV 91-1/3) die die FuBo ohne Puffer beatmet und über ein 3-Wege-Ventil auf einen Warmweasserspeicher umschaltet der dann über eine FriWa unser Brauchwasser erwärmt.

Anschluss am Speicher habe ich folgendermaßen gedacht:
- Friwa ganz oben und ganz guten:
- WP holt sich Wasser ganz unten der Rücklauf ist nur ein kleines Stück weiter oben --> Speicher wird von unten durchgeladen (COP-optimiert, deshalb auch größerer Speicher sinvoll - oder habe ich hier einen Denkfehler?)

Jetzt fehlt mir aber noch 1. der richtige Speicher und 2. die richtige FriWa.

Zum Speicher:
Was empfehlt ihr hier? Ich dachte an 500l die ich im Idealfall einmal am Tag über PV-Strom warm mache. Ich suche jetzt wirklich ein konkretes Modell welches gut mit der WP und der Friwa klar kommt. Ich habe gelesen das man auf beruhigte Anschlüsse achten soll für das warme Wasser der WP und das kalte aus der Friwa um die Schichtung zu verbessern oder alternativ den Zulauf auf mehrere Stutzen verteilen? Was ist hier Best-Practice?

Zur Friwa:
Hier hab ich die spezielle FriWa von TA im Auge. Welche alternativen gibts hier? Ich lege besonders Wert darauf, dass die Speichertemperatur so gering wie möglich gehalten werden kann --> großer Wärmetauscher.

Verfasser:
nicijan
Zeit: 31.03.2020 07:51:14
0
2940157
Zitat von alex1891 Beitrag anzeigen
- Friwa ganz oben und ganz guten:
- WP holt sich Wasser ganz unten der Rücklauf ist nur ein kleines Stück weiter oben -->


Stell besser eine Schemenskizze ein, so wie jetzt formuliert kann man darunter vieles verstehen.

Verfasser:
alex1891
Zeit: 31.03.2020 09:36:56
0
2940202
Moin, anbei meine Skizze


Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 14:30:47
0
2940397
Ich habe das Gleiche vor wie du, nur mit einer SW-WP. Als Puffer habe ich diesen hier von Hellmann Behälterbau ins Auge gefasst. Aber ich bin trotzdem weiter auf der Suche nach anderen Herstellern von Pufferspeicher. Der von mir verlinkte Puffer hat beruhigte Einläufe. Aber was mich stört ist das Schichtrohr am oberen Anschluss.
Die FRISTAR2WP von TA will ich mir auch zulegen.

Verfasser:
Habedere
Zeit: 31.03.2020 15:03:45
0
2940418
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
Ich habe das Gleiche vor wie du, nur mit einer SW-WP. Als Puffer habe ich diesen hier von Hellmann Behälterbau ins Auge gefasst. Aber ich bin trotzdem weiter auf der Suche nach anderen Herstellern von Pufferspeicher. Der[...]

Servus,
was kostet der Speicher?
Mir wurde ein Roth - Quadroline TQ-T500 empfohlen...

PS: Ebenso in Kombination mit der TA geplant.

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 15:06:00
0
2940419
Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 31.03.2020 15:08:11
0
2940421
Zitat von alex1891 Beitrag anzeigen
Moin, anbei meine Skizze


[Bild]


Das umschaltventil im Rücklauf ist überflüssig.
Zudem wäre es sinnvoll den Speicher anders zu laden.
Am besten Vorlauf soweit wie möglich unten und Rücklauf soweit wie möglich oben. Die friwa ist aber gut so.

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 15:16:18
0
2940424
MichaelKo schrieb:
"Am besten Vorlauf soweit wie möglich unten und Rücklauf soweit wie möglich oben."

Das verstehe ich nicht. Warum den Rücklauf so weit hoch setzen? Zum Beispiel in die Mitte des Puffers. Dann läuft doch das von der WP erwärmte Wasser wieder zurück in die WP. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 31.03.2020 15:20:22
0
2940426
Achso... Kommt natürlich auf den Speicher an.
Ich würde einen Speicher mit großem Wärmetauscher nehmen. Wie zum Beispiel diesen.

Die Wärmepumpe an den Rohrwärmetauscher (bottom top) und die Friwa direkt aus dem Speicher top bottom laden.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 31.03.2020 15:22:48
4
2940428
@MichaelKo.
Wozu ein Speicher mit integriertem Rohrwärmetauscher wenn die Trinkwassererwärmung per Frischwasserstation realisiert werden soll?

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 15:26:02
0
2940429
Zitat von Habedere Beitrag anzeigen

... Roth - Quadroline TQ-T500 empfohlen...


Der kostet aber ein paar Euros. TQ-T500

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 31.03.2020 15:30:43
0
2940431
Stimmt, ein dummes Fass mit Anschlüssen würde es auch tun.

Aber wenn ich so drüber nachdenke...
die Wärmepumpe könnte dann mit einer definierten spreizung über den Volumenstrom arbeiten. Eventuell etwas effektiv als direkt den Puffer zu beladen.

HFrik ist doch da unser Rechenfuchs :)

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 15:34:23
3
2940433
Jeder Wärmetauscher bedeutet doch Verluste. Also besser einen leeren Puffer ohne WT und diesen super gut dämmen.

Verfasser:
Habedere
Zeit: 31.03.2020 15:39:17
0
2940435
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
Zitat von Habedere Beitrag anzeigen
[...]


Der kostet aber ein paar Euros. TQ-T500

700€ Brutto nackt und dann selber isolieren - hat man wohl mehr davon.
Außer das er nicht mehr so hübsch aussieht ;)

Oder halt mit der Standardisolierung ca. 1000€

PS: einen Mitstreiter habe ich bereits um bessere Preise zu verhandeln :)

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 15:51:57
0
2940442
Zitat von Habedere Beitrag anzeigen

700€ Brutto nackt und dann selber isolieren - hat man wohl mehr davon.
Außer das er nicht mehr so hübsch aussieht ;)

Oder halt mit der Standardisolierung ca. 1000€

PS: einen Mitstreiter habe ich bereits um bessere Preise zu verhandeln :)


Für den Preis würde ich den Roth vielleicht auch einbauen und selber dämmen.

Verfasser:
Sisan
Zeit: 31.03.2020 16:06:09
0
2940449
Wir planen auch den Aufbau einer ähnlichen Frischwasser-Anlage - wohl auch von TA oder Oventrop.
Beim Speicher habe ich u.a. noch den SLS-Speicher von Solarbayer auf der Liste. Dieser wird allerdings von oben beladen.

Ich frag mich v.a., welche Größe man am besten einplanen sollte, da mir von 500l bis 1.000l Pufferspeicher alles mögliche schon angeboten wurde. AUch bei den Preisen war vieles dabei. Auf Platz 1 ein 800l-Speicher für 3.990 Euro netto! Also kommt mir der Roth sogar recht günstig vor :D

Verfasser:
alex1891
Zeit: 31.03.2020 19:10:20
0
2940546
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
Zitat von Habedere Beitrag anzeigen
[...]


Für den Preis würde ich den Roth vielleicht auch einbauen und selber dämmen.


Mir gefällt den den du im Auge hast irgendwie besser. Nur das Rohr ganz oben ist natürlich Mist, da würde ich mit der Friwa ran. Der Roth hat aufwendigere "Schichtmechanismen" oder? Kommt halt drauf an was der Heizungsbauer für den Speicher verlangt, aber 700 + Dämmung wäre Okay denke ich.

Verfasser:
Habedere
Zeit: 31.03.2020 19:21:21
0
2940552
Zitat von alex1891 Beitrag anzeigen
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
[...]


Mir gefällt den den du im Auge hast irgendwie besser. Nur das Rohr ganz oben ist natürlich Mist, da würde ich mit der Friwa ran. Der Roth hat aufwendigere "Schichtmechanismen" oder? Kommt halt drauf an was der Heizungsbauer für den Speicher verlangt, aber 700 + Dämmung wäre Okay denke[...]


Was wäre an dem Rohr Mist?

Hier meine geplante Hydraulik - bzw. ein alter Stand


Verfasser:
lowenergy
Zeit: 31.03.2020 19:22:22
0
2940553
Warum nehmt ihr eigentlich nicht einfach solch einen ohne Dämmung wie auf folgend verlinkter Seite beschrieben und bastelt da später ein bisschen Mineralwolle drum? https://www.heizungsdiscount24.de/speichertechnik/500-liter-twl-puffer-pufferspeicher-typ-p-500-90.html

Vorlauf der Friwa kommt am T-Stück zusammen mit einem Entlüfter an den 6/4" Anschluss ganz oben im Deckel!

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 31.03.2020 19:25:28
2
2940555
Moin,

Entscheidend für die Speichergröße ist:

1. Wieviel WW wird pro Tag benötigt.
2. Wie warm soll das WW sein
3. Wie effizent is die FriWa (Datenblatt: VL/RL Temp bei entsprechender WW Temp und entsprechende Volumenströme)

Mal zum veranschaulichen:

Wenn z.B. 45°C WW ausreichen, dann kannst du mit 48°C und 500L Speicher locker 350l WW erzeugen (je nach FriWa). Wenn du mehr WW brauchst, dann entweder größerer Speicher oder höher Temp (für WP nicht sinnvoll).

Wenn du an bestimmten Zapfstellen eine höhere WW Temp brauchst (z.B. Küche), dann dort lieber einen solarfähigen DLE installieren als die Speichertemp für alles zu erhöhen.

Das Konzept mit den DLE geht auch sehr gut um eine Zirkulation zu vermeiden. Die DLE übernehmen dann nur, bis das Wasser warm ist.

Natürlich ist das unter der Legionellethematik zu bewerten (3l Regel, etc).

Grüße

Verfasser:
bl550
Zeit: 31.03.2020 19:37:18
0
2940562
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Warum nehmt ihr eigentlich nicht einfach solch einen ohne Dämmung wie auf folgend verlinkter Seite beschrieben und bastelt da später ein bisschen Mineralwolle drum?[...]


Diesen Puffer hatte ich auch schon im Auge, aber die Einläufe sind nicht beruhigt. Oder kann man auf den beruhigten Einlauf verzichten?

Verfasser:
Habedere
Zeit: 31.03.2020 19:42:22
0
2940564
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Warum nehmt ihr eigentlich nicht einfach solch einen ohne Dämmung wie auf folgend verlinkter Seite beschrieben und bastelt da später ein bisschen Mineralwolle drum?[...]


Umgekehrt - Vorteile vom Roth:
-Rostfrei und leicht da Kombi aus laminiertem Gewebe und Edelstahl
-Bessere Schichtung
-Kein Kaltschwall
-Einschichtung bis 30l/h
(kann auch ohne Isolierung gekauft werden)

Verfasser:
alex1891
Zeit: 31.03.2020 22:48:27
0
2940680
Zitat von Habedere Beitrag anzeigen
Zitat von alex1891 Beitrag anzeigen
[...]


Was wäre an dem Rohr Mist?

Hier meine geplante Hydraulik - bzw. ein alter Stand


[Bild]


Ne nicht dein Speicher hat ein Rohr sondern den von Hellmann Behälterbau den bl550 in den Raum geworfen hat.

Der Nachteil vom Roth: Kostet ca. 500 Steine mehr. Wenn ein beruhigter Einlauf wirklich überflüssig wäre, wäre das eine alternative.

Welche Temperatur habt ihr eig. im Speicher geplant mit der TA Friwa?


BTW, egal ob Roth oder der günstige: Wie dämme ich so ein Teil eig. selbst?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 01.04.2020 07:36:26
0
2940752
Könntest beispielsweise eine "Kiste" darum bauen und die mit Zellulose füllen.

Link zur Bildquelle: https://www.einblasmaschinen.com/d%C3%A4mmstoffe/einbaubeispiele-d%C3%A4mmung/biomasse-puffer-d%C3%A4mmung-37-000-l-nahw%C3%A4rme/

Verfasser:
alex1891
Zeit: 01.04.2020 08:33:44
0
2940772
Und wenn man dann den Speicher mal tauschen muss fliegt die ganze Zellulose im Heizraum rum :D

Ich hab was von Glas oder Steinwolle gelesen?

Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. MfG. Schmitt
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist, eine nach DIN-Heizlast genau ausgelegte Wärmepumpe ist immer überdimensioniert, weil die DIN keine internen und solaren Wärmegewinne kennt. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik

Warmwasserspeicher FriWa
Verfasser:
alex1891
Zeit: 01.04.2020 08:33:44
0
2940772
Und wenn man dann den Speicher mal tauschen muss fliegt die ganze Zellulose im Heizraum rum :D

Ich hab was von Glas oder Steinwolle gelesen?
Weiter zur
Seite 2