Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Fragen: Alpha Innotec LWDV + Fußbodenheizung
Verfasser:
alex1891
Zeit: 04.04.2020 15:34:40
0
2942569
Hallo liebe HTD-Gemeinde,

nachdem ihr mir schon bisher sehr bei der Heizungsplanung geholfen habt geht es jetzt mit der Fußbodenheizung weiter.

Ich hab mich in die AI LWDV verguckt und nachdem ich jetzt weiß wie ich verraussichtlich mein WW mache will ich jetzt schauen wie ich die Fußbodenheizung anschließe.

Für mich war eig. klar: Kein Pufferspeicher und die FuBo-Heizung entsprechend der Wärmepumpe auslegen, kein ERR. Jetzt hat mich allerdings das Datenblattetwas verunsichert.

Dort sind die verschiedenen Möglichkeiten aufgeführt wie man die WP anschließt. Was meinem Plan am nächsten kommt:



Was mich verunsichert:
Im Rücklauf der FuBo-Heizung ist ein kleiner Pufferspeicher eingeplant (72). Und im Datenblatt steht: Vol. min Reihenspeicher: 60l

Wie ich mir das erkläre:
In dem Hydraulikschema ist der große Speicher (54) ein Brauchwasserspeicher, sprich hier ist nur ein Wärmetauscher drinnen der die Energie aus der WP an das Brauchwasser übergibt.
Wenn ich jetzt einen normalen Pufferspeicher (Warmwasser über FriWa geplant) für das Warmwasser benutzte, brauche ich den kleinen Pufferspeicher (72) nicht, da ja auch im Fußbodenheizungsbetrieb der Pufferspeicher über den Rücklauf eingebunden ist: Hier mein Schema:



Ist mein Gedankengang richtig?

Das Überströmventil (12) brauch ich ohne ERR ja auch nicht, da ich ja den durch entsprechende Fußbodenheizungsauslegung den Mindestvolumenstrom sicherstellen will.

Danke und Gruß
Alex

Verfasser:
alex1891
Zeit: 05.04.2020 21:48:38
0
2943201
Niemand?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 06.04.2020 08:14:36
1
2943317
Zitat von alex1891 Beitrag anzeigen
... verunsichert:
Im Rücklauf der FuBo-Heizung ist ein kleiner Pufferspeicher eingeplant (72). Und im Datenblatt steht: Vol. min Reihenspeicher: 60l

... brauche ich den kleinen Pufferspeicher (72) nicht, da ja auch im Fußbodenheizungsbetrieb der Pufferspeicher über den Rücklauf eingebunden ist ...

... mein Gedankengang richtig?

Das Überströmventil (12) brauch ich ohne ERR ja auch nicht, da ich ja den durch entsprechende Fußbodenheizungsauslegung den Mindestvolumenstrom sicherstellen will ...
Nicht ganz ... aber den Miniwassereinmer braucht es definitiv nicht!

Einzig ob die Heizwasserpumpe der von dir präferierten Luft-Wasser-Wärmepumpe ausreichend hohen Volumenstrom in der Hydraulik hinbekommt um mit passender Spreizung zu fahren, dass müsstest wohl mal klären.

Würde persönlich den Vorlauf der Friwa am Anschluss ganz oben im Deckel des Wasserspeichers mit Thermosyphon anschließen!

Verfasser:
alex1891
Zeit: 06.04.2020 10:14:05
0
2943374
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
den Miniwassereinmer braucht es definitiv nicht!


Sehr gut, also richtig verstanden.


Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Würde persönlich den Vorlauf der Friwa am Anschluss ganz oben im Deckel des Wasserspeichers mit Thermosyphon anschließen!

Danke für die Info, ist auch schon so geplant :) Das Bild ist nicht mehr ganz aktuell. Ich meinem anderen Forumseintrag haben wir das ja genug diskutiert.

Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen

Einzig ob die Heizwasserpumpe der von dir präferierten Luft-Wasser-Wärmepumpe ausreichend hohen Volumenstrom in der Hydraulik hinbekommt um mit passender Spreizung zu fahren, dass müsstest wohl mal klären.


Ich bin gerade an der Planung für die Fußbodenheizung dran. Mir fehlt aktuell noch die Raumweise Heizlast. Da schaue ich mal was ich für einen Volumenstrom brauche.

Die Pumpe im kleinen Hydraulikmodul arbeitet im Bereich von 600-1200 l/h, im großen im Bereich von 600-1900l.

Unabhänig von der Pumpe: Der Volumenstrom mit dem die WP arbeitet liegt im Bereich zwischen 700-1600 l/h. Ich denke das sollte machbar sein bei einem normalen Einfamilienhaus.

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
 
Website-Statistik