Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Schwarmwissen Neubau EFH
Verfasser:
crink
Zeit: 15.05.2020 21:21:57
0
2962577
Moin,

als Geisha wird der LWP-Monoblock von Panasonic mt 5 kW Heizleistung bezeichnet, der inzwischen die Heisha als Nachfolger hat. Sehr kostengünstig (keine Ahnung, vielleicht 2500 EUR), ganz gute technische Daten und sehr viel Erfahrung hier im Forum vorhanden. Mit sinnvoll ausgelegter Heizungshydraulik kann man damit nichts falsch machen - bis auf die üblichen Argumente gegen LWP.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 16.05.2020 00:25:39
0
2962656
RGK Trenchplaner
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

als Geisha wird der LWP-Monoblock von Panasonic mt 5 kW Heizleistung bezeichnet, der inzwischen die Heisha als Nachfolger hat. Sehr kostengünstig (keine Ahnung, vielleicht 2500 EUR), ganz gute technische Daten und sehr viel Erfahrung hier im Forum vorhanden. Mit sinnvoll[...]


Zumindest habe ich mitlerweile ein moderates gefühl bei er ganzen Thematik.

Also nochmal kurz zusammengefasst:

1)Brennwerttherme ist raus, Kosten und nutzen scheinen hier nicht mehr ganz im Verhältnis zu stehen.

2) LWP scheint vom Invest interessant zu sein ( Geisha ) und lässt sich auch selbst umsetzen | Viel input hier im Forum

3) Nach wie vor scheint die Sole WP mit RGK am Interessantesten zu sein (laufende Kosten). Ich habe etwas an den Parametern gespielt und ggf. könnte man den RGK auch senkrecht einbauen.

Frage zu Senkrechten RGK:
-Ist die Tiefe mit ca. 1,5m unterkant gemeint und in Ordnung oder ist Tiefer besser ( ich habe ab ca. 2,2m Grundwasser) ?

-Kann ich die Senkrechte RGK auch zweimal (oder mehrmals) in den Grabe legen bzw die Schleifen enger gestalten??

-Dimensionierung auf DN40 mit zwei schleifen liefert demnach nur 3304W

Finale Frage, wirklich realistisch hier weiter probieren und zu optimieren?


Anbei das Bild vom trenchplaner
https://ibb.co/BK6zPYf

Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.05.2020 00:39:44
0
2962657
Grundwasser in Hülle und Fülle ? (Kies, Sand)
Oder nur imLehm und kaum beweglich?
Bei 2,2m und ausreciehdnen Mengen geht sonst auch eine Grundwasserwärmepumpe mit Saugheber (Auch viel Erfahrung hier im Forum) da ist unter anderem Lobau ein guter Ansprechpartner, der hat mit Heizkörpern eine JAZ um 7 und schlägt damit alle Grabenkollektoren...
Aber ich weis, die rennende Zeit....

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 16.05.2020 08:17:14
0
2962704
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Grundwasser in Hülle und Fülle ? (Kies, Sand)
Oder nur imLehm und kaum beweglich?
Bei 2,2m und ausreciehdnen Mengen geht sonst auch eine Grundwasserwärmepumpe mit Saugheber (Auch viel Erfahrung hier im Forum) da ist unter anderem Lobau ein guter Ansprechpartner, der hat mit Heizkörpern[...]



Naja, in Hülle und fülle kann man schlecht sagen, oder? Beim Nachbarn ist der Brunnen z.B. versiegt, der war auf ca. 6m Tiefe.

Ergo müsste man rel. Tief Bohren um Grundwasser zu nutzen.....


ach herje, eine Frage beantwortet impliziert wieder viele neu Fragen :P

Aber ich fühle mich bei euch mega gut aufgehoben! Kein Fachbetrieb konnte die Fragen so beantworten wie hier das geballte Schwarmwissen :*

Verfasser:
lobau01
Zeit: 16.05.2020 13:05:42
0
2962850

Frage zu Senkrechten RGK:
-Ist die Tiefe mit ca. 1,5m unterkant gemeint und in Ordnung oder ist Tiefer besser ( ich habe ab ca. 2,2m Grundwasser) ?


Naja, in Hülle und fülle kann man schlecht sagen, oder? Beim Nachbarn ist der Brunnen z.B. versiegt, der war auf ca. 6m Tiefe.


@HFrik

Lobau sagt:'GBWT'.

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 16.05.2020 20:12:08
0
2963020
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
[i]

Lobau sagt:'GBWT'. [...]


Irgendeine Präferenz?

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 16.05.2020 22:24:28
0
2963051
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
[i]
GBWT [...]



Aber vorallem warum eine GBWT?

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 16.05.2020 22:39:52
0
2963055
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
[i]
GBWT [...]



Aber vorallem jetzt eine GBWT?

Aktuell mal grob zusammen gefasst:

-RGK schwer umzusetzen
-LWP Geisha in summe so 5-6K€ invest
-GBWT (mit vorgeschribener Solarthermie 15qm + Hygienespeicher) bei ca. 14K€ + Gasanschluß etc.

=> d.h. ich kann mit der Gaisha fast 10K€ Strom verbrauchen oder dafür eine PV aufs dach setzen.
Das ist dann in summe in eigenregie immernoch 10K€ günstiger als die Split Anlage vom Architekten.

Die Erfahrungswerte hier im Forum bei der Gaisha sind groß und mit einer zusätzlichen KWL ( die in eigenregie garnicht so teuer ist) hat man auch ein Haus mit Moderner Technik.

Ohne ERR und ordentlich ausgelegt sollte man zu einem vernünftigen Preis/Leistugsverhältnis WW/Heizen kommen können.

Ich were mir dann mal ein paar Erfahrungsberichte durchlesen!

Aloha

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.05.2020 11:48:10
0
2963180
Nachdem was Du in den einzelnen Beiträgen hier im Thread geschrieben hast und mit der Info aus Deinem Eröffnungsbeitrag ...
Zitat von Nicole_P Beitrag anzeigen
... geprägt durch meinen beruflichen Hintergrund (Gas-Wasser Inst.) ...
... solltest bitte unbedingt vor Realisierung der Wärmepumpenanlage möglichst viel auf folgend verlinkter Seite querlesen!

http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Hauptseite

👍

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.05.2020 09:06:03
0
2963561
Zitat von Nicole_P Beitrag anzeigen
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
[...]



Aber vorallem jetzt eine GBWT?

Aktuell mal grob zusammen gefasst:

-RGK schwer umzusetzen
-LWP Geisha in summe so 5-6K€ invest
-GBWT (mit vorgeschribener Solarthermie 15qm + Hygienespeicher) bei ca. 14K€ + Gasanschluß[...]

Naja, die Geisha benötigt genau so eine Verrohrung etc.
Was ist denn bei dir im Angebot (GWT 14k€) alles drin? Da werden die Verrohrung, Leitungen usw. vermutlich schon dabei sein.

Bei uns war eine LWWP ebenfals zwischen 18 (Split) und 21,5 k€ (Mono) im Angebot. GBWT wäre nach Aussage des heizungsbauers ca. 8k€ günstiger gewesen als die günstigere Wärmepumpe.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 18.05.2020 13:26:29
1
2963700
Naja, die Geisha kann man halt selbst installieren, sogar mit Förderung da man der TE die fachunternehmererklärung selbst unzerzeichnen darf, da vom Fach.
Der Preis bei gas kann schon hinkommen - GAszuleitung, Kamin, Brennwerttherme, Speicher kostet im Neubau halt schin eine Stange Geld. Bei der WP kommt da als grösserer Kostenblock nur der Warmwasserspeicher, der bei der GBWT auch kommt.
Nichtsdestotrotz - wäre das mein Bau würde ich das auf der Dämmungsseite lösen, und dann mit KEllergrubenkollektor und kleinster Sole-WP arbeiten. Leider gibt's keine Sole-Geisha....

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 18.05.2020 17:58:33
0
2963837
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole_P Beitrag anzeigen
[...]

Da werden die Verrohrung, Leitungen usw. vermutlich schon dabei sein.
[...]


Ja, ich habe durch das Forum die "Angst" vor WP verloren und auch etwas den Respekt.

Die Geisha hat hier nen Riesen Forum und es ist rel. Preiswert im Vergleich.

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 18.05.2020 18:26:28
0
2963847
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen

wäre das mein Bau würde ich das auf der Dämmungsseite lösen, und dann mit KEllergrubenkollektor und kleinster Sole-WP arbeiten.[...]


Auch mit dem Kellergrubenkollektor komme ich auf max ca. 4KW

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=xOPOup70p11ly2mrjjy9

Was wäre denn dann dein Notfallplan / Absicherung, sollte die Leistung nicht reichen oder habe ich einen Denkfehler!?

Dämmung kann man ggf. von Außen optimieren

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.05.2020 19:01:05
1
2963862
Zitat von Nicole_P Beitrag anzeigen
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
[...]


Ja, ich habe durch das Forum die "Angst" vor WP verloren und auch etwas den Respekt.

Die Geisha hat hier nen Riesen Forum und es ist rel. Preiswert im Vergleich.

Ich wollte nur darauf hinaus, dass die Geisha nicht nur 4000-5000€ kosten wird, sondern dass sie ebenso eine Verrohrung brauchen wird, die bei deiner Gasbrennwert in den 14000€ vermutlich schon inklusive ist. Die GBWT ist ansonsten nicht wirklich teurer wie eine Geisha, nur die ST brauchst du halt noch dazu, aber sie bringt dir eben auch was, nämlich ökologisch erzeugtes Warmwasser und ist in dem Preis höchstwahrscheinlich schon inklusive.
Fakt ist, dass du momentan (und wohl auch in den nächsten Jahren) mit Gas am günstigsten fahren wirst. „Am günstigsten“ bedeutet aber nicht automatisch „am besten“.

Wenn du 5 Leute fragst, was sie von LWWP halten, wird dir jeder was anderes sagen.
Ich kenne sowohl Aussagen wie „läuft super“, als auch „bin überhaupt nicht zufrieden“. Das ist aber nicht nur auf Geisha bezogen, sondern allgemein auf LWWP.

Die meisten Beschwerden kommen entweder wegen zu hohem Stromverbrauch oder wegen Lärmbelästigung. Dir muss bewusst sein, dass es in deinem Garten oder woanders auf deinem Grundstück einen Kasten geben wird, welcher ein Gebläsegeräusch produzieren wird. Außerdem nimmt er natürlich Platz ein.

Ich bin jedenfalls froh, dass wenigstens einer meiner Nachbarn die Gasheizung einbaut, da wird es nix derartiges zu hören geben. Den anderen Nachbar versuche ich gerade von LWWP auf SWWP umzustimmen, er scheint interessiert zu sein und jeder von uns würde davon profitieren 😁

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.05.2020 20:01:37
0
2963886
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole_P Beitrag anzeigen
[...]

Fakt ist, dass du momentan (und wohl auch in den nächsten Jahren) mit Gas am günstigsten fahren wirst. „Am günstigsten“ bedeutet aber nicht automatisch „am besten“.[...]

Fakt ist, dass sogar BDEW, das nicht besonders WP-freundlich ist, bereits vor Jahren zu dem Ergebnis gekommen ist, dass LWP(+PV) günstiger ist als Gas+ST. Und das Ergebnis wurde sogar bei 45°C VLT ermittelt (und die PV im Gegensatz zu ST nicht wirklich eingerechnet wurde). Dabei wurden Invest- und Betriebskosten berücksichtigt. Nichtsdestotrotz hält sich leider immer noch dieses alte Cliche und wird immer wieder aufgewärmt.

Grüße Nika

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.05.2020 20:36:07
0
2963906
Das soll mir bitte einer vorrechnen, wie sowas zustande kommt und wie es gerechnet wurde, wie viele Jahre Standzeit der Anlagen wurden angenommen, welche Größe PV Anlage usw. Denn wenn man eine Gasheizung hat, bedeutet es nicht, dass eine PV nun Tabu ist. Man kann mit GBWT heizen, ST macht teilweise das WW und PV sorgt für den Strom im Haushalt und pumpt nebenbei etwas Geld in die Hauskasse.

Bei einem Haushaltsverbrauch von 10000kWh im Jahr zahlt man mit Gas ca. 550€ + Nebenkosten (Kaminkehrer, Wartung). Dasselbe kostet mit LWWP ohne PV ca. 625€ (10000kWh : JAZ 4 x 0,25€/kWh) + ebenfalls die Nebenkosten (Grundgebühr, Zählergebühr etc.).
Hinzu kommt, dass eine LWWP bei einem Handwerker in den meisten Fällen deutlich mehr kostet als eine GBWT. So war das auch bei mir. Obwohl mein Heizi sehr gerne LWWP verbaut, hat er mir zu einer GBWT geraten, weil günstig, zuverlässig und Gasanschluss bereits vorhanden.

Für mich geht die Rechnung so niemals auf.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand das Gegenteil beweisen würde.
Aber bitte keine Vergleiche mit DIY 2500€ Geisha vs. Handwerker 8000€ GBWT. Wenn vergleichen, dann fair.

Verfasser:
crink
Zeit: 18.05.2020 21:54:27
3
2963944
Moin,

bei 10.000 kWh Wärmebedarf braucht Deine Gasheizung minimal 10.500 kWh Gas. Dazu noch ca. 150 kWh Strom für Steuerung und Pumpen.

Die Wärmepumpe braucht bei 2.500 kWh Stromverbrauch keinen eigenen Zähler. Und wird bei sinnvoller Planung und Ausführung vom BAFA gefördert.

Nun bitte noch mal rechnen. Und dabei bedenken, dass ab nächstem Jahr noch kontinuierlich steigende CO2-Abgaben auf die Rechnung für die Gasheizung oben drauf kommen (Strom muss schon seit Jahren für CO2 zahlen).

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 18.05.2020 22:13:02
0
2963948
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Das soll mir bitte einer vorrechnen, wie sowas zustande kommt und wie es gerechnet wurde, wie viele Jahre Standzeit der Anlagen wurden angenommen, welche Größe PV Anlage usw. Denn wenn man eine Gasheizung hat, bedeutet es nicht, dass eine PV nun Tabu ist. Man kann mit GBWT heizen, ST macht[...]


So war auch mein Grundgedanke, ist dann natürlich abhängig wie alles zusammen ausgelegt ist und wie Kalt die Winter ggf. werden.


Also wenn man mal die Verrohrung weglässt (da bei beiden Varianten vorhanden) und ein Komplettpaket nimmt und alles selbst installiert:

BWT (völlig willkürlich einfach nen komplettpaket genommen)

Buderus Logasys Paket SL122-2, GB192i, 19 kW, 5x SKT1.0-s, HS750 S C, RC310, weiß, 7739613268

BWT Komplettpaket
->ca. 14K€

Geisha (mit Pufferspeicher, könnte man ggf. rausschmeissen und dafür nen DLE nehmen)
Gaisha Komplettpaket
4,8K€

Bleibt immernoch ein Delta von 9K€ über. Wenn ich 200€/anno bei der GBWT sparen würde.
Davon kann man theoretisch lange mit Strom heizen oder habe ich einen Denkfehler!?


P.S.: ENEV fordert 15qm ST bei GBWT + Blower-Door-Test, aktuell in den Kosten nicht berücksichtigt)

Verfasser:
Nicole_P
Zeit: 18.05.2020 23:22:05
0
2963980
Der Fairness halber kann man die Komponenten der GBWT auch deutlich güstiger zusammenstellen
z.B.:
GBWT:
GBWT Komplett

so das man in Summe auf ca. 8K€ mit ST kommt

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 19.05.2020 06:20:03
0
2964031
@crink
Wird denn die Geisha überhaupt gefördert? Kommt sie insgesamt über eine JAZ von 4,5?
So weit ich weiß, schafft sie es nicht.

Strom wird auch nicht billiger. Alleine für 2020 ist der Preis deutlich gestiegen, bei uns hier um etwa 2 bis 2,5 Cent/kWh.
Die 25 Cent, die ich angenommen habe, waren noch im Tarif von 2019 drin. Genauer genommen waren es 25,5 Cent, nun sind es knapp 28 Cent.
Der Gaspreis fällt stattdessen kontinuierlich und seit Jahren. Man kann nun spekulieren, wie es sich weiter entwickelt. Sobald aber die North Stream liegt, könnte es noch günstiger werden.

@Nicole_P
Aus meiner Sicht vergleichst du Äpfel mit Birnen. Du nimmst eine sehr günstige asiatische Wärmepumpe, gekauft irgendwo im Netz und vergleichst sie mit einem deutschen Hersteller gekauft bei einem Fachhändler. Das ist so ähnlich, wie wenn du einen Honda mit einem Benz vergleichst. Die werden aber beide irgendwie funktionieren, so viel ist sicher.

Bleib doch bei Buderus und schau mal, was die WP dort kosten. Ich habe zwei Angebote mit Buderus da liegen, Split WP 18k€, Monoblock knapp 22k€. Darin enthalten ist allerdings die komplette Installation inkl. Drumrum ohne jegliche Eigenleistung. Warum die Monoblock teurer ist, darauf antwortete mir der Heizungsbauer, sie sei noch etwas besser und vor allem leiser.

PS: ich möchte dich keinesfalls zu einer Gasheizung überreden. Ich habe selber auf Erdwärme gesetzt. Du musst dennoch richtig vergleichen und kalkulieren, sonst wird es alles zu einer Milchmädchenrechnung.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 19.05.2020 07:10:19
3
2964041
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Das soll mir bitte einer vorrechnen, [...]Denn wenn man eine Gasheizung hat, bedeutet es nicht, dass eine PV nun Tabu ist. Man kann mit GBWT heizen, ST macht[...]

Such einfach nach BDEW Heizkostenvergleich. Hier im Forum wurde es auch oft genug vorgerechnet. Ich habe zumindest keine Lust zum x-ten mal das vorzurechnen, weil du selber dazu nicht in der Lage bist richtig zu rechnen.
Bei BDEW wurde übrigens PV auch bei einer Gasheizung berücksichtigt. Wenn du aber Gas hast musst du ST machen. Und das ist teuer. Gas alleine ist zwar günstiger als LWP, nur halt was für arme Länder, die kein Geld für Umweltschutz haben.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 19.05.2020 07:19:31
3
2964043
@gnika
Das mindeste was du hättest machen können,
wäre ein Podcast gewesen.
Vorlesen wäre doch bitte angebracht!

klick

Grüße

PS
Ich drück dir die Daumen,
dass du nicht gesperrt wirst.
Das letzte Mal das ich zu HB2020 gesagt habe
er möge selbst rechnen,
würde ich gemeldet und gesperrt.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 19.05.2020 07:39:33
0
2964046
Der Ton macht die Musik ;)
Man kann sagen und man kann sagen ;)

Ausgegangen von mir vorliegendem Angebot meines Heizungsbauers:

- Monoblock LWWP Buderus = 22 000€ brutto inkl. Komplettmontage

- Gasheizung mit ST etwa 8000€ günstiger inkl. Komplettmontage

Wir haben ein Delta von 8000€.
Die Monoblock Buderus hat ein COP von 4,29, also nicht förderungsfähig. Gas in dem Fall sowieso nicht.
Von den Betriebskosten her nehmen sich die beiden nix. Ein kWh Energie kostet bei angenommenen 2500kWh Stromvebrauch in etwa dasselbe.

Angenommen die Preissteigerung würde auch in etwa gleich bleiben, Gas wird immer teurer genau so wie Strom.

Wir haben immer noch ein Delta von 8000€. Was machen wir damit? Wie wollen wird das schönrechnen?
Ich komme da nicht weiter.

PS: die LWWP war bei mir sogar mit knapp 24 000€ brutto im Angebot drin, Delta bleibt aber gleich.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 19.05.2020 08:37:31
4
2964065
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Wir haben immer noch ein Delta von 8000€. Was machen wir damit? Wie wollen wird das schönrechnen?
Ich komme da nicht weiter..[...]

Als erstes solltest du vielleicht nicht immer sich selber als Maßstab nehmen. Als zweites solltest du von realistischen Angeboten ausgehen. Als drittes solltest du dich fragen, was der Kamin, die dazugehörigen Spenglerarbeiten, der Gasanschluss, etc. kosten. Außerdem solltest du mal rechnen was die angebotene Alibi-ST dich im Betrieb wirklich kostet und was du damit tatsächlich sparst. Oder du guckst, wie empfohlen, den BDEW Heizkostenvergleich an statt hier unnötig den Thread ....

Verfasser:
lobau01
Zeit: 19.05.2020 08:41:16
0
2964069
Nika,
selber rechnen is nich!

Aktuelle Forenbeiträge
Dulski schrieb: Moin, ich wohne in einem Pavillon Haus ca. 70 qm. mit Flachdach einem Erdgeschoss und einem Kellergeschoss. Ich würde gerne im Flur, Zentral im Haus einen Werkstattofen Installieren, damit er die...
Sally2 schrieb: Hallo zusammen, ich arbeite mich gerade in das Thema unserer Fernwärme ein und benötige bitte Gedankenanstöße und Input von Experten... Unser Haus ist an eine direkt an die Fernwärme angeschlossen. Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Schwarmwissen Neubau EFH
Verfasser:
lobau01
Zeit: 19.05.2020 08:41:16
0
2964069
Nika,
selber rechnen is nich!
Weiter zur
Seite 5