Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
R290 Sole WP
Verfasser:
lobau01
Zeit: 21.05.2020 07:16:16
2
2964955
Guten Morgen,
hab meine Meinung geändert bekommen ;-)
Die 150gr Grenze sollten wir nicht als MUSS haben.

Ev passiert ja auch eine Änderung der Vorschriften in absehbarer Zeit. 2017 hätte die Bagatellgrenze auf 500gr angehoben werden sollen. War schon alles fertig inkl. Gesetzestexte - wurde in allerletzter Sekunde gekippt.

Grüße

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 21.05.2020 07:24:52
2
2964957
Firmwareupdate????

Es macht ja durchaus Sinn nach jetzigen Stand auf die Füllmenge zu achten, aber um die 200-250g wären schon OK und für viele machbar, oder?

Also bei mir gingen 1,4kg im Keller (nach der 0,008kg/m3) Regel..:

Grüße

Verfasser:
JanRi
Zeit: 21.05.2020 09:09:30
0
2964976
Die Frage ist, was als "Raum" zählt. Unsere Kellerräume sind zu Belüftungszwecken alle über Durchbrüche mit ca. 20x15 cm miteinander verbunden. Die sind aber knapp unter der Decke, so dass das rein von der Logik her nicht "zählen" sollte.

Vielleicht ist es ja ähnlich wie bei raumluftabhängigen Feuerungen. Die haben ja auch ein Mindestvolumen, das sich (zumindest war das in den 90ern so, als das bei meinen Eltern relevant war) mit Lüftungsgittern in den Türen erweitern lässt.

Wenn unsere miteinander verbundenen Kellerräume zählen würden, wären bei uns 1,8 kg möglich :-)

Verfasser:
kova1902
Zeit: 21.05.2020 09:23:01
1
2964979
@Lobau : Was FC 103 alles kann :)

Verfasser:
lobau01
Zeit: 21.05.2020 09:40:41
1
2964981
Zitat von kova1902 Beitrag anzeigen
@Lobau : Was FC 103 alles kann :)


Haben wollen :-)

Dafoss FUs werden mir immer sympathischer.

Lg

Edit

fc103

Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.05.2020 09:50:39
2
2964984
Laaangweilig ;-) "Unsere Software " soll noch einen Schritt weiter gehen, sie antizipiert die Abschaltwerte indem sie die Leistung reduziert, denn 50% Leistung sind besser als 0%. Gleichzeitig wird eine Warnmeldung generiert die auf diesen Umstand hinweist.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 21.05.2020 10:00:45
1
2964988
Guten Morgen Entropie.

Hast du schon Infos zu den Platten WüT?
Gibt's einen konkreten Plan f d Kältekreis?
Gehe morgen Cu kaufen f d Koaxtauscher.
Bestellungen der F&E Abteilung an die Werkstatt werden bis heute 20:00 entgegengenommen ;-)

Lg

Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.05.2020 10:16:31
0
2964996
Ich habe momentan keinen Zugang zu Auslegungsprogrammen für assymetrische PWT. Zu dem anvisierten Hitachi Verdichter haben wir leider auch noch nichts. Ich würde jetzt auch noch nicht anfangen überhaupt was zu bauen. Zuerst (alle Komponenten) rechnen. Daraus ergibt sich die theoretische Füllmenge. Die zentrale Frage ist, kommen wir mit 150g hin? Die Füllgrade der PWT sind entscheidend. Von der Effitienz sieht der Kältekreislauf aber schon mal nicht schlecht aus.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 21.05.2020 10:32:23
0
2964999
Hat jemand die Möglichkeit als 'Firma' bei Alfa Laval und/oder bei SWEP anzurufen
ob die Asy PWTs überhaupt lieferbar sind?

Grüße

Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.05.2020 11:50:00
2
2965033
So, hab mich jetzt mal dem Verdichter gewidmet. Ingo hatte mir netterweise super Daten für einen Hitachi/Highly twin rotary (leider mindestens eine Nummer zu groß) zukommen lassen. Erstes Fazit, bin begeistert, die Leistungsfähigkeit dieser Verdichter ist beeindruckend! Habe die Kalkulation mal für die Testbedingungen @3600rpm (Druckverhältnis 3,16, ähnlich dem was wir anstreben) gemacht. Der Liefergrad dieser Verdichter (Ist der tatsächliche Volumenstrom des Verdichters / den geometrischen Volumenstrom) liegt bei 93%!!! Der Isentrope (Gesamt-) Wirkungsgrad (also Motorverluste + Verdichtungsverluste inkludiert) liegt ebenfalls bei beeindruckenden 0,76.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 21.05.2020 12:01:46
1
2965036
Super Werte !
Was ist alles dabei? Drehmoment?Spannung?MaxStrom?...?
Da sieht man für was sind Inverter fähig , vor allem im Teillast.
PS:Im Winter über 80% habe ich nur 2,9 Druckverhältnis

Verfasser:
Ingo Maindorfer
Zeit: 21.05.2020 12:11:41
1
2965040
Zu den Verdichtern: die nächst beiden Kleineren sind angefragt, Preise stehen auch noch aus, ich bleibe dran. Würden auch als Privatperson Einzelstücke bekommen. Die haben auch noch "sonstiges" Kältetechnikzubehör...

Dabei war auch komplette Motorspezfikation mit Induktanz, Wickelungswiderstand, Polzahl, mag. Flux etc., eigentlich all das, um einen Motorregler damit einzustellen.

@kova1902 techn. Dokumente zum Kompresser auf Nachfrage bei mir

Grüße,

Ingo

Verfasser:
kova1902
Zeit: 21.05.2020 12:23:26
0
2965046
Dokumente zum Kompresser auf Nachfrage bei mir
Wäre für Info auch dankbar. Bitte PN an mich
mfg kova

Verfasser:
kova1902
Zeit: 21.05.2020 13:41:17
0
2965069
Danke!

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 21.05.2020 15:50:10
0
2965110
Ich sehe das richtig, dass diese twin rotary alle einen Sammler vor den beiden suction lines haben?
Jemand eine Idee, wie viel KM darin schlummert? Rauswerfen eine Option? Betriebstemperaturen sind ja eher konstant und veränderliche Linesets gibts auch nicht.

Oder kompensiert das Teil den fehlenden Saugraum, wie man ihn aus handelsüblichen Scroll oder Kolbenkompressoren kennt?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 21.05.2020 16:17:00
0
2965119
Das ist vielleicht auch interessant:
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0140700715003199

Bringt so ein paar keyfacts nochmal auf den Punkt:
-höhere Verdichterfrequenz -> höhere Systemkapazität, geringere COP (...welch Wunder)
-Vapor injection (SC Erhöhung) erhöht die Systemkapazität, verringert die COP
-Bei hohen Außentemperaturen (= hoher Soletemperatur) wird die Vapor injection weniger wirkungsvoll.

Da die VI im htd-Projekt durch den Sole Zwischenkühler ersetzt würde, hat das erstmal nur positiven Einfluss auf die Systemkapazität ohne unmittelbare Verringerung der Arbeitszahl. Im Umkehrschluss muss man sich aber fragen, ob der zusätzliche Tauscherinhalt nicht mit dem 150 g Ziel konterkariert. Da wird es wohl einen break-even zwischen liquid Ausnutzung und zusätzlichem Tauscherinhalt geben.

Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.05.2020 17:02:59
0
2965138
Der "Topf" auf der Saugseite des Verdichters ist ein Flüssigkeitsabscheider. Der muss sein aber normal sollte da keine Flüssigkeit drin sein, da wir ja überhitztes Sauggas haben (wollen). Dieser Topf ist aber lebenswichtig für den Versichter vor allem wenn dieser in LWWP eingesetzt wird. Da kommt nach Beendigung der Abtauung öfter mal flüssiges KM Richtung Verdichter.

Bezüglich des Wärmeübertragers können wir durch die Länge die Füllmenge und die Leistung so anpassen wie wir es brauchen.

Der twin rotary Verdichter (Motor) wird über Luftkonvektion gekühlt. Ich habe mir überlegt ob wir einen Teil der Wärme zumindest bei WW Bereitung zurück gewinnen sollen/wollen. Wir haben dafür früher in der Gewerbekälte weiches Kupferrohr um den Verdichter gewickelt. Die Verdichterform würde dies ja durchaus gestatten.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 21.05.2020 17:17:36
0
2965146
Bisher ist leider niemand auf meine Frage zu R600a eingegangen. Ist die Frage dumm? Gibt es da offensichtliches, was den Einsatz von R290 fociert?

Bei lobaus GWWP Projekt wurde mit R134a gearbeitet. Thread - mittlerweile leider ohne Bilder. Aber grandiose JAZ.

Gibt es möglicherweise einen Nutzen von zeotropem R436V? Das ist ein R12/134a/R1234yf dropin auf Basis von 50% R290 und R600a. Ich frage, weil dieser HC Blend einen relativ hohen Gleit hat, kann man das produktiv nutzen?

Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.05.2020 18:11:51
1
2965157
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Bisher ist leider niemand auf meine Frage zu R600a eingegangen. Ist die Frage dumm? Gibt es da offensichtliches, was den Einsatz von R290 fociert?

Bei lobaus GWWP Projekt wurde mit R134a gearbeitet.[...]


Nein, die Frage ist nicht dumm. Die Effizienz beider Kreisläufe R290/R600a ist nahezu identisch aber bei gleicher Leistung muss der R600a Verdichter ein 2,6 mal höheres Fördervolumen haben als ein R290 Verdichter. Das nennt man volumetrischen Kältegewinn. Deshalb ist/war z.B. R410A so interessant für die Industrie, kleine Rohre, kleine Verdichter aber hohe Leistungsdichte.

Bei PWT bzw. speziellen Rohrbündel WÜT kann man sogar einen Nutzen aus zeotropen Kältemitteln ziehen (siehe Nibe R407C), nämlich wenn der Druckabfall im PWT ähnlich dem Glide ist, bleibt die Verdampfungstemperatur nahezu konstant.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 21.05.2020 19:50:26
0
2965187
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Bei lobaus GWWP Projekt wurde mit R134a gearbeitet. Thread - mittlerweile leider ohne Bilder. Aber grandiose JAZ..[...]

JAZ könnte man noch um bis 5% verbessern, wollte ihm noch schreiben...

Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.05.2020 06:40:31
0
2965323
Zitat von kova1902 Beitrag anzeigen
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
[...]

JAZ könnte man noch um bis 5% verbessern, wollte ihm noch schreiben...


Guten Morgen,

Ja, ev sogar 10%

1) Überhitzung zu hoch. Anlage läuft extrem stabil. Da könnte ich bis auf 0,5K runter gehen .
2) GW Pumpe läuft mit 100% (35W). 90% der Zeit wurden 50% (16)W reichen.
3) Spreizung Hzg VL RL liegt meist bei 4,1-4,5K. Bei 5K erkennt man eine deutliche Effizienz Verbesserung.

Was noch?
Lg

Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.05.2020 06:48:09
1
2965325
Guten Morgen,

Die Koax WT von Entropie haben es mir angetan!
Das und der derzeitige Hype um Aluminium MCHE bei LWP (MicroCannelHeatExcanger) haben zum Nachdenken angeregt.
Die neuen asymetrischen PWT bringen eine Füllgradersparnis von 30%.
Können wir das besser?
Können wir nicht einen Sole Micro Cannel Heat Excanger bauen?
Mit 50% oder 80% Ersparniss 😀 ?
Am liebsten würde ich NUR mit EntroKoaxWT bauen.

Grüße

Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.05.2020 06:53:26
0
2965326
Hans:

Bei lobaus GWWP Projekt wurde mit R134a gearbeitet. Thread - mittlerweile leider ohne Bilder. Aber grandiose JAZ.


Ja, leider. Habe ich selbst lange nicht gewußt.
Bilder sind i d Zeit verschwunden, wo ich wohl etwas zu frech g egenüber der Forums Leitung war.
Fotos habe ich noch, wenn wer ein bestimmtes haben möchte......

Grüße

Verfasser:
Entropie
Zeit: 22.05.2020 07:53:52
0
2965334
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

Die Koax WT von Entropie haben es mir angetan!
Das und der derzeitige Hype um Aluminium MCHE bei LWP (MicroCannelHeatExcanger) haben zum Nachdenken angeregt.
Die neuen asymetrischen PWT bringen eine Füllgradersparnis von 30%.
Können wir das[...]


Ich arbeite seit Jahren viel mit MCHE, allerdings kenne ich Sie momentan nur als Verflüssiger, bei sämtlichen Groß-LWWP habe ich bisher nur die "Standard" Wärmeübertrager gesehen. Die Dinger reduzieren die Füllmenge ordentlich. Die Technik an sich kommt ja ursprünglich aus dem Automotive Sektor. Aber auch die bekommen Defekte. PWT sind ja so gesehen auch MCHE. Die haben ihren festen Platz, wobei bei Großanlagen (600 kW+ Bereich) die Falling Film Technologie bei den Verdampfern die besseren Ergebnisse erziehlt.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.05.2020 08:12:32
0
2965340
Guten Morgen,

Entropie:
Jahren viel mit MCHE, allerdings kenne ich Sie momentan nur als Verflüssiger, bei sämtlichen Groß-LWWP habe ich bisher nur die "Standard" Wärmeübertrager gesehen


Die nächste Generation LWP (für EFH) dürfte einen Teil der Effizienzsteigerung durch MCHE realisieren.

Gibt es eine Möglichkeit nur mit 'deinen' WT zu arbeiten?

Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik

R290 Sole WP
Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.05.2020 08:12:32
0
2965340
Guten Morgen,

Entropie:
Jahren viel mit MCHE, allerdings kenne ich Sie momentan nur als Verflüssiger, bei sämtlichen Groß-LWWP habe ich bisher nur die "Standard" Wärmeübertrager gesehen


Die nächste Generation LWP (für EFH) dürfte einen Teil der Effizienzsteigerung durch MCHE realisieren.

Gibt es eine Möglichkeit nur mit 'deinen' WT zu arbeiten?

Grüße
Weiter zur
Seite 13