Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Aquarea-Kaskade oder lieber nicht?
Verfasser:
Bruchbude
Zeit: 24.05.2020 08:36:50
0
2966171
Das mit den Formstücken ist eine Idee. Reduziert die Putzmengen, die beim Nasssystem dazu überredet werden müssen an der Decke zu haften.
Aufgrund meiner Erfahrung mit Rohr und Schienen auf der Schräge erlaube ich mir aber etwas skeptisch zu sein ob das so klappen wird. Ich habe dann in Heimarbeit viele kleine Lochbandschnipsel produziert und damit dann viel runterschrauben müssen. Die Schienen waren zugegeben suboptimal. Vor allem aber in den 180 Grad-Kurven hat sich das Rohr hochgebogen. Manchmal auch auf der Geraden. Je nachdem wie gut es von der Rolle kam.

Was meinst du denn zu den 11,6er Rohren. Doof für die Pumpe? Der Vorteil wäre reduzierter (vor allem Über-Kopf-)Arbeitsaufwand. Ist das für dich evtl. auch eine Option die Zeit zu sparen? Beim Nassystem war es schlussendlich so, dass der erwartete Preisvorteil zu fertigen Platten gering war (Kostentreiber: 6to Lehm an die Schrägen pumpen lassen). Der zeitl. Aufwand war aber wohl viel größer.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.05.2020 10:07:11
0
2966202
Das System mit dem 11,6er Rohr find ich nicht gut - ich werde mindestens 16er MSVR nehmen.

Wegen des unter Umständen sich der Erdanziehung beugendem Rohr war ich auch am überlegen wie das möglichst sicher zu verhindern ist.

Es gibt z.b. von Kermi das System x-net C17 mit klettumwickelten Rohr und einem selbstklebenden 1m breiten Klett-Rollvlies mit nur 6 mm Stärke, das direkt auf der OSB-Plattenlage verklebt werden könnte, bevor die Formteile aus 20 mm Gipsplatten verschraubt werden. Das Klettrohr sollte dann in den Fugen wohl am Vlies relativ gut haften. Die zusätzlichen Kosten dafür sind mir aber definitiv zu hoch.

Ich werde mir daher ausreichend einfache "Hochhalter" basteln, mit denen das Rohr während des Einspachtelns an den Problemstellen simpel fixiert werden kann, die vor bzw. bei Montage der raumseitigen 9,5er Gipsplattenlage wieder entfernt werden.

Verfasser:
Bruchbude
Zeit: 24.05.2020 11:14:52
0
2966237
der Klempner fand 11,6 auch nicht so erhebend...
Es ist aber nicht nur die Gravitation die am Rohr zieht, diese kommt nochmals erschwerend hinzu. Vor allem der eigene Wille des Rohres sorgt für Zusatzspaß - besonders bei engen Radien. Da gab es einige Beulen, die auf einen solide querulantisch veranlagten Grundcharakter des Rohres schließen ließen. Hätte da meine Zweifel, ob Klett das an der Decke kompensieren kann. Lochband...
Kostenmäßig? Wahrscheinlich wie immer: entweder alles selbst machen mit Grundmaterialien und etwas sparen oder gleich aus dem vollen schöpfen. Dazwischen hat man den Aufwand der Sparlösung vereint mit den Kosten der Luxusvariante.
In Augsburg gibt es ein Trockenbausystem (mit Gips), die Infos auf der WebSite sind aber spärlich. Was er am Telefon gesagt hat klingt nicht schlecht. Noch weiter östlich habe ich eine Lehmplatte mit 16mm Rohr zu attraktivem Preis gefunden, da fehlen mir aber noch viele Infos. Lehm wäre mir wegen Taupunkt etc. an sich lieber.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.05.2020 18:16:51
0
2966457
Wirklich enge Radien braucht es ja theoretisch nur einmal pro Einzelkreis in der Mitte, da die restlichen Umlenkungen beim Rohrverlauf als Bögen mit maximal 90° zu realisieren wären.

Link zur Bildquelle: https://www.sbz-monteur.de/gut-zu-wissen/fussbodenheizung-maeandernd-oder-bifilar

Gehören zum Trockenbausystem mit Gips, das es in Augsburg gibt, die auf folgend verlinkter Seite beschriebenen Wärmeleitlamellen?

https://shop.rjtec.eu/de/waermeleitlamellen.html

Verfasser:
Bruchbude
Zeit: 25.05.2020 17:19:44
0
2966991
ja, genau. Ich wusste nicht inwieweit Direktverlinkungen gerne gesehen sind. Ich werde mal weitere Infos anfragen und überlege statt wie von ihm vorgeschlagen Gipsfaser Lehmplatten darunterzuhängen. Oder ich schaue doch mal, was es kostet das ganze verputzen zu lassen.

Das andere System würde auch in 16mm gefertigt, allerdings müsste man dann mindestens eine Tagesproduktion (350m²) bestellen. Schade.

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Mit den Höhen komme ich nicht ganz klar: Nochmal zum Verständnis: 1. Dein Hof ist komplett umschlossen und hat keinen freien Zugang zur Straße? (Sonst laufen ja ca 40cm Wasser in den Hof...)..Wobei...
Martin24 schrieb: Sorra, aber wir wissen doch gar nichts. Wir wissen ncht, was für Wechselrichter verwendet wurden, wir wissen nciht, was das für ein FI ist und wir wissen schon gar nicht, wie die verschaltet sind. Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik