Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
NIBE F1145-5 Verdichter startet nur noch kurz
Verfasser:
BastiNIBE
Zeit: 20.05.2020 14:16:05
0
2964687
Hallo zusammen,

ich bin verzweifelt auf der Suche nach Hilfe nachdem ich nun schon alle möglichen Wege gegangen bin.

Folgende Rahmenbedingungen:
- Danwood Haus gebaut 2009
- EWP NIBE F1145-5 mit 2 Sondenbohrungen ebenfalls Dez. 2009
- Fussbodenheizung im kompletten Haus
- Kein Pufferspeicher für die Heizung
- 300l Pufferspeicher für Warmwasser unterstützt durch Solarthermie auf dem Dach

Problem:
- Verdichter läuft nur ganz kurz an und schaltet dann sofort wieder ab
- Softstarter Carlo Gavazzi RSBS2325A2V12C24 blinkt dann 5mal --> Fehler End of Ramp / Incomplete Ramp
- NIBE F1145 "bemerkt" diesen Fehler selber aber nicht sondern tut so, als wäre alles i.O. , Pumpen laufen aber Haus und Warmwasser werden dann natürlich sukzessive kalt
- KEINE Fehlermeldung der NIBE!
- Heizung läuft nur auf Heizpatrone -> da aber problemlos
- Verdichter hatte ca. 52.000 Starts bei ca. 23.000 Betriebsstunden

Was wurde getan:

- NIBE Fachpartner war 2x da
- es wurde der Softstarter 2x getauscht und auch der separate Kondensator 2x - leider blieb das Fehlerbild
- NIBE Fachpartner hat Protokolle geschrieben und an NIBE geschickt -> ohne Lösung
- aktuelle Problemvermutung vom NIBE Fachpartner-> Verdichter ist kaputt (obwohl er kurz anläuft)
- ich habe die Windungen C / R / S am Verdichter auf Durchgang gemessen -> Durchgang ist i.O.
- beide Kondensatoren (im Softstarter und in der grauen Box) haben volle Kapazität

NIBE Fachpartner hat Totalschaden des Verdichters diagnostiziert und "unter der Hand" gemeint, da gäbe es häufiger ein Problem bei dieser älteren F1145-5 mit dem Verdichter und er würde diesen nicht alleine wechseln. Der Verdichter ist ein "Bristol H71J193ABK"
Ich habe mich dann an Danwood und an NIBE gewendet mit der Bitte um Unterstützung. Da kam nichts ausser, dass es nach 10 Jahren keinerlei Kulanz mehr
gibt. Der Verdichter ist eigentlich ein wartungsfreies Teil!
Bin dann bis zum Geschäftsführer von NIBE Deutschland Herrn Ackermann gegangen und habe um Unterstützung gebeten. Angeboten wurde mir dann jetzt ein "rabattierter" Austausch des kompletten Wärmepumpenmoduls für 3.100,- Eur!

Nun meine Fragen bzw. Bitte an die Wärmepumpenfachleute
- fällt noch jemandem irgendwas ein, wonach ich suchen könnte bzw. was der Fehler sein kann?
- Kann man den Verdichter irgendwie zwangsüberbrücken um zu sehen, ob er ohne Steuertechnik rein mechanisch laufen würde (er läuft ja für eine Sekunde an bevor er abschaltet)?
- ist es problematisch nur den Verdichter zu tauschen oder warum soll das komplette Wärmepumpenmodul getauscht werden?

Ich würde gerne a) genau wissen ob der Verdichter der Schuldige ist und b) dann lieber nur den Verdichter tauschen lassen (den Kältetechniker muss ich noch finden) um nicht auf über 3.000 Eur Kosten nach 10 Jahre für eine Premiumwärmepumpe sitzen zu bleiben. :o(

Vielen Dank für jeglichen Input und viele Grüße
Basti

Verfasser:
Entropie
Zeit: 20.05.2020 14:33:38
2
2964693
Hol nen Kältefachmann, erklär dem worum es geht. Der soll einen Schütz mitbringen, gegen den Sanftanlasser tauschen und den Verdichter mal starten. Dann wird man schnell sehen/hören/messen ob dieser hinüber ist.

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 20.05.2020 14:41:24
1
2964697
Wenn Du den Weg über den Kältefachmann gegangen bist und dabei nix sinnvolles raus kommen sollte, frag doch auch mal ein Kulanzangebot Wechsel der WP gegen eine S1155-6 oder S1155-6PC an, das ist die aktuelle Generation, die moduliert gut runter bis 1.5KW (die Leistung der Maschine passt sich nach unten an, insbesondere in der Übergangszeit toll, da schaltet sich die Maschine kaum ab, worüber sich der Verdichter freut) und die PC Maschine hätte noch Passiv Cooling für den Sommer.

Verfasser:
BastiNIBE
Zeit: 27.05.2020 10:31:17
0
2967788
Soooo neuer Stand:
Verdichter lässt sich "manuell" starten (komplett aus der Heizungssteuerung rausgenommen und mit separater Stromversorgung aus Steckdose und 240 Mikrofarad Startkondensator sowie 35 Mikrofarad Betriebskondensator eingebunden) und läuft dann auch ohne fiese Geräusche und produziert auf Saug- und Druckseite ca. 7 Bar.

Auffällig ist nur, dass die Stromaufnahme im Betrieb dabei bei ca. 25 Ampere liegt.

Laut NIBE "Technische Daten" sollte der Kompressor einen

"Maximalen Betriebsstrom Verdichter Arms 9,5" haben.

Leider haben wir keine Solldaten des Kompressors ausser die, die z.B. bei Areacooling zu finden sind. Aber die weichen ja auch schon von den NIBE Daten ab..

Es ist ein "Bristol H71J193ABKA". 1Phasen 230V Kompressor.

Fällt dazu jemandem etwas ein?

Zusatzfrage: In der NIBE war original ein Softstarter Carlo Gavazzi RSBS2325A2V12C24 verbaut. Das ist ein 25A Softstarter mit einem integrierten 240 Mikrofarad Startkondensator. Nibe hat dann im Laufe der Zeit umgestellt und verbaut nun nur noch die 32A Version.
Als Ersatzteil hat die NIBE Firma einen Carlo Gavazzi RSBS2332A2V12C10SM18 eingebaut. Das ist zwar die 32A Version aber "nur" mit einem integrierten 100 Mikrofarad Startkondensator.
Es gibt auch einen RSBS2332A2V12C24 Softstarter mit 32A UND 240 Mikrofarad Startkondensator.

Kann es sein, dass die 100 Mikrofarad Version es einfach nicht schafft oder gibt es da keinen Zusammenhang?

Also:
25A / 240 Mikrofarad Startkondensator im Softstarter --> Fehler wie beschrieben
32A / 100 Mikrofarad Startkondensator im Softstarter --> Fehler wie beschrieben
240 Mikrofarad Startkondensator "manuell" verbaut und ohne Softstarter --> Kompressor läuft - allerdings mit 25A Betriebsstrom.

Danke nochmal und viele Grüße
Basti

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 27.05.2020 11:08:26
0
2967801
Zitat von BastiNIBE Beitrag anzeigen
Saug- und Druckseite ca. 7 Bar

d.h. da wird nichts verdichtet

Verdichter defekt? deswegen auch die hohe Stromaufnahme

Verfasser:
Becker3
Zeit: 27.05.2020 11:13:44
0
2967805
Das denke ich auch.
Was passiert mit dem Heißgas? Bleibt das auch kalt ?

Verfasser:
Entropie
Zeit: 27.05.2020 13:54:52
0
2967864
Verdichter ist eindeutig hinüber! Auf keinen Fall weiter laufen lassen, wenn es einen Motorbrand gibt ist die ganze Kiste nur noch Kernschrott.

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 27.05.2020 15:27:10
0
2967900
Hallo BastiNibe

wenn ich die Bezeichnung BristolXXXX eingebe bei Goo und Co kommt dort ein Hubkolbenverdichter mit 407 C raus. Ist das der Verdichter ? Müsste doch ein Sroll sein ??

Gutefrage

Verfasser:
Max Pumpe
Zeit: 22.07.2021 15:20:08
0
3174724
Hallo!

Habe eine Nibe 1140-12 mit Kollektoren und Luftwärmetauscher. Nach 12 Jahren Betrieb ist der Verdichter fest gelaufen, was vorher noch den italienischen Sanftanlasser durchgeschmort hat. Es brauchte drei "Fachbetriebe" bis dies als Ursache klar war.

Sole Vor- und Rücklauf zeigten übrigens fast die gleiche Temperatur und der Kompressor wurde sehr warm, sprang aber nicht an, auch nicht nachdem die Soll-Temperatur fürs Brauchwasser auf 60Gr erhöht wurde. Dies als Tipp für ähnlich Betroffene.

Der Verdichter ist jetzt wegen Brandgefahr abgeklemmt. Der Tausch soll 4-5.000 Euro kosten. Wahnsinn! Hätte ich bloß eine Gastherme genommen statt für die Umwelt etwas Gutes zu tun.

Ich nehme an Basti hat sein Problem gelöst. Neuer Verdichter? Was hat das dann gekostet?

Hat jemand einen Tipp für mich?

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 22.07.2021 15:41:23
0
3174734
Hallo ich glaube du brauchst auch noch einen 4 Fachbetrieb um die richtige Diagnose zu stellen.

Basti hat sich seit Mai nicht mehr gemeldet. Wenn der Verdichter nicht läuft brauchste auch WW nicht auf 60 Grad zu stellen.
Verdichter kann einen internen Thermoschutz haben.

Ein Elektriker könnte den Verdichter mit drei Phasen in richtiger Drehrichtung anschließen und kurz laufen lassen.

Gutefrage

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 22.07.2021 15:53:44
0
3174739
Bei richtig angeschlossenem Verdichter und überbrückten sanftanlauf fliegen normalerwiese die Sicherungen wenn der Verdichter blockiert.

Gutefrage

Verfasser:
hebu
Zeit: 22.07.2021 17:28:33
0
3174763
Eine oder zwei Wicklungen werden Unterbruch haben. Die eine Wicklung heizt den Verdichter auf. Mit 0hm-Meter an den drei Phasen die Widerstände messen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 22:08:18
0
3174839
Zitat von Max Pumpe Beitrag anzeigen
Hallo!

Der Verdichter ist jetzt wegen Brandgefahr abgeklemmt. Der Tausch soll 4-5.000 Euro kosten. Wahnsinn! Hätte ich bloß eine Gastherme genommen statt für die Umwelt etwas Gutes zu tun.
]



Ich kann dich beruhigen.... das gleich in grün....

Habe 2 Bekannte auch zu neuen Firmen schicken müssen: "Gastherme ist irreparabel kaputt da muss eine neue her" erst die neuen Firmen konnten dann reparieren... saubere Diagnosen uns zeitwerte Reparaturen sind selten geworden

Aktuelle Forenbeiträge
heizungsverzweifler schrieb: Zuviel Feuchtigkeit im Brennraum Seit vier Jahren entsteht sehr viel Schmutz /(Oxidation) im Brennraum unserer WSS 15 von Brötje. Der Wärmetauscher ist ganz grün und verkrustet. Halogene aus Waschmittel...
jaypee schrieb: Hallo liebes Forum, wir leben in einem Einfamilienhaus das aus zwei Teilen besteht. Einen Teil aus 1936 und einen Teil aus 1975. Das Dach wurde komplett erneuert und zwischensparrengedämmt. Die Fenster...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Haustechnische Softwarelösungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik