Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Klimanlage anschliessen
Verfasser:
Sinte3
Zeit: 26.05.2020 09:42:40
0
2967260
Hallo Zusammen,
ich lese hier zwar schon lange mit, aber geschrieben habe ich noch nie was . Deswegen bitte nicht zu kritisch.
Zu meinem Problem:
Der Sommer ist nah und wird wohl ein heises sein. Oben in Schlafzimmern (20qm und 25qm) wird es erfahrungsgemäß zu warm. Außerdem haben wir da Probleme mit der Heizung, so dass die nicht schafft die Räume über 16 Grad zu heizen, wenn draußen kalt ist.
Die Lösung die mir vor schwebte war ein Klima/Inverter Anlage in Multi-Split Variante, die dann theoretisch alles löst.
Nach ein Paar Telefonate und Besuchen von Kältetechnicker kamen Angeboten, die mir mild ausgedruckt etwas überzogen vorkommen. (es handelt sich um knapp 7.000 Euro), dabei keine aufwendige Arbeit notwendig, die Aussage von denen.
Ich bin zwar Handwerklich nich unbegabt, lasse aber lieber Fachleute machen, wo ehe keine Ahnung habe und laut Gesetzt auch nichts selbst machen darf, zumindest nichts anschliessen. Wobei ich die Geräte komplett online für 2000,- bekomme und da habe ich keinerlei Rabatte. Da kommen mir 5000,- für ein Tag Arbeit zu hoch vor.
Da aber keine Kältetechniker keine fremd Geräte anschliessen wollen, auch wenn es um die gleiche handelt, die die selbst anbieten, habe ich in Kleinanzeigen inseriert, in Hoffnung einen zu finden der mir die Anlage anschliesst und es bescheinigt. Es haben sich zwar mehrere gemeldet, die es ausweisen können, Kältetechniker zu sein, aber natürlich keine Bescheinigung, da vermutlich ohne Rechnung.
Meine Frage an Forum: mache ich mir das selbst zu schwer und es wird im privat Bereich ehe nie geprüft und die Anlage wird sowieso von einem Fachmann angeschlossen oder muss unbedingt eine Bescheinigung vorliegen ohne die ich Probleme bekommen kann ?

Sorry für viel Text, bin aber etwas am verzweifeln.
VG

Verfasser:
Socko
Zeit: 26.05.2020 14:37:37
1
2967435
Wo kein Kläger da kein Richter.

Interessant wird es, wie immer, im Fall der Gewährleistung/Garantie.

Verfasser:
Rumpelkiste
Zeit: 26.05.2020 15:39:20
1
2967472
Wenn du die Geräte wirklich zum heizen einsetzten möchtest solltest du mit zwei einzelnen Splits planen. Diese bieten eine bessere Effizienz.

Wäre auch ein goldener Mittelweg mit den Fachleuten möglich. D.h. die ganzen aufwändigen Arbeiten wie Montage der Trägerkonsolen für Innen und Außengerät, Kernbohrung(en), Kabelkanäle, Verlegen des Strom- und Steuerkabels sowie die Kältemittelleitungen wird von dir erledigt. Das Gerät bzw. die Gerätekombinationen beziehst du über die Fachhandwerker. Das Bördeln, Anschließen, Evakuieren, Abdrücken mit N2 und Füllen bzw. Inbetriebnahme macht dann der Handwerker. Sollte dann wirklich wesentlich günstiger kommen da man dann maximal 1 Tag Arbeit abrechen kann.

Verfasser:
Schnuck
Zeit: 26.05.2020 16:36:12
1
2967495
Achte darauf eine Klimaanlage mit der sog. Quickconnector-Technik anzuschaffen.
Diese erfordert kein Evakuieren und keine aufwendige Installation durch einen Fachbetrieb. Das kannst Du im Prinzip selbst. Lt. Gesetz müsste es trotzdem ein zertifizierter Klimatechniker machen.
Ich selbst habe mir eine Anlage angeschafft und habe die vorbereitenden Maßnahmen von einem sog. Hausmeister-Dienst erledigen lassen. (250 Euro)
Ich warte jetzt noch auf einen Termin für den Einbau der inzwischen gelieferten Anlage, aber das wird dann auch kein Klimatechniker machen.

Grüße

Verfasser:
Rumpelkiste
Zeit: 26.05.2020 17:12:27
2
2967507
Die Quickconnector-Technik mag ja ok sein (man kommt um das bördeln der Leitung rum) aber die Verrohrung muss immer zumindest evakuiert werden (entfernen von Fremdgasen und Feuchtigkeit) und man muss eine Druckverlustprüfung mit N2 machen bevor man die Verschraubungen an der Außeneinheit öffnet und das Kältemittel in die Leitung lässt.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 26.05.2020 18:00:44
1
2967521
Rumpelkiste hat offenbar keine Ahnung von der Quick Connector Technik.

Damit wird das Anschließen der Klimaanlage so einfach wie der Anschluss eines Gartenschlauchs.

Nichts evakuieren, nichts abdrücken. Einfach die Verschraubungen mit Drehmomentschlüssel oder viel Gefühl und Foto zum verbleibenden Restgewinde zusammendrehen.

Verfasser:
Sinte3
Zeit: 27.05.2020 12:12:57
1
2967827
Vielen Dank für Zahlreiche Antworten!
Super dass es so ein Forum gibt !
Rumpelkiste:
Alle wollten zumindest das Doppelte für die Geräte haben. Es ist mir schon klar dass die lokalen mit online Preisen nicht mithalten können. Bei ein Paar Hundert Euro wäre es noch ok, aber bei ein Paar Tausend empfinde ich es nur als Abzocke.
Geheizt werden muss nur ein Zimmer, in dem anderen funktioniert die Heizung gescheit.
Hat es trotzdem Einfluss, wenn zweite im Winter aus ist ?

Schnuck:
Ich habe mich in das Thema Quick-Connector schon etwas eingelesen, scheint wirklich einfach aus. Das werde ich wohl so machen. Rufe sicherheitshalbe bei der klimacorner, wo ich vor habe die Geräte zu kaufen, die bieten die passende Leitungen mit Connectoren an, und frage nach.

Verfasser:
Sinte3
Zeit: 27.05.2020 15:01:06
1
2967887
Für die die was ähnliches vor haben:

Laut Gesetz ist es wohl wenig wichtig wer die Anlage anschliesst, sondern viel mehr wer die Anlage zum Schluß abnimmt. So wurde mir telefonisch mitgeteilt, von einem Klima Vertreiber. Deswegen bitten sie nicht nur Klimageräte mit Quick-Connectoren sondern auch die Prüfung und Abnahme, für relativ wenig Geld (290,-), für Leute die es ganz sauber haben möchten und danach keine Probleme mit der Garantie bekommen wollen.
Damit wird die Eigeneinbau sehr attraktiv, zumindest für mich.

Verfasser:
mc.stoni
Zeit: 29.05.2020 10:13:02
1
2968566
Selbermachen ist gut und schön

Teuer wird erst wenn kein Gas mehr in der Anlage ist weil beim Basteln doch was undicht war.
Wenn man Glück hat sind nur ein Hundert Euro für Gas weg (R410 ca 150€ + Mwst pro Kilo), wenn der Kompressor noch hin ist wird noch Teurer.

Warum nicht einfach einen Kälte-Fachmann drüberschauen und Inbertiebnehmen lassen? Und dieser Fachmann hat einen Kälteschein sonst ist es kein Fachmann!

Es hat schon einen Grund warum nicht jeder an einer Klimaanlage rumbasteln darf.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik