Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Aufsatz oder Einbaukästen ?
Verfasser:
lucciano
Zeit: 26.05.2020 16:19:27
0
2967488
Hallo zusammen,

die Rubrik Dämmung ist das nächste was mit Rollläden zu tun hat, hoffe der Post kann hier bleiben und ich kann auf eure geballte Kompetenz bauen =)

Ich baue demnächst ein EFH aus Poroton T8 oder S8 Steine ohne WBVs. Wände in 36,4 bzw. 42,5er. Die Fenster werden 41db Schallschutz haben.

Diesbezüglich meine Frage welche Art der Rolläden empfohlen werden.

1. Aufsatz oder 2. Leichtbau Rolladenkasten ?

Ziegelrolladenkasten kommen nicht in Frage, da der Aufwand zu groß ist. Im Angebot von meinem Fensterhersteller habe ich noch ein Aufsatzrollo Cleverbox. Preislich ist es für mich sehr attraktiv und aktuell meine Wahl. Hat ihr da ggf. eine Meinung dazu. Ich habe mal versucht die wesentlichen Eigenschaften darzustellen.



Link zur Cleverbox: Cleverbox


Oder gibt es neben den Produkten von Beck und Heun noch andere gute Alternativen ?

Vielen Dank und Gruß

Lukas

Verfasser:
Socko
Zeit: 27.05.2020 12:08:02
1
2967824
Aufsatz-System, da kommt man immer dran und die Dämmung ist konstant und es gibt keine "Dichtheitsfragen"

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 28.05.2020 09:17:05
1
2968129
Ich glaube Motzi (schon länger nichts mehr von ihm gelesen) war sehr entschiedener Gegner von Aufbaukästen.

Wenn du eine einfache, aber Dämmtechnisch einwandfreie Lösung haben willst, dann nimm Vorbaurolladen. Also wirklich ganz stumpf auf die gedämmte Fassade spaxen. Bzw oberhalb der Fenster außenseitig etwas Fassade aussparen und dort montieren.

Ich finde Aufbaukästen gruselig. Super schlecht zu bekleiden, der Fenstertausch wird zur Tortur, winddichtes Abkleben nur im Neubau möglich. Der innen- oder außenseitig bündige Einbau gelingt quasi nie.

Inwiefern sind Mauerkästen "aufwändiger"? Auf Maß bestellen und im Bau einmauern. Wie ein Sturz. Die Geschossdecke kann meist auch ohne zusätzliche Verschalung betoniert werden.
Hat elementare Vorteile: Innen wie außen vernünftig zu verputzen, Wartungsdeckel unten, Wellenlager im Mauerwerk verankert und zur Not anpassbar.

Verfasser:
lucciano
Zeit: 28.05.2020 15:05:30
0
2968296
Die Ziegelmauerkästen wiegen ca 60Kg pro Meter. Diesbezüglich ist der Aufwand höher, da ich dazu einen KRan benötige. Deswegen tendiere ich auch aktuell eher zu den Leichtbau Einbaukästen von Beck und Heun.


Aufsatz ist eben das Thema dass es nicht wirklich vom Fenster entkoppelt ist und beim Austausch des Fensters die Fassade in Mitleidenschaft zieht, ansonsten sehe ich auch mehr Schwachstellen was die Abdichtung anbelangt.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 28.05.2020 17:32:39
0
2968359
Wie breit werden denn deine Fenster?

Normalerweise kann man die Dinger mit zwei Leuten bequem einsetzen und ein Baukran gibts doch üblicherweise auch? Oder nur eingeschossig?

Verfasser:
lucciano
Zeit: 29.05.2020 12:31:47
0
2968601
Die breitesten Fenster sind gerade mal 2,5m. Aber das Haus ist 15-25m von der Straße entfernt. 2 Geschoßig. Nach Absprache mit dem Fensterbauer werde ich doch die Aufsatzrolladen Cleverbox nehmen. Preis / Leistung ist hier unschlagbar.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik