Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Falscher Montageort Klima-Split-Gerät
Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 11:06:17
0
2971225
Hallo zusammen,

ich wäre dankbar für eine kurze Einschätzung zu folgendem Fall.

Und zwar wird ein Klima-Split-Gerät beim Kunden im Schlafzimmer installiert. Ein Beratungsgespräch hat jedoch nicht stattgefunden. Dieses wurde vom Kältebetrieb aufgrund von Corona nicht angeboten.

Nun, da der Kältebetrieb ansonsten jedoch einen seriösen Eindruck machte, entschied sich der Kunde, den Auftrag ohne vorherige Beratung zu erteilen (Kauf Klima-Split-Gerät sowie Montage).

Das Gerät hat sich der Kunde nach eigener aufwendiger Recherche selbst ausgesucht. Dennoch ist der Kunde beim Thema Klima-Split-Geräte Laie. Der Kunde ging irrtümlicherweise davon aus, dass man die Lamellen des Innenteils so ausrichten kann, dass der Luftstrom ausschließlich nach oben zur Decke geleitet wird. Fakt ist jedoch, dass dies wider Erwarten nicht möglich ist.

Die Kältetechniker haben das Gerät -ohne Beratung- direkt neben dem Bett installiert. Es gab noch eine weitere Installationsmöglichkeit. Diese wäre jedoch optisch weniger schön gewesen. In der irrtümlichen Annahme, die Lamellen lassen sich ohnehin nach oben stellen, entschied sich der Kunde für die Installation direkt neben dem Bett und nicht etwas weiter weg.

Letztendlich sieht es nun so aus, dass das Klima-Split-Gerät nur eingeschränkt nutzbar ist, nämlich nur dann, wenn man nicht im Bett liegt. Sonst wird man ständig von der Luft angeblasen.

Der Kunde möchte die Sache nun einvernehmlich mit dem Kältebetrieb lösen.

Nach dem ersten Gespräch ahnt der Kunde jedoch, dass der Kältebetrieb die Kosten für eine Umplatzierung nicht übernehmen bzw. nicht voll übernehmen möchte. Endgültig geklärt ist die Angelegenheit jedoch nach wie vor nicht.

Liegt der Kunde jetzt sehr falsch in der Annahme, dass der Kältebetrieb mangels Beratungsgespräch z.B. bzgl. des Installationsorts quasi die "Schuld" an dem ungünstigen Installationsort trägt (zur Klarstellung: Verkäufer und Monteur waren verschiedene Personen, es handelt sich um ein größeres Unternehmen)?

Oder muss sich der Kunde ebenfalls eine "Schuld" zurechnen lassen. Es wird jedoch betont, dass der Kunde Laie ist und nicht beraten wurde.

Der Kunde möchte wissen, ob er im Falle der Verweigerung einer kostenlosen Umplatzierung des Innenteils seitens des Kältebetriebs im Zweifel einen kleinen Anteil für die noch vorzunehmende Umplatzierung des Innenteils einbehalten sollte. Es wird betont: so eine Konfrontation möchte der Kunde tatsächlich vermeiden.

Danke für eure Einschätzung zu dem Fall im voraus.

Grüße,
predlive

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 03.06.2020 11:26:08
9
2971232
Was soll das indirekte rumgeeiere?

Du hast dem Betrieb einen Auftrag gegeben. Der wurde vollständig erfüllt, also gehört er vollständig bezahlt.

Zitat:

Die Kältetechniker haben das Gerät -ohne Beratung- direkt neben dem Bett installiert. Es gab noch eine weitere Installationsmöglichkeit. Diese wäre jedoch optisch weniger schön gewesen. In der irrtümlichen Annahme, die Lamellen lassen sich ohnehin nach oben stellen, entschied sich der Kunde für die Installation direkt neben dem Bett und nicht etwas weiter weg.


Ende der Diskussion.

Oliver

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 03.06.2020 11:33:20
5
2971236
Bezahlen zu 100%.

Und wenn der Montageort nicht mehr gefällt, den Umzug beauftragen und zu 100% bezahlen.

Das ist wie:

- Ich kaufe ein AUto in der Farbe grün und nun möchte ich ein blaues
(Grünes Auto bezahlen und danach für die Umlackierung bezahlen...)

Ist zwar blöd, aber die Installationskosten kann man ja steuerlich geltend machen..

Am Ende des Tages, möchte man ja auch im Problemfall oder zur Wartung wieder beim Profi anrufen können...

Verfasser:
meStefan
Zeit: 03.06.2020 11:48:17
1
2971240
...man hätte ja auch mal bei der Montage den Monteur fragen können! ;o(

Ist das ein Wandgerät, also knapp unter der Decke an der Wand montiert, oder ein Truhengerät?

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 03.06.2020 11:49:04
5
2971241
Ah ja,
Kunde informiert sich ausgibigst, beschafft das Gerät selbst nach angeblich umfangreicher Rechereche und beauftragt dann einen Fachbetrieb : "Da will ich das montiert haben !".

Im Nachgang - bei Benutzung - stellt man dann fest : Oh Mist, funktioniert ja so nicht wie das gedacht war .....

.... und dann soll der Fachbetrieb das Ding auf seine Kosten dann anders montieren ?

Es braucht kein Beratungsgespräch wenn ein eindeutiger Montageort - Auftrag ! - zugewiesen wurde !
Was hätte das denn in Wirklichkeit denn auch gebracht ? - Praxiserfahrungswert : genau gar nix, denn zu dem Zeitpunkt herrscht noch die Denke vor : Was will der denn, ich weiss es doch eh besser - so lange wie ich mich mit der Thematik beschäftigt habe.

Wenn der Kunde Charakter hätte passiert folgendes : Otto - die Montage an dem festgelegten Ort war Käse. Das Gerät muss versetzt werden. Meine Vorgabe war Mist, versetz die Kiste und schick mir die Rechnung - mein Lehrgeld !

Aber nein - nun verlegt man sich auf : Mimimi - ich bin doch Laie und der Fachmann hätte doch können, sollen, müssen blablablabla .... und am Ende soll die eigene Selbstverschätzung nun auf dem Knochen des Beauftragten geregelt werden.

Sorry, genau solche Geschichten führen dazu dass jeder Fachbetrieb sich auf solche Aufträge ganz einfach nicht mehr einlässt und der Kunde steht zukünftig im Regen ....

Einer der Gründe warum ich bei solchen Aufträgen so schnell renne, dass mich der Auftrag NIE einholt, bzw. ich lehn das gleich ab - absolut kein Interesse an solchen nachträglichen "Begradigungsunterhaltungen" die nur MEIN Geld kosten.

Zig Mal durchexerziert, macht genau NULL Spaß - braucht kein Mensch.
Einfach drüber nachdenken - VORHER, nicht NACHHER.

Verfasser:
wildbarren
Zeit: 03.06.2020 12:03:02
0
2971243
Hallo,

die mir bekannten Geräte können zwar nicht nach oben auswerfen, aber nach links oder rechts, waagrecht oder nach unten, ohne zu schwenken....
Gibt auch Geräte die erkennen wo sich eine Person aufhält und nehmen diesen Bereich aus.
Auch über den Lüfter ist einiges zu regeln, er muss ja zu Schlafenszeit nicht voll drehen.
Und kann man das Bett nicht etwas verschieben oder anders stellen.....

Ja, ein direktes kalt angeblasen zu werden ist unangenehm.

Gerade der Aufstellungsort Innen- Aussengerät und die Beratung hierzu sollte bei einem Fachbetrieb ein wichtiges Thema sein, ist aber anscheinend nicht notwendig, man hat ja den Kälteschein.

WB

Verfasser:
wildbarren
Zeit: 03.06.2020 12:07:34
2
2971248
Karl Napf,

wenn ich Deine Worte so lese, glaube ich eher Du gehörst zur Gattung "Hund friss oder stirb" was viele Fachbetriebe auszeichnet.

WB

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 03.06.2020 12:10:40
2
2971250

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 03.06.2020 12:12:49
2
2971252
Gerade "Klima im Schlafzimmer", ist eine sehr heikle Sache, denn üblicherweise sind Schlafzimmer ja nicht gerade mit "Reithallenähnlichen Ausmaßen" gesegnet und da sich außer dem Bett meist auch noch diverse Möbelstücke den verfügbaren Platz mit Tür und Fenster teilen, bleibt nicht viel übrig.

Meist wird die Sache so gehandhabt, dass das Innengerät eher am Fußende des Bettes und natürlich nicht in Blasrichtung der Schläfer montiert wird.

Dazu kommt noch dass die allermeisten Kunden eigentlich von der Kiste genaugenommen "nicht viel sehen wollen" und schon gar nicht von einem Kabelkanal welcher quer durchs halbe Schlafzimmer geht und meist noch eine störende Kondensatpumpe mit sich bringt (Im Schlafzimmer hört man auch die wirklich "fast" lautlose Pumpe noch immer gut genug um sie als "störend" zu klassifizieren!

Eventuell noch ein Tip für den derzeit unzufriedenen Nutzer, das Schlafzimmer am Abend richtig brutal vorkühlen und dann ganz einfach "AUSSCHALTEN", denn sobald man eingeschlafen ist stört die einsetzende Temperaturerhöhung kaum noch!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 03.06.2020 12:23:21
0
2971253
Zitat von wildbarren Beitrag anzeigen
Karl Napf,

wenn ich Deine Worte so lese, glaube ich eher Du gehörst zur Gattung "Hund friss oder stirb" was viele Fachbetriebe auszeichnet.

WB

Nee, hier sich wieder einer darauf eingelassen, beigestelltes Material einzubauen >((

Verfasser:
Pelli
Zeit: 03.06.2020 12:31:18
2
2971256
Ich lese das im 3. Satz so, das der Fachbetrieb es besorgt hat.
Der Kunde hat es nur ausgesucht.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 03.06.2020 12:38:47
3
2971257
Genau, der Kunde hat sich ein Gerät ausgesucht, was die Kältetechniker angeboten haben.
Er hat es nicht selbst besorgt. Aber schon wieder gleich mal rumtrommeln...

Ob Beratungsgespräch oder nicht, einfach Fragen ob das Gerät nach oben pustet, sollte man schon machen.
Das hat auch nichts mit Laie zu tun.

Wenn es umgesetzt werden soll, muß der Kunde dafür aufkommen. Und schon gar nicht, sollte man Geld für eigenes Verschulden zurück halten.

Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 12:40:40
0
2971259
Leute, beruhigt euch... :)

Ich habe den Montageort nicht vorgegeben. Dieser wurde mir vorgeschlagen, ohne auf den Nachteil aufmerksam zu machen, dass man von der kalten Luft eventuell angeblasen wird.

Ist einfach blöd gelaufen, ich wollte die Situation auch nur ein mal von Dritten bewertet sehen, einfach um zu wissen, wie man sich am besten verhalten sollte.

Sich mit dem Gerät ausgiebig beschäftigen heißt nicht, dass man sich dadurch eine Beratung komplett ersparen kann. Im Übrigen sei der Hinweis gestattet, dass das Produktbild der Klimaanlage tatsächlich ein Innenteil (Wandteil) zeigt, welches die Lamellen eindeutig nach oben stehen hat und der Luftstrom zur Decke zeigt. In der Bedienungsanleitung ist davon nichts mehr zu sehen. Da geht der Luftstrom gerade aus dem Gerät heraus. Der Kältebetrieb hat das ebenfalls so gesehen und dementsprechend den Gerätevertrieb angeschrieben, ob sie die Umbaukosten wenigstens zum Teil übernehmen.

So ist aktuell der Stand.

Und ich wollte lediglich wissen, wie der Sachverhalt bis hierhin von Dritten beurteilt wird.

Weder habe ich gesagt, dass ich die Rechnung kürze noch habe ich zum Ausdruck gebracht, ich würde nicht kompromissbereit sein.

Müssen Nutzer im Forum immer gleich so an die Decke gehen?!

Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 12:42:57
0
2971260
Und jaha... ich habe es versäumt zu fragen, ob die Luft nach oben strömen kann. Blöd gelaufen. Aber die Frage war ja, ob es nicht auch Aufgabe eines Kältebetriebs ist, wenn er dem Kunden ein Innenteil direkt neben das Bett verbaut und vorher überhaupt nicht über das Gerät gesprochen wurde, den Kunden zumindest freundlich auf die "Risiken" hinzuweisen. Nicht mehr und nicht weniger.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 03.06.2020 12:49:57
0
2971264
Nein das ist in meinen Augen nicht Pflicht des Handwerksbetriebes. der Kunde muss da aktiv nachfragen oder sagen er möchte kein Luftzug am Bett.

Es gibt auch Menschen die stört das überhaupt nicht, mich zum Beispiel ich mag das sogar.

Wenn man es nicht möchte muss man das aktiv Sagen.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 03.06.2020 12:52:48
0
2971265
Es gibt sogar Leute die sich einen Ventilator übers Bett hängen :)

Verfasser:
Martin24
Zeit: 03.06.2020 13:47:59
0
2971279
Zitat von predlive Beitrag anzeigen
Ich habe den Montageort nicht vorgegeben. Dieser wurde mir vorgeschlagen, ohne auf den Nachteil aufmerksam zu machen, dass man von der kalten Luft eventuell angeblasen wird.

Das klingt anders als
Zitat von predlive Beitrag anzeigen
In der irrtümlichen Annahme, die Lamellen lassen sich ohnehin nach oben stellen, entschied sich der Kunde für die Installation direkt neben dem Bett und nicht etwas weiter weg.


Klar ist das für Dich ärgerlich.
Aber Du hast das Gerät ausgesucht, Du hast dich für den Installationsort entschieden, der Handwerker hat das so ausgeführt und ist m.E. nicht daran schuld, wenn Du Dir das anders vorgestellt hast.
Und das sagt jemand, der sich hier sonst immer wieder darüber ärgern kann, wenn Kunden totaler Murks angedreht wird und das von vielen Handwerkern hier als völlig normal dargestellt wird.

Das einzige, was nach Deiner Schilderung nicht in Ordnung ist, ist m.E. wenn es da einen Prospekt mit Bild des Innenteils gab, auf dem Eigenschaften zu sehen sind, die es in Wirklichkeit nicht gibt.

Da ich ohnehin ungern bei laufender Klimaanlage im Schlafzimmer schlafe (so leise ist keine ...) würde ich auch eher tagsüber kühlen (mit PV-Strom sowieso). Wenn Dein Haus ein Massivbau ist, kannst Du die Klimaanlage dann nachts ausschalten, es wird im Raum kühl bleiben.

Grüße
Martin

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 03.06.2020 13:52:35
2
2971281
Ich versteh das so, der Monteur hat zwei Orte vorgeschlagen, und er hat sich für den einen entschieden.

Aber wenn der Hersteller da mit was wirbt was nicht so ist, würde ich auch mal den anhauen - was ja offenbar schon in die Wege geleitet ist.
Ich hätte das vermutlich auch erst nach der Montage beim Probebetrieb festgestellt, dass sich das nicht so einstellen lässt, wie das Werbebild hätte vermuten lassen, da wäre es schon zu spät gewesen.

Aber der Beißreflex, dass hier gleich wieder "ja toll Material selbst besorgt" gerufen wird, obwohl er nur davon schreibt, dass er es selbst *ausgesucht* hat, ist schon ein bisschen Forentypisch, muss ich schon sagen.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 03.06.2020 14:00:21
1
2971284
Sagen wir mal so:

Ich würde den Raum tagsüber abkühlen und nicht im Zug der Klimaanlage schlafen wollen.
Ist auch nicht gesund.
Bei einem vorgekühltem Raum kann man hervorragend einschlafen.

Kühle Träume Arne

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 03.06.2020 14:05:09
0
2971285
Hätte der Threadersteller das Material selbst besorgt wäre der Betrieb zu 100% raus, denn dann war ja die Dienstleistung nur Montage ohne Beratung zum Gerät mit fehlenden Eigenschaften

Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 14:06:35
0
2971286
Alles klar, die letzten sachlichen Beiträge haben mich überzeugt. Ich werde das Gerät erstmal nicht umplatzieren und den Raum halt vor dem Schlafen auf die gewünschte Temperatur bringen, um zu vermeiden, dass ich das Gerät überhaupt großartig anschalten muss während des Schlafs. Ist natürlich nur etwas schwieriger in "tropischeren" Nächten. Aber jut, wird schon irgendwie gehen.

Aber die Sache mit dem Produktbild ist trotzdem überhaupt nicht in Ordnung...

Verfasser:
wildbarren
Zeit: 03.06.2020 14:30:02
0
2971297
Dann sag uns bitte, welches Gerät Du ausgesucht hast.

WB

Verfasser:
meStefan
Zeit: 03.06.2020 15:36:27
2
2971320
Zitat von predlive Beitrag anzeigen
Alles klar, die letzten sachlichen Beiträge haben mich überzeugt. Ich werde das Gerät erstmal nicht umplatzieren und den Raum halt vor dem Schlafen auf die gewünschte Temperatur bringen, um zu vermeiden, dass ich das Gerät überhaupt großartig anschalten muss während des Schlafs. Ist natürlich nur[...]

Wo hängt das Teil denn jetzt?
Ein Wandgerät hängt normalerweise knapp unter der Decke an der Wand. Wenn es dann einfach nur gerade aus bläst, dann merkt man das im Bett ja wohl eher kaum, da es in 1,5m Höhe über einen weg bläst.
Außer es ist ein Hochbett und man liegt oben! ;O)

Tatsächlich redet predlive im ersten Beitrag von "einem Kunden" und verschleiert so, daß ER der Kunde war! Warum?!?
Im nächsten Beitrag verschleiert er das nicht mehr, aber es gibt dann widersprüchliche Aussagen zum ersten Betrag.

Einen Sympathie- Wettbewerb kann er so hier nicht gewinnen, und auch wenn er von manchem falsch verstanden wurde, so wird es nicht besser mit seinen Erklärungen.

Fassen wir mal zusammen:
Er hat sich einen Kältefachbetrieb ausgesucht, hat sich dort ein Klimagerät ausgesucht und die Montage bestellt. Es wurden ihm offenbar zwei Montageorte zur Auswahl gestellt und er hat sich für einen entschieden. Jetzt bläst es ihn aber offenbar an und das stört ihn.
Wenn im Prospekt das Gerät mit anderen Eigenschaften falsch dargestellt wurde, dann würde ich auch mit dem Kältebetrieb sprechen und der soll das beim Hersteller als Mangel melden! Ob man irgend einen Anspruch auf was hat, lässt sich dann wohl nur vor Gericht klären.

Vielleicht hätte er sich schon einen anderen Betrieb suchen sollen, als dieser ihm eine Beratung wegen Corona verweigerte!
Man kann da auch mal ein Plänchen zeichnen, Fotos machen und dem Betrieb per mail zusenden. Der kann sich das dann ansehen und man kann den Kunden telefonisch beraten.
Man hätte aber auch etwas warten können und den Beratungstermin auf nach Corona-shutdown legen können.

Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und mimimimi…. ;o(

Mfg. meStefan

Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 16:32:10
3
2971333
Also, ich bin kein Freund von unsachlichen Beiträgen. In der Regel lese ich darüber weg. Aber irgendwann ist auch mal gut. Hier hat nie ein mimimi mitgeschwungen, es wurde eine einfache Frage bzgl. der Beratungspflicht eines Kältebetriebs gestellt. Nicht mehr und nicht weniger.

Und ich habe zunächst in der dritten Person geschrieben, weil dies in anderen Foren beim Vortrag von Lebenssachverhalten dort so üblich ist. Verschleiern wollte ich sicher nichts. Sonst hätte ich wohl kaum von der dritten zur ersten Person gewechselt. Welch ein Unsinn, wirklich.

Und es sollte der ein oder andere vielleicht mal darüber nachdenken, dass nicht jeder Fragesteller, der ein "Problem" bzgl. einer ausgeführten handwerklichen Arbeit beschreibt, einen Gartenzwerg vor der Tür stehen hat.

Die sachlichen Kommentare haben mich wie bereits geschrieben davon überzeugt, es jetzt so zu belassen wie es ist.

Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 16:34:06
0
2971334
Zitat von wildbarren Beitrag anzeigen
Dann sag uns bitte, welches Gerät Du ausgesucht hast.

WB


Ein Panasonic Etherea Klima-Split-Gerät.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Falscher Montageort Klima-Split-Gerät
Verfasser:
predlive
Zeit: 03.06.2020 16:34:06
0
2971334
Zitat:
...
Dann sag uns bitte, welches Gerät Du ausgesucht hast.

WB

Ein Panasonic Etherea Klima-Split-Gerät.
Weiter zur
Seite 2