Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Fußbodenheizung einschalten, ohne dass gezählt wird (um bewegliche Teile zu "trainieren")
Verfasser:
King555
Zeit: 28.06.2020 15:57:49
0
2980459
Ich habe in meiner Mietwohnung eine Fußbodenheizung in insgesamt 4 Räumen. Diese schalte ich sehr selten ein, weil Wetter, Heizverhalten der Nachbarn und die gute Außenisolierung das einfach wenig nötig machen.

Daher ist es nun schon öfters zu Problemen gekommen, wenn ich die Heizuing im Winter mal kurzzeitig einschalte. Meist hingen irgendwelche Ventile fest oder dergleichen.

Daher habe ich mich gefragt, ob ich die Heizung in einer Art und Weise einschalten kann, dass alle Ventile mal auf und zu gehen, also sich alles mal bewegt, ohne dass ich Heizkosten habe. Quasi so eine Art regelmäßiges "Training".

Kann ich das Hauptventil (ist bei mir ein ein großer, roter Hebel) einfach zudrehen und dann alle Thermostate auf Maximum drehen? Oder gibt's andere Möglichkeiten?

Verfasser:
bakerman23
Zeit: 28.06.2020 16:07:23
2
2980462
Das kannst du so machen.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 28.06.2020 16:12:11
0
2980463
Ich würde beim Fußbodenheizkreisverteiler die Stellmotoren demontieren,
dann kann sich auch kein Ventil festsetzen.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 18:02:22
5
2980487
Also ich wäre da etwas geiziger!
Da wird sicherlich in 5 min. Bewegungstrainig ein Vermögen durch die Anlage gespült!

...mit kopfschütteldem Gruß meStefan

p.s.: dachte es wäre auch Pflicht jede Wohnung zu heizen, mit den eigenen Heizflächen!

Verfasser:
egal1
Zeit: 28.06.2020 18:28:49
1
2980493
Das Problem wurde ja richtig erkannt. In nur wenigen Minuten, in denen der Stellantrieb geöffnet wird addiert der Wärmezähler hunderte MWh auf und das kostet jährlich tausende von Euro. Ich kann nur eindringlich warnen einen Stellantrieb zu öffnen, wenn der Schieber im Heizkreisverteiler geöffnet ist.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.06.2020 18:34:50
0
2980495
Moin Stefan,

hast Du schon einmal einen derartigen Schwachsinn, wie im Eröffnungsbeitrag öffentlich geschrieben steht, erlebt? Wenn ja, wie war deine Reaktion vor Ort?

Gruß

Bruno

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.06.2020 18:36:22
0
2980497
Zitat von bakerman23 Beitrag anzeigen
Das kannst du so machen.

Das ist doch wohl nicht die richtige Antwort auf den Blödsinn. Mehr sage ich nicht dazu, denn es würde sowieso nicht verstanden.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 28.06.2020 19:02:33
2
2980508
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
dachte es wäre auch Pflicht jede Wohnung zu heizen, mit den eigenen Heizflächen!

Aber wenn es ohne die eigene Heizung aufzudrehen einem schon warm genug ist - kannst du ja schlecht jemanden zwingen, wärmer zu haben als seine persönliche Komfortemperatur? Das würde bei zusätzlichem Öffnen der Heizkreise ja passieren.

Davon abgesehen würde ich auch für die wöchentlich 5 MInuten es einfach bleiben lassen, das Hauptventil abzudrehen, das ist nicht die Welt.
Was man auf keinen Fall tun sollte, ist, beide Hauptventile abzudrehen (zumindest nicht für längeren Zeitraum), weil dann die Verbindung zum Druckausgleichsgefäß fehlt.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.06.2020 19:15:34
1
2980518
Vielleicht sollte sich die Hausverwaltung einmal Gedanken darüber machen, ob die Heizungsanlage richtig eingestellt ist. Aber das interessiert wohl nicht, so lange die Mieter es so hinnehmen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.06.2020 19:16:33
0
2980519
Vielleicht sollte sich die Hausverwaltung einmal Gedanken darüber machen, ob die Heizungsanlage richtig eingestellt ist. Aber das interessiert wohl nicht, so lange die Mieter es so hinnehmen. Die einen heizen mehr, damit ein anderer nicht heizen muss.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 28.06.2020 19:18:34
1
2980520
Dann beschweren sich doch die Mieter wieder wenn die Heizungkörper nicht mehr heiß werden.

Verfasser: meStefan
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Netiquette (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 20:14:00
2
2980536
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Dann beschweren sich doch die Mieter wieder wenn die Heizungkörper nicht mehr heiß werden.


Haben die nicht FBH dort!?!

Und wenn der TE seine Thermostate auf ca. 20°C , bzw. seine Wunschraumtemperatur stellt, dann öffnen die ja nicht, sollte es wärmer sein!
Gleichzeitig sollte man aber die Systemtemperatur mal stark reduzieren, damit auch wirklich jeder cm Heizfläche ausgenutzt wird!
Da hab ich schon Häuser mit bis zu 20% Einsparung erlebt, ohne daß jemand leiden mußte!

Und wenn sich ein Mieter beschwert, weil der HK oder die FBH nicht glühen, dann mess ich mal kurz die Raumtemperatur, die dann oft sogar noch über der Wunschtemperatur liegt! Schon Isser ruhig der Mieter! ;O)


Mfg. meStefan

Verfasser:
loli
Zeit: 28.06.2020 20:18:47
0
2980539
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
... dann mess ich mal kurz die Raumtemperatur, die dann oft sogar noch über der Wunschtemperatur liegt!

Wessen Wunschtemperatur?

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 20:23:00
0
2980544
Na die vom TE!

Verfasser:
loli
Zeit: 28.06.2020 20:24:05
0
2980545
Ahh, na dann is ja gut! ;-)

Verfasser: martinwall
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: Joerg Lorenz
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: pinot
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser:
King555
Zeit: 29.06.2020 17:01:50
2
2980852
Danke für eure Antworten. Mir scheint, als wäre es besser, wenn ich da gar nicht dran rumfummel und einfach jedes Jahr meinen Vermieter bitte, einen Heizungsbauer vorbeizuschicken, der die Stellmotoren wieder lockert. ;)

Warum mein Posting aber Schwachsinn ist, wie es OldBo nennt, verstehe ich allerdings nicht. Empfinde ich als Beleidigung. Fakt ist, dass es zum Heizen meist zu warm ist. Eine Lösung wäre, die Heizung einzuschalten und das Fenster aufzumachen. Dann hat die Lufthansa/Luftwaffe noch was davon.

EDIT:
In nur wenigen Minuten, in denen der Stellantrieb geöffnet wird addiert der Wärmezähler hunderte MWh auf und das kostet jährlich
Das verstehe ich ebenfalls nicht. Das nennt sich doch "Heizen", oder nicht? ;) Ich meine, wenn ich die Heizung ganz regulär einschalte, dann heize ich doch jeden Tag mehrere Stunden und nach der Aussage wäre ich nach einem Tag pleite.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 29.06.2020 17:09:29
0
2980854
Das habe ich in den nächsten Beiträgen versucht zu erklären. Wenn das als Beleidigung verstanden wird, dann entschuldige ich mich dafür. Ich hätte auch kontraproduktiv schreiben können.

Und den Wärmezähler sollte sich einmal ein Fachmann ansehen.

Verfasser:
King555
Zeit: 29.06.2020 17:44:56
3
2980871
"kontraproduktiv" kann ich akzeptieren.

Aber unabhängig davon, dass es anscheinend nicht klug ist, das Hauptventil abzudrehen, verstehe ich jetzt, wo ich die Aussage von meStefan nochmal lese, nicht, warum bei abgedrehtem Ventil noch was fließen soll. Heißt abgedreht nicht, dass eben nichts mehr fließt? Mir sagte ein Heizungsmonteur mal, dass ich das Ventil einfach zumachen soll, um zu verhindern, dass Wasserdruck auf dem Bereich der Stellmotoren liegt. Bei mir gab's da mal ein Leck wegen Durchrostung.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass mein Problem missverstanden wurde: Mein laienhafter Gedanke war, dass ich die Stellmotoren in Bewegung bringe, ohne dass diese einen Wasserdurchfluss erzeugen (was Geld kostet). Daher der Gedanke mit dem Hauptventil, also dem Hebel.

Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Und den Wärmezähler sollte sich einmal ein Fachmann ansehen.

Von dem habe ich eigentlich nichts geschrieben, also der ist in meinen Augen in Ordnung.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 29.06.2020 18:25:14
0
2980878
Aha, dann bist Du der Fachmann?

Und was soll dann diese Aussage? > In nur wenigen Minuten, in denen der Stellantrieb geöffnet wird addiert der Wärmezähler hunderte MWh auf und das kostet jährlich

Verfasser:
schorni1
Zeit: 29.06.2020 18:29:13
3
2980880
Ich glaub da muss man mal wieder die Ironiesationselektrode prüfen...

Verfasser:
King555
Zeit: 29.06.2020 18:31:59
4
2980881
@OldBo:
Das ist aber doch die Aussage von "egal1"! Ich habe nie vom Wärmezähler gesprochen. Bitte lies doch den Thread nochmal Posting für Posting.

Und nein, ich bin kein Fachmann. Genau deswegen poste ich doch hier so eine Frage.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik

Fußbodenheizung einschalten, ohne dass gezählt wird (um bewegliche Teile zu "trainieren")
Verfasser:
King555
Zeit: 29.06.2020 18:31:59
4
2980881
@OldBo:
Das ist aber doch die Aussage von "egal1"! Ich habe nie vom Wärmezähler gesprochen. Bitte lies doch den Thread nochmal Posting für Posting.

Und nein, ich bin kein Fachmann. Genau deswegen poste ich doch hier so eine Frage.
Weiter zur
Seite 2