Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Maico WS 320 Erfahrungsberichte
Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 10.12.2020 13:39:24
0
3062994
Morgen, Leute,

Philipp: Mit einer WS320 ... Sie sind "der König des Öls" (ein Ausdruck, um zu sagen, dass es perfekt ist).

Sie wollen:
Red. Lüftung: 127m³/h bei 0,28%.
Nennleistung: 182m³/h bei 0,4 % der Leistung
Intensivlüftung: 237m³/h bei 0,52 % der Kapazität


Aber: Die Intensivlüftung sollte mindestens 280 m3/Stunde betragen.

PS) Red. Lüftung: hat im Automatikbetrieb keine Bedeutung!

Verfasser:
Philipp_Heiligenhaus
Zeit: 10.12.2020 14:48:07
0
3063041
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Morgen, Leute,

Philipp: Mit einer WS320 ... Sie sind "der König des Öls" (ein Ausdruck, um zu sagen, dass es perfekt ist).

Sie wollen:
[i]Red. Lüftung: 127m³/h bei 0,28%.
Nennleistung: 182m³/h bei 0,4 % der Leistung
Intensivlüftung: 237m³/h bei 0,52 %[...]



;) Danke!

Wird bestellt und ich werde berichten was gut und was schlecht läuft.

Verfasser:
matschie
Zeit: 27.12.2020 13:29:06
0
3074308
Hallo allesamt,

wir überlegen auch, die WS320 zu installieren.

Unsere Nennlüftung liegt bei 240 m³/h bei ca.60 Pa Druckverlust, die Intensivlüftung dann bei ca. 300-320 m³/h.

Nun meine Frage: schafft die WS320 das? Eigentlich würde ich zu einem größeren Gerät tendieren, aber da die WS320 ja technisch laut Pierre mit der größeren Identisch ist, müsste diese das doch eigentlich auch hinbekommen, oder?

VG

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 27.12.2020 17:38:49
0
3074520
Morgen, Leute,

#matschie, um genau zu sein, WS320 = 300m3/h maximal ... aber notfalls bei 300 Pa.

PS) 20m3/h mehr oder weniger in der Intensivlüftung, es ändert sich nichts oder fast nichts.

Grüße, Pierre

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 03.02.2021 23:23:59
0
3103346
Hallo Allerseits,

aufgrund der guten Erfahrungen hier bin ich sehr an der Maico WS 320 interessiert. Hatte mir ein Angebot eingeholt und Feedback erhalten:

Die Berechnung für Ihr Haus nach DIN 1946 ergab eine Nennlüftung von 220 m³/h.
Da das von Ihnen gewünschte Gerät (Maico WS 320 KBRET) diese Luftleistung nicht erbringen kann, würden wir Ihnen das ComfoAir Q350 TR von Zehnder empfehlen.


Kann man das so pauschal sagen?

Ich habe in den technischen Daten der Maico gelesen das man die Werkseinstellung von Nennlüftung 180 m³/h auch manuell von 80-320 m³/h anpassen kann.
Was auch zu den letzten Kommentaren hier in dem Thread passen würde...

Oder verstehe ich das falsch und es kommt noch auf was anderes an wie z. B. den Druckverlust des ungünstigsten Rohrstranges?

VG

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 04.02.2021 01:45:05
1
3103374
Zitat von fritzemann Beitrag anzeigen

aufgrund der guten Erfahrungen hier bin ich sehr an der Maico WS 320 interessiert. Hatte mir ein Angebot eingeholt und Feedback erhalten:

Die Berechnung für Ihr Haus nach DIN 1946 ergab eine Nennlüftung von 220 m³/h.
Da das von Ihnen gewünschte Gerät (Maico WS 320 KBRET) diese Luftleistung nicht erbringen kann, würden wir Ihnen das ComfoAir Q350 TR von Zehnder empfehlen.

Morgen, Leute,

Wer auch immer das geschrieben hat ... ist mit Zehnder verheiratet.

Eines ist sicher: Es ist völlig falsch.

Grüße, Pierre

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 04.02.2021 07:34:07
1
3103398
Wie groß ist das Haus denn?

Die Maico wird laut Hersteller grob für Häuser mit bis zu 300m² Wohnfläche beworben. (80-320m³h)
In der Verwandschaft werkelt die WS320 in zwei Häusern zur vollen Zufriedenheit.
Die Dinge die bereits integriert sind... die andere Hersteller (auch Zehnder) optional verkaufen, machen die Maico im Detail dann interessant. Oft wird nur der Basispreis verglichen.

Beide sind auf ähnlich gutem Energieffizienzniveau.
Also Stromverbrauch pro m3 Luft...

Hier hat die Maico - wie in vielem- mal wieder die Nase vorn :-)

Maico
0,18 Wh/m3 -> bei z.B. 200m³ -> 36Watt

Zehnder
0,2 Wh/m3 -> bei z.B. 200m³ -> 40 Watt

Im Gegensatz zur Zehnder ist bei Maico die App/Websteuerung enthalten.
Auch die Anschlüsse für Zusatzsensoren (co2 Sensoren, feuchte, Kaminwächter,...) sind bereits integriert.

Für die Originalfiltereinschübe, gibt es von Maico einen passgenauen Metallrahmen.
Damit kann man 2x G4 Z-LineFilter, durch G4 Vlies (Meterware) ersetzen.
Den Feinstaubfilter bekommt man im Nachbauhandel günstig. (hab das für unsere Mutter schon mehrfach eingekauft :-) ).


Für mich liest sich das auch so, dass der "Verkäufer" eben mit Zehnder verheiratet ist..
Als ob die 30m³/h Unterschied es in der Realität herausreisen... Du wirst die Anlagen (egal welcher Hersteller) niemals sehr lang bei VOLLGAS laufen lassen.
In der höchsten Stufe sind alle KWLs deutlich hörbar.
Von daher ein Zustand - der gar nie genutzt wird...

Und wenn man lt. Berechnung irgendwas um die 2xxm3/h benötigt, dann ist das die ideal Luftmenge. Und die ist doch sicher "zu hoch" im Vergleich zur Realität die dann eingestellt wird am Gerät :-).... Und die genannte Luftmenge bringt die Maico doch?


P.S. wenn man natürlich Platz hat, kann man auch ne vorgelagerte Filterbox bauen mit Filtertaschen und mind. 3 Taschen. Weniger Druckverlust, längere Standzeit, Preislich attraktiv -> aber das ist unabhängi g von der gewählten KWL

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 04.02.2021 07:39:15
0
3103399
Vielen Dank Euch Beiden
Genau das ist auch mein Gefühl :)

Unser Haus wird 178m2 groß. Mit KWL EasyPlan hatte ich eine Nennlüftung von ca. 180 m3/h.
Ich hake mal nach und hole nebenher noch andere Angebote...

VG Dino

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 04.02.2021 13:41:59
0
3103594
Morgen, Leute,

#Mastermind1
Sehr gute Zusammenfassung des Vergleichs der 2 KWL Zehnder Q350 und Maico WS320.

Ich bin Franzose, also kein Deutscher oder Holländer ... und ich verkaufe nichts.

Ich frage mich, wie es möglich ist, einen sehr komplizierten Opel und einen Mercedes zu vergleichen!

Lesen Sie einfach die technischen Daten der 2 KWL und die Inbetriebnahmevorgaben!

Man muss nur die Probleme vergleichen, die bei jeder KWL (hier im Forum) oder in den KNX-Foren ... usw.

Grüße, Pierre

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 04.02.2021 14:44:56
0
3103626
Ja, wenn man nach Fehlern/Problemen sucht hat die Zehnder (negativ betrachtet) die Nase vorn.


Ich hab selbst -weil ich mich zu dumm angestellt habe- 2 x den Support von Maico angeschrieben.

Einmal wegen dem erstellen eines Schlüssels für die APP.

Und einmal um den Webserver in Betrieb zu nehmen und auf Maico App Zugriff einzustellen.

Beide Male hab ich in kürzester Zeit eine Antwort samt passender Anleitung erhalten (die ich auch auf der Homepage hätte finden können)


Beim dritten Kontakt hat mich sogar ein Techniker zurückgerufen. Bei uns hat der Installateur einen Schwellwert nicht oder falsch eingestellt.
D.h. bei überschreiten eines Feuchtigkeits Wertes ging die Anlage auf maximal Betrieb hoch und ließ sich auch nicht runterschalten sondern nur ausschalten. Das soll Feuchtigkeitsschäden vermeiden.

Er hat mir den Grund für diese Einstellung genannt und mich telefonisch durchs Menü des Webservers zum passenden Parameter geleitet und erklärt was ich auf unsere Situation bezogen sinnvollerweise einstellen sollte/darf.

Bin echt selten von einem Support begeistert. Meist wird man ja als "dummer" Kunde abgestempelt, selbst wenn man technischen Hintergrund hat und die Fehler Benennen kann... Aber Maico war diesbezüglich wirklich super.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 04.02.2021 17:32:13
0
3103709
Für den maximalen Volumenstrom ist der Gegendruck des Lüftungssystems entscheidend. Bei niedrigem Gegendruck (Strömungswiderstand) des Systems sind höhere Volumenströme möglich, als bei hohem Gegendruck.

Mir gefällt die Maico WS Serie auch gut.
allerdings gibt es zwei Negativpunkte, die nicht zum gut durchdachten Gerät passen:

1.) An den Rohranschlüssen ist eine Wärmebrücke (Außenluft und Fortluft), da der Blechausschnitt des Gehäuses genau so groß ist wie der Anschluss. Dadurch berühren sich Rohr und Gehäuse und das führt meist zu Kondensat bei tiefen AT.
Da sollte Maico unbedingt die Ausschnitte im Gehäuse um 2-3cm im Durchmesser größer machen. Die von Maico angebotenen wärmegedämmten Rohre sind leider nur mit 15 mm gedämmt und daher nicht geeignet.

2.) die Steuerung ermöglicht keine zeitabhängige CO2-Steuerung. Das ist bei zentralem CO2 oder VOC Sensor leider problematisch, da in der Nacht die Lüftungsstufe fixiert sein sollte, um die Schlafräume entsprechend zu versorgen.

Beide Punkte sollten unbedingt von Maico behoben werden. Dann kann man das Gerät uneingeschränkt empfehlen. Aber ist noch immer jammern auf hohem Niveau.

Als mindestens gleich gutes Gerät, aber auch mit Mängeln in der Steuerung und in der App würde ich die Pichler LG Serie sehen. Diese Geräte sind noch etwas hochwertiger, als Maico gebaut, noch effizienter und leiser (gleiche Ventilatoren wie Zehnder Q), preislich auf ähnlichem Niveau, aber steuerungstechnisch nicht so offen wie Maico. Gleiches Problem der CO2 Steuerung wie bei Maico (bitte bei drexel und weiss abschauen). Die Pichler Geräte haben keine Wärmebrücken am Geräteanschluss und integrierte Gerätefüße, die bei Maico Zubehör sind.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 04.02.2021 19:29:58
0
3103770
Also kochen die anderen Hersteller auch nur mit Wasser.

Verfasser:
Dr.Hook
Zeit: 04.02.2021 20:45:45
0
3103824
An den Rohranschlüssen ist eine Wärmebrücke (Außenluft und Fortluft), da der Blechausschnitt des Gehäuses genau so groß ist wie der Anschluss. Dadurch berühren sich Rohr und Gehäuse und das führt meist zu Kondensat bei tiefen AT.

....bei allem Respekt, das ist totaler Quatsch. Seit Jahren nutze ich das gedämmte Maico Therm Rohr, von Kondensat keine Spur. Also, das ist bedenkenlos einsetzbar.


die Steuerung ermöglicht keine zeitabhängige CO2-Steuerung. Das ist bei zentralem CO2 oder VOC Sensor leider problematisch, da in der Nacht die Lüftungsstufe fixiert sein sollte, um die Schlafräume entsprechend zu versorgen.

...da bin ich auch abweichender Meinung, denn eine CO2geführte Betriebsweise sehe ich doch eher im Bereich von z.B. Büroanwendungen, Besprechungsräume oder Klassenräume. Für eine KWL-Lösung im Wohnbereich erscheint eine feuchtebasierte Regelung sinnvoll. Dieser Sensor ist im Übrigen auch werkseitig in dem Gerät verbaut. Für die Anlage muss also lediglich die Betriebsart "Autosensorbetrieb" gewählt werden. Hier kann ausserdem zwischen "stufig" und "linear" gewählt werden.

Wird ein Anstieg von Feuchtigkeit erkannt erhöht das Gerät automatisch den Volumenstrom, sinkt diese gibt es eine entsprechende Reduzierung. Alternativ wäre ein Zeitprogramm möglich. Schlussendlich kann auch manuell geregelt werden.

Klingt irgendwie nach einem Rundumsorglospaket. Ach ja, DIBt- und Passivhauszulassung gibt es außerdem.

Viel Vergnügen beim Vertiefen der Erkenntnisse.

wünsche einen angenehmen Abend

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 07.02.2021 11:19:35
1
3105152
@Dr. Hook - Dämmstärke
es freut mich, dass es bei Ihnen zu keinen Problemen kommt. Möglicherweise ist an Ihrem Standort die AT etwas höher (selten unter -5°C?). Ich kenne jedoch unzählige Fälle von Kondensatproblemen bei 15mm Dämmung. Die Leute, die Probleme damit haben, kontaktieren ja meist mich oder andere Professionisten und nicht Sie! In der ÖNORM wird daher eine Mindestdämmstärke von 19mm gefordert (diffusionsdicht und Lambda 0,04).
Niemand würde auf die Idee kommen, eine Außenwand, die mit 20-25cm Dämmung versehen ist, auf einigen Quadratmetern nur mit 1,5cm Dämmung zu versehen. Bei Außenluftleitungen werden jedoch gerne einige Meter mit nur 15mm Dämmung in beheizten Räumen verbaut. Dadurch sinkt die thermische Effizienz beträchtlich. Die Geräte werden von der WRG her optimiert (hier wird um jeden Prozentpunkt gekämpft), aber auf der Seite der Wärmebrücken ignoriert. Dieser Einfluss wird total unterschätzt.

@Dr. Hook - Steuerung einer KWL
eine CO2-Steuerung ist überall dort bewährt, wo es eine schwankende Belegung gibt, es eine längere Aufenthaltsdauer von Personen gibt, und ein nicht ausreichendes Luft-Puffervolumen vorhanden ist.
Eine reine Feuchteregelung gibt es und gab es bei Abluftsystemen, die dafür ausgelegt waren eine Überfeuchtung und Schimmelbildung in den meist fensterlosen Ablufträumen zu vermeiden. Wohn- und Schlafräume mussten aber zusätzlich über Fenster gelüftet werden.
Im Gegensatz dazu zielen KWL-Anlagen primär auf die Versorgung der Zulufträume ab, die längere Zeit belegt sind (Schlafräume, Arbeitsräume, Wohnräume). Dort ist die Luftqualität die maßgebliche Größe. Die gleiche Luft wird verwendet, um die Ablufträume zu entfeuchten. Würde man die KWL nur über Abluftsensoren regeln, dann würden die Ablufträume im Winter zwar durch oftmaliges Hochschalten auf die Maximalstufe rasch entfeuchtet, aber die Zulufträume in der übrigen Zeit stark unterversorgt. Außerdem ergeben sich im Sommer Probleme, da es meist außen feuchter ist als innen. Ohne Absolutfeuchteregelung wird die Anlage eher die Feuchte anheben, als sie absenken.

Das Pichler Gerät bietet sogar werkseitig eine Regelung der Luftmenge nach der Ablufttemperatur. Nicht alles was die Hersteller bereitstellen, ist also wirklich sinnvoll.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 07.02.2021 18:08:14
0
3105440
Morgen, Leute,

"Kampf" der Experten ... Ich nehme teil, aber mit freundlichem schriftlichen Austausch.

Dämmstärke (Kanäle: Außenluft und Fortluft):
40mm Isolierung ist besser als 15mm, dies ist offensichtlich für Kondensation und auch für Lärm von außen.
In der Realität hängt die Kondensation stark von der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur in dem Raum ab, in dem die KWL installiert ist.

PS) Ich habe eine KWL gesehen, die an der Decke in einer heißen und feuchten Küche installiert war. Die KWL hatte einen 2 cm langen PEE-Umschlag. In sehr kalten Wintern kam es zu Kondenswasserbildung außerhalb der KWL-Box! Das Wasser fiel auf den Boden


CO2-Steuerung einer KWL zentralisiert:
Eine zentralisierte KWL hat 3 Volumina "Abwesenheit", "Tag-Nacht" und "Boost". Bei einem "Tag-Nacht"-Volumen von 20m3/h/Person ... wo ist das Problem, wo ist der Bedarf an CO2- und VOC-Kontrolle?

Ich vermute, in sehr trockenen Wintern und sehr feuchten Sommern ==> weniger lüften, um das richtige Feuchtigkeitsniveau im Haus zu halten.Die CO2- und VOC-Sensoren können dann bei Bedarf die Lautstärke korrigieren ??!

Pichler, Maico, Zehnder, etc. haben nicht die "Wunderlösung" mit KWL zentralisiert.
Zum Beispiel die 4 Feuchtesensoren im KWL Zehnder Q ... das ist Umweltmarketing. Dieses Gerät dient absolut keinem Zweck ... außer bei Pannen.

"Das Pichler Gerät bietet sogar werkseitig eine Regelung der Luftmenge nach der Ablufttemperatur. "

Wolfgang, vielen Dank für die Erklärungen, unter Berücksichtigung der richtigen Luftmenge in den Schlafzimmern in der Nacht.

Fazit: Mit einer zentralisierten KWL ist es sehr schwierig, die richtige Lautstärke und Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen (Wohnzimmer, Schlafzimmer, etc.) zu verwalten. Es muss der richtige Kompromiss gefunden werden.

Bei einer zentralen KWL ist die beste Lösung heute die "2-Zonen"-Lüftung. Wie die von Maico vorgeschlagene ... die besten "2 Zonen", die es derzeit in Europa gibt.
Mein Rat: diese "Luxus"-Lösung macht nicht viel Sinn !!!

Grüße Pierre

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 10.02.2021 18:30:04
0
3107675
Hallo Pierre,

auch ich überlege, welches Lüftungsgerät ich nehmen soll. Soweit ich das hier erkennen kann, scheint wohl ein Gerät von Maico keine schlechte Wahl zu sein.
Jetzt habe ich bei Dir gelesen, dass auch die Betriebsart eine Rolle spielt.
Welches Gerät würdest Du denn für ein Ferienhaus von 155 m² Wohnfläche, welches oft leer stehen wird, also überwiegend im Ferienmodus wäre, empfehlen?

Mfg
Volker

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 10.02.2021 23:14:37
0
3107883
Hallo, Volker,

Ferienhaus in den Bergen oder am Meer?

In beiden Fällen müssen Sie nicht viel Geld ausgeben. Die Belüftung mit einem einfachen System sollte ausreichend sein.

Benötigen Sie in diesem Fall eine KWL + WRG? Persönlich glaube ich das nicht.

Grüße, Pierre

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 11.02.2021 18:10:37
0
3108431
Hallo Pierre,

das Ferienhaus wird diesen Sommer fertig und liegt in den Bergen.

Ich habe schon die gesamte Verrohrung für eine KWL fertig montiert. Es sollte daher auch eine zentrale KWL sein. Vor allem auch deshalb, weil nicht ausgeschlossen ist, dass das Haus in naher Zukunft vielleicht doch über einen längeren Zeitraum ständig bewohnt wird. Ob mit WRG oder nicht vermag ich nicht zu beurteilen.

Grüße
Volker

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 16.02.2021 18:21:39
0
3112216
Hallo Pierre,

ich hake nochmal nach. Gibt es kein Gerät, welches man konkret empfehlen könnte?

Volker

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 17.02.2021 11:29:22
0
3112623
Hallo Volker,

wenn ich das richtig verstehe, ist die Installation fertig, es fehlt nur noch die KWL-Box. Können Sie das bestätigen?

Linear- oder Oktopus-Installation?
Wo soll die KWL-Box installiert werden?

Befinden sich die Luftverteilungskanäle in einem beheizten Gehäuse?

Zuluft: Wie viele Ventile sind installiert?
Abluft: Wie viele Ventile sind installiert?

Wie groß wird das Tag-Nacht-Volumen sein (ca.)?

Grüße, Pierre

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 17.02.2021 18:48:53
0
3112877
Hallo Pierre,

Die KWL soll im beheizten HWR installiert werden. Dort befinden sich auch die Verteilerkästen für Zu- und Abluft.
Die Lüftungsrohre wurden alle sternförmig von den Verteilerkästen in die einzelnen Räume verlegt und befinden sich alle in den abgehängten Decken, also im beheizten Bereich. Der abgehängte Bereich wird zusätzlich noch gedämmt werden.
Es werden 5 Zuluft Ventile und 4 Abluftventile installiert.
Zu jedem Ventil gehen 2 Lüftungsrohre.

Zum Tag/Nacht Volumen kann ich noch nichts sagen. Wie bereits geschrieben soll wird Haus zunächst nur ab und zu als Ferienhaus genutzt werden. Ich habe keine Ahnung, wie man da dann rechnet. Das Haus hat 155 m² Wohnfläche, ist recht gut gedämmt und wird mit einer WP über Fußbodenheizung geheizt werden.

Viele Grüße
Volker

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 18.02.2021 02:07:53
0
3113060
Hallo, Volker,

Danke, ich habe Ihre Beschreibung verstanden.

Ich hoffe, dass Sie die KWL-Installation einschließlich der Inbetriebnahme selbst durchführen.

Ich schlage eine moderne KWL vor, ziemlich gut gebaut und nicht sehr teuer ... aber ich habe einen Stich im Herzen, ich empfehle nicht gerne einen bestimmten Kauf. Die Entscheidung liegt beim Käufer.

Ich schlage (für einen Preis < 1600€ inkl. MwSt. + Transport) den KWL Orcon HRC 300 MaxComfort (Ref: 22000085) inklusive der Fernbedienung 15RF (Ref: 21800000) 3 Geschwindigkeiten + Abwesenheit + Timed Boost + Auto-Modus).

Hauptbestandteile dieser KWL: eine interne EPP-Struktur, 3 Feuchtigkeitssensoren, ein 560 tiefes WRG Recair, Ventilatoren mit EBM Radical Anemometer, automatisch modulierender Bypass und eine in die KWL integrierte Vorheizung (Sie sind in den Bergen).

Siehe z.B. hier oder hier, 2 niederländische Händler (WEB). Ich weiß nicht, ob diese KWL in Deutschland angeboten wird.

PS) Diese KWL ist seit Ende 2018 im Verkauf, der Preis ist konkurrenzfähig, die Konstruktion scheint gut für den Preis, die Inbetriebnahme ist einfach. Aber ich gebe Ihnen keine Garantie für die Haltbarkeit über 20 Jahre ... es fehlt die Erfahrung!

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 18.02.2021 22:17:55
0
3113527
Hallo Pierre,

ich hatte gedacht, Sie schlagen mir ein bestimmtes Produkt von Maico vor.
Nach dem, was ich bisher gelesen habe, sollen deren Geräte doch sehr gut sein.
Gibt es außer dem günstigen Preis einen weiteren Grund für die Empfehlung eines mir bis dahin völlig unbekannten Produkts?

MfG
Volker

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 19.02.2021 11:02:13
0
3113711
Ich bin der gleichen Meinung. Was hilft mir ein zum Teufel komm raus billiges und in Deutschland exotisches Gerät, wenn ich bei Problemen oder Ersatzteilen alleine gelassen werde.
Mit Maico kann man nicht viel falsch machen.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 19.02.2021 13:06:43
0
3113782
Morgen, Leute,

Natürlich ist Maico sehr überlegen.

Ich habe mir erlaubt, eine moderne KWL zum halben Preis vorzuschlagen ... denn die KWL wird nur zu bestimmten Zeiten im Jahr genutzt.

Volker, wenn das Budget kein Problem ist, sollten Sie natürlich eine KWL Maico WS wählen.

Grüße, Pierre

Aktuelle Forenbeiträge
prick schrieb: Hallo, ich installiere jetzt eine CHA 16 im teilsanierten Altbau. Seit 17 Jahren läuft hier bereits eine LWWP mit 1.000l Trennspeicher. Frage: Könnte ich die CHA 16 mit einem Reihenspeicher einbinden? Eckdaten: Wärmemenge...
Solili schrieb: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, obwohl ich schon länger mit lese und schon wertvolle Infos gefunden habe. Daher erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde 👋. Zu meinem Problem: Habe...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Maico WS 320 Erfahrungsberichte
Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 19.02.2021 13:06:43
0
3113782
Morgen, Leute,

Natürlich ist Maico sehr überlegen.

Ich habe mir erlaubt, eine moderne KWL zum halben Preis vorzuschlagen ... denn die KWL wird nur zu bestimmten Zeiten im Jahr genutzt.

Volker, wenn das Budget kein Problem ist, sollten Sie natürlich eine KWL Maico WS wählen.

Grüße, Pierre
Weiter zur
Seite 3