Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Maico WS 320 Erfahrungsberichte
Verfasser:
tractionavant
Zeit: 19.02.2021 15:01:52
0
3113854
Hallo Pierre,

ich weiß es durchaus zu schätzen, dass Sie an das Budget gedacht haben.
Da wir das meiste in Eigenleistung erbracht und dadurch viel Geld gespart haben, habe ich zumindest beim Material immer darauf geachtet, eine vernünftige Qualität zu nehmen.

Welche Maico WS käme denn konkret in Betracht?

MfG
Volker

Verfasser:
DK_Hausbau
Zeit: 19.02.2021 20:37:57
0
3114029
Hab letztes Jahr noch eine WS320 KBRET für 37xx€ bei Flachkanalmarkt bestellt.
Wurde geliefert (direkt von Maico) und hatte leider einen kleinen Transportschaden. in der (Frontblende eingebeult).
Hab dann direkt bei Maico angerufen und das ging alles flott ohne groß hin und her, hab auch sicher 3x angerufen zwecks Nachfrage etc. und bin bisher positiv überrascht vom Support.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 20.02.2021 01:13:15
0
3114111
Hallo Volker,

Es werden 5 Zuluftventile und 4 Abluftventile installiert. Zu jedem Ventil führen 2 Entlüftungsrohre. Das Haus hat eine Wohnfläche von 155 m².

Die WS320 KB oder WS320 KBET
Die rechte oder linke Version: Sie entscheiden selbst, welche für die Installation am besten geeignet ist.

Grüße, Pierre

Verfasser:
tractionavant
Zeit: 20.02.2021 22:20:01
0
3114607
Danke Pierre,

aber jetzt habe ich eine ganz blöde Frage. Was bedeutet linke oder rechte Version?

MfG
Volker

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 20.02.2021 22:38:03
0
3114610
Zitat von tractionavant Beitrag anzeigen
Danke Pierre,

aber jetzt habe ich eine ganz blöde Frage. Was bedeutet linke oder rechte Version?

MfG
Volker


Auf der Homepage von Maico ist alles beschrieben. :-) einfach mal durchklicken..

Es geht dabei um die Anordnung der Anschlüsse (Zuluft/Abluft...).

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 20.02.2021 23:16:26
0
3114623
Morgen, Leute,

die Originalversion (WS320) ist eine linke.

Grüße, Pierre

Verfasser:
Bozolinho
Zeit: 19.12.2021 10:25:32
0
3241067
Hallo,

ich grabe den Thread mal wieder aus da ich noch eine Frage hätte, generell aber auch für die MAICO, die mich sehr interessiert.

Wir haben einen berechneten Luftbedarf von 322m³/h für unser Projekt. Damit wäre die WS320 denke ich am Limit.

Ist es in solchen Fällen (und auch generell) lärmemmissionstechnisch besser die größere Variante zu nehmen und auf einer niedrigeren Stufe laufen zu lassen?

Oder haben hier andere Faktoren wie gute Rohrplanung (möglichst große Durchmesser (160mm sind kein Problem)) und möglichst wenig Richtungsänderungen sowieso einen viel größeren Einfluß und die Stufe auf der die Lüftung läuft ist eher egal?

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 19.12.2021 12:07:17
0
3241131
Hallo, Freunde,

Die KWL Maico WS320 und WS470 sind identisch, sogar die EC-Lüfter sind identisch. Die Unterschiede zwischen WS320 und WS470 :

WS320: Die Lüfter sind auf 320 m3/h gedrosselt (angeflanscht), was einer Spannung von 7v/10 entspricht.

WS470: Die Lüfter sind nicht angeflanscht, also 470m3/h bei einer Spannung von 10v/10.

#Bozolinho
In deinem Fall (322 m3/h) empfehle ich dir WS320. Diese KWL WS320 wird mit 320 m3/h bis 290 Pa mehr als ausreichend sein (konstantes Volumen).

Verfasser:
passra
Zeit: 19.12.2021 13:55:29
0
3241195
Zitat von Bozolinho Beitrag anzeigen
Hallo,

ich grabe den Thread mal wieder aus da ich noch eine Frage hätte, generell aber auch für die MAICO, die mich sehr interessiert.

Wir haben einen berechneten Luftbedarf von 322m³/h für unser Projekt. Damit wäre die WS320 denke ich am Limit.

Wie viele Personen werden den in dem "Projekt" wohnen? 322m³/h kommt mir reichlich viel vor, zumindest für ein EFH...

Verfasser:
ur63
Zeit: 23.06.2022 10:06:59
0
3340466
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Für die Originalfiltereinschübe, gibt es von Maico einen passgenauen Metallrahmen.
Damit kann man 2x G4 Z-LineFilter, durch G4 Vlies (Meterware) ersetzen.
Den Feinstaubfilter bekommt man im Nachbauhandel günstig. (hab das für unsere Mutter schon mehrfach eingekauft :-) ).


Kann die Teile nicht finden.
Wer kann mit Link(s) weiterhelfen?

Danke!

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 23.06.2022 15:39:10
0
3340677
Zitat von ur63 Beitrag anzeigen

Kann die Teile nicht finden. Wer kann mit Link(s) weiterhelfen?

Hallo,

Siehe hier:
https://www.eibabo.de/maico/einschubrahmen-fuer-wsg320-470-wsg-es-320-470-eb11606682?fs=2856566246

Grüß, Pierre

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 23.06.2022 23:09:05
0
3340852
Schaut euch doch bitte einmal die Anströmung der Filter im Gerät an!!!

Die Luft kommt direkt von oben durch einen Querschnitt von DN160 und prallt dann nach ein paar cm sofort auf maximal ein Drittel des Filterquerschnitts. Der Rest der Luft wird um 90° umgelenkt und muss einen Umweg gehen. Dadurch steigt der Druckverlust rasch an. Ein kleinflächiger Mattenfilter ist da kontraproduktiv.

Wie gesagt, schaut mal in das Gerät und beurteilt die Anströmung. Das sieht sogar ein Laie, dass das fern von optimal ist, wenn man einen gefalteten Filter durch einen flachen Filter ersetzt.

Verfasser:
Schorschi81
Zeit: 24.06.2022 07:36:01
1
3340896
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Hallo, Freunde,

Die KWL Maico WS320 und WS470 sind identisch, sogar die EC-Lüfter sind identisch. Die Unterschiede zwischen WS320 und WS470 :

WS320: Die Lüfter sind auf 320 m3/h gedrosselt (angeflanscht), was einer Spannung von 7v/10[...]



Pierre, was meinst du mit "angeflanscht"?

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 24.06.2022 13:47:22
0
3341128
Zitat von Schorschi81 Beitrag anzeigen
Pierre, was meinst du mit "angeflanscht"?

Hallo,

das Wort "angeflanscht" ist nicht richtig, Verzeihung.

Ich hätte schreiben sollen: auf KWL WS320 die Lüfter sind drosseln bei ca. 7v/10v (das ist elektronisch realisiert).

Grüß, Pierre

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 24.06.2022 14:38:29
0
3341161
Zitat von leitwolf Beitrag anzeigen
Wie gesagt, schaut mal in das Gerät und beurteilt die Anströmung. Das sieht sogar ein Laie, dass das fern von optimal ist, wenn man einen gefalteten Filter durch einen flachen Filter ersetzt.

Hallo,

das ist wahr. Ohne Vorfilterbox müssen die G4-Flachfilter in der KWL etwa alle drei Monate ausgetauscht werden.

Ich persönlich empfehle aus Gründen der Kostenersparnis und einer guten Wirksamkeit über einen Zeitraum von einem Jahr (im Selbstbau):
- Außenluft: eine Filterbox 500x500mm und Flachen filter G4.
- Abluft: eine Filterbox 500x500mm und Flachen filter G4.

Bei Abluft: Filterbox + Verteiler in der gleichen Box.

PS) Ich mag keine Kegelfilter in Ventilen. Diese Filter müssen zu oft gewechselt werden.

Grüß, Pierre

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 23.02.2023 12:49:36
0
3489121
Hallo Allerseits,

ich grabe diesen Thread mal aus um zu fragen ob jemand schonmal ein ähnliches Phänomen hatte und weiß woran das liegen könnte.

Vorgestern Nacht schnellte innerhalb weniger Stunden der Zuluftlüfter auf knapp 2.700 U/min hoch!!! Normalerweise läuft er mit ca. 1.050 U/min
Power off, Power on und auch mal komplett Stromlos machen half nichts.



Nachdem ich sie heute nochmal angemacht habe liegt sie bei 1.300 U/min in Nennlüftung. Denke ich muss die Gerätefilter nun tauschen...

Könnte das eventuell mit verschmutzten Gerätefiltern zusammenhängen? Ich hätte jedoch erwartet dass das langsam in die Höhe geht und nicht so rasant. Und dann müsste es doch jetzt auch noch bestehen.

Vorgestern abend war es übrigens sehr nebelig draußen. Könnte hier die Ursache liegen, das irgendwie der Enthalpietauscher "verstopft" / naß war? Kann sowas passieren? Kenn mich da (noch) nicht aus :-(

Vielen Dank im Voraus und VG
Dino

Verfasser:
Philipp_Heiligenhaus
Zeit: 23.02.2023 14:47:24
1
3489195
ich hatte bei mir einen recht ähnlichen Fall. Da lag es an einer Tüte die an das Ansauggitter angesaugt worden war. Die Lüftungsanlage versucht ja den Volumenstrom kostant zu halten und erhöht die Drehzahl um einen erhöhten Widerstand auszugleichen.

So sah es bei mir aus. Wie man erkennen kann hatte die Erhöhung der Drehzahl nichts mit der Lüfterstufe zu tun.



Die Diagonale nach dem Anstieg ist nur die zeichnerische Verbindung zwischen dem hohen Wert und dem tiefen Wert. Das liegt daran, dass meine Freundin die Anlage aufgrund der lauten Geräusche ausgeschaltet hatte und keine Werte über Modbus rein kamen.

Verstopfte Gerätefilter würden ja eher einen langsamen Anstieg verursachen und wären jetzt immer noch vorhanden.

Ein feuchter Wärmetauscher hat eher keinen Einfluss auf den Widerstand oder?

Evtl. auch etwas angesaugtes was jetzt wieder weg ist?

Verfasser:
Simon D
Zeit: 25.02.2023 22:32:32
0
3490679
Zitat von fritzemann Beitrag anzeigen
Vorgestern abend war es übrigens sehr nebelig draußen

Temperatur? Vielleicht Eisbildung, am Ansauggitter (falls vorhanden), oder einem Vorfilter?

Verfasser:
Arne_
Zeit: 26.02.2023 11:45:03
0
3490849
Zitat von Simon D Beitrag anzeigen
Zitat von fritzemann Beitrag anzeigen
[...]

Temperatur? Vielleicht Eisbildung, am Ansauggitter (falls vorhanden), oder einem Vorfilter?

Das hatte ich diesen Winter bei meiner Zehnder auch einmal. Ich musste nachts die Anlage ausschalten, weil die Zuluft auf max geregelt hatte. Am nächsten Morgen war die Ursache klar: Nebel bei Frost hatte das Ansauggitter komplett vereist. 5min mit Haarrföhn und das Problem war beseitigt.

Verfasser:
fritzemann
Zeit: 26.02.2023 22:42:36
0
3491184
Danke für Eure Antworten. Ich vermute so etwas mittlerweile auch. Konnte leider morgens nicht nachsehen, da ich auf Dienstreise musste.
Wie gesagt, Nebel am Abend zuvor und ein rasanter Abstieg der Außentemperatur wonach dann der Zuluftlüfter anstieg.


Ich werde es beobachten...

VG Dino

Verfasser:
penny1423
Zeit: 13.08.2023 12:57:48
0
3573112
Hi, ich habe eine WS320 mit Bypass, Heizregister und Komfort BDE. Seit einigen Wochen funktioniert die App gar nicht mehr aber online ist mein Gerät sichtbar und bedienbar. Der Maico Service empfahl mir ein Update des Gerätes von Version 1.2.7 auf 1.3.4.
Nach dem Update funktioniert die Komfort BDE nur noch manchmal und der Bypass ist trotz Wintermodus (in Schweden ist es schon kalt) offen. Die App funktioniert übrigens immer noch nicht.
Ich habe das Gerät nun mehrfach neu gestartet und es funktioniert einige Stunden bis die BDE wieder den Kontakt verliert. Der offene Bypass kühlt uns das Haus zu sehr ab.
Haben noch mehr von Euch das Problem mit der App oder dem Chaos nach dem Update?

Verfasser:
MichaSchmi
Zeit: 27.08.2023 09:58:51
0
3579044
@penny1423: meinst Du die Air@Home App? Die läuft ja über einen Service bei Maico / die Cloud. Ich hatte die nur zu Beginn genutzt, aber die liefert ja nur rudimentäre Daten. Daher nutze ich jetzt nur noch den eingebauten Webserver (https://maicokwl/ ). Der funktioniert immer, da alles Lokal bei Dir im Netz ist und du nicht auf den Cloud-Service von Maico angewiesen bist. Zudem siehst du darüber auch mehr Infos. Z.B. ob Heizregister läuft oder Bypass aktiviert ist. Ist zwar nicht allzu schön gemacht, aber so viel verstelle ich an der Maico eh nicht. Sie läuft einfach.
Wenn der Webserver sich ebenfalls alle paar Stunden nicht mehr erreichen lässt, dann würde ich auf einen Fehler im Gerät tippen.

PS: Über meine Hausautomation zeichne ich die für mich interessanten Werte (wann war Baypass offen, wann Heizregister an, Lüfterdrehzahlen um Zeitpunkt des Filterwechsels zu bestimmen, etc) auf. Diese lese ich per Modbus/TCP.

Bin auf SW Version 1.3.3 (von 1.2.4 über 1.2.7 kommend).

Verfasser:
Philipp_Heiligenhaus
Zeit: 08.09.2023 21:36:44
0
3584375
Maico WS320 befeuchtet das Haus .... manchmal

Leider verfügt die Maico WS320 über keinen Sensor für die Luftfeuchte in der Zuluft.
Das macht es für die integrierte Regelung unmöglich die Bypassklappe und die Lüfterdrehzahl sinnvoll zu Regeln für den Fall das die absolute Luftfeuchtigkeit außen höher ist als innen.

Habt ihr das Problem auch oder bin ich der Einzige?

Als Abhilfe habe ich einen zusätzlichen AM2301 in der Außenluft installiert und beeinflusse die Lüftungsanlage über Modbus so, dass nur bei trockener Aussenluft die Bypassklappe geöffnet wird.

Wenns noch wen interessiert erstelle ich mal einen extra Thread und dokumentiere meine Überlegungen / Hardware und die Logik.

Maico habe ich dazu auch eine Mail gesendet ... bislang ohne Reaktion

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 08.09.2023 23:45:28
0
3584432
Zitat von Philipp_Heiligenhaus Beitrag anzeigen
Maico WS320 befeuchtet das Haus .... manchmal

Leider verfügt die Maico WS320 über keinen Sensor für die Luftfeuchte in der Zuluft.
Das macht es für die integrierte Regelung unmöglich die Bypassklappe und die Lüfterdrehzahl sinnvoll zu Regeln für den Fall das die absolute[...]



Man muss bei den vielen Grenzwerten die im Standard sind aufpassen. Da gibt's auch einen Feuchteschutz
D.h. im Standard wird die Anlage häufige Gas geben um die feuchte zu senken
Vielleicht hängt das auch damit zusammen.

Bei der Anlage unserer Mutter war es zu Beginn so, dass die Anlage meist nachts auf einmal im Auto Modus auf ich nenn es mal Partybetrieb gegangen ist... das war zum schlafen zu laut. Man musste dann manuell gegensteuern (und war wach :-).

Ich hab den Support angeschrieben, das Problem gemeldet, und ein paar Screenshots geschickt und mir wurde geraten ein, zwei Grenzwerte zu ändern.

Seitdem kein Krawall mehr im Automatikmodus.
Die Sommer Winter Umschaltung ist im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern tatsächlich auch so, das die WRG deaktiviert wird, um die kühle Nachtluft oder den Sole EWT zu nutzen. Das ist bei anderen wohl nicht der Fall. Da aktiviert sich die WRG gerne selbst ab gewissen ATs.

Die Feuchtigkeit dank enthalpietauscher ist sehr gut im Haus.

Wir selbst haben in unserem Haus auch eine KWL ,(ohne Feuchtigkeitsrückgewinnung) und haben deutlich trockenere Luft als im Haus unserer Mutter mit deren WS320.


Die APP/Cloud-Geschichte ist selbst für mich als ITler viel zu kompliziert umgesetzt und wenig bedienerfreundlich gestaltet...
Aber am Ende hab ich in IP symcon ein einfach PHP Skript das den Webserver mit passenden Parametern aufruft. Viel ist es ja nicht was man machen möchte.. (Sommer/Winter, Modus anpassen,...).
Meine Mutter hat die IP symocn App auf ihrem Tablet, dann muss sie nicht zur Fernbedienung im Technikraum laufen.

Man könnte natürlich auch die Modbus Tcp Schnittstelle nutzen. Vor allem wenn man auch diverse Daten abrufen will, die bessere Variante.

Verfasser:
Philipp_Heiligenhaus
Zeit: 09.09.2023 00:14:03
0
3584434
Ja habe ich auch alles gemacht … aber ich verstehe überhaupt nicht warum man bei so einer Anlage einen Sensor spart.

Beispiel:
Abluft: 25 Grad Celsius und 10g/m^3
Außenluft 24 Grad Celsius und 12g/m^3

Ist ja toll das die Anlage versucht mit offener Bypassklappe zu kühlen. Das einzige was passiert ist das es im Haus feuchter wird …

Wäre so einfach gewesen mit einem weiteren Sensor für vielleicht 20€

Bei mir läuft es jetzt auch zufriedenstellend… nur halt mit externer Messtechnik und „Manipulation“ per Modbus TCP

Aktuelle Forenbeiträge
prick schrieb: Hallo, ich installiere jetzt eine CHA 16 im teilsanierten Altbau. Seit 17 Jahren läuft hier bereits eine LWWP mit 1.000l Trennspeicher. Frage: Könnte ich die CHA 16 mit einem Reihenspeicher einbinden? Eckdaten: Wärmemenge...
Solili schrieb: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, obwohl ich schon länger mit lese und schon wertvolle Infos gefunden habe. Daher erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde 👋. Zu meinem Problem: Habe...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Maico WS 320 Erfahrungsberichte
Verfasser:
Philipp_Heiligenhaus
Zeit: 09.09.2023 00:14:03
0
3584434
Ja habe ich auch alles gemacht … aber ich verstehe überhaupt nicht warum man bei so einer Anlage einen Sensor spart.

Beispiel:
Abluft: 25 Grad Celsius und 10g/m^3
Außenluft 24 Grad Celsius und 12g/m^3

Ist ja toll das die Anlage versucht mit offener Bypassklappe zu kühlen. Das einzige was passiert ist das es im Haus feuchter wird …

Wäre so einfach gewesen mit einem weiteren Sensor für vielleicht 20€

Bei mir läuft es jetzt auch zufriedenstellend… nur halt mit externer Messtechnik und „Manipulation“ per Modbus TCP
Weiter zur
Seite 4