Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Verständsnisfrage Volumenstrom l/min - WP
Verfasser:
KleeFee
Zeit: 17.10.2020 15:36:48
0
3026014
Hallo liebe WP User,

ich habe etwas mit dem Volumenstrom meiner Anlage Experimentiert und bin mir jetzt unschlüssig wie ich das Ergebnis werten soll.

Hoval Ultrasource 11, empfohlen wird 20l/min!
Anforderung - Mindestens 15l/min - Maximal36l/min

Im Servicemenü kann man die aktuelle COP anzeigen lassen.
Bei 15l/min COP 4.5 - 60% Leistung FBH Pumpe WILO Yonos P RS15/7.5 4-75W
bei 20l/min COP 5.6! - 80%
bei 24l/min COP 6.1, - 92%
ab 25l/min+ sinkt die COP wieder!

Die Modulation der WP bleibt konstant bei 30%, die Stromaufnahme ändert sich nicht, nur die Abgegebene Leistung steigt.

Hoher Volumenstrom = höhere COP
Hoher Volumenstrom + Modulation bleibt gleich heisst das die WP Problemlos mehr Wärme abgeben kann?
Hoher Volumenstrom benötigt eine höhere Leistungsaufnahme der FBH Pumpe.

Woran soll man sich jetzt orientieren wie man den Volumenstrom einstellt?
Was übersehe ich hier?
Die Taktrate ändert sich kaum, läuft mit allen Einstellungen 3-4mal pro Tag.

LG KleeFee

Verfasser:
Entropie
Zeit: 17.10.2020 16:30:25
0
3026042
Mit externem elektrischen und thermischem(Wärmemengenzähler) Leistungsmesser gemessen?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 17:28:46
1
3026078
Zitat von KleeFee Beitrag anzeigen
Die Modulation der WP bleibt konstant bei 30%, die Stromaufnahme ändert sich nicht, nur die Abgegebene Leistung steigt.


Dann stimmt etwas nicht. Wenn du die Leistung der Pumpe erhöhst, dann muss auch die Stromaufnahme steigen!
Oder die Heizungsumwälzpumpe wird von dem internen Zähler ignoriert, was die zeigen würde, das die angezeigten COP Werte fürn Arsch sind.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 17.10.2020 18:02:29
1
3026099
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Dann stimmt etwas nicht. Wenn du die Leistung der Pumpe erhöhst, dann muss auch die Stromaufnahme steigen!

Das muss nicht unbedingt sein. Wenn der Volumenstrom erhöht wird, steigt die RL-Temp und die VL-Temp sinkt. Bei geringerer VL-Temp muss der Verdichter etwas weniger Druck erzeugen und braucht daher weniger Strom. Solange die Stromeinsparung des Verdichters nicht von der erhöhten Stromaufnahme der Umwälzpumpe aufgefressen wird, ergibt sich eine höhere Arbeitszahl.

Wäre noch zu klären, mit welcher Genauigkeit Stromaufnahme und Wärmemenge gemessen werden.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 18:44:23
0
3026130
Da der verdichter mit gleicher Frequenz gelaufen ist sollte es doch keinen Unterschied machen?

Verfasser:
Ingo Maindorfer
Zeit: 17.10.2020 19:09:56
0
3026138
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Da der verdichter mit gleicher Frequenz gelaufen ist sollte es doch keinen Unterschied machen?


Wenn der Kompressor bei gleicher Frequenz weniger Arbeit verrichten muss, ergibt das weniger Stromaufnahme.

Schließlich ist der Motor des Kompressors drehzahlgeregelt und nicht auf einen konstanten Strom.

Wobei der Frequenzumrichter vermutlich intern zwei kaskadierte Regler haben wird, einen Inneren der stromgeregelt ist und die eigentliche PWM macht und außen drumherum noch einen Drehzahlregler der dem Stromregler dann seinen Sollwert vorgibt...

Mit der PWM gibst Du dann vor welcher Strom in die Motorwicklung eingeprägt werden wird und wie viel Spannung Du dazu brauchst.

Bei einem BLDC-Motor ist das Drehmoment idealerweise direkt linear abhängig vom Strom, die Drehzahl abhängig von der vom Frequenzumrichter vorgegeben Kommutationsfrequenz.

Verfasser:
KleeFee
Zeit: 17.10.2020 19:41:42
0
3026148
Hi,

nein es wurde nicht mit einen externen Wärmemengen und Leistungsmesser gemessen,
Die Steuerung zeigt nur die Leistungsaufnahme des Kompressors und die die aktuell abgegebene Wärmeleistung an und darunter den aktuell errechneten COP. Wärmemengenzähler ist in die WP integriert.

Die Leistungsaufnahme der FBH Pumpe und Steuerung wird von der Anzeige nicht berücksichtigt.

Die Wärmepumpe moduliert gleichbleibend mit 30% es gibt keine Drehzahlschwankungen, die !! Vorlauftemperatur bleibt gleich.!! Die Abschalttemperatur, Rücklaufgesteuert wird schneller erreicht und die WP Schaltet bei höheren Volumenstrom eher ab.

Kann es sein das bei einem höheren Volumenstrom die Wärme vom anhydritestrich nicht komplett aufgenommen werden kann? Wenn die Raumtemperatur sinkt und die von der WP abgegebene Wärmemenge (laut Zähler) gleich ist, wäre das ein Hinweis das die Angezeigten COP werte nicht aussagekräftig sind.

Dann wäre es vermutlich sinnvoll die WP auf die vom Hersteller empfohlenen 20l/min
einzustellen.


Irgendwo muss doch der Hund begraben liegen.


LG

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 17.10.2020 19:44:12
0
3026150
Ich habe bei meiner WP (Panasonic) mit geeichtem Wärmemengenzähler beobachtet, daß der COP ein bischen von der Spreizung abhängig zu sein scheint.
Da ich kein Testlabor sondern ein bewohntes Haus habe mit ständig sich ändernden Außentemperaturen und Sonneneinstrahlung usw bin ich mir aber nicht 100% sicher ob diese Beoabachtung stimmt.
Ich meine zu beobachten, daß mit 3K Spreizung der COP besser ist als mit 5K - also mit anderen Worten wie bei Dir mehr Volumenstrom besserer COP bis hin zu einem Punkt wo es dann wieder schlechter wird (ist ja auch mehr Pumpenstromverbrauch usw).
Die Unterschiede sind bei mir aber viel geringer, Nachkommastellen. Natürlich kann die WP bei kleinerer Spreizung auch mit geringerer VL Temperatur arbeiten um die gleiche Leistung zu erzielen was ja besser für die Effizienz wäre.
Welchen Einfluß hat die Spreizung auf die Effizienz des Kältekreislaufes - Stichwort unterschiedlicher Temperaturglide je nach Kältemittel usw? Ich verstehe das nicht wirlich vollständig.

Würde mich interessieren was echte Profis zum Thema zu sagen.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 17.10.2020 19:46:33
0
3026153
Bei den großen Unterschieden die Du beim COP angezeigt bekommst würde ich ziemlich sicher sagen, daß das vor allem Meßfehler sind.
Man muß schon sehr genau die Temperaturen und Volumenströme messen und das tun die in die WP eingebauten Zähler meistens nicht.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 17.10.2020 19:58:55
0
3026161
Verfasser:
Bramme
Zeit: 17.10.2020 20:20:35
0
3026172
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
Welchen Einfluß hat die Spreizung auf die Effizienz des Kältekreislaufes - Stichwort unterschiedlicher Temperaturglide je nach Kältemittel usw?

Die älteren Geräte von Panasonic verwenden, wie auch die Hoval, verwenden R410A, das ist ein Kältemittel fast ohne Glide, idealerweise fährt man hier mit sehr geringer Spreizung. Die neuen Panasonic nutzen R32, das hat ebenfalls kein Glide. Die Effizienz bei zu geringer Spreizung wird dann von der Stromaufnahme Umwälzpumpe begrenzt.

Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Da der verdichter mit gleicher Frequenz gelaufen ist sollte es doch keinen Unterschied machen?

Doch, das macht einen Unterschied. Hier mal Messwerte meiner WP bei jeweils 40Hz:
25°C VL (Heizen) --> 410W
45°C VL (Warmwasser)--> 670W

Aktuelle Forenbeiträge
HausBauen2020 schrieb: BKA in der Decke planst du nicht? Dann könntest du auch auf die Wandheizung verzichten. Wandheizung ist sicher eine tolle Sache, aber mir ist die Einschränkung etwas zu groß. Die Wand sollte dann immer...
ianize schrieb: Danke für die Liste. Das heißt, falls es mit Austausch der Ölvorwärmer nicht klappt, und wenn ich einen R1-L-LN/18 auftreiben könnte, könnte ich ihn einbauen lassen? Auch mit diesem angeblichen schlimmen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik