Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Ölheizung mag nimmer nach vorübergehender Stilllegung ...
Verfasser:
Optimus
Zeit: 17.10.2020 17:46:32
0
3026092
Ölheizung mag nimmer nach vorübergehender Stilllegung ...
(Viessmann Vitola Biferral; ca. 25J alt; Comfortrol Steuerung; 2Kreis System)

Ein freundliches Hallo an Alle!

Mein Problem, bei dem ich um fachmännische Hilfe bitte:
Nach Wiederinbetriebnahme der Ölheizung steigt die Vorlauftemperatur bei laufender Umwälzpumpe nicht an.

Was heißt Wiederinbetriebnahme?:
- Vor dem entkernen einer geerbten DHH haben wir die problemlos funktionierende Ölheizung (FBH) durch einfaches abschalten stillgelegt.
- Im Haus wurden sämtliche Kalt-/Warm- als auch Schmutzwasser-Leitungen entfernt, nebst sämtlicher Sanitär-Einrichtungen (Haus wird saniert)

Zu Beginn der kalten Jahreszeit wollte ich nun heute die Heizung wieder in Betrieb nehmen - leider tut sie nicht so wie sie sollte.

Das Verhalten der Heizung:
- Brenner startet
- Mischerventil arbeitet sichtbar
- Umwälzpumpe meldet 45W Last
- Vorlauftemperatur steigt jedoch partout nicht an

Was ich im Vorfeld der Inbetriebnahme getan habe:
- Brauchwasserkessel durch schließen von eindeutig identifizierbarem Ventil von der Heizung getrennt
- In der Comfortrol-Steuerung die Schaltzeiten für die Brauchwassererwärmung auf Null gesetzt
- In der Steuerung die Schaltzeiten für die Brauchwasser-Umwälzpumpe auf Null gesetzt
- In der Steuerung die Brauchwassertemperatur auf 10°C gesetzt

Die Brenner-Kesseltemperatur steigt nun immer weiter an, bis bei erreichen von ca. 70°C die (Temp.) Zwangsabschaltung erfolgt.

Mein Verdacht: Evtl. wartet die Steuerung (bedingt durch Brauchwasser-Vorrangbetrieb?) darauf, dass ein Freigabesignal nach erreichen der Brauchwassertemp. gesetzt werden müsste, was aus irgendwelchen Gründen nun nicht kommt, und daher der Vorlauf-Kreis nicht freigegeben wird?

Zweite Möglichkeit: Kann es sein, dass ich die Schalter auf der Rückseite der Comfortrol von 2Kreis auf 1Kreis Betrieb umstellen muss?

Vermutlich wird des Problems Lösung einfach sein, jedoch wohl nur für einen richtigen Fachmann ...

Mit meinem Halbwissen bin ich jetzt und hier am Ende, und brauche eure Hilfe!
Bin schon ganz gespannt, was Euch dazu einfällt ...

VG, Udo

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 17.10.2020 17:54:31
1
3026095
Klingt nach Warmwasser....

Wo sitzt der Sensor...oder ist er abgebaut ???

Verfasser:
Optimus
Zeit: 17.10.2020 18:06:06
1
3026104
... Der Sensor sitzt an einem Kabel, das von vorn in ein Rohr am Brauchwasserkessel eingeschoben wird.

Verfasser:
Optimus
Zeit: 17.10.2020 18:17:45
0
3026114
Was vielleicht in meiner Beschreibung oben nicht so ganz klar von mir herausgestellt wurde:
- Der Brauchwasserkessel kann keinesfalls mehr in Betrieb genommen werden, da wie beschrieben, sämtliche Kalt- und Warmwasserleitungen für die anstehende Sanierung entfernt wurden. Am Kessel oben schauen also zwei abgesägte Rohre in die Luft ...

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 17.10.2020 18:25:49
1
3026116
Zitat von Optimus Beitrag anzeigen
... Der Sensor sitzt an einem Kabel, das von vorn in ein Rohr am Brauchwasserkessel eingeschoben wird.


OK....

Genauer ???

Wo sitzt der Sensor im Moment.
Im alten Speicher ???
In der Luft ??? Wenn ja welche Lufttemperatur???

Ist er noch angeschlossen ???


Und sicher das ' null" Warmwasserzeiten auch " keine bedeutet"

Manche schalten dann auf 24h WW Betrieb

Also mach mal Schaltzeit 0 :00 bis 0:01 rein

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 17.10.2020 18:33:06
1
3026125
Brenner startet .... wieviel Temperatur hat der Kessel ?

Was sind für Ventile vor und nach der Pumpe ?
Kanns sein dass die Pumpe Luft hat ?
Dann Ventile mal in 45° Position bringen, dann werden Rückflussverhinderer mechanisch geöffnet.
Prüfen ob nicht irgendwo ein Ventil/Schieber noch geschlossen ist.

Auf Kaminfegerstellung ist das zunächst mal alles Wurst.
Kessel auf 75 Grad bringen und schauen ob der Mischer auch tatsächlich die Welle bewegt, ggf. von Hand in Position ganz auf bringen.

An den Rohrleitungen am Kessel prüfen wo sie ggf. warm werden.

Verfasser:
Optimus
Zeit: 18.10.2020 10:41:20
0
3026337
Danke euch allen für eure Tipp's!
Ich werde heute am Haus sein und versuchen diese umzusetzen.
Mal sehen was dabei herauskommt ...

VG, Udo

Verfasser:
geiz3
Zeit: 18.10.2020 10:53:50
0
3026346
Hallo Udo

Mach auch Bilder von der Heizanlage.

Verfasser:
Optimus
Zeit: 18.10.2020 14:44:57
2
3026488
Ein herzliches Hallo in Runde!

==> PROBLEM FIXED! <==

Heute habe ich mir viel Zeit genommen, um dem Problem auf den Grund zu gehen.
Erzählen könnte ich jetzt viel, will euch aber nicht langweilen, und versuche trotzdem transparent zusammenzufassen ...

Eines vorweg: ich habe mir offensichtlich selbst mehr Probleme bereitet als eigentlich notwendig gewesen wäre, weil ich den Beschreibungen des Vorbesitzers sozusagen vorbehaltlos geglaubt habe (==> Heizung läuft Problemlos ...).

Ausgangspunkt ist/sind meine o.g. Maßnahmen.
Dann heute zusätzlich Stück für Stück die einzelnen Settings in der Comfortrol durchgegangen, angefangen von den Grundeinstellungen, bis hin zu allen weiteren Details.

Des Pudels Kern war schlußendlich eine Heizungskennlinie, die auf 0,4 stand,
und zusätzlich ein nach unten verschobenes Niveau!

Bei ~7°C draußen ergibt dies dann tatsächlich eine Vorlauftemp. von um die 20°C.
Dazu passt dann, dass ich zwar wie oben geschildert, eine (kleine) Bewegung des Mischerventiles gesehen habe, mehr aber auch nicht. Wie weiter oben beschrieben, habe ich gedacht, OK - wenn das Teil arbeitet, dann kann zumindest dort kein Problem vorliegen.

Nachdem ich jetzt Niveau=0 gesetzt habe, und die Kennlinie auf 0,7, schnurrt das Teil wie ein Kätzchen! :-) (Mischer ist jetzt auch bis zum Anschlag komplett offen!)

Jetz kann ich dann endlich meine Handwerker weiter im Haus arbeiten lassen, ohne dass sie sich den Popo abfrieren ... :-)

Danke an alle, die sich der Sache angenommen, und geholfen haben!

VG, Udo

Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik