Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Ersatzteilpflicht nach 7 Jahren? Kessel 2,5mm verzogen = Totalschaden?
Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 20:05:43
0
3026619
Der Kundendienst vom Hoval war wegen einer Brenerstörung da. Sie lieb nur wenige Minuten am Stück). Erst sagte er, es gebe keine Ersatzteile für das Gerät, auch wenn es nur 7 Jahre alt sei, und hat gleich den Brenner nach oben geschoben, kurz den Bereich der Zündelektroden angeschaut, und dann die Multijet Körbe heraus geholt. Die gingen nicht leicht raus, er schrieb 'mit Gewalt'. Ich bekomme sie ohne große Problemen raus, sie klemmen etwas. Dann hat er die Kesselöffnung mit einem Zollstock gemessen und einen Unterschied von 'ca. 5mm' festgestellt. Ich habe später 2 - 3mm Unterschied im Durchmesser gemessen.
Ich fragte ihm, wie sowas passiert. Er sagte, es sei zu heiß geworden.
Gibt es keinen Temperaturbegrenzer, fragte ich.
Doch, meinte er. Aber ich hätte den Kessel nicht warten lassen.
Was hätte er dann machen können, um das zu verhindern?
Er hätte geschaut, dass die Jets nicht verstopfen.
(Den Kessel habe ich selber gereinigt. Niemals waren diese Jets ca. 4mm Durchmesser verstopft.)

Aufgrund des verzogenen Kessels und einer nicht mehr verfügbare Ölfeuerungsautomat hat er den Kessel aus den Betrieb genommen ( Darf er das? Was heißt den das?) und meinte, wenn etwas passiert, würde keine Versicherung mehr bezahlen. Hoval würde mir einen Kulanz-Angebot für einen neuen Ölbrennwertheizung schicken.

Ich weiß nicht mal, ob die Brennerstörung wirklich am Automat liegt. Er hat nichts getestet oder ausgetauscht. Blinkcodes haben immer etwas mit Freigabethermostat(Ölvorwärmer) zu tun. Mein Ersatzautomat (ebay) zeigte den gleichen Fehler.
Rechnung für 180€ habe ich bekommen.

Die Brennerstörung habe ich in einem anderen Thread gestellt. Wenn der Freigabethermostat/Ölvorwärmer sich abschrauben lässt, möchte ich ihn austauschen lassen, falls ich jemals jemand finde.

Hier wäre ich dafür dankbar, Meinungen über die rechtliche Lage zu bekommen, ob ich unfair behandelt worden bin, Vorschläge über eine Vorgehensweise (ich würde...), und wie lang es einen Ersatzteilpflicht gibt.

Grüße aus dem immer kälter werdenden Süden

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 20:22:15
2
3026631
Den Kessel gibt es mit verschiedenen Brennern bitte genaue Brennerbezeichnung vom Brennertypenschild angeben. Den Kessel gibt es zum Beispiel auch von Giersch, CTC und Electrooil. Mit entsprechenden Brennerfabrikaten.
Gruß Hermann

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 18.10.2020 20:30:26
1
3026635
Liest sich etwas befremdlich.
Was ist da für ein Brenner verbaut ?
Früher wars mal ein Giersch-Brenner mit nem Gebläsenachlauf ....

Verfasser:
Papalf
Zeit: 18.10.2020 20:34:22
1
3026639
Zitat von ianize Beitrag anzeigen
Aufgrund des verzogenen Kessels und einer nicht mehr verfügbare Ölfeuerungsautomat hat er den Kessel aus den Betrieb genommen ( Darf er das? Was heißt den das?) und meinte, wenn etwas passiert, würde keine Versicherung mehr bezahlen. Hoval würde mir einen Kulanz-Angebot für einen neuen Ölbrennwertheizung schicken.[...]
Das wird eine Vorgabe von Hoval sein. Hält er sich nicht dran und es passiert ein Personen- oder Sachschaden, hat er als Fachmann ein Problem. Die Stilllegung wird im Auftragsprotokoll vermerkt.

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 20:38:38
0
3026643
Verbaut ist einen Gebläsebrenner von Giersch GB2020 16-22kw.

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 20:43:57
1
3026647
Mir ist nicht klar, woraus die Gefahr bestehen könnte. Die 2,5 mm Durchmesser Unterschied an der Öffnung?

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 20:44:34
2
3026648
Den gibt es noch, ruf mal bei Giersch an
Giersch Brenner u. Heizsysteme
Adjutatenkamp 18
D-58675 Hemer
Tel.: 02372 9650
mail:kontakt@giersch.de

PS. Der Kessel wird auch mit einem anderen Brenner bei Hoval verkauft.

Verfasser:
delta97
Zeit: 18.10.2020 21:05:00
2
3026660
Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:05:58
2
3026663
Danke für den Tipp. Ich denke, da ist nichts gefährlich daran. Ich rufe da an, ob Feuerungsautomat, Ölvormärmer oder Düsenstock zu bestellen sind. Es müsste dann reichen, wenn ein Fachmann dann kommt und alles überprüft.

Verfasser:
Stefan87
Zeit: 18.10.2020 21:11:20
1
3026670
Die "Ersatzteilpflicht" endet 2 Jahre nachdem der letzte Kessel davon verkauft wurde.
Sobald also der Kessel aus der Garantie ist, muss der Hersteller kein Ersatzteil mehr verkaufen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.10.2020 21:16:58
0
3026674
Wäre es da nicht sinnvoller, einen anderen Fachmann zu nehmen, der dann sagt, was bestellt werden muss?

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:18:20
0
3026675
Danke für die Liste. Das heißt, falls es mit Austausch der Ölvorwärmer nicht klappt, und wenn ich einen R1-L-LN/18 auftreiben könnte, könnte ich ihn einbauen lassen?
Auch mit diesem angeblichen schlimmen verzogenen Kessel?

Wie dieser?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/verkaufe-einen-giersch-r1-v-l-oelbrenner-baujahr-2010-/1533406833-84-1026

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 21:21:59
3
3026678
Ich habe ihm ja schon den Hersteller empfohlen, wenn er dort anruft nennen sie ihm den nächsten Kundendienst der geschult ist, Ich habe für die Firma mehr als 20 Jahre Servie gefahren. Da wird ihm geholfen. Übrigens alle Teile sind noch verfügbahr !!!
Gruß Hermann

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:22:17
0
3026679
An OldBo,
ja, macht Sinn. Ich wollte zuerst klären, ob der Kessel eh nur zum verschrotten wäre, wie der Kundendienst sagte.

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 21:25:13
0
3026681
Ich habe ihm ja schon den Hersteller empfohlen, wenn er dort anruft nennen sie ihm den nächsten Kundendienst der geschult ist, Ich habe für die Firma mehr als 20 Jahre Servie gefahren. Da wird ihm geholfen. Übrigens alle Teile sind noch verfügbar !!!
Gruß Hermann

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:25:36
0
3026682
An Hermann,
das klingt ja super!
Der Kundendienst sagte mir, ich würde jetzt keinen Handwerker/Monteuer hier bekommen (Raum Stuttgart), es sei ich wäre mit ihm verwandt.

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:29:35
1
3026685
Sorry Hermann,
habe das erste Mal verpasst. Danke vielmals, dass Du die Mühe machst!
Gibt es eigentlich einen Spendenkasse hier, oder einen lieblings-wohltätigkeits-Verein?

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 21:31:13
1
3026686
Den Brenner den Du im Post 3026675 genannt hst, kannst Du nicht verwenden - ist kein Sturzbrenner!! Du kannst nur den Typ verwenden der auch montiert ist. Der Brenner den Du im Post genannt hast würde die Temperatur die oben vom Kessel auf den Brenner schlägt wird er nicht vertragen!

Hier versucht - am besten morgen

katMVZ GmbH (22 km)
Technische Montage und Handel
71737 Kirchberg a.d. Murr
Tel.:07144 8659900
Fax.:07144 1305609
info@mvz-h.de

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:37:30
0
3026690
Nochmals danke!
Habe das hier zum Ersatzteilpflicht gefunden:

Es gibt zwar keine ausdrückliche gesetzliche Regelung, die einem Verkäufer oder auch Hersteller vorschreiben würde, überhaupt Ersatzteile zur Verfügung zu stellen. Eine solche Regelung hat der Gesetzgeber entweder bewusst vermieden oder einfach keine Notwendigkeit dafür gesehen. Die Gerichte folgern jedoch aus dem allgemeinen Grundsatz von Treu und Glauben, dass für eine gewisse Dauer der Benutzung eines Kaufgegenstands eine Bevorratung der notwendigen Ersatzteile durch den Verkäufer erfolgen muss.

Die herrschende Meinung bestimmt die Pflicht zur Ersatzteillieferung aus § 242 BGB als nachvertragliche Pflicht des erfüllten Kaufvertrags ohne besondere Nebenabrede - also sozusagen als mitgekauftes Recht des Kunden, ohne dass dieses irgendwo ausdrücklich vereinbart werden müsste.


Ich werde wohl das kaum durchsetzen können. Ist vielleicht jetzt mit den Vorschlägen egal.

Verfasser:
hermann
Zeit: 18.10.2020 21:41:57
3
3026695
Wende dich an die obige Adresse, das ist ein Vertrtagshändler mit Kundendienst.
Gruß Hermann

Verfasser:
ianize
Zeit: 18.10.2020 21:49:29
0
3026699
Das mache ich und berichte dann wie es ausging.
Danke an allen.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 18.10.2020 21:52:58
2
3026704
.
Zitat von Oldbo: Wäre es da nicht Sinnvoller, einen anderen Fachmann zu nehmen, der dann Sagt, was Bestellt werden muss?


Hier wird dem Kunden, so richtig Angst gmacht...






Das ganze geht doch in die Richtung Obsoleszenz, nun in Ihren Fall... hier hat der sogenannte Werkskundendienst eine Klare Handhabung Richtline von seiner Firma zu Beachten. Hält der dieses so nicht ein, nun dann hat der Kundendienst Techniker eben von sein Arbeitgeber die Konsequenzen zu Tragen.

Wir sind der Meinung, das die Feueraum Einbauten durch ein Wartungstau leider in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Und diese, können mit etwas Geschick und Kraft Aufwand.... schon aus dem Kesselraum wieder, auch (wenn) Zerstört entfernt werden.

Die Feuerraum Einbauten, sind Standart Verschleissteile... und sind auf dem Ersatzteilmarkt immer noch zu haben. Dann das mit dem Ölbrenner, nun auch hier gibt es einige Lösungen. Ein guter (alter) Kundendienst Techniker, wird auch diesen Ölbrenner mit wieder zum Betrieb Überzeugen können.

Das die Ölvorwärmung defekt sein sollte, nun auch das läßt sich recht einfach Überprüfen, und sogar gegen Standart Ersatzteile Ersetzten. Denn der Kessel und Brenner Hersteller, Bezieht bis auf wenige Bauteile eben von andere Teile Hersteller...

Lassen Sie nicht gleich zum neuen Heizungskessel Treiben... das ist leider Heute so Üblich. Denn wer macht sich noch große Gedanken, der Kunde Friert und hat kein Warmwasser mehr... und schon wird dann eine Heizung Sanierung als Unabdingbar Angesehen...


.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 18.10.2020 22:06:56
3
3026710
MannMannMann was für eine Story. Und das auch noch in meinem Umfeld.SCHANDE!

Wo ist auch das Problem die klemmenden Küchensiebe einfach ringsum etwas abzuneh-men und dann wieder leicht entnehmbar einzusetzen? DAS ist ja das geniale an diesem Kessel: dass er so dermaßen logisch einfach aufgebaut ist. Der würde an sich ewig halten!

Verfasser:
sukram
Zeit: 18.10.2020 22:09:10
2
3026712
Zitat von Stefan87 Beitrag anzeigen
Die "Ersatzteilpflicht" endet 2 Jahre nachdem der letzte Kessel davon verkauft wurde.
Sobald also der Kessel aus der Garantie ist, muss der Hersteller kein Ersatzteil mehr verkaufen.



- Das ist die Auffassung EINES OLG (OLG Frankfurt am Main, Beschl. v. 18.02.2019 – 13 U 186/17)

-bezieht sich das ausdrücklich nur auf B2B ("Geschäft zwischen Kaufleuten")

-Steht da weitergehend drin Auf der anderen Seite stellt das OLG fest, dass sich aus einer besonderen Vertrauensbeziehung zwischen dem Hersteller und dem Kunden (Treu und Glauben, § 242 BGB) eine entsprechende Pflicht ergeben kann.


Darauf sind andere auch schon gekommen und sehen für Investitionsgüter & Endkunden 10J als angemessen an.

Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, ob eine Heizung heutzutage noch dazuzählt :-( manche hiesige Hersteller sind da ja mit freundlicher Unterstützung unserer selbstverschuldeten Legislative anderer Auffassung, aber ich dachte, in Liechtenstein sei man nicht so "fortschrittlich"...

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 18.10.2020 23:13:36
2
3026733
Diese *Spezialisten* sitzen in Aschheim .....

Dieser Brenner ist ne spezielle Variante mit ner Lüfternachlaufsteuerung um den Brennraum nach dem Abschalten freizuspülen um nen Hitzestau im oberen Bereich zu vermeiden.

Die Ölvorwärmung kann auch gebrückt werden wenn Not am Mann ist.
Der Brenner verträgt das .... Wenn der Brenner dann läuft ... Ersatzteil beschaffen.
Was ist denn da für ein Feuerungsautomat verbaut ?

Aktuelle Forenbeiträge
HausBauen2020 schrieb: BKA in der Decke planst du nicht? Dann könntest du auch auf die Wandheizung verzichten. Wandheizung ist sicher eine tolle Sache, aber mir ist die Einschränkung etwas zu groß. Die Wand sollte dann immer...
ianize schrieb: Danke für die Liste. Das heißt, falls es mit Austausch der Ölvorwärmer nicht klappt, und wenn ich einen R1-L-LN/18 auftreiben könnte, könnte ich ihn einbauen lassen? Auch mit diesem angeblichen schlimmen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Ersatzteilpflicht nach 7 Jahren? Kessel 2,5mm verzogen = Totalschaden?
Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 18.10.2020 23:13:36
2
3026733
Diese *Spezialisten* sitzen in Aschheim .....

Dieser Brenner ist ne spezielle Variante mit ner Lüfternachlaufsteuerung um den Brennraum nach dem Abschalten freizuspülen um nen Hitzestau im oberen Bereich zu vermeiden.

Die Ölvorwärmung kann auch gebrückt werden wenn Not am Mann ist.
Der Brenner verträgt das .... Wenn der Brenner dann läuft ... Ersatzteil beschaffen.
Was ist denn da für ein Feuerungsautomat verbaut ?
Weiter zur
Seite 2