Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Primärpumpe läuft permanent ohne Verdichter
Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 02.11.2020 19:09:26
0
3035413
Hallo Community,



ich habe einen neuwertigen Heizungsaufbau, der seit 7.8. diesen Jahres am Betrieb ist.

kurz zu den Daten:

- WE: VIESSMANN Vitocal 300-G BWC 301.C06 (Umbau auf W/W-WP)
- Pufferspeicher: Vitocell 100-E (400L)
- Trinkwasserspeicher: Vitocell 100-W (300L)
- Pumpengruppe mit WILO Para 25/6 43-SC (180) und ÜSV (ist komplett zu)
- ERR, die aber immer voll aufgedreht sind
- FBH auf etwas über 100m² mit hydraulischem Abgleich
- Neigung steht auf 0,5 -1

Mir ist aufgefallen, das die Primärpumpe der Wärmequelle (Grundwasser-Pumpe) permanent mit 600W Leistung durchläuft - Was mein Verbrauch drastisch in die Höhe schnellen lässt. Und zwar ohne, dass der Verdichter anspringt. Im Warmwasserbetrieb schaltet die Primärpumpe (so wie es sein soll) bei der erreichten Solltemp. ab - Im Heizungsbetrieb nicht!
Woran könnte dies liegen? Jemand eine Idee?

7400 steht auf "2"
7401 ist nicht aufgeführt (Abhängigkeit von 7400)
7442 steht auf "70"
7470 steht auf "-30"
7471 steht auf "600"
7462 steht auf "1" (was auch immer dieser Parameter heisst)



Betriebsstunden Verdichter = 260h

Einschaltzeiten: 60

Verbrauch auf geeichtem Zähler (Installiert am 02.09.) = 630 kWh

Warmwasser-Soll = 50° bei Zeitprogramm: OBEN Mo.-So. 06:00-22:00

Pufferspeicher- und Heizen Zeitprogramme beide 24/7 auf NORMAL

Heizstab ist deaktiviert! JAZ Warmwasser 3,6 und Heizkreis 2 utopische 18,3







Die Grundwasser-Pumpe läuft munter weiter, und läuft, und läuft, und läuft.....

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 02.11.2020 19:54:23
0
3035438
Ok vergesst das, dass die Grundwasser-Pumpe nur bei Warmwasserbetrieb abschaltet. War eben unten im Heizungskeller und die Primärpumpe läuft trotzdem (Nur Warmwasser ist eingestellt)

Die Pumpe geht nur aus, sobald der Verdichter ausschaltet - und das sogar ziemlich zeitnah nach paar Sek. Ergo springt die Pumpe zwischendurch an und läuft dann bis zum nächsten Verdichterstart durch!
Meine Vermutung: Sobald die Solltemp. vom Speicher paar grad drunter liegt, bekommt der Primärkreis eine Anforderung mit 5%

Verfasser:
Papalf
Zeit: 02.11.2020 22:04:26
0
3035501
Hi, schau mal von der Tabelle mit den Sensoren eine Seite zurück auf den Timer. Dort steht ggf. drinnen wie lange die Primärpumpe noch läuft.
Eventuell sind auch ein paar Hinweise unter Integrale und im Zustandsautomat hinterlegt?

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 19:47:59
0
3035921
Unter Integrale sind alle Werte auf 0 gesetzt
Timer sind keine Aktiv

Unter Diagnose sind die Zustandsautomaten eigtl auch einwandfrei - Letzte Abfolge heute morgen um kurz nach 6 (Einschalthysterese erreicht). Passt soweit vom Zeitprogramm Warmwasser

Die Primärpumpe wird mit 5% angefordert (siehe Bilder) - Ich verstehe absolut nicht wieso/weshalb/warum? Das Signal kann ja nur vom PWM kommen.
Wie ist denn die Korrekte Einstellung für 7400 und 7401?





Verfasser:
WalterFE
Zeit: 03.11.2020 20:12:11
0
3035935
Und 5% entsprechen 600 W???
Oder hab ich was falsch verstanden ansonsten könnte es sein das die Pumpe nicht reguliert wird?

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 20:26:27
0
3035943
Anscheinend ja. Die Pumpe hat insgesamt nur 600W meine ich zu wissen. Die Pumpe wird nicht moduliert bzw. ist nicht drehzahlgeregelt.

Ich prüfe das mal über den Aktorentest

Verfasser:
elelom2
Zeit: 03.11.2020 20:28:50
0
3035947
Wie ist die Förderpumpe angeschlossen?
Laut Anleitung externes Schütz?
Wenn Primarpumpe via externem Schütz, macht eine Primarpumpe von 5% keinen Sinn.
Daher:Anlagenkonfiguration richtig???
Steht die ggf noch auf Sole-Betrieb?

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 20:35:52
0
3035956
Nachtrag: Bingo! Wenn ich im Aktorentest die Primärpumpe auf MAX stelle, werden 650W gezogen - auf MIN stehen 570W im Zähler auf der Uhr.

Sind wir der Sache nun auf der Spur? Es handelt sich übrigends um eine Grundfos. Keine Ahnung ob die stufig oder drehzahlgeregelt ist. Das weiss nur mein HB

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 20:39:33
0
3035959
Jepp, hab´s kontrolliert. Pumpe ist am Schütz angeklemmt.

Parameter 5043 (Leistung Primärquelle) steht auf "1"
Parameter 7030 (Auswahl Primärquelle) steht auf "0"
Parameter 7000 (Anlagenschema) steht auf "4"

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 20:58:09
0
3035972
Daher:Anlagenkonfiguration richtig???
Steht die ggf noch auf Sole-Betrieb?



Wo kann ich das kontrollieren? Hierzu hab ich in der Anleitung nichts gefunden

Verfasser:
Papalf
Zeit: 03.11.2020 21:12:08
0
3035977
Die interne Primärpumpe hat eine Drehzahlregelung via PWM Signal und wird bei 5% ca. 10 Watt Leistung aufnehmen. Die 570 Watt kommen sicher von der Tauchpumpe die vor einem Wärmetauscher läuft. Vermutlich ist sie auf dem gleichen Kontakt wie die interne Pumpe geklemmt. Der hat vermutlich eine Dauerspannung.
Die Tauchpumpe muss auf den Kontakt 211.1 in die Vitcal bei Einphasenanschluss bzw. via Schaltschütz bei 3 phasigen Anschluss.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 03.11.2020 21:27:22
0
3035993
Schade das hier ohne Saugheber gearbeitet wurde, das wird keine tolle Arbeitszahl werden mit der Pumpe :(

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 22:22:40
0
3036028
Du hast vollkommen Recht: Die knapp 600W kommen von der Grundwasser Tauchpumpe, die permanent mit der PrimärPumpe mitläuft.
Welche Aufgabe hat denn die PrimärPumpe? Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, es handelt sich bei der PP um die Tauchpumpe.

Ja ich weiß. Der HB (eigtl Brunnenbauer, der Heizungsbau mitmacht) wollte so wenig Arbeit wie möglich. Deswegen keine Saugheber Lösung. Schade ist aber leider nun so.

Danke für den Tipp mit der Anschlussbelegung. Ich werde es mal weiter geben, wenn er denn mal antanzt. Hier ist noch mehr im argen, was ausgebügelt werden muss.

Macht es denn Sinn, den 7400 von "2" auf "1" zu stellen oder lieber so lassen? Und 7401 ist komischerweise nicht aufgeführt.

Verfasser:
elelom2
Zeit: 03.11.2020 22:30:52
0
3036031
Primärpumpe macht Sinn, wenn mit einem Zwischenkreis gearbeitet wurde.
Trotzdem muss die Förderpumpe von der WP nach Bedarf geschaltet werden und darf nicht dauernd mitlaufen.
Wo ist denn das Schütz angeschlossen?
Ansonsten: ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Mach mal viele Bilder von allem inkl. Anschlüssen, lade die Bilder bei einem externem Dienstleister hoch (mein Favorit ist picr) und stelle die Links hier ein.

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 03.11.2020 23:35:45
0
3036061
Ich hab grad nochmal die Anschlussbelegung kontrolliert:

Die Tauchpumpe geht auf das Schütz und von da aus auf den Anschluss 211.1 zusammen mit einem Magnetventil <-- das widerrum an X2 (N) angeschlossen ist

211.2 ist nicht belegt

211.3 ist auch ein Kabel angeschlossen - kann ich aber nicht nachverfolgen
(laut Anschlussplan "Ansteuerung Heizwasser-Durchlauferhitzer")

Ich werd gleich mal paar Bilder knippsen

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 04.11.2020 00:32:40
0
3036073











Verfasser:
elelom2
Zeit: 04.11.2020 08:02:42
0
3036113
Wie sind die Einstellungen
-7400 (sollte mE auf 0)
-7414 (sollte mE auf 0%)

Hohe Schule wäre dann Umbau auf Frequenzumrichter für die Primärpumpe und Ansteuerung via 0-10V.

Jetzt hast du den Effekt, das deine WP schön runtermoduliert, aber die Förderpumpe dir die Bilanz verhagelt.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 04.11.2020 08:18:44
1
3036116
Wenn man den Modulationsbereich eingrenzen kann und die untere Grenze dabei deutlich anhebt wird die Wärmepumpe zwar öfter takten aber dafür steigt die Arbeitszahl.

Verfasser:
Papalf
Zeit: 04.11.2020 21:02:30
0
3036476
In der Soleleitung ist oben ein Strömungswächter und unten ein Magnetventil. Die Tauchpumpe muss also, auch mit Modulation mindestens die Schwelle (1500L pro h bei 6kW Heizleistung) vom Strömungsschalter schaffen sonst schaltet der Verdichter nicht ein. Am 211.1 scheint das Tauchpumpenschütz und das Magnetventil angeschlossen zu sein.
Die 5% Primärpumpenleistung ist nicht erklärbar, weil die Mindestdrehzahl in der Werkseinstellung 10% beträgt.

Vielleicht schalten beide Pumpen ab wenn die Adresse 7401:0 eingestellt wird. Wenn das nicht hilft dann, wie oben schon vorgeschlagen die 7400:0 einstellen.

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 07.11.2020 01:33:15
0
3037725
Ich hab nochmal mit meinem HB telefoniert:
Die Tauchpumpe (Grundfos) ist definitiv nicht modulierend. Kann also nur an/aus.

7401 ist nicht aufgeführt.
7400 steht aktuell auf "2"

Taucht 7401 auf wenn ich den 7400 auf ein bestimmten Wert umstelle, oder erkennt die WP dass das die Tauchpumpe nicht modulierbar ist?

Ansonsten soll ich den Wert von 5 auf 10% der Primärpumpenleistung anheben? Macht das Sinn?
Eigtl nicht oder irre ich mich

Verfasser:
elelom2
Zeit: 07.11.2020 08:33:13
0
3037747
Zitat von ReadyToRumble86 Beitrag anzeigen
Ich hab nochmal mit meinem HB telefoniert:
Die Tauchpumpe (Grundfos) ist definitiv nicht modulierend. Kann also nur an/aus.

War klar, daher der Gedanke einer Drehzahlregelung via externem Frequenzumrichter.
Welcher Typ von Grundfos ist es eigendlich?
Zitat von ReadyToRumble86 Beitrag anzeigen
Ansonsten soll ich den Wert von 5 auf 10% der Primärpumpenleistung anheben? Macht das Sinn?

Nein. Deine Solepumpe wird via Modbus auf 5% angesteuert. Daher ist der 230V Ausgang vermutlich daueraktiv und damit das Schütz für die Brunnenpumpe auch ständig angesteuert.
Ich weiss nicht, ob der Ausgang auch galvanischt getrennt wird, wenn die Ansteuerung auf 0% steht, kannst du ja mal versuchen.
Ansonsten würde ich 7400 auf 0 stellen. und wie weiter oben schon empfohlen die untere Modulationsgrenze anheben (Ich würde sie auf min 40% stellen)

Verfasser:
Papalf
Zeit: 07.11.2020 10:50:19
0
3037805
Vermutlich ist in der Kombination (Tauchpumpe und PWM-Primärpumpe) eine on/off Schaltung sinnvoll. Beide schalten dann mit 100% ein oder sind immer aus. (7400:00)

Da die Tauchpumpe die 10 fache Leistungsaufnahme hat, ist der Spareffekt mit drehzahlgeregelter PWM Pumpe für mich nicht erkennbar.

Verfasser:
ReadyToRumble86
Zeit: 08.11.2020 12:46:11
0
3038304
Wie sind die Einstellungen
-7400 (sollte mE auf 0)
-7414 (sollte mE auf 0%)


@elelom2
den Punkt 7414 gibt es nicht - Schreibfehler?

7400 hab ich nun auf 0 gestellt. Nach kurzer Zeit tritt der Fehler "Störung Strömungswächter" DF auf.

Zudem wie kann ich den unteren Modulationswert anheben? mir bleibt wahrscheinlich nichts anderes übrig, als die Taktrate mit diesem zu erhöhen - LEIDER

Verfasser:
Papalf
Zeit: 08.11.2020 16:42:36
0
3038457
Da ist doch ein Fehler drinnen. Es kann ja nicht sein, dass die Tauchpumpe rund um die Uhr läuft, um die Meldung DF (D6) zu unterdrücken.

Verfasser:
elelom2
Zeit: 08.11.2020 17:15:42
0
3038469
Zitat von ReadyToRumble86 Beitrag anzeigen
@elelom2
den Punkt 7414 gibt es nicht - Schreibfehler?


Bezogen auf die Vitotronic 200 Typ WO1C, siehe:


Ansonsten bitte mal genaue Angaben zu deiner WP und Steuerung machen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Primärpumpe läuft permanent ohne Verdichter
Verfasser:
elelom2
Zeit: 08.11.2020 17:15:42
0
3038469
Zitat:
...
@elelom2
den Punkt 7414 gibt es nicht - Schreibfehler?

Bezogen auf die Vitotronic 200 Typ WO1C, siehe:


Ansonsten bitte mal genaue Angaben zu deiner WP und Steuerung machen.
Weiter zur
Seite 2