Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Anlagenplanung von Öl auf Pellet + LWWP + PV
Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 15.11.2020 10:33:28
0
3042252
Hallo zusammen,
ich bin langsam ziemlich verzweifelt weil es anscheinend keine innovativen Heizungsbauer in der Region gibt.

Basisinformationen:
- Haus BJ 85, keine weitere Außendämmung aber Dach-Aufsparrendämmung.
- Ausbau mit Sanierung von 2 Personenhaus auf 2 Familienhaus (wir oben "Erw + 1 Kind)
- Neue 3fach Fenster sollen überall eingesetzt werden
- Fußbodenheizung überall
- Wohnraumerweiterung auf Doppelgarage (wird einen KFw40 Standard haben
- Derzeitige Ölheizung soll von Pelletheizung abgelöst werden (inkl. 1000Puffer mit Hygienbox??)
- 30 KwP PV geplant mit folgenden Erträgen laut PVGIS:
Anlage 1 install.kWp Ertrag
Nord 0,00 KWp 0,00 KWh
Süd 16 15.498
Ost 3 2.695
West 11 9.855
Gesamtertrag 30 28.048 --> Vielleicht bekommen wir auch noch 2-3 Module mehr drauf.

- Als Unterstützung hatte ich an eine "Geisha" gedacht die möglichst ausschließlich durch PV-Überschuss betrieben werden soll.--> was keiner "meiner" Heizungsbauer bauen könnte glaube ich
- Anschaffung E-Auto geplant (Pendelstrecke 150km pro Tag inkl. 2 Tage Homeoffice wo geladen werden sollte)

Energiebedarf laut Energiegutachten ca. 53254 KWh Wärme sowie 14000kwh Warmwasser. Keine Ahnung ob das stimmt. Dadurch das wir ja komplett umbauen und mehr Personen werden, kann m.E. der derzeitige Verbrauch nicht viel aussagen.

Haben mehrere Heizungsbauer angefragt und habe nach "betteln" auch 2 Angebote bekommen.
1) Peleo Optima 4-18kw + 1000l Schichtspeicher PS Plus für 26.096EUR netto (ST nochmals 16.000 EUR netto--> ich will aber keine SolarThermie!)

2) Fröling PE1 20KW 7´ + Brennwertwärmetauscher PE1 + Schichtspeicher 1000l für 29.000 EUR Netto + Buderus Logaplus Paket WPLS 2-4s 8,4kw für 8000EUR Netto wobei wir das Aufstellen mit Fundament draussen noch selbst machen müssten.

Leider ist keiner auf meine Hinweise mit der Panasonic Geisha eingegangen. Bin ziemlich frustriert. Kann mir jemand etwas zu der grundsätzlichen Anlagenplanung sagen? Was brauche ich an Komponenten um das so zu realisieren? Wäre auch bereit dafür zu zahlen. Habe das Gefühl mit der derzeitigen Auftragslage wird man nur abgezockt...

Danke für die Hilfe im Voraus!
Viele Grüße Robert

Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.11.2020 10:39:00
0
3042257
Wie groß ist denn dieses Zweifamilienhaus mit ÜBER 5000 Liter Ölverbracuh im Jahr??
WAS ist die errechnete Heizlast? WOZU 1000 Liter Puffer wenn es keine kostenlose Energie gibt??

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 15.11.2020 11:31:55
0
3042309
Hallo Schorni,
Beheizte Grundfläche 320qm
Hüllfäche 836qm
Volumen 1200m3
Normaussentemp in 84556 sind -12°C

Wo genau finde ich die Heizlast im Energieausweis? Nutzengergiebedarf 30360kwh?!

Der grosse Speicher wurde uns empfohlen damit die Pelletheizung nicht so oft angehen muss. Zusätzlich hätte ich es jetzt mit der LWWP über PV als Speicher gesehen?! Nicht sinnvoll?

Estrich ist leider nicht stark um ihn als Speicher nutzen zu können.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 15.11.2020 11:44:11
0
3042327
Die Schwiegereltern benötigen derzeit (vor Fenstersanierung und Ausbau) ca. 2500l Öl sowie 5 Ster Holz womit sie die Wohnküche heizen in der sie sich ausschliesslich aufhalten. Der Rest des Hauses ist quasi immer kalt.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 15.11.2020 12:01:12
0
3042343
Also wenn ich die Heizlast über: groben HeizlastBerechnung könntest Du vielleicht die m2-Verbrauch mal Wohnfläche rechnen und das ganze durch 2000

Endenergiebedarf laut Heizungsbauer bei Pelletheizung: 96kwh/qm * 320qm = 30720 ./. 2000 = 15,36kw

Berücksichtig ist natürlich nicht das die Schwiegereltern unten weiterhin viel mit Holz machen werden. Also eher niedriger anzusetzen.

PV Unterstützung über LWWP ist auch nicht drin. Weiß aber nicht wie man das unterbringt da ich natürlich auch ein warmes Haus haben möchte auch im Winter wenn mal die Sonne ein paar Tage nicht scheint.

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 15.11.2020 17:27:20
1
3042488
Ich weiß nicht warum Ihr so umständlich plant. Ein Pelletkessel bei dem nicht ein Teil der Wartungsarbeiten selbst erledigt werden kann entwickelt sich zum Kostengrab, das habt Ihr euch bestimmt gut überlegt. Und dass die Schwiegereltern weiter mit Holz zuheizen kann sich auch von heute auf morgen erledigen. Wenn das ganze Haus Fb- Heizung hat würde ich zwei Wärmepumpen aufstellen, alleine schon aus Abrechnungsgründen wenn mal ein Teil vermietet werden soll oder muss. PV kann trotzdem genutzt werden, wie man es aufteilt bleibt jedem selbst überlassen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.11.2020 17:37:39
0
3042497
Alllsooo, den Teil "BJ 85" kannst nach meiner Erfahrung absolut sicher mit 50W/m² kalkulieren, mit der Aufsparrendämmung UND den neuen Fenstern sicher mit 45, gar 40W/m² pauschal. Dann kommt ja der Anbau dazu, der aber ja eh hochwärmegedämmt ist UND der nimmt ja dem Bestand die Anbau-Außenwandfläche als Abkühlfläche weg, verringert also dessen Verluste. Ich-würd-sagen "mit 15kW haste hier alles gut versorgt".

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 16.11.2020 11:25:34
0
3042835
Zitat von Buddy5 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht warum Ihr so umständlich plant. Ein Pelletkessel bei dem nicht ein Teil der Wartungsarbeiten selbst erledigt werden kann entwickelt sich zum Kostengrab, das habt Ihr euch bestimmt gut überlegt. Und dass die Schwiegereltern weiter mit Holz zuheizen kann sich auch von heute auf morgen[...]


Ganz einfach: Weil wir keine Ahnung haben - muss ich so ehrlich eingestehen. Habe zwar mittlerweile gefühlt 500h damit zugebracht dieses Forum leerzulesen aber Profi bin ich damit leider immer noch nicht.

Ein weitere Variante wäre es LWWP als Primärsystem zu machen (kostet dann aber auch gleich viel mehr als die kleine Geisha. Zusätzlich dann einen wasserführenden Kamin bei uns im Wohnzimmer der im der Fussbodenheizung Rücklauf hängt für die ganz kalten Tage?! Kamin wollte ich eh weil ich ihn schön finde - hängt ein wenig vom Budget noch ab... Oder was meinst du?

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 16.11.2020 11:28:26
0
3042836
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Alllsooo, den Teil "BJ 85" kannst nach meiner Erfahrung absolut sicher mit 50W/m² kalkulieren, mit der Aufsparrendämmung UND den neuen Fenstern sicher mit 45, gar 40W/m² pauschal. Dann kommt ja der Anbau dazu, der aber ja eh hochwärmegedämmt ist UND der nimmt ja dem Bestand die[...]


Aktuell ist der erste Stock nicht einmal richtig verputzt sondern unter der Holrverschalung (Bayrisches Haus halt) befindet sich der blanke Stein. Das würden wir aber noch in den nächsten Jahren anfassen. Komplette Dämmung wäre uns aber zu teuer und auch wegen des Raumklimas nicht angestrebt.

Anbei ist über der Doppelgarage, Ist also nicht gleich 25% der Fläche sondern viel weniger. Aber mit 15kw sollte es passen.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 16.11.2020 11:31:17
0
3042837
Zitat von Buddy5 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht warum Ihr so umständlich plant. Ein Pelletkessel bei dem nicht ein Teil der Wartungsarbeiten selbst erledigt werden kann entwickelt sich zum Kostengrab, das habt Ihr euch bestimmt gut überlegt. Und dass die Schwiegereltern weiter mit Holz zuheizen kann sich auch von heute auf morgen[...]



Würden ja nicht zwei komplette Heizungen verbauen wollen sondern es über "Wärmedurchlaufesser" regeln...

Also wäre deine Idee dann zwei Geishas mit jeweils separaten Schichtspeicher zu betreiben??

Sorry, bin langsam ein wenig drüber weil es gefühlt 1000 Möglichkeiten gibt und noch mehr Meinungen dazu ;)

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 19.11.2020 18:08:30
1
3045871
Es war schon immer so dass man sich mit 5 Leuten unterhält und anschließend gefühlt 7-8 Meinungen mitnimmt. Und wenn Ihr keine Ahnung habt ist dieses Forum ein guter Ort um sich Wissen anzueignen und auch zu hinterfragen. Auch wenn mal ein Kollege einen schlechten Tag hatte und die Antwort etwas sarkastisch ausfallen könnte muß man dies mit Humor sehen.
Ich bin schon davon ausgegangen dass Ihr mit einem Pelletkessel das komplette Haus heizen wollt. Meine Erfahrung sagt aber auch dass das Zuheizen mit einem Ofen zeitlich begrenzt ist. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung und war froh als jemand Holz und Kohlen abgeholt hat und ich mich darum nicht auch noch kümmern musste. Wie schätzt Ihr eure eigenen handwerklichen Fähigkeiten ein, wäre eine Kesselreinigung und kleinere Reparaturen am Pelletkessel möglich? Muss man damit rechnen das eventuell mal eine Wohnung vermietet wird? Davon hängt eine Empfehlung ab. Wenn die Wohnungen mal getrennt abgerechnet werden müssen dann 2 LWWP, ist das einfachste, mit dem Ofen kann man auch hier zuheizen (die Hydraulik muss natürlich passen).

Verfasser:
schorni1
Zeit: 19.11.2020 18:37:36
1
3045891
Aber für WAS is denn nun der mega-riesen-1000 Liter Puffer wenn es keine kostenlose oder Abfall-Energie gibt?? War da Abverkauf beim Großhändler und der musste weg??

Komplette Dämmung wäre uns aber zu teuer und auch wegen des Raumklimas nicht angestrebt.

Quatsch, das ist unbegründet. Die Behaglichkeit VERBESSERT sich ja durch die Dämmung!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 19.11.2020 19:49:29
0
3045951
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
... Ölheizung soll von Pelletheizung abgelöst werden (inkl. 1000Puffer mit Hygienbox??) ...
Warum Pelletskessel? Wozu Puffer?

Ihr habt doch komplett Fußbodenheizung!

Bestimmt ist zudem auch auf'm Grundstück ausreichend Möglichkeit zur Erschließung einer Erdwärmequelle vorhanden!

Wat is'n überhaupt ne Hygienbox?

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 09:12:00
0
3046136
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Aber für WAS is denn nun der mega-riesen-1000 Liter Puffer wenn es keine kostenlose oder Abfall-Energie gibt?? War da Abverkauf beim Großhändler und der musste weg??

Komplette Dämmung wäre uns aber zu teuer und auch wegen des Raumklimas nicht angestrebt.

Quatsch,[...]


Großer Schichtspeicher empfehlen uns halt alle weil angeblich sinnvoll in Verbindung mit Pelletheizung...?!

Über die PV it 30kwP kommt natürlich schon Energie runter die ich nutzen möchte. ua. 70% Regel zu umgehen. Nicht sinnvoll?

Dämmung draußen würde uns halt richtig viel kosten...

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 09:16:00
0
3046139
Zitat von Buddy5 Beitrag anzeigen
Es war schon immer so dass man sich mit 5 Leuten unterhält und anschließend gefühlt 7-8 Meinungen mitnimmt. Und wenn Ihr keine Ahnung habt ist dieses Forum ein guter Ort um sich Wissen anzueignen und auch zu hinterfragen. Auch wenn mal ein Kollege einen schlechten Tag hatte und die Antwort etwas[...]


Danke dir! Die Schwiegereltern heizen damit seit 30 Jahren zu und der Schwager auf dem Nachbargrundstück hat nur Stückholzheizung wasserführend plus PV. Daher wenig Risiko :-) Kleinere Rupturen und Pflege machen wir selbst.

Wenn die Eltern mal nicht mehr sind, dann würden wir evtl. runterziehen und oben vermieten - oder die Tochter nutzt es. Aber die Eltern sind erst 63... Die FBH wäre so geplant das Wärmezähler nachgerüstet werden könnten wir eine Trennung.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 09:17:35
0
3046140
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
[...]
Warum Pelletskessel? Wozu Puffer?

Ihr habt doch komplett Fußbodenheizung!

Bestimmt ist zudem auch auf'm Grundstück ausreichend Möglichkeit zur Erschließung einer Erdwärmequelle vorhanden!

Wat is'n überhaupt ne Hygienbox?


Grundwasser ist zu tief und Grundstück bietet keine Möglichkeit für Erwärme (Schuppen plus grosser Obstbaumbestand. Hygienbox ist der Wärmetauscher am Schichtspeicher für Warmwasser.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 20.11.2020 09:27:40
0
3046148
Was ist mit Tiefenbohrung für eine Sole-Wasser-Wärmepumpe?

Bei Ausbau des vorhandenen Ölkessels und Installation von Wärmepumpentechnik gibt's auch für die Erschließung einer Erdwärmequelle 45% der förderfähigen Investitionen vom BAFA zurück!

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 09:43:47
0
3046161
Also mein Energieberater rät klar von WP ab da wir aufgrund der Größe und der schlechten Dämmung min. 35-27°C Vorlauf in der FBH bräuchten. Dazu wäre ein möglichst grosser Schichtspeicher am besten... Er hat mir jetzt noch ein paar Berechnungen gemacht. Verstehe leider gar nicht warum der Energiebedarf je nach Heizungsart so unterschiedlich ist. Verusche mal die Sachen zu verlinken.
Fall 1. LWWP: 25KW LWWP
Fall 2. Pellet only 18kw
Fall 3. Pellet plus 6kw LWWP

--> Der link führt zu den Berechnungen die ich dazu habe.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 20.11.2020 11:18:51
2
3046226
Kannst Du die Berechnungen auch mal so bereitstellen, dass die ohne eine Registrierung sichtbar sind. MS bekommt von mir keine persönlichen Daten!

Einem Energieberater der von 25 kW LWWP faselt, von Schichtenspeicher blubbert und zudem bei FBH mit <40 Grad Vorlauftemperaturbedarf von Wärmepumpentechnik abrät, dem würde ich persönlich aber nicht wirklich trauen!

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 11:28:37
0
3046232
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Was ist mit Tiefenbohrung für eine Sole-Wasser-Wärmepumpe?

Bei Ausbau des vorhandenen Ölkessels und Installation von Wärmepumpentechnik gibt's auch für die Erschließung einer Erdwärmequelle 45% der förderfähigen Investitionen vom BAFA zurück!


Leider liegt das Haus sehr ungünstig und wir müssten 160m(?) tief bohren.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 11:30:21
0
3046236
Hihi, darum bin ich ja auch hier im Forum und Frage um Hilfe. Das klingt für mich auch alles nicht nachvollziehbar. Bin froh um jeden etwas Licht ins Dunkle bringt.

Google Drive verlangt auch eine Anmeldung?! Könnte es noch per email schicken?!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 20.11.2020 11:50:27
0
3046256
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
Leider liegt das Haus sehr ungünstig und wir müssten 160m(?) tief bohren.
Was ist das für eine ungünstige Lage des Hauses?

Woher hast das Wissen der erforderlichen Tiefe einer Erdwärmesondenbohrung?

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 20.11.2020 12:04:47
0
3046277
Einer der Heizungsbauer meinte das. Nachbarn hätten das wohl mal angefragt. Haus liegt auf einem Hügel.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 20.11.2020 12:40:07
1
3046301
Mit dem Pelleter wirst du um die 5t brauchen, je nach Gewohnheiten und wieviel zugeheizt wird.
Wozu dann noch ne Wärmepumpe.

Oder auch umgekehrt : wenn du eh PV machst und das Haus ne Wärmepumpe zulässt, warum dann noch nen Pelleter, der mit Puffer und Lager auch um die 25.000 kosten wird.

Eins von beidem reicht doch :-)

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 20.11.2020 13:38:36
0
3046332
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
Einer der Heizungsbauer meinte das. Nachbarn hätten das wohl mal angefragt. Haus liegt auf einem Hügel.
Warum verlässt Du dich bei solch wichtigen Punkten auf "Hörensagen" und lässt dir nicht von einem Fachbetrieb für ein Sole-Wasser-Erdwärmepumpensystem mit Tiefensonde ein Angebot unterbreiten?

Aktuelle Forenbeiträge
Didi-MCR52 schrieb: Der Kessel ist soweit ich das sehe noch kein Brennwertkessel,...
Alien45 schrieb: Genau, das gilt dann auch für den Tagbetrieb. Merke: Wärmebedarf...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Anlagenplanung von Öl auf Pellet + LWWP + PV
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 20.11.2020 13:38:36
0
3046332
Zitat:
...
Einer der Heizungsbauer meinte das. Nachbarn hätten das wohl mal angefragt. Haus liegt auf einem Hügel.Warum verlässt Du dich bei solch wichtigen Punkten auf "Hörensagen" und lässt dir nicht von einem Fachbetrieb für ein Sole-Wasser-Erdwärmepumpensystem mit Tiefensonde ein Angebot unterbreiten?
Weiter zur
Seite 2