Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Verständnisfrage FBH - Haus wird nicht mehr warm recht warm
Verfasser:
zmaier
Zeit: 20.11.2020 16:44:45
0
3046431
Hallo,

ich habe eine Verständnisfrage zu meiner Heizung.
Es handelt sich um eine Junkers Brennwert Therme BJ 2003 mit TA250, im gesamten Haus FBH (ca. 130m²). Haus wurde gebraucht gekauft, ich hab leider nicht mehr Daten, geschweige denn irgendwelche Heizkreislaufberechnungen etc.
Ich kann aktuell alle VL und RL Temperaturen mitmessen und die elektrische Leistungsaufnahme der gesamten Heizung (inkl.Pumpe)

Wenn ich auf Dauerheizen gehe taktet die Heizung die VL Temperaturen obwohl die Zimmertemps noch nicht wirklich hoch sind (21°C) ?
Wenn die VL TEmp 42°C hat, der RL 23, die Pumpe voll läuft und die Heizung (Flamme) aus ist.
Dann müsste doch nach kurzer Zeit die VL Temperatur stark sinken, oder versteh ich da was nicht?
Ich hab jetzt die Pumpe auf max gestellt (Stufe 3), aber da ändert sich am Bild nichts.
Kann es sein, dass die Pumpe defekt ist, zwar auch unwahrscheinlich weil

Ich habe jetzt auch die Leistung der gesamten Heizung mitgemessen (Heizung+Pumpe+Regler). Es schaut so aus, als ob die Pumpe immer mit ca. 100W (ganz schön viel) läuft und die Therme ebenfalls ca. 100W braucht. 
Bild

Hier ein Bild der verrohrung selbst, wozu ist eigentlich der graue Block da :) Ich weiß, blöde Frage :)
Bild

Schöne Grüße und bleibts gesund!

Martin

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 20.11.2020 16:47:56
1
3046433
Hallo,

seh keine Bilder

Hat die Pumpe hinten zentral eine Schraube?
Schon mal geschaut, ob die Pumpe auch dreht?



MfG

Verfasser:
zmaier
Zeit: 20.11.2020 16:51:03
0
3046436
Mit den Bildern ist was schief gelaufen :) Habs jetzt hoffentlich hinbekommen.
Die Pumpe hat vorne zentral eine große Schraube, ist eine Grundfos.
Kann ich die SChraube einfach aufschrauben? Was ist dahinter :)

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 20.11.2020 17:19:51
1
3046456
Hallo,

wenn du die Schraube öffnest, sieht man die Motorwelle (kommt aber ein wenig Wasser raus).

Mach da mal auf und schau, ob die Pumpe dreht

Hat das Gerät intern auch noch eine Pumpe?


MfG

Verfasser:
zmaier
Zeit: 20.11.2020 17:20:31
1
3046457
Ich hab die Schraube mal aufgemacht.
Bei Stellung 1 dreht sich nichts, wenn ich mit einem Schraubendreher auf die Welle drücke, gibt die nach? Ist das normal.
Stellung 2 und 3 dreht sie sich. aber mir kommt vor, da ist nicht recht viel Druck dahinter.
Es läuft etwas Wasser raus, ist das schlimm?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 20.11.2020 17:25:14
1
3046462
Wenn Du die Welle mit nem Schraubendreher anhalten kannst dann isse hin.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 20.11.2020 17:56:30
1
3046481
Hallo,

das Wasser ist nicht das Problem

Wie Dom schon sagt, dürfte die Pumpe im Popo sein.
Wahrscheinlich nur deren Kondensator

MfG

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 20.11.2020 17:58:27
4
3046483
Tausch dürfte nicht so einfach sein..
Der Erbauer der Anlage war mit den Absperreinrichtungen genauso großzügig wie mit der Rohrdämmung

Verfasser:
zmaier
Zeit: 20.11.2020 20:32:56
1
3046585
Danke euch, auch wenns "nur" der Kondensator ist, ich denke eine energiesparendere Pumpe wird sich nach kurzer Zeit bezahlt machen.
Absperrhähne sind nicht vorhanden, stimmt. Aber ist die Verschraubung gleich vor und nach der Pumpe nicht extra eine Pumpen-Anschlussgarnitur, also mit integrierten Kugelhahn?

Und - Rohrisolierung hab ich schon gekauft, aber wie bei vielm zur Zeit- es fehlt nur mehr die Zeit dafür :)

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 21.11.2020 18:34:00
1
3047072
Ich würd erst einmal den Kondensator der grundfos Pumpe erneuern (2,5 oder 3 µF) !

Dass sich die HE Pumpe in KURZER Zeit rentiert ist auch so ein Märchen der Firma Grundfos, bei einem Listenpreis von ab 280 € in etwa 5 Jahren (bei Dauerlauf), wenn sie nicht vorher die Grätsche macht (durch Magnetit und andere unapetitliche Dionge im Heizungswasser) !

Verfasser:
martinwall
Zeit: 21.11.2020 18:48:34
2
3047080
Zitat von zmaier Beitrag anzeigen
Danke euch, auch wenns "nur" der Kondensator ist, ich denke eine energiesparendere Pumpe wird sich nach kurzer Zeit bezahlt machen.
Absperrhähne sind nicht vorhanden, stimmt. Aber ist die Verschraubung gleich vor und nach der Pumpe nicht extra eine Pumpen-Anschlussgarnitur, also mit[...]


20K Spreizung und > 40°C VLT bei FBH? Ist die FBH evtl. tot gedrosselt? Das ist doch ne Cerapur, oder? Die kann doch modulieren. Und der TA250 ist AT - geführt. Ist da auch ein Fühler dran? Ist die Heizkurve eingestellt?

Grüße

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 21.11.2020 18:55:54
1
3047086
Hallo Martin,

Zitat von zmaier Beitrag anzeigen

Bei Stellung 1 dreht sich nichts, ..



Ich denke, das ist eindeutig, oder?



MfG

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.11.2020 19:02:21
0
3047089
Was sagt ihr denn zur hydraulischen Weiche?

Verfasser:
martinwall
Zeit: 21.11.2020 19:18:03
2
3047099
Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

Zitat von zmaier Beitrag anzeigen
[...]



Ich denke, das ist eindeutig, oder?



MfG


Ja, schon. Die Leistungsaufnahme der Pumpe hat er mit 100W gemessen und sie dreht sich in Stellung 2 + 3. Da würde ich noch mal genauer hin schauen, es seid denn er kann den Kondensator selber tauschen. Das wäre dann einen Versuch wert.
Normalerweise hat die Cerapur ne interne Pumpe. Hab ja selber eine, etwa gleiches BJ. Und einen Mischer braucht sie auch nicht bei nur einem Heizkreis. Also würde ich das ganze Gedöns raus werfen :-))

Grüße

Verfasser:
martinwall
Zeit: 22.11.2020 02:11:16
0
3047250
Dann braucht es keine neue Pumpe und um die 200Kwh/a Strom sind eingespart. Die Therme kann dann das machen wofür sie gebaut wurde: effizient warm. Incl. Modulation und Brennwertnutzen.

Vom Bild her würde ich sagen es ist eine ZSBR

Grüße

Verfasser:
zmaier
Zeit: 22.11.2020 17:50:08
0
3047721
Hallo zusammen,

ich hab nachgeschaut, es ist eine ZSBR 7-25 mit TA270, Aussentemperatursensor ist vorhanden und wird im TA270 auch angezeigt, Warmwasserspeicher ist ein SO 160-1
Heizkurve ist eingestellt mit Fußpunkt 22° und Endpunkt 50°C.
Fußpunkt = 20°C und Endpunkt=-15°C Außentemp.
Ich versteh leider von der ganzen Heiztechnik nichts.
Was heißt modulierter Betrieb? Ich versteh die hydraulische Weiche nicht, warum ist die da. Ich hab mir den Link durchgelesen, aber leider nicht viel verstanden :) Falls das zu kompliziert zu erklären ist, macht nix. Ich will, muss aber nicht alles wissen :P

Zu den Heizkreisen, ich habe 2 Heizverteiler, einer im OG (10 Heizkreise), einer im EG (3 Heizkreise).
Die VL-Leitung fürs EG geht direkt links neben der Pumpe und dem Mischer runter zum Boden. Dort ist auch der Vertiler.

Aber für die Heizung ist das nur ein Heizkreislauf, ist ja auch nur eine Heizkreislauf, oder?
Warum hat dann der Vorbesitzer eine Mischer und Pumpe verbauen lassen wenn mas net braucht? Vorteile? Nachteile?

Ich habe eine neue Pumpe bestellt Alpha3 kostet 230€. Die kann zumindest laut Beschreibung mir auch beim hydraulischen Abgleich helfen. Ich denke da passt auch einiges nicht.

Tja es gibt immer was zu tun :)

Schöne Grüße und bleibt gesund!

Martin

Verfasser:
martinwall
Zeit: 22.11.2020 18:10:30
0
3047741
Zitat von zmaier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich hab nachgeschaut, es ist eine ZSBR 7-25 mit TA270, Aussentemperatursensor ist vorhanden und wird im TA270 auch angezeigt, Warmwasserspeicher ist ein SO 160-1
Heizkurve ist eingestellt mit Fußpunkt 22° und Endpunkt 50°C.
Fußpunkt = 20°C und Endpunkt=-15°C[...]


Modulierender Betrieb sieht so aus:
Bild

Das ist von gestern.Du siehst, die Therme läuft ( bis auf die WW - Bereitung in der Mitte ) durch.

Grüße

Verfasser:
zmaier
Zeit: 23.11.2020 15:23:46
0
3049282
Blöde Frage, aber wenn ich Mischer, Hyd. Weiche und externe Pumpe nicht brauche, warum wurde das vom Vorbesitzer beauftragt und eingebaut?
Kostet ja nur Geld und wird anscheinend nicht benötigt?

Ich kann ihn leider nichr mehr fragen und er das damals eingebaut hat weiß ich auch nicht :(

Verfasser:
martinwall
Zeit: 23.11.2020 15:43:34
0
3049297
Zitat von zmaier Beitrag anzeigen
Blöde Frage, aber wenn ich Mischer, Hyd. Weiche und externe Pumpe nicht brauche, warum wurde das vom Vorbesitzer beauftragt und eingebaut?
Kostet ja nur Geld und wird anscheinend nicht benötigt?

Ich kann ihn leider nichr mehr fragen und er das damals eingebaut hat weiß ich auch[...]


Das kann Dir wahrscheinlich niemand sagen.Ich weiß nur, daß Dein Gerät keine Mindestumlaufwassermenge benötigt. Du solltest auch schauen, ob unter der Therme zusätzlich ein Überströmventil eingebaut ist.

Grüße

Verfasser:
martinwall
Zeit: 23.11.2020 23:45:25
0
3049657
Kannst Du den Durchfluss der einzelnen Heizkreise ablesen? Hast Du Einzelraumregler?

Grüße

Verfasser:
zmaier
Zeit: 24.11.2020 07:09:32
0
3049700
Hallo,
nein Durchfluss kann ich leider nicht messen, es sind "nur" Thermometer in jedem Heizkreis jeweils VL und RL vorhanden. Gibts da was zum Nachrüsten? Denke das wird schwierig. Mit der neuen Pumpe, die hoffentlich bald kommt, gibts dann auch den Durchfluss (zumindest den Gesamtdurchfluss).

Überströmventil werde ich heute mal suchen gehen :)
sG
Martin

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.11.2020 09:15:14
1
3049764
Ich persönlich würde an Deiner Stelle keine neue Pumpe kaufen!

Lass die vorhandenen überflüssigen Bauteile aus der Hydraulik eliminieren!

Die defekte Pumpe, den Mischer und die hydraulische Weiche braucht es nicht.

Einfach Vor- und Rücklauf der Gasbüchse direkt an die hausinternen wasserführenden Wärmeaustauschflächen anklemmen.

Danach den TA (https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/2711/Thermischer-Abgleich) durchführen. 👍


Verfasser:
zmaier
Zeit: 24.11.2020 09:57:52
0
3049804
Das sieht so schön einfach aus, das gefällt mir :) Ich werd mir überlegen ob ich da nicht einen Bypass einbauen lasse, Kugelhahn kostet nicht viel, dann könnte man den roten Teil ein/aus-schalten.

3 Fragen hätt ich noch :

1) Für mich,weils mich interessiert, was macht der rot eingekreiste Teil? Ich versteh diese hydraulische Weiche und den Mischer nicht wirklich.
Mischer bedeutet, die Therme liefert höhere Temperaturen und der Mischer reduziert/regelt diese auf die gewünschte Vorlauftemperatur, aber das könnte die Therme ansich auch schon machen. Also die gewünschte Vorlauftemp direkt liefern?
Hydraulische Weiche-keine Ahung.

2) Es sind bei mir 2 Geschosse zu Heizen, rein theoretisch könnte ich das EG und OG getrennt mit unterschiedlichen VL Temperaturen versorgen? Wie und ob das Sinn macht weiß ich nicht, aber mit der vorhanden Technik (umverrohren vorausgesetzt) würde das machbar sein?

3) WW Versorgung ist davon völlig unabhängig? Wenn WW benötigt wird, liefert die Therme dann 60°C Warmwasser und z.B. 35°C VL Temp für die Heizung?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.11.2020 10:07:33
0
3049810
Der Trinkwassererwärmer / Warmwasserspeicher ist links unten im Bild zu erkennen.

An den in diesem Behälter integrierten Rohrwärmetauscher müsste je eine Leitung für Vor- und Rücklauf vom wanhängendem Gaswärmeerzeuger führen.

Ist dem so?

Zitat von zmaier Beitrag anzeigen
... sieht so schön einfach aus, das gefällt mir :) Ich werd mir überlegen ...

... könnte die Therme ansich auch schon machen. Also die gewünschte Vorlauftemp direkt liefern?
Ja, absolut. Dann brauchst insgesamt zudem weniger Strom bei Betrieb der Heizung! 😉

Verfasser:
OldBo
Zeit: 24.11.2020 11:25:10
1
3049865
.... und sie würde im Brennwertbereich arbeiten, was die hydraulische Weiche verhindert.

Der TE sollte einmal die angebotenen Links lesen >((

Aktuelle Forenbeiträge
Didi-MCR52 schrieb: Der Kessel ist soweit ich das sehe noch kein Brennwertkessel, kann also nicht beliebig weit runter. Zudem hat die Anlage keinen Mischer. Wenn man nur eine geringe Temperatur im Haus fahren will, sehe...
Alien45 schrieb: Genau, das gilt dann auch für den Tagbetrieb. Merke: Wärmebedarf immer über die Anlage regeln. Ausnahmen sind Räume, die man wenig nutzt und die nicht so warm werden sollen, da kann man dann mit den...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Wasserbehandlung mit Zukunft
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik

Verständnisfrage FBH - Haus wird nicht mehr warm recht warm
Verfasser:
OldBo
Zeit: 24.11.2020 11:25:10
1
3049865
.... und sie würde im Brennwertbereich arbeiten, was die hydraulische Weiche verhindert.

Der TE sollte einmal die angebotenen Links lesen >((
Weiter zur
Seite 2